marktüblichen CRM-Systeme


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 05.01.07 16:58
Eröffnet am: 05.01.07 14:37 von: RealDesaste. Anzahl Beiträge: 11
Neuester Beitrag: 05.01.07 16:58 von: Mathou Leser gesamt: 3.128
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

53 Postings, 5840 Tage RealDesastermarktüblichen CRM-Systeme

 
  
    #1
05.01.07 14:37
ich bin auf der Suche nach den gängigen CRM-Systemen und möchte mir zunächst eine Liste mit zahlreichen CRM-Systemen anlegen, aus denen ich dann die interessanten auswählen kann. Wenn jemand dazu Informationen hat, vielleicht auch mit Informationen zu den einzelnen Systemen oder Funktionslisten dann bitte hier reinstellen.

 

53 Postings, 5840 Tage RealDesasterAnbieter

 
  
    #2
05.01.07 14:38
folgende Anbieter habe ich mir bereit so grob angeschaut:

- SAGE
- CRIXP
- vtiger CRM
- mySAP CRM
- Microsoft
- Siebel
- salesforce.com
- WICE
- SYSVISION
- Selligent
- FlowFact
- Adito
- CAS
- Regware
 

3024 Postings, 6381 Tage Mathouschau mal hier

 
  
    #3
05.01.07 14:42

53 Postings, 5840 Tage RealDesasterDanke

 
  
    #4
05.01.07 15:02

3024 Postings, 6381 Tage Mathoueine sinnvolle Antwort kann man ohne

 
  
    #5
1
05.01.07 15:15
den Bedarf zu kennen kaum geben.

Angaben zu Unternehmensgröße, Industrie und insbesondere zu den geplanten Zielen für ein CRM-Projekt sind wichtig.

Nebenbei bemerkt ist gerade der Einsatz von CRM-Systemen erheblich mehr als reines IT-Projekt.  

53 Postings, 5840 Tage RealDesasterSoll aber noch auf einer relativ abstrakten Basis

 
  
    #6
05.01.07 15:26
sein.

Deine Angaben wie Unternehmensgröße, ... waren schon mal sehr gut.
Diese Angaben laufen bei mir unter den Allgemeinen Kriterien zur Auswahl, weitere oder ähnliche allgemeine Kriterien könnten sein:

Open-Source?

javabasiert?

webbasiert?

on-demand-lösung (mit Hosting)?

Mehrmandantenfähig/Filialfähig?

Mehrsprachenfähigkeit?

Mehrwährungsfähigkeit?

zukunftsfähigkeit, ausgereift, Größe des Unternehmens, Dokumentation, Community, ...?

Branche?

Preis/Lizenzpolitik?
 

302 Postings, 5905 Tage Frau_MahlzahnOhne das Internet....

 
  
    #7
05.01.07 15:42
musste man sich die Arbeit früher noch selbst machen. Heute geht man für die Anfertigung seiner Seminar-/ Studien-/ Diplomarbeit ins Web, klaut sich dort alle möglichen Informationen zusammen, fragt in einschlägigen Foren nach und baut sich dann seine Arbeit. Ob mit solchen Methoden echtes Nachdenken gefördert wird? Kein sein, dass ich dir Unrecht tue, RealDesaster aber ich denke, Du schreibst an einer Arbeit. Ich kenne keinen IT-Menschen, der für eine echte Suche auf die Idee käme im Ariva-Board zu fragen.  

3024 Postings, 6381 Tage Mathouschöne Ergänzung

 
  
    #8
1
05.01.07 15:45
die jedoch mehr oder weniger nur den IT-Part betrifft. Den bei einem CRM Projekt viel wichtigeren Fragen nach Zielen, strategischen Vorgehensweisen etc. wird man damit nicht gerecht.

Meiner Meinung nach sollte zuerst über Sinn und Zweck nachgedacht werden.
Die Auswahl eines Systems steht für mich an zweiter Stelle.

Sorry wenn ich da so drauf rumhacke.

Zu den IT-bezogenen Elementen ergeben sich da jeweils auch noch eine Menge Fragen.

Falls Du ne proffesionelle Evaluierung brauchst, ich hätte Zeit ;-)  

53 Postings, 5840 Tage RealDesasterNein leider darf ich keine Arbeiten mehr schreiben

 
  
    #9
05.01.07 15:59
das war einmal während meines Studiums. Nun soll ich bei uns in der Firma nach möglichen CRM-Systemen schauen, die an eine bestehende Software gekoppelt werden kann.

Wie man sieht habe ich ja auch bereits einige gefunden und ich habe auch zahlreiche Funktionen bereits in einer Excel-Liste zusammengefasst. Nun wäre es aber schön diese über einen zusätzlichen Channel (Ariva-Forum) zu verifizieren, zu sehen, was andere darüber denken, vielleicht den einen oder anderen nützlichen Link abzustauben etc. und dabei trotzdem selbst nachzudenken und ggf. das eine oder andere dazu beizutragen.

Und was spricht gegen ARIVA? Mit Sicherheit gibts hier mehr User die eine Ahnung von CRM haben wie in irgendwelchen verstaubten Mini-Foren, wo es erst mal 3 Jahre braucht bis sich überhaupt jemand meldet.

Also mal schauen ob sich noch mehr Beschweren über solch ein Thema oder ob ich am Montag noch einen Versuch starte und mal meine Funktionen zum Besten gebe.

Na ja nun wünsch ich Euch ein schönes Wochenende...
werd jetzt mal nach Hause gehen.
 

302 Postings, 5905 Tage Frau_MahlzahnIch habe mich nicht beschwert...

 
  
    #10
05.01.07 16:49
Meine Meinung, ohne deine Bedürfnisse zu kennen: salesforce ist wirklich eine gute Lösung und vor allem: kein Ärger mit Installationen, Updates etc.  

3024 Postings, 6381 Tage Mathousalesforce

 
  
    #11
05.01.07 16:58
kann man für kleine Unternehmen durchaus verwenden aber:

- nur on demand (wer seine Kundendaten gerne weitergibt nur zu, mal abgesehen vom Ausfall des Systems, das hat auch salesfrorce schon geschafft)

- Anpassungen sind nicht wirklich möglich
und

- eine Integration mit einem anderen System, wie hier gefordert, läßt sich wohl nur schwer bewerkstelligen (inhouse system mit externer on demand Lösung integrieren, viel Spaß auch)    

   Antwort einfügen - nach oben