Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Gerry Weber


Seite 1 von 49
Neuester Beitrag: 22.03.19 12:13
Eröffnet am: 25.02.10 12:42 von: paulmc Anzahl Beiträge: 2.208
Neuester Beitrag: 22.03.19 12:13 von: bkiss Leser gesamt: 265.511
Forum: Börse   Leser heute: 465
Bewertet mit:
14


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
47 | 48 | 49 49  >  

65 Postings, 4734 Tage paulmcGerry Weber

 
  
    #1
14
25.02.10 12:42
fundamental gute Zahlen
guter konservativer Ausblick
ein Aktien-Basisinvestment  
1183 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
47 | 48 | 49 49  >  

15109 Postings, 1936 Tage Galearissäckedebuhjoh auch "alte Leute"

 
  
    #1185
2
18.03.19 08:41
geben Geld aus.  

82 Postings, 18 Tage TiberianSunWas für ein Vergleich (Steinhoff)

 
  
    #1186
2
18.03.19 08:41
2 Unternehmen wie es unterschiedlicher nicht geht...
Dann noch den Kurs ohne die MK zu betrachten, das sollte man spätestens wissen, wenn man sich mehr als 3 Minuten mit Aktien beschäftigt :-)

Spannend was sich hier mittlerweile tummelt.
 

11496 Postings, 2913 Tage crunch time#1186

 
  
    #1187
7
18.03.19 11:40

#1186  "...Spannend was sich hier mittlerweile tummelt..."
=======================
Spannend finde ich es nicht. Aber da tummelt sich z.B. jemand hier,  der erst  seit sehr wenigen Tagen bei Ariva angemeldet ist und auffällig viel bei maroden Inso-Zockeraktien wie  z.B. Steinhoff und Gerry Weber postet, wo die meisten Käufer dort i.d.R. die Aktien höchstens wenige Stunden oder wenige Tage halten.  Tja, Steinhoff und GW werden wohl sehr ähnlich angesehen, wenn man schaut wie stark sich die Klientel überschneidet, die diese Aktien anspricht.

Würde mich nicht sonderlich wundern, wenn es am Ende auch bei GW auf eine Asset Deal rauslaufen würde. Bei den überschuldeten Firmen Gerry Weber und  Steinhoff stehen doch längst nicht mehr die Interessen  der Aktionäre im Vordergrund, sondern es geht darum für die Gläubiger ( wie z.B. bei GW nun Robus) eine gute Quote rauszuholen/ Tafelsilber zu verwerten.  Und das passiert auch gerne schon am "lebenden Körper", wie z.B. der ImmoVerkauf in D.dorf, Hallhuber-Verkauf. Würde mich nicht wundern, wenn dann irgendwann auch das überteuerte übergroße Logistikzentrum an der Reihe wäre.  ( => https://www.haller-kreisblatt.de/lokal/halle/...-Logistikzentrum.html ). Wenn ein Insider wie Ralf Weber, der  vor kurzem selber dort noch CEO  war, der aktuell weiter im AR sitzt und die Firma seit einer Ewigkeit genau kennt, seine Aktien mit  Hochdruck selbst zu Tiefstständen raushaut  ( https://www.westfalen-blatt.de/OWL/...in-Hotel-Ralf-Weber-macht-Kasse "....Angesichts der prekären Lage des Haller Modekonzerns Gerry Weber AG mit der Insolvenz in Eigenverwaltung und eines drohenden Totalverlusts hat der frühere Vorstandschef und heutige Aufsichtsrat Ralf Weber (54) ....Aktien zu Geld gemacht..." ), dann ist dies für mich ein klares Signal, daß hier wohl weiteres Ungemach droht für den Kurs.  Hier besteht  weiter die Gefahr eines Totalverlustes für Aktionäre bzw. eine komplette Ausschlachtung der verwertbaren Einzelteile, wo am Ende meist die leere Aktien-Hülle bleibt mit dem Großteil der Schulden, wo dann am Ende ein Listing aus Kostengründen auch eingestellt wird. Ob Loewe AG ( =>https://www.finance-magazin.de/deals/ma/...oewe-ist-verkauft-1286951/ ), Hess AG ( =>https://www.finance-magazin.de/deals/ma/...andet-bei-nordeon-1267021/ ) oder sonstige Läden mit ähnlichen Schwierigkeiten wie Gerry Weber sie hat, am Ende kam es genau so.  Asset Deal anstatt Share Deal.  ( https://robert-rechtsanwaelte.de/wp-content/...-aus-der-Insolvenz.pdf ). Zuletzt z.B. auch wieder bei Kettler ( https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...mitarbeiter/23729566.html "..Die deutsche Beteiligungsgesellschaft Lafayette Mittelstand Capital übernimmt die Vermögenswerte des Freizeitartikelherstellers Kettler in einem sogenannten Asset Deal..").

Von daher können hier bei GW oder Steinhoff gerne weiter Zocker ihre hektischen Kauf- / Verkaufgeschäfte machen, für seriöse Anleger mit längerfristigem Horizont  wäre das hier weiter in dem Zustand ein Tanz in einem Minenfeld.  Da müßte erstmal der "Kampfmittelräumdienst" kommen und erfolgreich entschärfen.  Davon ist aber nichts zu sehen.

Wäre ich ein potenzieller Großinvestor, dann würde ich doch nicht den ganzen Laden MIT den Mega-Schulden kaufen wollen, sondern nur gewisse Teile die wirklich werthaltig sind und möglichst wenig Schulden haben. Hier stehen wie gesagt nicht so sehr mehr Interessen der Aktionäre im Blickfeld, sondern der Insoverwalter hat den Gläubigern zu dienen, damit die einen halbwegs brauchbare Quote ihrer Forderungen noch bekommen. Ohne die Zustimmung der Gläubiger bzw. der Gläubigerversammlung geht hier garnichts. Besonders Robus kann offenbar den ganzen Laden am Nasenring durch die Manege ziehen. Wenn man sieht, daß man Forderungen vor kurzem zu 25% ihres ursprünglichen Wertes schon verkauft hat im größeren Stil, dann zeigt es wie trostlos  Gläubiger die Lage einschätzen.  ( Gerry Weber:  Panik bei Schuldscheinen lockt Fonds Robus und Whitebox  - 75 Prozent auf alles - https://www.manager-magazin.de/premium/...3c07-43e9-94e4-bd1099d32181 "... Viele Kreditgeber des Damenschneiders wollen nur noch raus: Lediglich 25 Prozent des versprochenen Rückzahlungswerts verlangen Investoren für die Schuldscheine des Textilkonzerns Gerry Weber. Zwei Schnäppchenjäger nutzen den Absturz zum Einstieg - ohne diese Fonds geht nun nichts mehr..")

 
Angehängte Grafik:
gw.gif (verkleinert auf 51%) vergrößern
gw.gif

82 Postings, 18 Tage TiberianSun@crunch time

 
  
    #1188
1
18.03.19 11:50
Ein bisschen ist dein Screenshot wie deine Worte.
Einen großen Teil der Wahrheit oder nennen wir des Gesamtbildes einfach rausgeschnitten.

Jeder, der auf meinen Verlauf klicken kann, wird sehen, dass ich bei deutlich mehr Aktien als bei Steinhoff / Gerry Weber gepostet habe.
Aber jeder malt sich eben sein Bild.  Der Eine fokusiert auf die Risiken, der andere versucht auch die Chancen zu sehen.

Siehe unbeschnittene Momentaufnahme meiner letzten Posts.  
Angehängte Grafik:
posts.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
posts.png

82 Postings, 18 Tage TiberianSunDie Frage für mich ist @ crunch time

 
  
    #1189
18.03.19 12:00
Was ist dein Interesse hier - die negativen Schlagzeilen zusammen zu fassen und jeden vor der Aktie zu warnen? Weil du Short bist? Oder aus reiner Nächstenliebe zu den Kleinaktionären, um Ihnen Verluste zu ersparen - ich persönlich denke mal nicht.  

7875 Postings, 1835 Tage Berliner_Tiberian / crunchi / all

 
  
    #1190
4
18.03.19 16:01
ich fand die Zusammenfassung von Crunchi #1187 (inkl. die Logik, die dahintersteht) sehr gut und informativ. Es ist halte eine Meinung, und du solltest dich deswegen nicht "angegriffen" fühlen ;-) letztendlich hat dir Crunchi weder einen Kauf noch einen Verkauf empfohlen.

Ob du hier ganz neu bist oder on das hier dein 2. Profil ist, kann ich nicht beurteilen, aber den Crunch Time kennst du anscheinend zu wenig, um ihn solche Vorwürfe #1189 machen zu können.
Er schreibt in vielen Foren, eigentlich gute Beiträge, er bemüht sich objektiv zu schreiben, und ich habe noch nie das Gefühl gehabt, dass er pusht oder basht ("weil er short wäre"). Und auch wenn es mal vorkam, dass er auch nicht ganz richtig lag (das ist halt Börse!!!), fand ich seine Beiträge sehr Informativ.

Anderes Thema: Am Sa. bin ich im Stadtzentrum von Hamburg gewesen und in einigen Läden drin gewesen. Fast überall war voll (H&M, CA, Peek & Cloppenburg (da waren wirklich sehr viele Leute unterwegs)) etc., und ebenso bei GERRY WEBER (Jungfernstieg 26 - 28, eine sehr teure Gegend mit allen möglichen Luxusläden) vorbeigeschaut. Der Laden war fast leer, voller altmodischen und überteuerten Sachen. Es wäre schon interessant zu wissen, wie viel Miete für den Laden bezahlt wird, und was der Laden verdient ;-)

Und wenn der User Market Trader den Vergleich GW / Steinhoff gemacht hat, hat er eigentlich damit nur den Kursverlauf gemeint, wo man ihm ruhig Recht geben kann.

Ich werde hier bestimmt keine Kurs-Prophezeiungen machen, aber eins sollte dir ganz klar sein, eine Aktie kann immer weiter verkauft werden, auch dann, wenn wir manchmal diejenige Aktie als extrem unterbewertet finden. Der Markt kann heutzutage extrem übertreiben (das gilt allerdings für beide Richtungen), und daher würde ich hier, bei den Vorhandenen Problemen noch viel niedrigere Kurse nicht ausschließen. Mit der Aktie werde ich persönlich, jetzt zumindest, noch nicht mal mit wenig Geld zocken wollen.

Alles nur meine persönliche Meinung. SG an alle.






 

918 Postings, 969 Tage RO-DoktorBerliner

 
  
    #1191
1
18.03.19 17:02
Wahrscheinlich ist deine Einstellung in diesem Fall die bessere als meine.
Sehe das hier noch risikoreicher als Steinhoff.
Wie gesagt rational voll bei dir.
Bei mir war es das Bauchgefühl. Mal sehen was daraus wird.
Insgesamt eine sehr kleine Position, die bei Totalverlust nicht weh tut und bei positiven News noch erweitert werden kann.
Was hier halt total ungewiss ist das Thema Investor. Hier kann gar nichts kommen oder  es kommt zu einem Zeitpunkt, den man nicht erahnen konnte. Das hätte dann einen sehr starken, schnellen Kursausschlag zur Folge. Nur deswegen bin ich drin und von daher absoluter Zock.  

82 Postings, 18 Tage TiberianSun@Berliner

 
  
    #1192
3
19.03.19 06:19
Ich fand nur die latente Ansicht von crunch time tatsächlich nicht sehr höflich. Nur weil ich noch nicht lange angemeldet bin, mir damit gleich Unwissen oder Naivität zu suggerieren. Auch die Darstellung, die vorgaukelt ich bin nur bei GW & Seinhoff aktiv, fande ich nicht in Ordnung.

Mag ja sein, dass hier viele schon deutlich länger aktiv sind. Das heißt aber nicht, dass deren Meinung automatisch richtiger sind.
Und ja ich kenne den crunch time wohl zu wenig - ist allerdings auch kein besonders positiver Start von ihm gegenüber mir.
Falls ich was unterstellt habe, was aus Sicht der Allgemeinheit nicht so ist (Thema Short) tut mir das Leid an dieser Stelle.

Zuletzt will ich sagen, dass mir schon sehr klar ist, dass das hier eine Hochrisikoaktie ist und man voll auf die Nase fallen, aber eben auch gewinnen kann.  

11496 Postings, 2913 Tage crunch timeweitere Insider-Verkäufe bzw.DD Meldung

 
  
    #1193
2
19.03.19 10:03

Nicht nur die Webers hauen auf diesen Tiefstständen raus, sondern auch die zweite Großaktionärsfamilie ( Hardieck ) ist weiter auf der Abgabeseite zu finden. Also wenn jetzt schon zwei AR-Mitglieder bzw innerste Insider innerhalb kürzester Zeit in diesem tiefen Kursbereichen weiter verkaufen, dann könnte man langsam vermuten, daß wohl nicht gerade "good news" als nächstes zu hören sind.

Directors' Dealings: Gerry Weber International AG deutsch -Dienstag, 19.03.2019 09:40
https://www.ariva.de/news/...y-weber-international-ag-deutsch-7472913

 
Angehängte Grafik:
chart_year_gerryweber.png (verkleinert auf 67%) vergrößern
chart_year_gerryweber.png

82 Postings, 18 Tage TiberianSunErgibt das einen Sinn?

 
  
    #1194
2
19.03.19 10:50

DIe Hardieck Erben erhilten 17,04% von ihrem Vater als der verstarb
https://www.onvista.de/news/...ktienanteil-von-udo-hardieck-107864453

Wir reden also von 7,8 Millionen Gerry Weber Aktien. Davon wurden 18.662 Stück  verkauft im Wert von ca. 7552 €.

Das kann man doch nicht als "die Ratten verlassen das sinkende Schiff" bezeichnen. Im Verhältnis zu ihren Aktien ist das ein Anteil von 0,24% ihres Aktienbestandes an Gerry Weber.

Was hier gespielt wird, wissen wir nicht.
Aber das als eindeutigen Signal zu werten, dass Gerry Weber keine Hoffnun gmehr hat, halte ich für sehr gewagt.

 

2214 Postings, 1194 Tage Torsten1971GW

 
  
    #1195
2
19.03.19 12:47
Vielleicht braucht der Herr Sohnemann einfach nur Bargeld um über die Woche zu kommen...7500.- als Unkostenpauschale für Frau, Porsche und Riviera. Leichter Liquiditätsengpass im Hause Hardieck :))  

20 Postings, 11 Tage WarrenBüfettre

 
  
    #1196
1
19.03.19 13:42
da hast du recht. die gingen schnell von 100m auf die 5m zu  

3865 Postings, 2935 Tage AktienflüsterinInfo

 
  
    #1197
1
19.03.19 16:34
https://www.ariva.de/news/...ile-gerry-weber-international-ag-7474217  

3865 Postings, 2935 Tage AktienflüsterinZur INFO #1197

 
  
    #1198
2
19.03.19 16:41

Aktionärsstruktur

29,6% Gerhard Weber (direkt und indirekt)

17,5% Erbengemeinschaft nach Udo Hardieck (Alexander Hardieck und Nina Lauterbach)**

8,6% Axxion S.A.*

52,9% Freefloat

Stand: 18.02.2019

* im Freefloat inkludiert


** Die beiden Mitglieder der Erbengemeinschaft halten darüber hinaus jeweils Aktien der Gesellschaft in Höhe von 0,26% bzw. 0,2%.

 

3865 Postings, 2935 Tage AktienflüsterinAchja, die Quelle

 
  
    #1199
19.03.19 16:42
https://ir.gerryweber.com/websites/gerryweber/...s-informationen.html  

538 Postings, 2312 Tage katzenbeissserKomisches Bild...

 
  
    #1200
20.03.19 15:22
HALLE/Westf. Backsteinbau m. Jauchetraktor davor...  

1 Posting, 2 Tage FortunateVereinbarung getroffen mit Arbeitnehmern

 
  
    #1201
2
20.03.19 21:05
https://www.haller-kreisblatt.de/lokal/halle/...-Lohn-verzichten.html

Erste Vereinbarung getroffen und Umsatz soll auch stimmen. Nächster Schritt ist die Verhandlung über die Details des Personalabbaus.  

17 Postings, 269 Tage MikeWazNachteil - keine Info

 
  
    #1202
2
21.03.19 08:32
Wie schaut's aus: Wer hier hat eine Position in dieser Zitterpartie und hat diese angelegt, nach dem Durchlesen von Dokumenten >>> und hat mindestens 15 Minuten damit verbracht?

Ich konnte beim Investor Relations Abteilung Überfliegen auf Gerry Weber Webseite nichts Brauchbares und Aktuelles finden. Was gebraucht wäre, sind detaillierte Angaben zu den Schulden, ob es Bankschulden sind, convertible notes oder bonds.

Und wer hier zockt, wenn er ganz klar weniger Information hat als Sohnemann Weber und der andere, der vor 10 Tagen Aktien verkauft hat... was soll das?  

11496 Postings, 2913 Tage crunch timesieht doch gut aus im Chart

 
  
    #1203
1
21.03.19 12:24

Aufwärtstrendkanal ist weiter intakt. Man muß sich die Welt nur so zurechtbiegen wie man es braucht anstatt die Fakten zur Kenntnis zu nehmen. Mitglieder der beiden Großaktionärsfamilien Weber/Hardieck, die auch im AR weiter sitzen und daher genaueste Kenntnis haben um die Lage, verkaufen sicherlich nur aus reiner Selbstlosigkeit immer weiter, damit andere Leute die Gewinne damit machen werden. ( => https://www.ariva.de/news/...y-weber-international-ag-deutsch-7472913 , https://www.ariva.de/news/...y-weber-international-ag-deutsch-7445750 ). Und auch Axxion will da nicht geizig sein und halbiert auch schnell auf diesen tiefen Kurslevels seinen Bestand ( https://www.ariva.de/news/...ile-gerry-weber-international-ag-7474217), weil man ja nur was Gutes damit für andere Leute machen will. Oder verstehe ich da etwas falsch was die Motivation der Verkäufer angeht? ( =>https://www.westfalen-blatt.de/OWL/...t-Weber-verkauft-weitere-Aktien "...Den Anteilseignern droht der Totalverlust..." )

 
Angehängte Grafik:
unbenandnt.jpg (verkleinert auf 44%) vergrößern
unbenandnt.jpg

82 Postings, 18 Tage TiberianSun@crunch time

 
  
    #1204
1
21.03.19 12:54
Hat das einen Sinn, dass du immer das Gleiche wiederholst?
Denke das ist allen klar, die hier investieren, dass auch ein Totalverlust drohen kann.
Ad Hocs kann denke ich auch jeder lesen.

Mich würde eher mal deine Intention interessieren? Warum postest du das alle 3 Tage?  

82 Postings, 18 Tage TiberianSun47,1% in Händen Weber & Hardieck

 
  
    #1205
1
21.03.19 13:15
Hat AF ja weiter oben schon dargestellt.
Was verkauft wurde ist marginal im Verhältnis zum Gesamtbesitz der beiden Familien. Gerry Weber und die Erbengemeinschaft Hardieck hält fast alles... den lächerlichen Verkauf für ca. 7550 € kann eh keiner Ernst nehmen.

Ist das Panik-Verkauf der Familien?
Wenn sie überhaupt keinen Sinn mehr sehen würden, dann würden Sie deutlich mehr abstoßen.
Und das Interesse der beiden Hauptaktionäre bzw. Hauptaktionärsfamilien ist sicherlich nicht der Totalverlust und der Niedergang von Gerry Weber. Also werden Sie alles daran setzen, einen Investor zu finden bzw. den Laden zu sanieren.

Crunch Time deine Warnungen sind ja gut - man sollte drüber nachdenken, dass hier verkauft wird. Aber das was verkauft wird, ist immer noch gering in Summe zu dem, was Weber /Hardieck aktuell noch halten.
Zudem kommt, dass man zu Zeiten solcher Unsicherheit auch leicht den Kurs drücken will, wenn man denn will.
Wir wissen schlicht weg wenig bis gar nichts, deswegen ist es ein absoluter Zock.
Was Robus vorhat weiß auch keiner.
Es gibt ein gewisse Überlebenschance, auf die kann man spekulieren oder eben nicht.

Meine Meinung dazu.  

87 Postings, 3994 Tage kurterDie Gründer und deren Erben haben die 50 %

 
  
    #1206
1
21.03.19 14:48
Mehrheit für etwas Kleingeld aufgegeben. Ich hätte nicht erwartet, dass die Kontrolle über das Lebenswerk so einfach und billig aufgegeben wird.  Das ist mir schon ein Dorn im Auge.

Bei GW muss man aber auch sagen, dass das Unternehmen immerhin knapp 800 Mio. Umsatz mit alten Leuten macht. Es ist nicht unmöglich da ein paar Standorte zu schließen, Mitarbeiter zu entlassen und vielleicht etwas jüngere Zielgruppen anzusprechen um irgendwie wieder profitabel zu werden.

Im Moment ist das Orderbuch nach unten ziemlich leer. Vielleicht lohnt sich bei tieferen Kursen ein kleiner Zock...  

7875 Postings, 1835 Tage Berliner_AF

 
  
    #1207
1
21.03.19 19:36
bist du noch drin? Habt ihr keine Angst, das in diese Aktie investierte Geld ganz zu verbrennen?

mir wäre das hier eine zu heiße Nummer, insbesondere, wenn ich schon seit >0,4€ dabei gewesen wäre. du wirst vielleicht jetzt lachen, aber Steinhoff ist in meinen Augen eine viel mehr sichere Investition, obwohl ich dort momentan auch nicht investiert bin, da ich auf niedrigere Kurse warte. Unter 10c. wäre OK wieder einzusteigen, mal sehen, ob die kommen. na ja, beides sind nur Erz-ZockerAktien ;-)  

538 Postings, 2312 Tage katzenbeissserGW,Steinhoff & Cannabis...

 
  
    #1208
1
22.03.19 12:13
alles K..cke  

243 Postings, 2097 Tage bkissDividenden: 0,25 EUR 28.04.17 Kurs Heute 0,28 - Ha

 
  
    #1209
22.03.19 12:13
Ha! Ha! Ha!
Kurs Heute 0,28 !
Dividenden
0,25 EUR
28.04.17
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
47 | 48 | 49 49  >  
   Antwort einfügen - nach oben