Barrick Gold


Seite 1 von 1204
Neuester Beitrag: 12.04.24 16:54
Eröffnet am:27.05.11 10:53von: depescheAnzahl Beiträge:31.084
Neuester Beitrag:12.04.24 16:54von: aramedLeser gesamt:7.954.818
Forum:Börse Leser heute:894
Bewertet mit:
58


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1202 | 1203 | 1204 1204  >  

668 Postings, 4827 Tage depescheBarrick Gold

 
  
    #1
58
27.05.11 10:53

der primus und profiteur von heute und in zukunft !!!

mioinvestor depesche hat heut erste position von 1000 stück gekauft zu 33,35€ !!!

 

 
30059 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1202 | 1203 | 1204 1204  >  

15902 Postings, 1479 Tage 0815trader33$GOLD und Co

 
  
    #30061
1
13.03.24 17:12
obiges Video ...... Leute mit Glaskugel ?  wow  ......  schön wäre es *G*  

260 Postings, 4105 Tage TurbobabaHebel

 
  
    #30062
13.03.24 18:03
Das Wichtigste ist auf jeden Fall, immer schön wehleidig jammern, dass ja nur der Hebel nach unten da ist.

Und bloß nicht registrieren und anerkennen, wenns mal gut läuft
(heute z. Zt: Gold +0,71 % , Barrick +2,05 % = Hebel fast 3, nach oben).  

77 Postings, 118 Tage cenofiHKCM

 
  
    #30063
1
13.03.24 18:42
Ich schau mir die Analysen von HKCM gerne an. Sind nachvollziehbar und auch oft richtig. Aber auch manchmal ziemlich daneben. Z.B. ihre Analyse von Rolls Roce im März (?) letzten Jahres. Ansage war ein starker Drawdown und dann ging es im Anschluss des Videos bis heute fast 200 % hoch. Aber das soll nichts gegen die Leute und ihre Interpretationen heißen. Beruht halt alles auf Wahrscheinlichkeiten und subjektive Interpretation. Und sie sind offen und ehrlich bei ihren Analysen.
Allerdings versteh ich ihre Analyse zu Gold auch nicht richtig. Sie lassen ihre fünfte Welle bis zum jetzigen Kurs laufen und erwarten jetzt  eine dreiteilige Korrekturbewegung. Nach meinem Verständnis der Elliot-Wellen Theorie passen aber dann Welle 2 und 3 nicht richtig. Man kann es auch so interpretieren, dass das Top der Welle drei bei ca. 2300 $ liegt und das Ende der fünften Welle im Bereich von 2400 $ liegt. das wäre meine Interpretation (siehe Chart im Daimler-Forum post 36247). Wenn da ein Denkfehler ist, seid so nett und zeigt ihn mir.
 

1965 Postings, 3201 Tage silfermanHKCM

 
  
    #30064
1
15.03.24 09:49
Die Chartanalyse von Herrn Hopf ist perfekt durchdacht und nachvollziehbar. Die Minenwerte haben die anstehende Korrektur schon zum größten Teil eingepreist und werden auch bei noch weiter steigendem Goldpreis (bis zum Top 2300$) nicht nach oben ausbrechen. Einen Barrick Kurs von 17,50$ halte ich für möglich beim Goldkurs von 2300$. Der Ausbruch über 18,50$ wird wohl ausbleiben.  

15902 Postings, 1479 Tage 0815trader33$GOLD NYSE

 
  
    #30065
1
16.03.24 18:02
Wolfe Wave Pattern ?  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_zu_2024-03-16_18-01-07.png (verkleinert auf 36%) vergrößern
bildschirmfoto_zu_2024-03-16_18-01-07.png

1691 Postings, 2531 Tage xy0889Gold weiterhin bei rund 2150 Dollar

 
  
    #30066
20.03.24 16:30
und hier ... Tote Hose ... Oje ...  

607 Postings, 584 Tage portnoidiese witzkurse

 
  
    #30068
1
21.03.24 09:55
bald Geschichte  

15902 Postings, 1479 Tage 0815trader33$GOLD läuft .........

 
  
    #30069
21.03.24 14:38
John „Hannibal“ Smith : "Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert " :-)  

15902 Postings, 1479 Tage 0815trader33Better Times Are Ahead for Barrick Gold

 
  
    #30070
22.03.24 10:47
Better Times Are Ahead for Barrick Gold
The miner should perform well in 2024 with higher gold production and prices
link:
https://www.gurufocus.com/news/2385286/...-are-ahead-for-barrick-gold
21 hours ago

Summary
Barrick's net earnings rose from a loss of $735 million, or $0.42, in the same period last year to a profit of $479 million, or $0.27 per diluted share,
During the fourth quarter, 1,054K oz of gold (1,042K oz sold) and 113 Mlbs of copper (117 Mlbs sold) were produced at a gold price of $1,971/oz.

 

77 Postings, 118 Tage cenofiSehr interessantes Interview

 
  
    #30072
02.04.24 21:47
zu Gold und Goldminen in den politischen Kontext gebracht.

 

20135 Postings, 983 Tage Highländer49Barrick Gold

 
  
    #30073
03.04.24 10:30
Der Goldpreis ist auf ein neues Allzeithoch gestiegen, getrieben von mehreren positiven Faktoren. Doch wie sieht es bei der Barrick Gold-Aktie aus? Dürfen Anleger bei dem Titel ebenfalls mit einem Anstieg rechnen?
https://www.finanznachrichten.de/...ch-was-macht-barrick-gold-486.htm  

260 Postings, 4105 Tage TurbobabaDürfen Anleger bei Barrick mit Anstieg rechnen?

 
  
    #30074
2
03.04.24 11:39
Hallo Highländer, den verlinkten Artikel habe ich mir mal durchgelesen. Ehrlich gesagt, er bietet keinen Mehrwert. Die Frage, was macht Barrick künftig, wurde auch nicht mal ansatzweise beantwortet.
Und wenn dieser Johann Werther den Goldkurs in EUR mit der Kursentwicklung von Barrick prozentual vergleicht (eine Aktie wo der Kurs eindeutig in USD gemacht wird), dann zeigt mir dies, dass der Autor eigentlich keine Ahnung hat.
Kein Angriff gegen dich Highländer, danke für die Verlinkung, aber der Artikel taugt nix.
Das Barrick bisher angesichts des schönen Goldpreisanstiegs underperformt hat (einzige Aussage des Artikels) wusste hier bereits jeder.
 

5223 Postings, 5679 Tage Tiefstapler@Turbo

 
  
    #30075
03.04.24 15:15
aber der Autor "brennt" für die Börse...  

877 Postings, 5096 Tage greenhorn24GOLD

 
  
    #30076
03.04.24 21:09
WO bleibt die KORREKTUR...?!  

260 Postings, 4105 Tage TurbobabaKorrektur

 
  
    #30077
1
04.04.24 20:43
Tja, eigentlich ist eine Korrektur bei Gold überfällig.
Viele Leute fragen sich, wann die kommt.
Verständlich nach einer Rally von +320 USD in nur 6 Wochen.
Indikatoren sind auch überhitzt. Deutlich überkauft.

Aber schaut euch nur zum Beispiel dieses Barrick Forum an.
Absolut tote Hose. Keiner schreibt was. Alle schauen nur zu.
Trotz Rally keine Euphorie im Goldmarkt. Erst recht nicht im Minenmarkt.

Ich denke, zu viele haben von Goldminen die Schnauze voll und haben noch nicht mal mehr Lust hier was zu schreiben. Viele von uns Kleinanlegern sind nach der davor liegenden ewig lange quälenden Durststrecke aus dem Minenmarkt raus geqäult worden. Der derzeitige Goldanstieg ist auch nicht von den Kleinanlegern verursacht. Die schauen noch nur zu. Die östlichen Zentralbanken kaufen in Mengen. Das treibt momentan hauptsächlich den Preis.
Wenn Kleinanleger, ETFs und auch Institutionelle irgendwann Gold wieder entdecken, wird es nur noch weiter steigen.
 
Nach meinem Bauchgefühl ist eine Korrektur (-10 %) zwar überfällig, sie kommt aber noch nicht. Es wird jetzt höchstens mal kleinere Rücksetzer von 50-80 USD geben, die dann Einstiegsgelegenheiten sind.
Die 2300 USD sind irgendwie schon ein Widerstand. Vielleicht gehts um diese Marke jetzt seitwärts, oder ganz leicht abwärts und dann erstmal weiter hoch. 2500 USD fänd ich gut. Und dann vielleicht die Korrektur.

Na ja, genau weiß es niemand. Habe auch keine Glaskugel. Das ist also nur meine persönliche Einschätzung.
 

566 Postings, 1752 Tage Schrotti937Herrlich

 
  
    #30079
12.04.24 08:47
Schön ruhig hier, die Euphorie hält sich schön in Grenzen, während der Barrickzug an Fahrt gewinnt.
Allen Longies viel Spaß an der Reise.  

1965 Postings, 3201 Tage silfermandie Euphorie hält sich in Grenzen

 
  
    #30080
1
12.04.24 09:19
da mein Einstiegskurs im Mittel bei 17,50€ liegt . Die Verluste haben zwar abgenommen, aber richtig Freude kommt erst auf wenn das Depot in den plus Bereich kommt. Der Goldpreis geht heute über 2400$, das lässt hoffen auf weiter steigendde Kurse bei Barrick Gold. Also weiter durchhalten und hoffen, dass das Leiden bald ein Ende nimmt.  

180 Postings, 4909 Tage Olli68"Das Leiden" ist richtig beschrieben

 
  
    #30081
1
12.04.24 11:30
Man kann sich nur wiederholen, richtig verständlich ist die underperformance hier nicht. Wie oben jemand schrieb: Absolut tote Hose. Ich hab nochmal geschaut - eine halbe Milliarde Gewinn, Steigerung von Umsatz und Gewinn zum Vorjahr, einige Projekte, Goldpreis bald bei 50% höher und Stand heute 1100$ Reingewinn pro Unze,  eigtl. "muss" die Aktie bei mind. 26 Dollar stehen. Nur der Markt sieht es anders. Zum Glück ist meine Position EK 17 nur winzig. Und die anderen, riskanteren Minen stehen sehr  deutlich im Plus... PanAmerican und Goldcorp. Nu  

180 Postings, 4909 Tage Olli68Teil 2

 
  
    #30082
1
12.04.24 11:35
...und Agnico Eagle. (Nicht Goldcorp). Nur Newmont Mining performt noch schwächer, da sollte es aber auch bald besser werden und es gibt ordentlich Dividende.  

260 Postings, 4105 Tage TurbobabaGewinn war höher als 0,5 Mrd

 
  
    #30083
1
12.04.24 14:56

Die EPS können der Grafik entnommen werden. Die blauen Balken sind die Gewinne pro aktie 2017-2023. Rechts unten in der Grafik die 4 grünen Punkte sind die 4 Quartale in 2023, man sieht wie der Gewinn steigt.

Mal grob mit Fakten gerechnet:

Nach den Daten von Trading View lag der Gewinn pro Aktie in 2023 bei 0,74 USD. Mal 1,76 Mrd. Aktien war der Gewinn 1,3 Mrd. USD. Bei einem Schlusskurs gestern von 18,04 USD ergibt sich eine Marktkapitalisierung von 31,67 Mrd. USD. Ergibt ein KGV von 18,04 / 0,74 = 24. Das ist auf Basis des 2023er Gewinns NICHT unterbewertet.

So. Wie gehts weiter? Der Gewinn pro Unze 2024 wird beim derzeitigen Goldkurs von 2.400 USD vielleicht bei ca. 1.000 USD liegen. (Die all-in-sustaining-costs AISC lagen 2023 bei 1.335 USD/Unze. es weiß natürlich niemand, wie der Goldpreis sich entwickelt, und wie der durchschnittliche Verkaufserlös von Jan - Dez 2024 sein wird. Gemäß der Barrick Homepage, Investor Relations, rechnet man in 2024 mit einer Produktion von 3,9 - 4,3 Mio. Unzen Gold. Nimmt man zum Beispiel 4 Mio. Unzen x 1.000 USD Marge ergäbe sich ein Gewinn 2024 von 4 Mrd. USD !!! Bei einer MarketKap von gestern 31,67 Mrd. USD errechnet sich ein KGV 2024 von 7,9 !!! DAS IST UNTERBEWERTET.

Und da ist das Kupfergeschäft noch gar nicht mit eingerechnet.



 
Angehängte Grafik:
screenshot_2024-04-12_at_14-08-....png (verkleinert auf 27%) vergrößern
screenshot_2024-04-12_at_14-08-....png

5908 Postings, 2704 Tage dome89wie gesagt 25 USD wäre hier mehr

 
  
    #30084
12.04.24 15:57
wie angebracht. Das ganze Kupfer darf man hier auch nicht vergessen. mal schauen ob man den Bereich um18,50 USD mal hinter sich lassen kann. Die Miner sind im Vergleich zum Goldpreis immer noch super günstig. Tortz höherer Kosten in der Produktion und Co.  

2818 Postings, 8353 Tage aramedIst doch schon angesprungen

 
  
    #30085
1
12.04.24 16:54
Bin erst seit 2 Wochen dabei, Ritschy sei Dank.
Dat läuft schon….  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1202 | 1203 | 1204 1204  >  
   Antwort einfügen - nach oben