8,29 € satte -6,22% am 21.12.2020


Seite 1 von 59
Neuester Beitrag: 10.07.24 18:41
Eröffnet am:21.12.20 12:27von: CadillacAnzahl Beiträge:2.465
Neuester Beitrag:10.07.24 18:41von: BaLuBaer196.Leser gesamt:406.034
Forum:Börse Leser heute:113
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
57 | 58 | 59 59  >  

2816 Postings, 7415 Tage Cadillac8,29 € satte -6,22% am 21.12.2020

 
  
    #1
1
21.12.20 12:27
8,29 € -6,22% - wo geht die Reise noch hin  
1440 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
57 | 58 | 59 59  >  

794 Postings, 3516 Tage x_maurizioRitardando

 
  
    #1442
07.02.24 17:08
Ja... die könnten aber uns zu Kasse beten (also frisches Kapital verlangen).

Die Sache ist grausam.
Heute BPOST hat wert 700 mln Eur ... sie haben für Radial vor 7 Jahren 720 gezahlt.
Jemand übertreibt gerade.  

450 Postings, 938 Tage BaLuBaer1969Ha ha

 
  
    #1443
1
07.02.24 20:10
Auch das habe ich hier schon vor Ewigkeiten geschrieben, dass der Kauf von Radial viel zu teuer war und meiner Meinung eine fette Abschreibung kommt.

Wer wirklich die Aktie hält muss sich halt mal ehrlich machen. Derjenige ist ganz einfach auf die Dividendenwurst reingefallen, die ihm durch die Auftragsschreiber vor die Nase gehalten wurde.

Den fairen Wert von Bpost sehe ich bei ca 2,50€, falls es keine Kapitalerhöhung gibt. Und wer meint, dass das dummes Zeug wäre mit einer KE, der soll sich mal mit KPN ( staatliche holländische Telekom ) beschäftigen. Da lief das nämlich genauso mit der Dividendenwurst, nach ûber 90% Kursverlust kam dann eine gigantische KE zu ca 1€ mit Verwässerung 3:1 und Dividendenstreichung.

Also als Aktionär von Bpost würde ich mich nicht wohl in meiner Haut fühlen.  

794 Postings, 3516 Tage x_maurizioAbschreibung...

 
  
    #1444
08.02.24 11:43
Jo Kollege! Kennst Du die Bedeutung des Wortes Abschreibung überhaupt?
Eine Abschreibung bedeutet, dass die Aktivität unterbrochen wird und alles wird aus den Büchern entfernt, abgeschrieben.
Das passiert z.B. wenn Du etwas wegschmeißen musst.

Wieso soll Radial abgeschrieben werden?
Wirklich, es gibt keinen Grund.
Wenn Radial mehr Kosten als Gewinne verursachen würde, dann würde ich noch verstehen, dann entweder wird verschrottet (Abschreibung) oder wird in Verlust verkauft (auch eine Abschreibung).
Radial ist geringfügig in Plus.
Kostet aber zu viel. Frisst 95% seines Umsatzes weg.
Aber ist ja in Plus.
Mit der Zeit, wenn die Schulden abbezahlt sein werden, wenn die Kosten bisschen unter Kontrolle gebracht werden, dann werden wir womöglich eine steigende Kurve sehen.

Viel zu langsam aber und viel zu viel Geld inzwischen ist verloren gegangen. Zumal die Welt steht nicht da und schaut zu.
Hatte BPOST die besagte 2.13 Mrd Euro verdient, in diesen 6 Jahren, wäre die Lage ganz anders. Mit Sicherheit.

Das Problem ist, dass das Management gibt ein Sch*iss auf die Situation.. sie machen weiter wie nichts wäre.
Sie wollen  nicht, oder können nicht verstehen, oder sind zu dumm dafür. Das ist so, nur weil keiner sie verantwortlich macht (mit der Peitsche).

Nun was passiert, wenn Radial ODER die belgische Seite in Minus geht!? Leider eine Abschreibung ist nicht immer die erste Wahl!
Leider funktioniert nicht so.
In der Realität leider die Unternehmer verbrennen Geld. Verschulden sich und dann beten die Anleger zu Kasse.
Das ist das größte Risiko hier!

Ich bin sprachlos zu sehen, dass Finanzen.net BPOST als "gefährlich " in seinem Finanzbarometer einstuft.
Die verf. kte Post!
Risikoreich!
Das gibt's doch nicht. Das gab noch nie.  

450 Postings, 938 Tage BaLuBaer1969Offensichtlich verstehst du das

 
  
    #1445
08.02.24 12:26
Thema Abschreibungen/Werberichtigungen nicht oder willst es nicht verstehen. Und was eine Kapitalerhöhung angeht, so deutet der Chart ( wenn man an Elliotwellen glaubt so wie ich ) im Grunde darauf hin. Aber das wird man dann mit den Q4 und Endzahlen 2023 mit der Prognose für 2024 sehen, ob der Chart tatsächlich zum Zahlenwerk passt.

Anyway, ich klinke mich dann mal wieder aus. So interessant ist Bpost eh nicht und bevor die 2,50€ nicht an der Kurstafel stehen, ist Bpost für mich sowieso keinen Kauf wert.  

794 Postings, 3516 Tage x_maurizioAbschreibung...

 
  
    #1446
10.02.24 10:02
>>Offensichtlich verstehst du das Thema Abschreibungen/Werberichtigungen nicht oder willst es nicht verstehen.

OMG, dann nimm dir Zeit dafür und erkläre mal bitte an die Massen, was du weißt bzw. verstehst, dass alle andere nicht wissen oder verstehen!n
Erkläre, wissenschaftlich, was ist denn das Richtige.. wenn alle andere IDIOTEN falsch machen, sagen, liegen... Statt labern Mist.

Ich persönlich habe nur 3 Erklärungen für den aktuellen Stand und diese sind:
- politisch: BPOST wird als Mittel zum Zweck benutzt, in einer internen Bekämpfung der politischen Führung in Belgien und im besonderen des Ministers De Sutter.

- psychologisch: wie schon oft gesagt, die Rendite dieser besonderen Art von Aktie ist nicht genug, Anleger zu lockern. Die Aktie ist nicht attraktiv für die Anleger, die Wachstum suchen und zugleich ist nicht attraktiv für die Anleger die Rendite suchen. Und der Trend, charttechnisch, ist ganz einfach erschreckend.

- Management: viel zu viele Fehler, viel zu viele rote Zahlen, viel zu viel Inkompetenz, viel zu wenig Eier, viel zu wenig Mut, viel zu wenig Entschlossenheit, viel zu viel Geld verpulvert.
Die Unternehmenszahlen sind nicht ganz schlecht, aber sie sind nicht gut genug, um den Anleger einen Grund zu geben, warum sollten sie BPOST kaufen! Warum? Was bringt es?
Wir brauchen grüne Zahlen, gute grüne Zahlen, eine ganze Reihe davon.
Wir brauchen steigende Dividende, wir brauchen endlich mal GUTE NACHRICHTEN, stattdessen kommt von diesen Losers nur neue Sch*iße entgegen!

Jetzt jemand kann sagen: jo Mann, 3 Gründe sind schon verd..mt sehr viel! Was erwartest nun?
Tja, das ist ja richtig.. ich erwarte, als Anfang, dass das Management endlich aufwacht! Das wär schon etwas.

2.5 Euro... Warum nicht 1.5 Eur? Warum nicht 0.5 Eur? Warum nicht 9.5 Eur?
Wie setzst du einen Kursziel?
Bei welchen Kriterien?
Die Elliot-Wellen.. gut! Die Elliot-Wellen! Bin ganz Ohr!
Zeige mir einfach, wie durch die Elliot-Wellen auf 2.5 Euro kommst! Dafür bin ich da.

Ich habe es geschrieben: diese Aktie sollte 8-9 Eur Wert haben, bei den üblichen Kriterien, welche üblicherweise benutzt werden. Überall, tagtäglich.
Sie liegt bei 3.5 Eur und boh! die gleiche Kriterie, die benutzt werden, NVIDIA auf 720 USD zu bringen, scheinen bei BPOST nicht zu funktionieren. Das ist.

Es macht mich krank, weil diese Aktie einfach NUR EINE RICHTUNG KENNT.. und macht neue Tiefe, wenn gleichzeitig die Märkte Allzeithoch buchen..

Aber eh. Jetzt endlich haben wir Dich doch hier!
Bitteschön!
Ich bin hier und warte auf den Schulbus!  

3863 Postings, 2819 Tage Tom1313@Maurizio

 
  
    #1447
12.02.24 12:29
wie fad ist dir eigentlich? Du schreibst seit gefühlten 2-3 Jahren täglich/wöchentlich hier rein und kotzt dich aus. Wenn du hier fett im Minus bist, gesteh deinen Fehler ein und versuch ihn anderswo auszubessern. Bin auch viel zu hoch eingestiegen und warte nun ab. Pleite wird man ja nicht gehen und somit besteht weiterhin Hoffnung, dass mal wieder bessere Zeiten kommen.  

794 Postings, 3516 Tage x_mauriziound so? Nix mit Elliotwellen?

 
  
    #1448
27.02.24 10:02
Der BaLuBaer1969 Typ ist plötzlich stumm, seit 3 Wochen.
So seine "Elliotwellen" waren reines Geschwafel.  
In Wahrheit schießt er nur Zufallszahlen ohne Sinn und Verstand.  
2,5 Eur... 1,5 Eur.. 0,5 Eur...  alles gewürfelt.

@Tom1313: TomTom Boy ... es ist ein Forum über BPOST... wo sind deine Ansichten? Auch von Dir NIX.
Dann Tschüss.

Gut.
Gestern hat der OberIdiot von BPOST gesprochen.

Chris Peeters, der neue CEO von Bpost, wird am Dienstagmorgen seine Vision im Parlament vorstellen. sagt der Artikel vom Wirtschaftsredakteur bei De Standaard (Quelle: https://www.standaard.be/cnt/dmf20240226_97535756)
Hehe der Typ hat plötzlich "Visionen". Sie sind vielleicht ein Nebeneffekt von irgendwelchen Drogen.

1) Er kann eine Restrukturierung nicht ausschließen. Peeters verweist auf die Kündigung des Zeitungsvertrages. Nach einer Übergangsfrist, die Ende Juni endet, erhalten kommerzielle Verlage bis Ende 2026 nur noch eingeschränkte staatliche Unterstützung für den Vertrieb in ländlichen Gemeinden.
Peeters kann nicht sagen - er hat keine Ahnung - wie viele Arbeitsplätze durch den Wegfall staatlicher Subventionen bedroht sind.

Heute bietet der Zeitungsvertrieb bpost Arbeit für 4.000 Vollzeitäquivalente. "Die genauen Auswirkungen hängen ganz von den Mengen ab, die wir noch betteln können", sagt Peeters. "Es macht Sinn, dass die Situation für alle sehr angespannt ist. Aber wir werden alles daran setzen, weiterhin so viele Zeitungen wie möglich zu verteilen."
Aber der Freak-Minister De Sutter hatte Anfang Februar klargestellt, dass sie nicht mit Entlassungen rechnet.
"Bpost hat absolut nicht die Absicht, über Sozialpläne oder größere Umstrukturierungen zu sprechen. Das kann ich bestätigen. Und wir als Regierung werden unsere Rolle spielen"....

LOL Der Zirkus geht deshalb weiter!

Wir werden nicht zulassen, dass die Leute mit den Fingern spielen. Genau deshalb setzen wir voll und ganz auf neue Verträge. Es ist eine sehr komplexe und nicht offensichtliche Operation, aber ich bin zuversichtlich.

Ja ja ... bullsh*t.
Der Markt verpisst diese zwei Idioten weiter mit einem neuen Allzeittief.

Das wichtigste im Interview von Wirtschaftsredakteur bei De Standaard ist das hier

Was ist Ihr Ziel in Bezug auf das operative Ergebnis: 300 Millionen?
"Das ist heute nicht machbar. Wir müssen weiter an den Transformations- und Wachstumsplänen arbeiten. Ich bin von Natur aus expansiv, aber basierend auf einem detaillierten Plan. Das wird es erst im Herbst geben."

Also nichts mit Geld machen. Nichts mit Dividenden.
Er ist "expansiv".
Und sein "Plan"... eh in Herbst...
Mit der Ruhe. Keine Eile.
Wir sind noch bei 3,45 Eur... wahrscheinlich wir sind noch zu teuer für diese lebende Geldvernichter.  

 

794 Postings, 3516 Tage x_maurizioDie Wahrheit über Radial

 
  
    #1449
27.02.24 10:46
Aus dem glichen Arikel

... das amerikanische Radial. Das würde um 20 Prozent pro Jahr wachsen. Sehen Sie dieses Wachstum kommen?

"Dieses starke Wachstum wurde während der Pandemie versprochen, als der E-Commerce boomte.
Doch dann verlangsamte sich das Wachstum. Wir wollen Radial ausbauen und in den Bereichen vertiefen, in denen wir stark sind: Mode, Gesundheit und Schönheit.
Diese neue Strategie sollte dazu beitragen, Cashflows zu generieren, die Radial zu einem positiven Unternehmen machen.
Aber ich komme hierher, und ich habe einige Dinge aus der Vergangenheit geerbt. Eigentlich ist das nicht meine Geschichte, oder? Von hier aus muss ich das Beste daraus machen."

Sollte, hätte, würde, könnte...  
Die Realität ist: NIX. Eine nutzlose überteuerte völlig überflüssige Belastung.
"Dinge aus der Vergangenheit geerbt" , " Von hier aus muss ich das Beste daraus machen".  

794 Postings, 3516 Tage x_maurizioKennt nur eine Richtung

 
  
    #1450
28.02.24 11:26
Der Freak-Freund vom Freak-Minister De Sutter hat weiterhin gelabert und die Schei*e er erzählt hat, ist hier zu lesen:
https://www.standaard.be/cnt/dmf20240227_96763733

Nun was hat der Idiot gesagt? Nichts.
Wir wollen... wir sollen...  nur BLA BLA.

Keine Zahlen, keine Fakten.
Sie sind alle mit dem Zeitungsvertrag beschäftigt, obwohl ist nur ein minimales Bruchteil des Geschäfts.
Der Zeitungsvertrag beschäftigt allerdings rund 4000 Personen, was über 10% des Personals von BPOST.
Werden die weg sein, wenn keinen Zeitungsvertrag gibt?  Natürlich nicht... um Gottes Wille.

"Durch Umschulungen, zum Beispiel vom Postboten zum Fahrer oder IT-Spezialisten, erhalten die Mitarbeiter die Möglichkeit, sich mit den Bedürfnissen des Unternehmens weiterzuentwickeln." Klar...

Keine neue Dividendenpolitik.
Keine Wörter über eine Erweiterung der Marge und der Gewinne.

Klaro heute gehen wir Erdöl suchen in dem die Aktie bohrt den Boden in Richung 3,35 Eur
 

794 Postings, 3516 Tage x_maurizioZahlen

 
  
    #1451
1
01.03.24 11:15
Weitere katastrophale Quartal-Ergebnisse haben praktisch die Bewegung gestoppt.

Quelle:  https://press.bpost.be/bpostgroup-results-third-quarter-2023

For the third quarter:
Sales EUR 978.5 mEUR, -4.2% compared to last year
Group adjusted EBIT at 28.1 mEUR (margin of 2.9%)   aber Group reported EBIT at -50.1 mEUR, impacted by the provision of 75.0 mEUR related to overcompensation

ALLES SCHLECKTER als das Jahr zuvor. ! ALLES AUSNAHMSLOS.
Jetzt die Ausrede sind die 75 MLN Strafe.

Jahresergebnisse:
EBIT 248.5 million euros for 2023, down 10.8% from a year earlier.

Die Marge ist 2,9% .... wird immer schlechter und sollte 14,5% wie in 2016 sein... Lachhaft. und Gefährlich.  

Dividend WIEDER gekürzt auf 0,11 Eur brutto.

Radial eschreckend schlecht.
Kommentar: Für dieses Jahr bleibt Bpost trotz der immer noch lebhaften wirtschaftlichen Lage in den USA düster, was sein US-Geschäft angeht. Während Analysten erwartet hatten, dass der Umsatz von Radial in diesem Jahr wieder steigen wird, sagt Bpost, dass es sich um einen "Rückgang im hohen einstelligen Prozentbereich" handeln wird, was auf den Verlust von Kunden und die hohen Rabatte zurückzuführen ist, die das Unternehmen gewähren muss, um bestehende Kunden zu halten und neue Kunden zu gewinnen. Die Betriebsgewinnmarge soll auf dem diesjährigen Niveau von 4 bis 6 Prozent bleiben.

Die Aktie ist de facto in Koma und das interessiert keine.
Heute hat millimetrisch mein Kegel getroffen... 3,29... ich hatte 3,35 vor 2 wochen gesagt, diese Woche war 3,29 und das wurde genau getroffen.

Nach dem -5% heute morgens, jetzt ist +5% .. so machen die Pennystocks, wie das hier.
Im Anhang meine Erwartung.
Die Kürzung der Dividenden ist ein MASSIVER FEHLER. Der Kurs wird fallen, damit sich an die gewünschte Rendite anpassen wird.
Die 2 Eur bleiben eine Realität. 1 Eur nehme ich in Kauf auch. Es hängt vom Markt ab: wenn der Markt bearish wird... uff 1 Eur ist doch drin.

Aber heute lese das hier: Analysten von KBC Securities haben sich am Freitag erneut positiv zu bpost geäußert. KBC Securities bekräftigte ihre Empfehlung, die Aktien von bpost zu kaufen.
Auch das Kursziel von 6,90 Euro wurde von den Analysten bekräftigt.

Also wenn 6,0 - 7 erreicht werden wäre ein Wunder. Im Moment wäre nur ein Wunder.

Diese Aktie hat das zertrümmerte Gesicht vom Oberidiot Chris Peeters.
 
Angehängte Grafik:
screenshot_2024-03-01_110814.png (verkleinert auf 67%) vergrößern
screenshot_2024-03-01_110814.png

18 Postings, 763 Tage Ritardandowas ist denn nun wieder los?

 
  
    #1452
05.03.24 16:53
Maurizio -
Hau mal wieder einen raus! Anders erträgt man das hier ja kaum noch.  

179 Postings, 2869 Tage LargoHabe jetzt

 
  
    #1453
05.03.24 17:51
Heute Mittag mich endlich von diesem Trauerspiel getrennt. Viel zu lange gewartet. Frage mich wirklich worauf.
Ich lach mich schlapp wenn die nächste Woche auf 8 Euro steigt. Mir fällt nur kein Grund dafür ein. Allen investierten sei es jedoch mehr als gegönnt.  

Optionen

794 Postings, 3516 Tage x_maurizioDHL "unter Druck"

 
  
    #1454
06.03.24 16:47
https://www.marketscreener.com/quote/stock/...nder-pressure-46102953/

Aber DHL steht noch 100% über das Min. 2020... und sogar der Schrotthaufen PostNL ist gute 25% drüber. UND beide zahlen eine Rendite, die BPOST nicht mal im Traum.

Es wäre wie BPOST wäre irgendwo zwischen 6 und 11 Eur mit 5% Rendite.
Und das wäre absolut machbar, möglich, realisierbar... diese Leute machen 4 MILLIARDEN Umsatz! Wenn nur das Unternehmen mitspielen würde.

Aber in Belgien das Management und die Politik (Mehrheitseigentümer) sind wie die ganze Gesellschaft dort.
Alle Vollidioten mit einem großzügigen Euthanasie-Gesetzt, welches eigentlich alle ausnutzen sollen, und von der Störung ihrer Existenz uns endlich befreien.
 

450 Postings, 938 Tage BaLuBaer1969Hab mein Kursziel für Bpost reduziert

 
  
    #1455
07.03.24 16:13
Von 2,50€ auf 2,20€

Also vor 2,20€ kaufe ich kein Stück. Die Quartalszahlen/Jahreszahlen/Ausblick sind ja der reinste Horror.

Und eine Dividende von 12 cent, bei der nach Abzug von Belgischer und Deutscher Steuer effektiv 6 cent pro Aktie übrig bleiben wird wohl niemanden hinterm Ofen vorlocken. Tagesgeld wirft immer noch 3,8% ab, jedenfalls bei mir.

Zudem: Radial wird immer mehr zum Problem, wie man dem Geschäftsbericht entnehmen kann. Aber das hat ich ja vor langer Zeit schon vohergesagt.

Der Kurs läuft  inszwischen stramm Richtung 2 €.  Wundert micht nicht, wer will so einer korrupten Bude denn schon sein Geld geben?  

450 Postings, 938 Tage BaLuBaer1969#Largo

 
  
    #1456
07.03.24 16:17
Besser spät als nie. Aber warum die Einsicht so lange  gedauert, werde ich wohl nie verstehen. Aber macht nix, verstehe auch nicht, wie man diese GrünInnen wählen kann...  

17 Postings, 421 Tage StenehagBpost scheint sich so ein bisschen zu stabilisiere

 
  
    #1457
18.04.24 19:10
n. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Kommt doch noch eine Wende bei diesem Wert. Lassen uns mal überraschen.  

794 Postings, 3516 Tage x_maurizioBPOST stabilisiert sich wie ein Koma-Patient

 
  
    #1458
16.05.24 10:59
Das ist ein Update vom Bild von April.... Kegel... Levels... Richtung 2 Eur.
"Connect 2026" war der Plan... ihr habt sicher vergessen... Connect mit 2 Eur im 2026 ca.

Inzwischen diese Idioten vom Management haben wieder hunderte von Millionen Euro in "KAUF" ausgegeben*** , ihre BS in dem Hauptversammlung verbreitet, und die Dose noch für einige Meter gekickt.
Inzwischen sogar im belegger.nl Forum, wo meistens Belgern schreiben, und deshalb das IQ im Durchschnitt dort kaum über die Raumtemperatur liegt, einige schreiben das RADIAL sollte besser verkauft werden.
Ich schreibe das seit 1-2 Jahren.

Eine Katastrophe... eine schreckliche Katastrophe. Fast 3 MRD Eur verpulvert.

***) Bpost (BPOST.BR) agreed to purchase logistics company Staci Group and other minor shareholders from Ardian for an enterprise value of 1.3 billion euros.  
Angehängte Grafik:
ss_bpost.jpg (verkleinert auf 61%) vergrößern
ss_bpost.jpg

18 Postings, 763 Tage Ritardandoirgendwann

 
  
    #1459
16.05.24 18:19
geht's auch wieder hoch.  

18 Postings, 763 Tage Ritardandovielleicht auch nicht.

 
  
    #1460
29.05.24 18:02
"Bpost übernimmt französischen Logistik-Riesen für 1,3 Milliarden Euro"
... erscheint mir ziemlich viel Geld mit ungewissem Nutzen - abgesehen vom Nutzen für die Verkäufer ...  

450 Postings, 938 Tage BaLuBaer1969BPOST hat fertig

 
  
    #1461
1
05.06.24 16:19
Hab mir gerade mal die Übernahme angeschaut, so so...für 730 Mio Umsatz zahlen die 1.3 Mrd....kaum Marge und dafür werden die Schulden bis zum ultimo hochgefahren....

Also wer das jetzt noch nicht blickt, dass die Bude mit voller Absicht gegen die Wand gefahren wird, d.h. die Altaktionäre komplett ausgeblutet  und das Teil dann am Ende vom Staat zum Sparpreis von der Börse genommen wird, der muss schon echt einen großen Dachschaden haben.

Damit ist mein angekündigter Einsteig bei ca. 2,50 auch obsolete. Da muss doch am Ende eine Megakapitalerhöhung mit was weiß ich für eine Anzahl von Aktien kommen, um die Verschuldung irgendwie zu stemmen, vielleicht für 1,20 oder so...und dann nimmts der Staat vielleicht für 1,50 von der Börse...tja schade, den Watch und die Zeit hätte ich mir sparen können. Das Pferd ist echt tot.

Trotzdem aber interessant mal zu erfahren, wie der Belgische Staat so tickt. Das Land bekommt von mir sicher niemals einen Börseneuro von mir. Gut zu wissen...  

450 Postings, 938 Tage BaLuBaer1969Ich persönllich würde

 
  
    #1462
1
05.06.24 16:21
als Altaktionär lieber die knapp 3 Euro nehmen, die es jetzt noch gibt. Besser als später 1 Euro....

und TSCHÜSS.....  

794 Postings, 3516 Tage x_maurizioneue Politische Führung?

 
  
    #1463
10.06.24 02:29
https://t.me/ZandVchannel/116287

Belgian Prime Minister Alexander De Croo announced his resignation after the defeat of his Flemish Liberals and Democrats party.  

794 Postings, 3516 Tage x_maurizioAh.. der Markt ist eine Herausforderung!

 
  
    #1464
26.06.24 18:01
Among other premarket movers, FedEx Corp. surged more than 13% after an upbeat profit forecast.  
Mail delivery stocks climb on Wednesday after US firm FedEx issued a profit forecast above Wall Street’s expectations.


eh ja...  schwierig schwierig. Ich sage's dir. Schwierig.  

794 Postings, 3516 Tage x_maurizioDie Tragödie geht weiter

 
  
    #1465
03.07.24 18:20
Woche, nach Woche, nach Woche.

Relentless. Unaufhaltsam aber auch erbarmungslos.

Heute PEETERS (zu Erinnerung, hier das Gesicht von diesem Freak here: https://press.bpost.be/chris-peeters-appointed-as-ceo-of-bpostgroup) hat eine neue Gewinnwarnung erbracht.
Seine ZWEITE, nach der Meldung vom 27 November 2023.
Der Freak sitzt seit September 2023 dort und bisher hat er nur Bullsh*t erzählt und ein Sche*ß getan.
Oh ja, und 1.3 BN eur ausgegeben. On Top.

Lese:
„Der Paketzusteller Radial, die amerikanische Tochtergesellschaft, ist mit einem Rückgang der Volumina konfrontiert.
Dies ist teilweise auf den Verlust von Kunden und Neukunden zurückzuführen, die weniger Volumen generieren als erwartet. Ein weiterer Schmerzpunkt ist, dass Radial von der immer weniger genutzt wird.“ Der Online-Shop Amazon nimmt seine Paketzustellung zunehmend selbst in die Hand.
Wenn das Paketaufkommen in den USA insgesamt zurückgeht, bleiben Amazon selbst Kapazitäten übrig. Es erscheint mir logisch, mehr selbst zu tun. Ein globaler Mengenrückgang, der das Fleisch um 2* reduziert.
Anhand der Personalfluktuation an der Spitze war klar, dass es für Radial nicht gut lief. Man muss es natürlich sehen wollen.
Zahlenmäßig werden sie nahe an den realen Zahlen für 2023 liegen, mit einem Nettogewinn von etwa 65 Mio. Euro, vielleicht etwas weniger aufgrund gestiegener Kosten, aber auch einem etwas höheren EBIT (165 zu 185 / 160).

Diese Affe möchte wirklich erklären, dass im Amerikanischen Markt mit "das Paketaufkommen insgesamt zurückgeht"  ein paar Tage nach dem FEDEX in USA am Tag +13% macht, weil bessere Ergebnisse Erbringt und auch das Forecast über die Schätzungen mitteilt!
Ich frage mich, wen glaubt er, zu verarsch*n?!
Wen?!

Die Aktie folgt weiter die graphische Entwicklung... im Bild... praktisch ohne Abweichungen.

UND das Ganze passiert mit Märkte am Allzeit-Hoch. Ich will nicht wissen, was passiert, wenn der Markt einbrechen wird.
Und er sieht aus auch reif dafür.

 
Angehängte Grafik:
bild_2024-07-03_182046477.png (verkleinert auf 68%) vergrößern
bild_2024-07-03_182046477.png

450 Postings, 938 Tage BaLuBaer1969Löschung

 
  
    #1466
10.07.24 18:41

Moderation
Zeitpunkt: 11.07.24 12:54
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
57 | 58 | 59 59  >  
   Antwort einfügen - nach oben