ich glaube einfach nicht, dass hier niemand...


Seite 1 von 8
Neuester Beitrag: 13.04.24 08:57
Eröffnet am:30.10.03 09:03von: BinserAnzahl Beiträge:176
Neuester Beitrag:13.04.24 08:57von: Warren_Buf.Leser gesamt:60.482
Forum:Börse Leser heute:91
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 8  >  

394 Postings, 7538 Tage Binserich glaube einfach nicht, dass hier niemand...

 
  
    #1
1
30.10.03 09:03
irgendwann mal microstrategy (722713) aktien hatte!
es gab 1999 - 2000 kaum einen studenten-stammtisch an dem nicht nächtelang über vertausendfachungen usw. mit microstrategy aktien diskutiert wurde...
da der kurs aber genau so schnell wieder runtergefallen wie er rauf ist, und wahrscheinlich doch viele hier herbe verluste realisieren haben müssen, will jetzt keiner mehr was davon wissen!!!
ich wiederhole nochmal: die haben in den letzten 12 monaten über 800 % hingelegt!!!
schaut euch den chart bei WO oder bei der volksbank an, da ist er genauer als bei ariva!
würde mich über einen beitrag freuen, weil ich auch nichts wirklich neues weiß!
gruß
Binser  
150 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 8  >  

899 Postings, 227 Tage cvr infoDer Bitcoinwert lebt davon, das manche Menschen

 
  
    #152
27.03.24 22:44
glauben er sei etwas wert, und andere glauben das Spekulieren damit lohne sich.

Ich stelle mir dann immer vor was wäre, wenn das Finanzsystem tatsächlich zusammenbricht. Medikamente z.B. bekommt man dann nur noch auf dem Schwarzmarkt, und wer Sachwerte oder Edelmetalle hat, wird sie auch bekommen.

Wer aber gibt dir Penicillin oder einen Laib Brot für einen Bitcoin-Bruchteil ? Da würden selbst die Wale dumm aus der Wäsche gucken.

Als Schutz vor Krisen taugt nur etwas, was allgemein anerkannt ist. Bei Bitcoin ist das aber nicht der Fall, es ist immer noch eine Sache für eine kleine Minderheit.

Meine Meinung, was ihr macht ist euer Bier ;-)  

1790 Postings, 4410 Tage HajdeDisruptive Technologien

 
  
    #153
28.03.24 08:22
Was ist eine kleine Minderheit?

ein paar Menschen,
ein paar hundert Menschen,
ein paar hunderttausend Menschen
ein paar Millionen und mehr Menschen,

ich zitiere die obige Aussage in dem Posting von cvr Info:
"... es ist immer noch eine Sache für eine kleine Minderheit"

Oder:
... sagte man und der Kutscher über den PKW

Oder:
... sagte man und auch der Kerzenhersteller über die Glühbirne

Oder:
... sagte man und ein damals großer CEO über das Internet

Oder:
... sagte man und ein damals großer CEO über das Smartphone (iPhone)

Oder:
... sagte man und alle Banker über Bitcoin

Wenn Disruptive Technologien erscheinen, dann sind solche Aussagen zu lesen.
Das war schon immer so und wird nun mal immer so sein.

Ich möchte hier keine Grundsatzdebatte lostreten und niemanden bekehren,
denn ein jeder wird selber an einem bestimmten Zeitpunkt entscheiden,
wann er sich mit einer disruptiven Technologien tiefer auseinander setzt.

Oberflächliche Betrachtung reicht bei dem Thema nicht aus,
man muss viel weiter "hinten" anfangen: War bei mir anfangs nicht anders.


 

307 Postings, 1830 Tage der Portfolio_Threa.worauf willst du hinaus

 
  
    #154
1
28.03.24 15:14
Microstrategy ist im Bereich KI tätig. Ist nun der Bitcoin die disruptive Technologie oder hat Microstrategy was in der Pipeline, was mit blockchain zu tun hat und 10 oder 15 Mrd. Marktkapitalisierung >(ohne den Wert der Bitcoins) rechtfertigt?

Nimmt man den Wert der von Microstrategy gehaltenen Bitcoins, dass sind 13,5 Mrd. Marktkapitalisierung angemessen (Dollar). Das entspräche ungefähr einer Halbierung des aktuellen MStr.-Kurses  

1125 Postings, 782 Tage Fibo_NucciDas ist der Schlingel

 
  
    #155
28.03.24 17:24

307 Postings, 1830 Tage der Portfolio_Threa.Der Artikel hat alles, was man wissen muss.

 
  
    #156
29.03.24 00:12
Marktwert von mehr als 32 Milliarden Dollar . Der Marktwert der Bitcoins liegt bei 13,5 Mrd. Weiterhin: "MicroStrategy ist ein Unternehmen, das praktisch nichts anders tut, als Bitcoin zu kaufen".

Wir müssen also von den 13,5 Mrd. Bitcoin, die MStr hält, noch den Kredit abziehen, den MStr. aufgenommen hat, um Bitcoin zu kaufen. So kommen wir auf eine MK von vielleicht 11 oder 12 Mrd, die angemessen wäre. Ich verweise auf die Analyse
https://www.ariva.de/forum/...s-hier-niemand-180246?page=5#jumppos131
Prognose: Am Ostermontag geht es an den US-Börsen kräftig nach unten.

Als ich den Tipp hier rein gesetzt habe...
https://www.ariva.de/forum/...-eurusd-jpy-584383?page=100#jumppos2525
Stand der Schein bei 3,20 EUR. Kursziel, denke ich, etwas über 10, es sei denn, der Bitcoin knackt in wenigen Tagen die 90.000. Dann sieht es wieder anders aus.  

899 Postings, 227 Tage cvr info@Hajde: den Bitcoin gibt es seit 15 Jahren

 
  
    #157
1
29.03.24 09:51
und bis auf eine recht überschaubare Fangemeinde und eine größere Anzahl an "Goldgräbern" und Zockern kennt ihn fast jeder, will ihn aber nicht haben. Außerhalb der Bitcoin-Community hat der Bitcoin einen realen Wert von 0,00. Ihn mit einem Sachwert wie Glühbirnen, PKW oder Smartphones zu vergleichen ist "speziell". Und einen globalen und allgemeinen Nutzen wie das Internet hat er auch nicht.

Es steht, anders als bei staatlichen Währungen, nichts dahinter. Keine Rohstoffe, Edelmetalle, Devisen oder Wirtschaftsleistungen. Weder Landwirtschaft noch Human Recourses, einfach gar nix außer einer Idee für eine unabhängige Währung.

Eine Währung ist aber ein Allzweck-Tauschmittel, daß von ALLEN Handelspartner akzeptiert werden muß. Davon ist der Bitcoin weit entfernt. Derzeit wird er gehypt, und viele Zocker springen auf den Zug. Irgendwann gibt es ein böses Erwachen, ähnlich wie bei der Dotcom-Blase. Und bis dahin wird es noch ein paar Betrugsfälle und Pleiten der Kryptobörsen geben.

https://www.zdf.de/nachrichten/wirtschaft/...kman-fried-haft-100.html

Die Opfer tun mir heute schon leid ...  

307 Postings, 1830 Tage der Portfolio_Threa.Steht nichts dahinter...

 
  
    #158
29.03.24 19:35
Nun, das ist eine Gemeinsamkeit des Bitcoin mit den Fiatwährungen, die ja seit Nixon auch nicht mehr goldgedeckt sind. Im Unterschied zu Euro und Dollar ist aber der Umlauf von Bitcoin begrenzt. Somit kann es keine Inflation durch Aufblähung der Geldmenge geben.

https://www.bloomberg.com/news/articles/...-value-gap-says-kerrisdale  

899 Postings, 227 Tage cvr infoDaß die FIAT-Währungen nicht mehr goldgedeckt sind

 
  
    #159
1
30.03.24 10:26
weiß ich auch, und das habe ich auch nicht geschrieben. Ich habe nur Edelmetalle (also Gold- und Silberreserven) neben vielen anderen Werten als Hintergrund von Währungen genannt. Denke an Grund und Boden, Infrastruktur, Sachwerte, Gebäude usw.usw.

Allem voran steht aber natürlich die Wirtschaftsleistung, Informationen und die Menschen als Resourcen.

Beim Bitcoin sind die "Resourcen" echte Fans (geschätzt 0,5%) und Schwarzmarkthändler aus dem Darknet (geschätzt 1-2%), der ganze Rest sind m.M.n. Spekulanten.

Aber ganz mal davon abgesehen: das Geschäftsmodell von MicroStrategy ist Bitcoin auf Pump zu kaufen. Diese Strategie geht auch (derzeit) auf, der Schuldenstand entspricht ca. 11.000 $ pro Bitcoin. Soweit, so gut.

Warum aber beträgt bei einem Wert des Unternehmens (außer Bitcoin ist da ja fast nichts) von netto etwa 10-11 Mrd. die Marktkapitalisierung selbst nach dem letzten Absturz immer noch fast 30 Mrd ???

Jeder Bitcoin der Firma ist mit ca. 145.000 $ bewertet, das ist ein krasses "Aufgeld". Da würde ich selbst (wenn ich BTC haben wollte) doch lieber gleich in den Bitcoin investieren, direkt oder über Hebelprodukte.

Aber jeder wie er mag, mich stört im Moment nur daß alle Nicht-BTC-Fans als rückständige Dummköpfe dargestellt werden.  

568 Postings, 3679 Tage Warren_BuffetIch habe neulich gelesen

 
  
    #160
1
31.03.24 10:58
Dass Bitcoin besser als Gold, Immobilien und Aktien sind. Es sei die ultimative Anlage. Es wurde argumentiert dass Gold unendlich vorhanden ist, wenn erstmal Asteroid Mining beginnt. Ne ist klar. Ich sehe dass so dass es keinen Bitcoin braucht. Dafür gibt es schon Rohstoffe, die knapp sind. Rohstoffe werden immer einen Wert haben. Bitcoin auch? Alles Silber der Welt oder alle Bitcoin der Welt? Kostet aktuell gleich viel. Aktien produzieren was. Kann ich vom Bitcoin leben wenn alles Geld der Welt nur noch in Bitcoin fließt. Werden jetzt alle reich wenn wir nur genügend Bitcoin kaufen? Armutsproblem gelöst. Bin da immer sehr skeptisch, wenn mir andere beim Reich werden helfen wollen. Nun ja verkauft eure Grundstücke denn sobald der Mars erschlossen wird, fallen die Immobilienpreise. Wenn Firmen wie Microstrategie enorme Mengen Bitcoin halten, macht sie das sicherlich glaubwürdiger. Reich werden doch nur wenige. Solange es genügend neue gibt die bereit sind die aufgerufene Preise zu bezahlen. Unverantwortlich dass Pensionsfonds überlegen in Bitcoin zu investieren. Wie hier abgezockt wird, ich kann es nicht glauben. Sogar der FC Bayern macht jetzt dafür Werbung.

Mich erinnert der Hype an Pokemon Karten. Soll ja eine gute Geldanlage sein. Da gibt es Karten die sind 300.000 Euro Wert. Und wenn die restlichen 99 % der Welt erkennt dass es das ultimative Zahlungsmittel ist wird der Wert steigen.

Jeder darf ins Casino gehen und zocken. Doch die meisten wissen nicht was sie da eigentlich kaufen und dass sie auf rot oder schwarz setzen.

Viel Glück allen investierten, ich wünsche euch dass ich mich irre.  

17 Postings, 661 Tage Alex2022.... habe wohl falsche Zahlen vorliegen...

 
  
    #161
31.03.24 12:35
...ich sehe 14 Millionen Aktien und Microstrategy besitzt 260.000 Bitcoins.
Wenn diese Zahlen korrekt sind, dann wären wir in keiner extrem überbewerteten Situation. Da gibt es ganz andere amerikanische Unternehmen. Auch der KI hype hat viele Unternehmen extrem aufgeblasen.
Wer kennt also die aktuell  korrekten Zahlen zu MSTR?  

899 Postings, 227 Tage cvr infoNatürlich sind auch andere KI-Aktien

 
  
    #162
2
31.03.24 15:42
sehr abenteuerlich bewertet, keine Frage. Aber die haben wenigstens ein Geschäftsmodell, an der sich die Fantasie entzündet.

Ich weiß von 220000 BTC, und Schulden von netto 2,2 Mrd. Das kann sich geändert haben, sowohl das eine wie auch das andere. Der Nettowert dürfte dann aber etwa gleich sein, und die MK beträgt derzeit (bei den mir bekannten 16,57 Mio Aktien) 26 Mrd., also grob das 2,5-fache. Das finde ich schon extrem überbewertet.

 

568 Postings, 3679 Tage Warren_BuffetKapitulation vor der Gier

 
  
    #163
31.03.24 17:05
Die Gier kann aber durchaus noch zunehmen. Das Streichholz brennt und jemand wird sich die Finger verbrennen.  

568 Postings, 3679 Tage Warren_BuffetMicrostrategie

 
  
    #164
1
31.03.24 17:50
Kauft doch keine Bitcoin um die Welt zu verbessern. Sie wollen Geld damit machen. Ein Versicherungsvertreter wird mir auch Versicherungen empfehlen.

Einige wenige kontrollieren den Markt des Bitcoin. So eine Preissetzungsmacht ist durchaus gefährlich.

Es ist doch so dass der Reichtum im Bitcoin Universum noch ungerechter verteilt ist als bei unseren Währungen. Wenn ihr glaubt dass der kleine Mann von einer Weltwährung profitieren würdet, dann täuscht ihr euch gewaltig.  

568 Postings, 3679 Tage Warren_BuffetBitcoin Verteilung

 
  
    #165
2
31.03.24 18:31
Laut einer Studie besitzen 2 % der Bitcoin Halter 70 % aller Bitcoins. Und wer wird jetzt reich ?

In unserem Wirtschaftssystem besitzen übrigens 10 % der Bevölkerung 80 % des Vermögens. Auch nicht besser.

Wenige lassen die Mehrheit der Menschen für sich arbeiten. Geldadel.  

899 Postings, 227 Tage cvr infoAuch heute wieder Faktor 2

 
  
    #166
02.04.24 10:24
zwischen BTC-Verlust und Kursverlust. Das wäre nichts für meine Nerven, zumal es Alternativen gibt die sich etwa analog zum BTC-Kurs bewegen.

Aber vielleicht steigt der Bitcoin ja auch in die Sphären auf, die von Enthuisiasten (oder Manipulateuren) genannt werden und von >100.000 $ bis 500.000 $ reichen. Dann muß man nur noch jemanden finden, der sein Haus für ein paar BTC eintauscht ;-)

 

763 Postings, 5733 Tage zoro de la bourse@alle Mal gespannt wer richtig liegt, da spricht

 
  
    #167
02.04.24 13:28

einiges "bis jetzt" für Bitcoin als Datennetzwerkblockchain mit Alleinstellungsmerkmale.

Digitales "Gold"... @cvr Info   "  Digital Zahlung unabhängig  "

Erstaunlich, aber es wird bei Bitcoin immer besser!


...wie Handy 1992
..Internet 1996
... Google 2001
.... Strom und Energie

...Wie 0 und 1 Nand Und And Or 1980 ..von Transistor zu SpeicherChip


oder
Microsoft, BYD, TESLA, VW,  .... "Microstrategie"  DT Telekom ... Süss Microtech, Apple, Texas Instrument...

Versus

BASF Kassette Magnetics...DVD ... BlueRay , Nokia ... Blackberry, Mannesman, Letsbuit, Mobilcom, Intershop
....

Der Wirtschaftskrieg wird immer ersichtlicher, und u.a. / Germany / Europa ausgebeutet!

Bitcoin ist 1 Teil davon! Die Macht über Datennetzwerk.

 

568 Postings, 3679 Tage Warren_BuffetWarum soll ich in Bitcoin

 
  
    #168
1
02.04.24 20:25
Anstatt auf Rohstoffe setzen? Außer als Pseudowertspeicher taugt der doch nichts. Eine Datei auf einem Computer. 500 GB für 1,4 Billionen $?

Die Huntbrüder war damals genauso euphorisch beim Silber wie heute der Saylor beim Bitcoin. Michael Saylor hält privat glaub ich für eine Mrd Bitcoin. Allein deshalb hat er schon keine objektive Meinung.  

307 Postings, 1830 Tage der Portfolio_Threa.eine ziemlich faire Erörterung

 
  
    #169
07.04.24 00:33
gibt es hier:

https://www.youtube.com/watch?v=Ake9tTv4Soc

Unterm Strich sind es Produkte und Dienstleistungen, bzw. deren Wert im Verhältnis zum Wert des Bitcoin, die den inneren Wert bes Bitcoin bestimmen. Ein blatt Papier hat auch nur den Gegenwert von 100,- EUR, weil wir damit Waren im Wert von 100,- EUR einkaufen können. Den Wert des Bitcoin lässt sich nicht mal so eben ausknikpsen.
Was aber einfach darzustellen ist, ist der innere Wert von MStr. bezogen auf den Bitcoin:
Kurs Bitcoin 68.500 * 190.000 Stück (die MStr. hält) geteilt durch Anzahl der Aktien (13,7 Mio., demnächst wahrscheinlich eher über 16 Mio), macht bei 13,7 Mio. Aktien einen inneren Wert von 950 US-Dollar.  

13 Postings, 366 Tage MillionaerMit50MSTR

 
  
    #170
1
07.04.24 08:55
Bestand an BTC ist bereits mittlerweile deutlich mehr als 200k ;)  

17 Postings, 661 Tage Alex2022....mal sehen, wo die Reise aktuell hin geht....

 
  
    #171
07.04.24 15:17
Im März waren es 205 K. Aktuell denke ich, dass wir eine ordentliche Korrektur sehen werden. Wobei es immer anders kommt wie ich glaube. Wenn die größere Korrektur kommt, dann durchaus bis ca. 1000 Dollar, aber ebenso schnell kann es dann wieder Richtung ath gehen. Auch alles abhängig von der Bitcoin Entwicklung und da steht im April ja auch noch was an...  

307 Postings, 1830 Tage der Portfolio_Threa.woher kommt

 
  
    #172
08.04.24 00:37
diese Information?  

899 Postings, 227 Tage cvr infoDer Bestand an Bitcoin ist nur gestiegen, wenn

 
  
    #173
08.04.24 13:41
man gleichzeitig neue Schulden gemacht hat. Der Nettowert ist also deutlich geringer gestiegen als der Wert des BTC-Bestandes.

Und der wichtigste Grund zur Vorsicht: Maydorn hypt den Bitcoin, selbst und über den "Aktionär". Da heißt es in der Regel, die Beine in die Hand zu nehmen ;-)  

17 Postings, 661 Tage Alex2022... unglaublicher Tag...

 
  
    #174
1
09.04.24 10:49
Gestern vielen Aussagen wie .... Bitcoin in paar Jahren bei 500.000 Dollar, dann ging der Bitcoin deutlich rauf und somit auch MSTR. Sollten sich solche Zahlen bewahrheiten, dann hätte MSTR mit aktuell 205.000 Bitcoins ordentlich Kapital.... solche Meldungen beflügeln ungemein den Kurs... aber heute ist schon wieder Zeit für Gewinnmitnahmen.  

2201 Postings, 5883 Tage S2RS2Genial

 
  
    #175
12.04.24 10:24
Bravo Michael J. Saylor! Deine MSTR Aktienverkäufe seit Anfang des Jahres belaufen sich auf 338 Mio. USD - in nicht einmal 100 Tagen!
Einfacher als mit dummen Leuten kann man sein Geld nicht verdienen.  

568 Postings, 3679 Tage Warren_BuffetEs wird ja immer

 
  
    #176
13.04.24 08:57
Bei Gold und Silber argumentiert dass diese keine Zinsen und Dividenden zahlen . Macht Bitcoin auch nicht. Es braucht keinen Bitcoin es gibt Rohstoffe.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 8  >  
   Antwort einfügen - nach oben