Palantir mit Börsengang


Seite 1 von 270
Neuester Beitrag: 22.07.24 12:55
Eröffnet am:29.09.20 19:48von: MoneyboxerAnzahl Beiträge:7.732
Neuester Beitrag:22.07.24 12:55von: Is nur GeldLeser gesamt:1.953.739
Forum:Börse Leser heute:554
Bewertet mit:
13


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
268 | 269 | 270 270  >  

513 Postings, 1929 Tage MoneyboxerPalantir mit Börsengang

 
  
    #1
14
29.09.20 19:48
Ab dem morgigen 30. September wird Palantir an der New York Stock Exchange (Nyse) gehandelt.
Die Firma wurde 2004 u.a. vom deutschen Milliardär Peter Thiel mitgegründete.

Palantir geht davon aus, im laufenden Jahr einen Umsatz zwischen 1,05 Milliarden und 1,06 Milliarden Dollar (Dollarkurs) (894 bis 903 Mio Euro) zu machen, was einem Wachstum von über 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr entsprechen würde. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Datenanalyse und arbeitet viel mit Sicherheitsbehörden und Geheimdiensten zusammen. Auch deshalb hielt sich Palantir lange bedeckt, was Geschäft und Kunden angeht.
Als Kurs wird mit bis zu 14 $ gerechnet, was einer Market Cap von ungefähr 30 Mrd. entsprechend würde.

Hier ein interessantes Video zu Palantir:
https://www.youtube.com/watch?v=WTWvNf6h7AI  
6707 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
268 | 269 | 270 270  >  

3015 Postings, 1162 Tage insideshNicht ärgern lassen

 
  
    #6709
1
20.07.24 15:30
Amorphis.

Clowns gibt's überall! Im BVB Thread gibt's einen Haufen davon.

Palantir ist teuer bewertet ja. Aber sie sind auch einer der Spitzenakteure in diesem Markt. Ganz einfach. Da hat wedbush schon Recht.

Die gleichen Clowns haben auch bei 10 Euro gebasht! Jetzt laufen sie den Kursen hinterher, während wir uns an dicken Buchgewinnen ergötzen können.

Um den nächsten Quartalszahlen herum wird die Aktien wahrscheinlich sehr volatil werden. Zocker sollten vorher wahrscheinlich aussteigen, wirkliche Anleger bleiben investiert.

Das Beispiel Tesla vor 5 oder 10 Jahren könnte auch auf Palantir zutreffen.  

2628 Postings, 2234 Tage amorphisIch lass mich nicht ärgern...

 
  
    #6710
20.07.24 16:40
...keine Sorge. Dafür bin ich mit nun 28 Jahren schon zu lange an der Börse aktiv...als das mich das ärgern würde. Mich ärgert aber das dadurch Neulinge evtl von einem Invest abgehalten werden oder verunsichert werden.  

81 Postings, 77 Tage Is nur Geld@insidesh

 
  
    #6711
20.07.24 16:53
Was soll denn das heißen "nicht ärgern lassen, Amorphis"? Hier geht's doch nicht darum, Amorphis zu ärgern. Und Leute, die bei drohenden - wenn auch zwischenzeitlichen - Tops auch mal rausgehen, um tiefer wieder einzusteigen, als Zocker zu bezeichnen, geht nun wirklich zu weit. Wenn ich mich recht entsinne, macht Amorphis das ja auch selbst, ganz ohne die oben beschriebenen Alarmglockengründe, siehe Super Micro.

Ich bin glaube ich, die ganze Zeit über eindeutig gewesen: Gutes Investment, aber nicht zu jedem Preis. Ich hab kein religiöses Verhältnis zu der Aktie. Ich kriege keine Loyalitätskrise, wenn ich zwischendurch mal auf "verkaufen" klicke. Und während ich auf den Wiedereinstieg warte, gibt's woanders vielleicht noch was zu holen. AIXA z.B., das war die letzten zwei Wochen das Mauseloch, vor dem ich gesessen habe. Negativer Cashflow hin oder her - die Welle war erst mal fertig. Wenn mich das zu einem Zocker oder gar Clown macht, dann sei es so.

 

2628 Postings, 2234 Tage amorphisWarum fühlt du dich überhaupt...

 
  
    #6712
1
20.07.24 17:08
...angesprochen?

Bei SMCI war die Sachlage ganz klar bei meinem Kauf. KUV von ca 2, KGV von ca 6...das ganze bei dreistelligem Gewinn und Umsatzwachstum. Es war nur eine Frage der Zeit, bis diese Aktie explodieren wird. Ich bin damals bei unter 90$ rein...die Aktie ist auf über 200$ gelaufen. Dann folgte eine monatelange Seitwärtsphase in welcher ich meine Position in jeder Schwächephase ausgebaut habe. Die Aktie lief nämlich monatelang seitwärts, obwohl mit jedem Quartalsbericht die eigene Prognose übertroffen wurde und der eigene Ausblick angehoben wurde. Na...wenn der Markt das nicht sofort honoriert...Ich mache es schon...und zwar in Form von weiteren Käufen. Das ganze hat sich wie zu sehen ist deutlich gelohnt. Ich bin im Durchschnitt zu Kursen von ca 900$ ausgestiegen. Warum? Weil mittlerweile die Bewertung eben nicht mehr so günstig ist und ich nicht denke...das SMCI einen ähnlichen Burggraben hat wie PLTR! Ja...Palantir ist teuer...aber es gibt auch nichts vergleichbares und PLTR ist der Konkurrenz um Jahre voraus. Ist SMCI das auch? Ich weiß es nicht...aber AI Rechenzentren können auch größere Player wie z.B. Dell bauen.  

81 Postings, 77 Tage Is nur GeldWeil

 
  
    #6713
20.07.24 17:31
sich insidesh ganz klar auf deine im Titel an mich gerichtete Antwort "weißt du, wann bei mir die Alarmglocken läuten?" bezog.

Wenn hier versucht wird, Leute in "Team Amorphis gegen Team Stockwave" zu spalten, mag das Spiel für manche ein sinnvoller Zeitvertreib sein. Für mich nicht.  

2628 Postings, 2234 Tage amorphisWas denn für Teams?

 
  
    #6714
20.07.24 17:50
Ich habe kein Team. Ich vertrete meinen Standpunkt - mehr nicht.  

81 Postings, 77 Tage Is nur GeldFrage zum Verständnis

 
  
    #6715
20.07.24 18:05
Wie kann denn eine Aktie ein KGV von 6 haben bei dreistelligem Gewinn und unter 90$ kosten? Oder meintest du "Gewinn- und Umsatzwachstum"?

Aber o.k., ich verstehe deine Beweggründe für den Ausstieg. Es gab da keinen Plan, günstiger wieder reinzugehen.

Trotzdem: Auch wenn dir inzwischen wohl eher die Hand abfault, als dass du was schreiben würdest, was nur mittel rosig ist, würde mich mal interessieren, wo du selbst zweifelst. Mich hat z.B. eines der letzten hier geposteten Interviews mit Karp stutzig gemacht. Er wirkte fahrig, verschwitzt, gehetzt. "Na, der wird doch nicht anfangen zu koksen?", hab ich gedacht. War anders lebendig als sonst.

 

81 Postings, 77 Tage Is nur GeldÜberschneidung

 
  
    #6716
20.07.24 18:28
Was für Teams? - Dir ist das vielleicht selbst nicht bewusst, aber es ist bei eurem Hin- und Hergezicke schon so, dass es nur noch komplett pro oder komplett kontra gibt. Und natürlich bist du hier schon lange dabei und verdienst allen Respekt und Dank für deine unermüdlichen Recherchen. Als Außenstehender hat man - ich zumindest - schon das Gefühl, man falle dir in den Rücken, wenn man mal Bedenken bezüglich der Aktie auf diesem luftigen Niveau äußert. Und wird auch umgehend bestraft mit Nettigkeiten wie "Clown" oder "Zocker".

Tja, wie kriegen wir euch jetzt von den Bäumen wieder runter? Ist doch auf beiden Wipfeln nicht mehr objektiv.  

2628 Postings, 2234 Tage amorphisGenau...

 
  
    #6717
20.07.24 19:03
Es war dreistelliges Gewinn- und Umsatzwachstum gemeint ;-)

Sorry für den fehlenden Bindestrich...ich schreibe vom Smartphone und mein kleiner Sohn tanzt um mich herum. Nicht so einfach da immer auf jeden Punkt, Komma oder eben einen Bindestrich zu achten.

Es gab keinen Plan da wieder günstiger einzusteigen kann man nicht sagen. Aber wenn sich eine Aktie in knapp 12 Monaten mehr als verzehnfacht...dann werde ich nicht zu gierig sondern nehme sowas auch mal mit. Wenn Palantir in 12 Monaten bei 250$ stehen würde...würde Ich definitiv auch verkaufen. Weil es dann einfach viel zu schnell gegangen wäre.

"Auch wenn dir inzwischen wohl eher die Hand abfault, als dass du was schreiben würdest, was nur mittel rosig ist..."

Stimmt so nicht. Kannst gerne in die Zeit zurückblättern...muss Ende '21 und im Jahr '22 gewesen sein. In dieser Abwärtsbewegung habe ich mehrfach vor zu frühen Käufen gewarnt. Das lag aber nicht an Palantir selbst, sondern am allgemeinen Marktumfeld.

Ich hab hier doch auch letztens erst geschrieben, das wir an einen Widerstandsbereich laufen und ich nicht denke, dass wir diesen im ersten Versuch direkt knacken. Was impliziert denn solch eine Aussage von mir? Das sagt doch nichts anderes aus...als das ich selbst mit einem (völlig normalen) Rücksetzer rechne!

"Und wird auch umgehend bestraft mit Nettigkeiten wie "Clown" oder "Zocker". "

Wen habe ich Clown oder Zocker genannt?  

81 Postings, 77 Tage Is nur GeldBei 250 verkaufen

 
  
    #6718
20.07.24 21:31
klingt nach einem super Plan. Und Stockwave würde sich vielleicht bei 2,50 zu einem Kauf durchringen können. Da haben wir ja eine prima Grundlage für weitere angeregte Diskussionen. :-)

Das mit dem Zurückblättern wäre so eine Sache - auf jeder Seite die Cookie-Hinweise, da wäre ich aber beschäftigt. Dazu kommt, dass man immer nur vier Seiten auf einmal überspringen kann. Aber ich glaub sowieso nicht, dass es schon immer so polarisiert  µ (das war der Kater ... WTF, wie hat er das jetzt wieder hingekriegt???) war. Daher schrieb ich ja "inzwischen".

DU hast niemanden Clown oder Zocker genannt, das meinte ich ja mit Teambildung .... oder warte, hast du vielleicht doch Stockwave so genannt? ... Egal, der wird das schon wegstecken, ist ja selbst nicht zimperlich. So, jetzt haben wir es auf finanzen.net in die Top 10 des Tages geschafft. Und dabei wieder unheimlich Mehrwert für die Mitleser geschaffen :-)  

2628 Postings, 2234 Tage amorphisJa habe ich!

 
  
    #6719
2
20.07.24 22:52
"oder warte, hast du vielleicht doch Stockwave so genannt?"

Aber das ist ein wenig aus dem Kontext gerissen - denn er hat sich über die Analyse von Wedbush/Dan Ives lustig gemacht und deshalb habe ich derart geantwortet. Ich habe überhaupt nichts gegen kritische Stimmen. Wenn Kritik sachlich vorgetragen wird, habe ich überhaupt kein Problem damit. Ich höre mir gerne andere Meinungen an. Kritische Meinungen tragen immer dazu bei sich selbst und seine eigene Recherche zu hinterfragen. Bei Stockwave ist das aber ein wenig anders. Das Auftreten ist folgendes:
"Ich (Stockwave) bin allwissend, ihr kleinen Vollpfosten wisst überhaupt nichts und macht alles falsch. Ich habe die Weisheit mit Löffeln gefressen. Ich weiß schon heute...wo morgen der Kurs steht. Ich kaufe jede Welle am absoluten Tiefpunkt...und gehe exakt am Hoch wieder raus und wechsle dann sogar die Seite und gehe Short...und...na klar...die Shortseite reite ich dann solange...bis wieder der nächste Wendepunkt erreicht ist!

Is nur Geld...ich suche es dir jetzt extra raus:

#6230
amorphis: Kluge Investoren nutzen Tage wie heute 28.03.24 18:09
und bauen ihre Investition aus.


Die Reaktion daruf war folgende:

stockwave: Viel zu früh 28.03.24 18:14#6231  
Immer noch weit über den Kurszielen und dem reellen Wert. So der den zweistellig sein sollte.

sowie:

stockwave: Chart: H&S Pattern 28.03.24 22:24#6236  
Leute, wer bei einem massiven H&S Pattern eine Kaufempfehlung ausruft, animiert hohes Risiko  mit zu gehen. Er  rät zu Black Jack, und nennt es "Investition".

Außerdem sind Sätze gefallen wie z.B.:

"Vieles, was von den Fans verzapft wird, ist positiv ausgedrückt Humbug und eines Börsenforums unwürdig. Jeder prüfe selbst und lasse sich vom Getrommele nicht infizieren."

oder

stockwave: Bag Holders 02.04.24 14:43#6248  
halten beim Top um jeden Preis und freuen sich noch am Kursrutsch. Jeder ist seines eigenen Geldes Verwalter.

Dieses Level muss halten, sonst fällt die Aktie vom Cliff.

oder

stockwave: Die Boyz 09.04.24 06:26#6262  
sind halt anders und jubeln selbst, wenn es Ihr Depot zerlegt. Mein Gott, wo bin ich hier gelandet.

oder

stockwave: Mehr kann ich Dir nicht bieten 19.04.24 07:58#6304  
Ich hab Dir gesagt, dass Du aufs Maul fällst mit Deinen Kaufempfehlungen und den wahrscheinlichen Absturz der Aktie klar vorausgesagt.
Würdest Du statt zu schwallen handeln, hättest Du Dir die herben Einbusen erspart. Verloren ist verloren. Bald 1/3 Verlust und dann muss der Kurs erst mal 50% steigen, damit Du den Rückschlag ausgebügelt ist.

Du bist kein geeigneter Diskussionspartner, sondern eine Zeitfalle. Ich hab keinen Bock mehr auf Dein sinnbefreites Gezerfe.  


****************

Ich mache jetzt mal an dieser Stelle einen Cut - könnte aber noch unzählige Zitate bringen. Mir wurde also vorgeworfen...andere zum falschen Zeitpunkt zum Kauf zu animieren. Wohlgemerkt zum Kauf einer Aktie! Das Stockwave selbst in anderen Beiträgen schreibt, das er mit Hebelzertifikaten arbeitet (= deutlich unberechenbarer in beide Richtungen) sollte man nicht außer acht lassen. Er bezeichnet das was ich schreibe als Humbug und eines Forums nicht würdig. Er hat ja auch schon mehrfach geschrieben das die Beiträge hier ein "unterirdisches" Niveau haben. Seine Beiträge hingegen stellt er als die einzig wahren dar. Ich wurde von ihm als "Fan",  "Bagholder" und "Boyz" betitelt...der kein "geeigneter Diskussionspartner" sei.  Fakt ist: Seit dem Tag...an dem ich geschrieben habe "das kluge Investoren solche Tage zum Einstieg/ aufstocken nutzen...ist der Kurs von Palantir um über 25% gestiegen. Zugegeben...ich habe mit dieser Aussage nicht das Tief getroffen...aber das maße ich mir auch nicht an. Ich stelle mich nicht so dar...als würde ich exakt die Hoch- und Tiefpunkte treffen. Viel tiefer ist es übrigens aber auch nicht mehr gegangen.

Frage an dich...lieber Is nur Geld...wer zickt hier rum und wer postet hier ne klare Meinung und stellt viele recherchierte Infos zur Verfügung? Du hast zwar gesagt du hättest hier die Beiträge der letzten Monate "zurück gelesen"...aber der Grund für das "rumgezicke" ist dir nicht aufgefallen?

Ich sag dir mal was zu meiner Person...ich habe da nichts zu verstecken. Seit ich 16 bin investiere ich mein Geld an der Börse. Ich bin mittlerweile 44 und habe sämtliche Phasen des Marktes miterlebt...natürlich auch die gigantische Blase des Neuen Marktes. Ich habe zu Beginn viele Fehler gemacht die mich Geld gekostet haben. Aber ich bin ein kluges Kerlchen der nicht einfach stur weitermacht...sondern ich lerne aus meinen Fehlern. Ich habe über die Jahre ziemlich viel gelernt, gelesen und Zusammenhänge begriffen und meine Methoden verfeinert. Ich weiß das man Aktien nicht nur fundamental untersuchen sollte...sondern Charttechnik auch eine wichtige Rolle spielt. Ich bin jemand...der gerne sein Wissen mit anderen teilt. Ich habe es nicht nötig mich als Bagholder, Boyz oder Fan betiteln zu lassen. Irgendwann ist dann der Punkt erreicht, an dem ich derartigen Personen einfach Kontra geben muss! Hinzu kommt...und das ist dir ja selbst schon aufgefallen...sobald ich die Dinge anspreche und richtig stelle...werden Beiträge von ihm gemeldet und diese werden gelöscht. Das entspricht genau dem was ich oben gesagt habe...er hat die Weisheit mit Löffeln gefressen...andere sind unfähig und nicht auf seinem Niveau. Vermutlich wird dieser Beitrag hier wieder verschwinden...denn es kann ja auf gar keinen Fall angehen...das jemand mit klaren Worten etwas anspricht!

Hast du es jetzt verstanden Is nur Geld?  

2628 Postings, 2234 Tage amorphisIrgendwie habe ich noch Lust...

 
  
    #6720
1
21.07.24 01:50
...auf ein "unterirdisches" Posting ;-)

Ich stelle mal folgendes Diagramm zur Verfügung. Es wird ja immer von KI-Hype gesprochen. Die Mutter aller KI-Hypes ist natürlich NVDA! Es werden plötzlich Vergleiche zum Neuen Markt hervorgebracht...

Einfach mal betrachten und wirken lassen. War es so am NEMAX?

Ich denke nein ;-)

 
Angehängte Grafik:
nvda.jpg (verkleinert auf 46%) vergrößern
nvda.jpg

81 Postings, 77 Tage Is nur GeldAch Herrje,

 
  
    #6721
21.07.24 02:33
das hast du jetzt aber nicht alles am Smartphone eingetipselt, und wenn doch, chapeau!

Och Mann, bin ich jetzt doch allein im reinen Herrenverein? Ich hätte schwören können, so vom Schreibstil her ... Na ja, dann halt nicht.

Also, das Problem mit den Cookie-Popups besteht ja erst seit letzter Woche, von daher: Ich kenne den ganzen Salat, rauf und runter. Inklusive der gelöschten Beiträge. Ich weiß, dass er frech ist wie ein Straßenköter. Und dass das anstrengend für dich sein muss. Ich verstehe auch, dass du oft der Versuchung erliegst, zehn Seiten weiter den alten Schmus wieder hochzuholen. Er hat ihn bis dahin längst vergessen, aber in dir hat's die ganze Zeit gearbeitet (offensichtlich, auch wenn du das vehement von dir weisen wirst).

Das kriegt dann so was Nachtragendes, Schadenfrohes, Engherziges, wo ich denke, dass du da unmöglich hinwollen kannst. Du bist doch ein großzügiger Mensch, der hier viel Zeit und Schweiß opfert. Mit derselben Großzügigkeit könntest du ja auch einfach mal "Papperlapapp" sagen und denken: "Was die Eltern in zwanzig Jahren nicht geschafft haben, daran werde ich mir jetzt garantiert nicht die Zähne ausbeißen." Und so Straßenköter haben ja auch ihre guten Seiten: Die sind direkt statt hinter dem Rücken zu lästern. O.k., ist eine Eigenschaft, die in einem Forum jetzt weniger zählt :-) Na gut, das war mein Wort zum Sonntag, hier ist es so schwül, konnte nicht schlafen. Aber jetzt.


 

2628 Postings, 2234 Tage amorphisGlaub du überbewertest das ein wenig

 
  
    #6722
21.07.24 11:07
"aber in dir hat's die ganze Zeit gearbeitet"

Mir ist das ehrlich gesagt vollkommen egal. Was mir aber nicht egal ist sind Falschaussagen...die unerfahrene Akteure in ihrem Handeln beeinflussen. Mich beeinflusst das nicht, ich habe eh meinen Plan den ich durchziehe!  

81 Postings, 77 Tage Is nur GeldNa dann ...

 
  
    #6723
21.07.24 13:55
sehen wir freudig der Löschung entgegen. Sorgen um Neulinge mach ich mir nicht, allerhöchstens wenn ich sehe, was da auf Youtube bei Börsenvideos am rechten Rand vorgeschlagen wird.

Also, ich hab schon unzähligen wirklich interessanten Diskussionen beigewohnt, bei denen sich gegenseitig in jedem zweiten Satz galoppierende Geisteskrankheit bescheinigt wurde. Das war Teil der Kultur und wurde von beiden Seiten komplett rausgefiltert. Die Diskussion lief in der Sache einfach weiter. Es gab aber auch immer wieder Teilnehmer, die gar nichts mehr denken konnten, bevor das mit der Geisteskrankheit nicht erst mal umfassend und abschließend geklärt war. Bin im Rheinland aufgewachsen, Marie-Agnes lässt grüßen.

Hatte er da wirklich "Einbusen" geschrieben? :-))))

 

1390 Postings, 3328 Tage oli25stockwave

 
  
    #6724
1
21.07.24 18:38
braucht man nicht ernst zu nehmen.
Das gleiche Kasperletheater hat er bei tesla abgezogen und sich dabei regelmäßig heftig die Finger verbrannt mit seinen shorts.
davor aber erstmal den marktschreier gemacht, nach dem Motto ich habs so mega drauf und ihr nicht. gings dann in die Hose wars erstmal ruhig.
oder der Markt war schuld, oder der doofe elon.
Dort nimmt ihn keiner mehr ernst,  jetzt versucht ers hier.
braucht irgendwie wohl die Aufmerksamkeit.
Bin da voll bei amorhis.
Die Art braucht kein Mensch.
ignore.  

1390 Postings, 3328 Tage oli25amorphis

 
  
    #6725
21.07.24 18:40
p vergessen. )  

81 Postings, 77 Tage Is nur Geld@oli

 
  
    #6726
21.07.24 21:35
Der Wunsch und die Wirklichkeit ... Bei uns auf dem Land hätte man wenigstens noch die Gnade zu sagen: "Das ist Hansi, unser Behindi mit Tourette, den schleifen wir so mit durch." :-)

Aber selbst diese Art von "nicht ernstnehmen" klappt ja nicht. Stattdessen seit Monaten ein Hauen und Stechen. Manchmal find ich's ganz amüsant, manchmal nervt es einfach nur, je nach Tagesform.

Warum wir das Wochenende genutzt haben, mal grundsätzlich drüber zu sprechen, ist von meiner Seite zumindest die Befürchtung, dass die Objektivität bezüglich Palantir dabei ernsthaft Schaden nimmt. Um dem "Feind" den Triumph nicht zu gönnen, wenn es eigentlich was Kritisches zu sagen gäbe.

Na gut, bei mir finden die ganze nächste Woche Erdarbeiten statt. Wenn ihr nichts mehr von mir lest, haben sie mich vom Strom getrennt.

Bleibt heiter.  

2628 Postings, 2234 Tage amorphisAch...da mach dir mal keine Sorgen

 
  
    #6727
21.07.24 23:11
"ist von meiner Seite zumindest die Befürchtung, dass die Objektivität bezüglich Palantir dabei ernsthaft Schaden nimmt. Um dem "Feind" den Triumph nicht zu gönnen, wenn es eigentlich was Kritisches zu sagen gäbe."

Wie gesagt...einfach mal zurückblättern! Ich hab Ende '21 (muss im November gewesen sein) mein Depot umgekrempelt und bin damals zu 70% bis 80% in Cash gegangen. Lediglich ein paar ETFs (welche ich langfristig halte und bespare) sowie eine kleine Kernposition in Palantir sind im Depot geblieben. Ich habe diese Haltung hier auch die ganze Zeit über einen Zeitraum von über einem Jahr (November '21 und ganze Jahr '22) vertreten. War ich in der Zeit ein "Basher" von Palantir? Könnte man meinen...ist aber nicht so. Ich habe es damals mit den ansteigenden Zinsen und der Tatsache begründet, das den Märkten Liquidität entzogen wird. Zudem sind die Bewertungskennzahlen in einem Umfeld von steigenden Zinsen andere. Basher der Aktie Palantir gab es damals trotzdem zu Hauf! Nicht das Marktumfeld war in deren Augen der Grund für den fallenden Kurs, sondern es kam häufig nicht mehr wie "Schrottaktie" "Kursziel 5€" "nein Kursziel 2€". Damals hießen die Akteure mit Leo, James Labrie usw nur anders. Hatte meine Objektivität damals gelitten? Nö...ich hab weiter mein Ding durchgezogen, News und Recherche hier gepostet und als sich das Umfeld gebessert hat, dies hier auch so mitgeteilt. Guck dir mal die NASDAQ 100 an. Wie lief die NASDAQ in dem Zeitraum, in welchem ich hauptsächlich in Cash war? Wie gesagt...blätter einfach zurück und lies es nach.  

81 Postings, 77 Tage Is nur GeldGlaub ich dir unbesehen

 
  
    #6728
21.07.24 23:41
Was gibt's denn sonst so, was du auf dem Schirm hast? - Mir gefiel immer Init, auch gründergeführt, gestartet als Uni-Projekt, glaub ich, aber mittlerweile ist der Gründer Mitte 70.

Die armen Säcke, die bis jetzt bei Varta drin sind ... aber bei L&S Weekend fast 10 % im Plus. Hab ich was verpasst?

Du siehst, ich betrachte dich als wandelndes Börsenlexikon. :-)  

2628 Postings, 2234 Tage amorphisZu Init kann ich nichts sagen

 
  
    #6729
21.07.24 23:51
Ich konzentriere mich hauptsächlich auf den US Markt. Mit deutschen Nebenwerten befasse ich mich so gut wie gar nicht.

Auf dem Schirm habe ich vieles ;-) aber ich möchte hier keine Kaufempfehlungen aussprechen. Meine zweitgrößte Position nach PLTR ist eine Arista Networks und dann kommt schon so ein "langweiler" wie Alphabet ;-)  

81 Postings, 77 Tage Is nur GeldJa, amorphis,

 
  
    #6730
22.07.24 01:57
U.S.-Aktien sind mir auch die liebsten, zumindest zum Traden, schon allein deshalb, weil sie noch nach 17.30 Uhr mit geringem Spread handelbar sind. Mit Alphabet kann man nichts falsch machen. So lange die Dividende nicht nennenswert wird. Ist immer doof mit der Quellensteuer. Und viermal im Jahr rechtzeitig zu verkaufen, vor dem Record Day, krieg ich drei von viermal eh nicht auf die Reihe :-) Kenne deine Schwächen... Ich hab auch ein paar "Langweiler" im Depot. Die DWS - zwar am HV-Tag verkauft, aber die kauf ich bald wieder zurück (wie Sparbuch mit 7 %, aber unbedingt jedes Jahr kurz vor dem Ex-Tag raus, denn sie fällt regelmäßig weit unter den Dividendenabschlag). iShares U.S. Banks (Totgesagte leben länger), Lyxor MSCI Water, paar Covestro (langweiliger geht kaum noch). Sommer-Zeug halt, das man nicht so engmaschig beobachten muss. Auf dem Schirm hab ich auf jeden Fall Dassault Systèmes. Wird was für längerfristig. Wenn die Welle fertig ist :-)

Top Zukunftsthemen sind für mich: Trinkwasser, Wasserstoff (EV sind eine Umweltsauerei, wobei Smartphones das auch sind, und was hat die Erkenntnis genützt?), Immuntherapie bei Krebs (aber find mal die richtige Klitsche, die sich da behaupten wird). Und alles, was nötig ist, um MIT dem Klimawandel zu leben, denn wir werden es nicht schaffen, ihn zu stoppen. Klimaanlagen. DeLonghi.

Flop: Flugtaxis. Eher gehen wir zur Pferdekutsche zurück.  

869 Postings, 1909 Tage MC_JaggerZukunftsthema Klima

 
  
    #6731
1
22.07.24 07:38
Das Zukunftsthema Klima kann man zumindest für die USA nach dem Rücktritt von Biden für die neue Wahl getrost in die Tonne kloppen. Denn Trump ist das Klima mal sowas von egal.  

2152 Postings, 722 Tage stockwaveStraßenköter

 
  
    #6732
22.07.24 10:38
den Ausdruck finde ich cool. Dabei hast er in einem Punkt vollkommen recht: seitenlange Ausführungen aufgebrachter Fanboys lese ich gar nicht. Dann regen sie noch mehr auf. Un gegenseitiger Anstachelung in der Vertreibung der Köter erfindet die Bürgerwehr völlig frei neue Stories, hahaha. Gell, Oli. Wenn interessiert, was am 14.Mai wer gesagt hat? Die Nasdaq ist schnelllebig und was gestern und im Zusammenhang richtig war, kann heute schon Schall und Rauch sein.

Was sich nie geändert hat, ist der Charakter der Aktien des Ives/Wood Bauchladens mit Tesla, P. und Co. Es sind alles Gewinnluftnummern. Kann dem jemand fundiert widersprechen? Lasst Eure persönlichen Verunglimpfungen ruhig stecken oder schiebt sie Euch sonst wo hin. Butter bei die Fische, Jungs.  

81 Postings, 77 Tage Is nur GeldHab noch Saft

 
  
    #6733
22.07.24 12:55
Also möchte ich noch anfügen, dass ich 1. nicht in einem, sondern in allen Punkten recht habe, und 2. "Straßenköter" nicht als dauerhafter Spitzname gedacht war. Wie wär's mit "Melnyk"? Darin würde ja schon stecken, dass du ja eigentlich direkt aus dem diplomatischen Dienst hierher gekommen bist. Dann brauchst du das nicht erst noch zu behaupten, was garantiert als Nächstes gekommen wäre :-)

Oh Mann, seit 8 dieser Presslufthammer - meine Zurechnungsfähigkeit schwindet von Stunde zu Stunde.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
268 | 269 | 270 270  >  
   Antwort einfügen - nach oben