statt arbeitslosengeld


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 20.11.14 07:34
Eröffnet am: 20.11.14 01:25 von: ProletariusPo. Anzahl Beiträge: 3
Neuester Beitrag: 20.11.14 07:34 von: Talisker Leser gesamt: 908
Forum: Talk   Leser heute: 2
Bewertet mit:
2


 

7567 Postings, 2810 Tage ProletariusPolitikosstatt arbeitslosengeld

 
  
    #1
2
20.11.14 01:25
staatliche arbeitsprogramme für alle ...



Work or starve: Hungary to phase out unemployment assistance by 2018 - The Budapest Beacon
It's either public work or starve. Hungary prime minister Viktor Orbán announces plans to phase out unemplyment assistance by 2018.
 

11012 Postings, 4502 Tage badtownboyEuropa schaut tatenlos zu

 
  
    #2
3
20.11.14 06:55
Ungarn steht für eine neoliberale Wirtschaftspolitik.
Zwar wenig effizient, aber den Eliten verpflichtet und auf Umverteilung von unten nach oben ausgerichtet.
Also ganz im Geschmack der konservativen westlichen Staaten,  die hier ein Musterländle sehen.

Da schaut man dann auch bei Zwangsarbeit, Korruption, welche die Eliten und Orban bedient, Beseitigung der Pressefreiheit und der staatlich geförderten Pogromstimmung gegen Minderheiten wie Obdachlosen und Sinti und Roma weg.

Eigentlich erinnert so Manches an Russland und die Türkei,  Ungarn ist aber trotz der menschenverachtenden Defizite fest in den westlichen Wirtschaftsverbund eingegliedert,
Kritik,  die destabilisierend wirken könnte,  ist also nicht zu erwarten.  

36712 Postings, 6218 Tage TaliskerDas darfst du nicht so ideologisch verbohrt sehen

 
  
    #3
2
20.11.14 07:34
So ein ganz klein wenig staatliche Lenkung is nich schlecht, sonst machen die, was sie wollen:
http://www.ariva.de/forum/...ur-in-Ungarn-ein-428676?page=0#jumppos13
Liberal is, wenn jeder so wie ich denkt. Da bin ich völlig tolerant.

   Antwort einfügen - nach oben