q-loud & die neue QSC AG


Seite 161 von 176
Neuester Beitrag: 18.04.24 19:35
Eröffnet am:04.02.20 05:11von: braxterAnzahl Beiträge:5.386
Neuester Beitrag:18.04.24 19:35von: naviloverLeser gesamt:1.141.682
Forum:Börse Leser heute:1.353
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | ... | 159 | 160 |
| 162 | 163 | ... 176  >  

2724 Postings, 6304 Tage micjagger..........

 
  
    #4001
31.10.23 17:11
Der Markt gibt keine Vorschusslorbeeren mehr....eigentlich müsste es zu den Zahlen hoch gehen, weil schlechter kanns fast nicht mehr werden..  

578 Postings, 3069 Tage kostoliniKaum ausgesprochen...

 
  
    #4002
31.10.23 18:01
Morgen beginnt ein neuer Monat.
Panchos 50 Cent haben wir zum wiederholten Mal getestet..ich sehe viel Luft in die andere Richtung..  

209 Postings, 325 Tage braxter21postet doch das mal

 
  
    #4003
02.11.23 13:15
https://www.qbeyond.de/investor-relations/...nem-unternehmen-zusammen

Schon in den vergangenen Monaten hat sich gezeigt, welche Chancen sich aus der Integration der Microsoft-Services und der hochskalierbaren Cloud-Lösungen im Vertrieb ergeben. So beziehen mittlerweile viele Kunden der früheren Töchter auch Leistungen von q.beyond, darunter umfassende Consulting-, Cyber-Security- und Hybrid-Cloud-Services. Im Gegenzug wurde das hochskalierbare Cloud-Portal der ehemaligen scanplus mit zahlreichen Services der Muttergesellschaft angereichert. In Folge verdoppelte sich die Zahl der Neukundenanfragen über diesen indirekten Vertriebskanal.


nichts wirklich neues. Wenn es Dt. Telekom nicht ist weiss ich auch nicht.........  

352 Postings, 1834 Tage BaadermeisterWenn es Dt. Telekom nicht ist weiss ich auch nicht

 
  
    #4004
02.11.23 16:02
Kapitulation?  

2724 Postings, 6304 Tage micjagger..........

 
  
    #4005
02.11.23 17:11
die Neukundenanfragen haben sich verdoppelt...
ob es ein mehr an Aufträgen gibt sagt das leider nicht aus  

209 Postings, 325 Tage braxter212017 2018

 
  
    #4006
02.11.23 21:07
damals viel Diskussion und Indizien für die Verträge mit "rosa".
Vorgängig Congstar............jahrelang.
Wie wollen sie die Krücke auf die Strasse bringen ?  
Mit Gewinnen ? Dann kanns noch dauern. Vor 2025 kaum was zu sehen.
Mit Meldeschwelle und strategischer Kooperation zum Zeitpunkt X ?  Sowas bräuchte es Ende 2024.
Sagen wir die 10 Jahre mit Hermann waren eine kleine Hürde ;-)
 

209 Postings, 325 Tage braxter21Ende 2023

 
  
    #4007
07.11.23 12:37
mal sehen ob bis Ende 2023 noch etwas stabiler der Kurs.............

- 27.11.2023 – 29.11.2023 Deutsches Eigenkapitalforum Frankfurt und
- Tölzer Thema Escrow : "bis spätestens Jahresende soll das geklärt sein"
- Thies Rixen: hat er noch einen in der Kiste zum rauslassen ?

g.poldy ist nichtmehr aufgetaucht. Besser man ist Frustrationsaktivist .............und weiss dass das nicht alles war.

 

209 Postings, 325 Tage braxter21Uwe

 
  
    #4008
09.11.23 13:11
Schnepf hat auch gleich alles mitgenommen aus dem Open Industry 4.0 Alliance Bereich.
Gleiche Verblendung wie Energy , iot , elektromobilität, Eisen Karl, sonstigen Entwicklungsblödsinn der einfach abgeschraubt und sonstwelchen Schmerzen wo sie nie vorhatten erfolgreich zu sein - gefühlte Unterstellung bereits in Fakten bewiesen.

https://openindustry4.com/news-and-press/...-industrial-applications/

Hermann dachte sich .....noch ein paar Jahre . Noch auf 1 Mio Aktien aufstocken bis er gehen darf .
Und dann ist alle Vergangenheit beendet.
Neustart mit Rixen.

Und dann.....Schuster bleib bei deinen Leisten.
Die grosse NetCo plusnet in jetzt riesiger weiterentwickelter Form und just deren Open Access start in 2022.  Da brauchte es dann zu guter Letzt die Scanplus.  Stand ja einfach so bereit.
.
Wie damals geschrieben : die vier Großen sind verhandlungsbereit
Und die verdeckte Einlochung mit Pruchnow in die Alternative Szene.
Ich werde heute Hermann dazu befragen warum sie uns > 10 Jahre verarxxxen und ob er seine  1mio Aktien ewig behalten wird und warum  

209 Postings, 325 Tage braxter21Passend

 
  
    #4009
09.11.23 13:15
Stockt auf 1 Mio Aktien auf und geht ins aktionärs TG und macht auf dicke Hose .....
Wo er schon wusste dass er abtritt.   Er musste den Markt nochmal täuschen damit auch wirklich wirklich ALLE die Schnauze voll haben
Keiner würde hier freiwillig investieren .  

209 Postings, 325 Tage braxter21TG ist TV

 
  
    #4010
09.11.23 13:22
Hermann legendär blendet die Öffentlichkeit um dann mit nichts an Rixen zu übergeben
Aber der hat ja die Plattform die vorher übergeben wurde , aufgehoben wurde.
Die Plattform von der immer die Rede war ?
Die Plattform die Hermann Jahre zuvor mit start  2023 aufsagte?

Aber wo er schon wusste dass er dann 10 Jahre Pflicht voll hat und abtreten wird .

400gb backbone in mangenta in fast rot und Selbstläufer indirekter automatisierter Vertrieb.
Das wäre die Plattform die jetzt über die AG aufgemotzt wurde .
Dann hätte ich auch auf 1 Mio Aktien aufgestockt .
Rot oder ansonsten Aktie  tot  

572 Postings, 1870 Tage Dale77seAha... nu alles klar ...

 
  
    #4011
09.11.23 20:42
danke für die Erläuterungen.
Ich würde nur noch gern wissen wie die Rolle von  Hrn. Dommermuth und Mr. Johannes Huth in dem Spiel waren - dann hab ich alles.
Man beachte die Verbindung durch die einheitliches Namensendung "uth"

Und der Hermann? War der von SE eingeweiht oder nur gutgläubig?  

291 Postings, 3790 Tage naviloverschau ma wertevernichter, sooo funktioniert es

 
  
    #4012
10.11.23 11:16







Die Deutsche Telekom erhöht nach starkem dritten Quartal erneut Jahresprognose und plant Dividendenplus und Aktienrückkäufe

 
Angehängte Grafik:
images.jpg
images.jpg

781 Postings, 2557 Tage Toelzerbullenicht so

 
  
    #4013
10.11.23 12:47
despektierlich, ist doch auch nur ein Säugetier und Aktionär.

 

291 Postings, 3790 Tage navilover@ Säugetier und Aktionär

 
  
    #4014
10.11.23 14:30

laugthing


KingofCurrywurst 
schrieb am 10.03.10 18:52:27 
Beitrag Nr.30410 
(39.107.305) 

Und zur Trollfuetterung:
Schlobohm sagt er will in Zukunft auch Ertraege aus seinem Investment sehen - sofern er QSC mit Investment meint, heisst das nicht viel: Man schaue sich mal an, welche Mittel bisher die Richtung Schlobohm->QSC genommen haben und welche in die andere Richtung flossen. Schon frech, da von Investment zu sprechen. Darueber hinaus bezweifele ich, dass er bei Thyssen ein QSC-aehnliches Gehalt hatte oder je bekommen haette. Weiss ich natuerlich nicht, vermute ich nur.

 

209 Postings, 325 Tage braxter21Dommermuth und Mr. Johannes Huth

 
  
    #4015
10.11.23 14:54
Ich weiss es nicht Dale
Dennoch .....glaube ich ......aber glauben heißt nicht wissen
Ich weiss nur , dass......... was niemand mehr hören will.
Die haben es echt zu kunterbunt getrieben.
"Uth" steht möglicherweise für Uterus oder Füetli bzw dass Ralph immer wieder die rote Arxxxoarte gezeigt hat . Die QSC Aktionäre alle ausgenockt
Zum Glück gibt's interessanteres an Invest.

Was glaubst Du denn Dale ?
Glaubst du u.a. dass sie schon immer unfähig waren und ein Selbstbedienungsladen ?
Tippst du eher auf 30 Cent oder auf 3-15 eur.
Wie erklärst du dir dass sich  Hermann unverrichteter Dinge aus dem Staub macht ,
einem Telekom Mann das Feld überlässt der auch noch zufälligerweise an die Telekom interekten Vertriebskanal managed und noch dazu seine 1 Mio. Aktien behält?

Faulhaber , höger haben wenigstens verkauft
Ist hermann lebensmüde seine Rente hier aufs Spiel zu setzen ?
 

209 Postings, 325 Tage braxter21Ich unterstelle

 
  
    #4016
10.11.23 14:59
Dass Hermann früh genug wusste dass seine amtszeit bald ein Ende hat und trotzdem behält er seine Aktien obwohl er keine Erfolge vorweisen kann und die Firma ungewiss ist. Fast im Verderben.
Und slowboom börnd und Ikarus Eickers das gleiche. Schauen zu wie Lemminge.
Die schauen 10 Jahre einem erfolglosen Finanzmann zu.
Und dann ging Pruchnow zur Telekom
Und dann kam Rixen von Telekom zur neuen qsc
Was als Nächstes ?  30 Cent oder Meldeschwellen in 2025 ?  

578 Postings, 3069 Tage kostoliniIch unterstelle nichts..

 
  
    #4017
10.11.23 15:24
Jetzt kommst du auch schon mit Panchos 50 Cent Fantasie..

Es kommt anders als ihr denkt  

2724 Postings, 6304 Tage micjaggerq.beyond

 
  
    #4018
10.11.23 17:43

smileDu Witzbold...

Wohin und mit wieviel Verlust soll er die Aktien verkaufen...

Sehe fast keine Käufer ...

 

209 Postings, 325 Tage braxter21Also wäre Hermann

 
  
    #4019
10.11.23 19:06
der ja niemals selbst entschieden hat, eigenverantwortlich und selbstgewollt ein Looser.
Und trotzdem kauft er 1 Mio Aktien und behält sie.

Entscheider sind die , die die Mehrheit haben . Das weiss jedes Kind.
Das was wir sahen war bisher immer Täuschung .
Wenn Hermann immer Lügengeschichten fabrizieren musste heisst das nicht dass Rixen das auch tut.
Oder ?  

572 Postings, 1870 Tage Dale77seMein Glaube

 
  
    #4020
2
11.11.23 12:31
Ich habe meine Einschätzungen über die Zeit klar gemacht!

1) QSC/QBY ist m.E. kein Zahnrädchen/Zahnrad/Schnittstelle/Bindeglied/unverzichtbares Element eines gigantischen Netzwerks - sondern ein stinknormales Unternehmen im Telekkom-/später IT-Sektor
2) Die Gründer und der nachfolgende CEO sind ebenso aus einem Telekommunikationsunternehmen hervorgegangen, insofern die Falschen für die Transformation zu einem Netzwerk (GF-Backbone/Rechenzentren)/Infrastrukturanbieter - was sie irgendwann eingesehen und das Netzwerk an einen verkauft haben, der jetzt mit genügend Geld das Netz auslasten und aufpumpen kann ... Davon profitiert QBY, wie man in den GB sehen kann, mit 0 EUR - ich unterstelle sogar, dass max. 3 Jahre nach Verkaufsstichtag auch jedwede Sonderkonditionen ausgelaufen sind und sie normal Leistungen einkaufen. Oder woanders
3) Vielleicht haben Sie mal auf irgendwelche Aussagen von Marktteilnehmer vertraut und in Hinblick darauf Entscheidungen getroffen haben, die sich nachteilig auf die Wettbewerbssituation ausgewirkt haben (Schlagwort: HVT)
4) Sowohl die Gründer als auch der nachfolgende CEO haben es nie vermocht eine Strategie auch umzusetzen, weil zwischendurch sich die Annahmen als unzutreffend herausgestellt haben oder die Investmittel für die Expansion/Umsetzung der Strategie nicht zur Verfügung gestellt wurden - daher ständige Strategieschwenks (siehe die Einlassungen in den GB nach Akquisitionen (z.B. Broadnet, Info, FTAPI, aiXbrain etc. pp.)  ... Cancom war mal kleiner als QSC, ebenso All-for-one-steeb... Hätten Sie da mal rüber geguckt, kann man sich auch manchmal was vom Wettbewerb abschauen.
5) Die Entwicklungen (Eistruhe, Wackelfön, Heizkostenfotoapparente am FH München, Energiecloud etc. pp.) sind scheinbar nie aktiv vermarktet oder in Markt gedrückt worden zu sein - insofern alles am Markt/Kundenbedürfnissen vorbei entwickelt. Anstatt die Kunden zu fragen, welches Problem zu lösen ist, haben die scheinbar eine Problemlösung entwickelt und danach die Kunden gefragt, ob sie es denn kaufen möchten.

Die Punkte 2-4 deuten in meinen Augen nur auf UNFÄHIGKEIT im Management hin. Also die Antwort auf deine 1. Frage ist: JA. Ich glaube die 3 Herren waren in dem was unternehmerisch taten und was nicht mit TK im Zusammenhang steht, schon immer unfähig - weil marktfern. (siehe Entwicklung GB 2010-2022)

Ich bin Verfechter der These, dass sich der Unternehmenswert allein aus den zukünftig zu erwartenden Rückflüssen (Thesaurierte Gewinne in Kombination mit Ausschüttungen) ableitet. Demnach ist das Unternehmen grad nur den Substanzwert (als Wertuntergrenze) wert, da die Gewinne mal wieder bis 2025 verschoben wurden. Wer weiß was bis dahin in der Welt passiert. Meine Einschätzung, eine Zerschlagung und Liquidation des Unternehmens zu Substanzwerten ist aktuell finanziell die zu bevorzugende Variante.
Aber nun ist ja ein neuer CEO an Board und wenn der bei den bisherigen Planungen bleibt, sehe ich keinen fundamentalen Wert über 1,20 EUR gerechtfertigt. Eher im Gegenteil. Ich sehe bei QBY derzeit keinen einzigen Wettbewerbsvorteil. Sie laufen allem hinterher (Wettbewerb).
Um auf die 2. Frage zu antworten: Ich tippe weder auf 0,30 € (wäre m.E. gar unter dem Substanzwert) - da würde selbst ich QBY kaufen und dann abwickeln, noch auf 3-15 € (wäre fundamental auf Grundlage eines Unternehmensplans nicht zu rechtfertigen)

Aber es gibt an der Börse ja immer noch eine Spekulationsebene ;)  

572 Postings, 1870 Tage Dale77seHermanns Aktien

 
  
    #4021
1
11.11.23 12:40
Hermann musste jetzt aufhören, weil auch der Wachstumsplan 2020plus grandios gescheitert war! Wie alle Strategien vorher auch.
Die Gründer haben aus alter Freundschaft und des gemeinsamen Werdegangs viel zu lange an ihm festgehalten. Stattdessen andere fähigere Leute nicht halten können.

Hermann ist jetzt Privatmann, ob er seine Anteile noch behält ist nicht mehr kommunikationspflichtig. Da er in Q1/23 noch Angestellter war, gibt es dazu vielleicht noch ein Satz im Jahresabschluss 2023 (veröffentlich irgendwann im Mai/Juni 2024). Höger und Faulhaber haben ganz klar in ihrer Zeit als Organmitglied verkauft - um auch eine Botschaft zu senden.

Ich gehe nicht davon aus, dass Hermann auf die Kursgewinne der 1m Aktien angewiesen ist, um seine Rente/Lebensabend zu sichern. Er setzt NICHTS aufs Spiel.  

291 Postings, 3790 Tage naviloverMedienwirksame Razzia

 
  
    #4022
11.11.23 13:40

Es war eine Razzia, die Aufsehen erregte: Vor laufenden Kameras wurde Klaus Zumwinkel am Valentinstag 2008 abgeführt, ...


stünde unserem "wertevernichter" auch gut zu gesicht

cool


 

209 Postings, 325 Tage braxter21Danke Dale

 
  
    #4023
12.11.23 11:01
passendes ausführliches Statement !
Kann ich nicht widerlegen ;-)

 

781 Postings, 2557 Tage ToelzerbulleQIII ... Escrow

 
  
    #4024
3
13.11.23 11:22
Bei Prognosevorstellung zu Beginn des Jahres war mit keinem Wort die Rede davon, dass davon irgendetwas in der Prognose enthalten ist. Beträge in der Größenordnung wären
m.E. zu benennen gewesen.

Wer auf der HV war weiß, dass ich zum Thema ESCROW nachgestochert habe.
Das Thema wäre überhaupt nicht erwähnt worden, wenn ich nicht gefragt hätte.

Ich hatte explizit nachgefragt: Führt die positive Entscheidung zu einem Zusatzertrag?
Das wurde ausdrücklich bejaht. Spätestens da hätte man sagen MÜSSEN, das davon zumindest ein Teil in der Planung enthalten ist. Fehlanzeige! Beschämend!

Ich halte das in der Tat für eine massive Anlegertäuschung.
Und das in zweierlei Hinsicht. Für 2023 wurde damit eine noch desolatere Ergebniserwartung vertuscht und die Ergebnisentwicklung für die kommenden Jahre  - basierend auf 2023 - muss somit eindeutig in Frage gestellt werden.

Maximale Katastrophe der Laden. Ekelt mich echt an!


 

291 Postings, 3790 Tage navilover@ Maximale Katastrophe der Laden. Ekelt mich echt

 
  
    #4025
13.11.23 11:39

der graf :

Bisher agierte Rixen aus meiner Sicht vertrauenswürdiger als sein Vorgänger Hermann , aber jetzt gleitet er zunehmend ab in die Unseriösität !  Jetzt wird plötzlich  zugegeben, daß die Jahresprognose eine (positive) Entscheidung beinhaltet, die es so noch gar nicht gibt !????

Hermann plante mit nicht abgeschlossenen Deals  und Rixen plant  mit einer positiven/oder teilweise positiven Entscheidung bzgl. der 9 Mio.  Escrow , die noch gar nicht vorliegt?

https://www.ariva.de/forum/...-betrachtet-546367?page=198#jumppos4954

die bude stinkt, zeit um den § 263 zu aktivieren

cool

 

Seite: < 1 | ... | 159 | 160 |
| 162 | 163 | ... 176  >  
   Antwort einfügen - nach oben