mal ein Spam, oder nicht?


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 19.03.08 14:06
Eröffnet am:19.03.08 08:35von: Luki2Anzahl Beiträge:20
Neuester Beitrag:19.03.08 14:06von: gurkenfredLeser gesamt:1.704
Forum:Talk Leser heute:1
Bewertet mit:


 

7538 Postings, 8395 Tage Luki2mal ein Spam, oder nicht?

 
  
    #1
19.03.08 08:35
Mr. Lawrence E. Matheson,
Managing Director,
Barclays Bank Plc,
1st Floor, 99 Hatton Garden,
London, EC1N 8DN.
United Kingdom.

Dear Friend,

I am Mr. Lawrence E. Matheson, Managing Director, Barclays Bank Plc,
London, United Kingdom. I am writing following an opportunity in my
office that will be of immense benefit to both of us.

On January 11th 2000, a German estate tycoon, late Mr. Andreas Schranner,
deposited £10,000,000 (Ten Million British Pounds Sterling) under our
portfolio management department for a period of Two (2) years, and the
deposit matured on the 18th of February 2002 with over 100% growth which
amounted to a total of £20,520,000 (Twenty Million, Five Hundred and
Twenty Thousand British Pounds Sterling).

Upon maturity, a routine notification was sent to his forwarding address
all to no avail. Several attempts were made to contact him but without
responses. After a month, another reminder was sent to him from my desk
and evidently I discovered from his contract employers that Mr. Andreas
Schranner died in the plane crash of Air France Concorde flight 4590
which crashed on July 25th 2000. On further indebt investigation, I
discovered that he died with his wife and entire family, as all efforts
to trace members of his neither family nor relatives proved futile. You
shall read more about the crash on visiting this site.
Http://news.bbc.co.uk/1/hi/world/europe/859479.stm

Mr. Andreas Schranner, has long passed away and since his death none of
his next-of-kin or relations has come forward to lay claims for this
money as the heir. He died without identifying with anybody about these
funds, which has since matured and the roll-over on the funds also
expired. This sum of £20,520,000 (Twenty Million, Five Hundred and Twenty
Thousand British Pounds Sterling) is still in my possession in my Bank
lifeless and unnoticed because there will never be a claim on the funds.
All material, immaterial documents and certificates relating to the funds
is also in my possession.

Against this backdrop, I am proposing to you to stand in as the next of
kin to Late Mr. Andreas Schranner. The banking law and guidelines here
stipulates that at the expiration of eight (8) years such funds will be
transferred into banking treasury as unclaimed funds. The money will be
approved into your account and subsequently, we shall share in the ratio:
60% for us and 40% for you as gratification for assistance rendered. I
will visit your country for the disbursement, according to the
percentages indicated above once this money gets into your account.

I humbly crave your indulgence in portraying sincerity towards this
matter, as trust stands to be our watchword in this transaction. Our
assurance is that your role is risk free to accord this transaction the
legality it deserves as with all modalities put in place we are certain
in actualizing a hitch free transfer of the funds without any
impediments. My position with my bank already guarantees the swift
execution of this project. We will discuss much in details when I do
receive your response. Kindly signify your willingness to assist by
sending me an email for further procedures relating to this transaction.

Kind regards.
Mr. Lawrence E. Matheson.
e-mail:lawmatheson@aim.com


ich frage mich wie der an meine e-mail kommt?
wurde die von web.de verkauft?

Gr.  

4566 Postings, 6109 Tage Jon Game@ Luki

 
  
    #2
1
19.03.08 08:46
Dear Friend

die Frage ist hoffentlich nicht ernst gemeint.....

50950 Postings, 7405 Tage SAKUEy luki...

 
  
    #3
2
19.03.08 08:50
Das ist DIE Schangse deines bisher ach so verkorksten lebens, es in ein ach so verkokstes Leben zu ändern!

7538 Postings, 8395 Tage Luki2Die Klugen lassen sich betrügen

 
  
    #4
1
19.03.08 08:51
Die Klugen lassen sich betrügen

Auf dubiose Geschäftsvorschläge, die ins Postfach flattern, fallen besonders Ärzte und andere Akademiker herein. Sie bescherten den E-Mail-Betrügern einen neuen Rekordgewinn in Milliardenhöhe.
Von Maria Huber

weiter unter:
http://www.sueddeutsche.de/computer/artikel/472/164011/



Gr.  

50950 Postings, 7405 Tage SAKUWas bin ich froh,

 
  
    #5
4
19.03.08 08:53
dass ich dumm wie 10 Meter Feldweg bin!

179550 Postings, 8188 Tage GrinchEy ich bin noch dümmer als du SAKU!

 
  
    #6
3
19.03.08 08:54

50950 Postings, 7405 Tage SAKUJep - aber nur nen halben Meter!

 
  
    #7
2
19.03.08 08:54

179550 Postings, 8188 Tage GrinchWar auch ein hartes Stück arbeit bis dahin!

 
  
    #8
19.03.08 08:56

179550 Postings, 8188 Tage GrinchAb fünf Meter kann man hier in Bayern

 
  
    #9
19.03.08 09:03
Polizist werden!

19524 Postings, 8438 Tage gurkenfredalso wenn man WIRKLICH

 
  
    #10
1
19.03.08 09:07
klug ist, fällt man doch wohl nicht mehr auf so was rein...
dann lieber nicht-akademiker.

7538 Postings, 8395 Tage Luki2Fack ist das

 
  
    #11
19.03.08 09:38
ich Web.de im verdacht habe meine e-mail Adresse verkauft zu haben.

aber ich kann es auch lassen etwas zu schreiben........

servus  

50950 Postings, 7405 Tage SAKU@luki:

 
  
    #12
19.03.08 09:43
Ok, und du glaubst, dass hier ein Adresenverkäufer von web.de rumrennt und das jetzt zugibt?!

HAst du irgendwo mal deine MAiladdi im Netz angegeben, wo sie mehr oder weniger öffentlich zugänglich ist? Irgendein Gewinnspiel? Sonstwas? Hast du ne Addi, die sich aus Vor- und NAchnamen zusammensetzt? Gibt Programme, die spielen das durch, generieren mögliche Mailaddis und dann ab dafür...

Oder aber fahr zu web und kacke einfach so lange den Jungs aufn Schreibtisch, bis sie es zugeben...

;o)

7538 Postings, 8395 Tage Luki2Nein,

 
  
    #13
19.03.08 09:57
die ist niemand bekannt und scheinbar bin ich der einzige der bei Web.de eine e-mail Adresse hat, sorry das ich gefragt habe kommt nicht mehr vor.

servus  

19524 Postings, 8438 Tage gurkenfredalso ich bin mir noch nicht mal

 
  
    #14
1
19.03.08 09:59
sicher, ob das spam ist, oder nicht doch ein ernsthaftes angebot...
wenn es wirklich spam ist, ist es verdammt gut gemacht und zumindest auf den ersten blick kaum als solche zu erkennen....

50950 Postings, 7405 Tage SAKU@luki:

 
  
    #15
19.03.08 10:10
Dann gibt es ja nur noch die zwei Möglichkeiten: Web und das Programm. Dort anrufen und mal nachfragen. Bin nicht bei web und hab ne "Spammailaddi", die ich verwende, wenn im Netz was angegeben werden muss.  

4566 Postings, 6109 Tage Jon Game@gurkenfred

 
  
    #16
19.03.08 10:23

#14 ??????? hoffe da fehlte nur ein  oder  oder  oder

19524 Postings, 8438 Tage gurkenfredna jon, rate mal....

 
  
    #17
2
19.03.08 10:46
ich will nich prahlen, aber ich hab mich schon im netz rumgetrieben, da war so mancher hier noch in der grundschule...
daher sind deine hoffnungen berechtigt :-))

143 Postings, 9014 Tage SchueKein Spam, sondern Scam ;)

 
  
    #18
19.03.08 11:05

50950 Postings, 7405 Tage SAKUgurke:

 
  
    #19
19.03.08 12:39
Aha... nen alter Sack zu sein und Dinge schon seit Jahrhunderten gemacht zu haben is also ne echte Qualifikation...

Dann will ich dich aber nicht mehr über irgendwelche Politiker schimpfen hören, hörst du?

19524 Postings, 8438 Tage gurkenfredsaku, nee das is per se natürlich

 
  
    #20
19.03.08 14:06
keine qualifikation.
es bezog sich nur auf diesen spezifischen fall des erkennens von spam.
außerdem wollte ich nur noch mal meine weitreichenden erfahrungen mit dem www hier dokumentieren. das ist, glaube ich, auch durch die vielzahl meiner qualitätspostings hier ausreichend belegt.
und wer sarkasmus und eine gewisse portion ironie nicht herauslesen kann, dem fehlt eben noch was....
wer dick is, muß ja auch lange noch nicht gut kochen können (wieso fällt mir jetzt gerade deses beispiel ein???).

   Antwort einfügen - nach oben