realist11 Thread zur Börse und allerei


Seite 95 von 95
Neuester Beitrag: 16.05.14 21:59
Eröffnet am:03.11.11 21:14von: realist11Anzahl Beiträge:3.351
Neuester Beitrag:16.05.14 21:59von: cavabrutLeser gesamt:125.927
Forum:Börse Leser heute:67
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | ... | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 |
>  

154 Postings, 4218 Tage cavabrutTipp24

 
  
    #2351
25.04.14 17:43
Hallo liebe Aktienfreunde,
derzeit ist das Marktumfeld sehr sehr schlecht. Es ist auch schwierig Aktien rauszufiltern, in denen man die Hoffnung hat, daß diese steigen wird.
Die Chancen derzeit ob es rauf oder runter geht stehen bei 50:50

Jedoch habe ich eine Perle im S-Dax gefunden und zwar die  Tipp24.!
Warum diese?
Charttechnisch einwandfrei, Ziel liegt zwischen 73 und über 100 Euro .
Am 30.4. zahlt diese eine Sonderdividende in Höhe von  sage und schreibe  7,50 Euro aus!!
Wenn am 30.4 die Aktie Ex-Divi. gehandelt wird  (bei ca. 51 Euro) haben wir als Aktionäre bis dahin kein Geld verloren. Weil... wir ja die die Sonderdivi. von 7,50 pro Aktie ja schon gutgeschrieben bekommen haben.
Fazit: Jeder Kurs am 30.4. der über ca. 51. Euro steht ist dann ein Gewinn!!
Das entstandene GAP wird bei den hervorragenden Zahlen auf kurz oder lang wieder geschlossen werden..
Da bin ich mir absolut sicher!! Die derzeitige Marktlage scheint der Aktie nicht so zu interessieren...
Daher empfehle ich auf jeden Fall die Aktie zum Kauf. Muß aber jeder selber wissen was er tut.
Gruß cavabrut  

154 Postings, 4218 Tage cavabrutEON.SE

 
  
    #2352
16.05.14 21:59
Guten Abend liebe Aktiengeimeinde.
Hier ein Auszug von Aktiencheck.de

08.05.14 09:54
aktiencheck.de



Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - E.ON-Aktienanalyse von "Turnaround-Trader":

Thomas Driendl, Chefredakteur des "Turnaround-Trader", nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Düsseldorfer Energieversorgers E.ON SE (ISIN: DE000ENAG999, WKN: ENAG99, Ticker-Symbol: EOAN, Nasdaq OTC-Symbol: ENAKF) unter die Lupe.

Bei den Turnaround-Aktien handlees sich um spekulative Investments in Unternehmen, die sich in ernsten Schwierigkeiten befinden würden. An der Börse würden solche Titel gnadenlos abgestraft. Doch wenn es gelinge, mittels Restrukturierungsmaßnahmen Kosten zu senken, die Effizienz zu steigern, neue Absatzmärkte zu erschließen oder die Wettbewerbsposition durch strategische Allianzen zu verbessern, würden viele Konzerne stärker denn je zuvor aus der Krise hervorgehen.

Beim Comeback an der Börse würden sich dann bis zu den Kursniveaus vor dem Absturz Verdoppelungs- oder sogar -vervielfachungspotenziale errechnen. Einer der Kandidaten für einen bevorstehenden Turnaround sei E.ON.

Der Energiekonzern sei zwischen März 2003 und Januar 2008 einer der Highflyer im DAX gewesen. In weniger als fünf Jahren seien die Notierungen um 340% nach oben geschossen. Doch darauf sei ein heftiger Absturz gefolhgt, der 2011 durch die Fukushima-Katastrophe und die Atomausstiegs-Debatte verschärft worden sei. Dabei habe die E.ON-Aktie mehr als Dreiviertel an Wert verloren und sei im Juli 2013 auf 11,94 Euro gefallen. Das habe den tiefsten Stand seit Frühjahr 2003 bedeutet. Von hier habe eine Erholungsrally im September bis über die 200-Tage-Linie geführt. Seitdem würden die Notierungen in einer Range zwischen 13 und 14,50 Euro seitwärts pendeln. Aus technischer Sicht baue sich hier ein enormes Bewegungspotenzial auf.



Sobald der Ausbruch nach oben gelinge, errechne sich allein bis zum 2013er-Jahreshoch bei 19 Euro ein Kurspotenzial von 31%. Bis zum Fünf-Jahres-Hoch vom August 2009 bei 29,93 Euro bestehe die Chance auf eine Kursverdoppelung und bis zum All-Time-High vom Januar 2008 bei 50,93 Euro seien sogar über 250% Kursgewinn möglich. Sollte der Turnaround in fünf Jahren gelingen, würde das einer Kursrendite von 29% p.a. entsprechen. Zuletzt sei E.ON am ersten Handelstag im Mai auf das untere Ende der seit September gültigen Seitwärts-Range zurückgefallen. Doch dieser Rückschlag sei großteils dem Dividendenabschlag geschuldet gewesen, wobei Aktionäre 0,60 Euro je Aktie hätten kassieren können. Das bedeutete eine Dividendenrendite 4,4%, so Thomas Driendl, Chefredakteur des "Turnaround-Trader", in einer aktuellen Aktienanalyse zur E.ON-Aktie. (Analyse vom 07.05.2014)

In ca. 5 Jahren ca. 29% p. a. incl. Dividenden ... Da sollte der Kurs im September sich auf den Weg nach oben machen Ziel mind. 14 - 14,50 Euro

Gruß cavabrut  

Seite: < 1 | ... | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 |
>  
   Antwort einfügen - nach oben