fashionette ( Premium- und Luxus-Modeaccessoires)


Seite 1 von 36
Neuester Beitrag: 02.06.23 10:52
Eröffnet am:23.10.20 15:41von: DAX25000Anzahl Beiträge:883
Neuester Beitrag:02.06.23 10:52von: sonnenschein.Leser gesamt:202.653
Forum:Börse Leser heute:226
Bewertet mit:
7


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
34 | 35 | 36 36  >  

1104 Postings, 2028 Tage DAX25000fashionette ( Premium- und Luxus-Modeaccessoires)

 
  
    #1
7
23.10.20 15:41
und weiter geht es...

Die fashionette AG , eine führende europäische datengesteuerte Online-Plattform für Premium- und Luxus-Modeaccessoires mit Fokus auf die Region Deutschland, Österreich und Schweiz, gibt im Anschluss an die gestern veröffentlichte Bekanntgabe der Preisspanne und den heutigen Beginn des Bookbuildings für ihren Börsengang an der Frankfurter Wertpapierbörse bekannt, ...

siehe:
https://www.ariva.de/news/...nette-ag-stand-des-bookbuildings-8831377

Zeichnungsfrist 21.10.20 - 27.10.20
Erstnotiz 29.10.20
Bookbuildingspanne 30,00 - 38,00 €

und was meint ihr ... ?  
857 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
34 | 35 | 36 36  >  

108285 Postings, 8483 Tage KatjuschaAlso meine EMail Anfragen wurden bisher immer

 
  
    #859
23.05.23 22:20
beantwortet, wenn auch manchmal erst nach einigen Tagen, dafür aber dann auch umfangreich.

Vielleicht war deine Mail aktuell ihnen unverständlich, da es ja keinen Call geben soll. Zudem dürften sie in Vorbereitung der Q1-Zahlen zu tun gehabt haben.

38 Postings, 646 Tage AusEdmontonEin nachvollziehbarer Turnaround ...

 
  
    #860
23.05.23 22:29
könnte und müsste eigentlich zu einer Verdopplung des Kurses führen. Die zusätzliche Fantasie durch die Plattformerweiterung in die Modebekleidung waere damit noch gar nicht berücksichtigt.  

108285 Postings, 8483 Tage KatjuschaQ1 wird der Tiefpunkt. Da leg ich mich fest.

 
  
    #861
23.05.23 23:05
Dr.Benner scheint das alles sehr konsequent anzugehen, wenn ich in im Interview mit P.Haas so höre. Sollte sich im Laufe der nächsten Monate dann auch in den Zahlen zeigen.

1898 Postings, 746 Tage maurer0229Machen's die immer so spannend?

 
  
    #862
24.05.23 09:10

1054 Postings, 2979 Tage BerlinTrader96Ja, Dr. Benner macht

 
  
    #863
1
24.05.23 10:11
wirklich ein sehr guten Eindruck!
Hier eine Präsi zu seiner Platform Group. Er sagt er sei wie Hypoport bloß im e-commerce. ;-)

https://youtu.be/pYUWgYOURb0  

213 Postings, 2204 Tage SmartieHH@kat

 
  
    #864
24.05.23 11:17
Moin Katjuscha,

im Finanzkalender steht "call-date Q1", dann ist damit gemeint, dass dies der letzte Tag für die Q1 Zahlen ist? Also ist kein Investoren Call damit gemeint?

https://corporate.fashionette.com/financial-calendar/

Ich habe keine Fragen zur AG gestellt, nur ob es einen Call geben wird. Das ist eigentlich in 2 Minuten beantwortet und das erwarte ich als Investor auch, von einem Mittelständler wie Fahsionette.

Hier noch eine ganz interessante Info von Morningstar.

Quelle: https://www.morningstar.com/stocks/xstu/fsnt/ownership

Der neue Fonds von Paladin, Paladin Origins, hat sich mit 100.000 Aktien positioniert. Der Paladin One ist mit 219.000 Stück dabei. Man müsste damit knapp über 5% aller Aktien haben.

Sehr interessanter Ansatz des Fonds, ich denke ähnlich:

https://paladin-am.com/wp-content/uploads/202304_Paladin_Origins.pdf

https://documents.anevis-solutions.com/paladin/Paladin_Origins_F.pdf  

108285 Postings, 8483 Tage KatjuschaWieso nutzt du nicht die deutsche Homepage?

 
  
    #865
24.05.23 11:40
Da steht nix von einem Investoren Call

So wie ich zudem das englische verstehe, bedeutet „Call to Q1“ nur Veröffentlichen von Q1 Daten, also nach dem Sinne „ausrufen der Daten“. Ansonsten würde vermutlich „Investors Call“ oder „conference Call“ dastehen.  

5228 Postings, 4636 Tage sonnenschein2010interessant

 
  
    #866
24.05.23 12:30
bis 31. Januar sind hier alleine von 2 Istis Verkaufsmeldungen über 220k gemeldet...

https://www.morningstar.com/stocks/xstu/fsnt/ownership

Wenn sich das mal drehen sollte ....

Benner hat auch gesagt er würde nochmal ein Fashionette Paket über 38.5% wie von genui kaufen,
nur gibt es das nicht im Paket ;-)

hm, also warum nicht doch wenigstens etwas weiter zukaufen Herr Benner?

Höherer Kurs schadet doch nicht, wenn man schon fast die Mehrheit besitzt.


 

1898 Postings, 746 Tage maurer0229So jetzt...

 
  
    #867
3
24.05.23 13:22
fashionette veröffentlicht die Zahlen für das erste Quartal 2023

Düsseldorf, 24. Mai 2023. Die fashionette AG (ISIN DE000A2QEFA1) („Gesellschaft“), eine führende E-Commerce Gruppe für Luxus-Produkte in Europa, veröffentlicht die ungeprüften Ergebnisse für das erste Quartal 2023.
Der Umsatz aus den fortzuführenden Geschäftsbereichen lag bei EUR 33,2 Mio., dies entspricht einem Rückgang vom 8 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum (Q1 2022: EUR 36,1 Mio.). Der Rückgang ist primär auf die Beendigung der beiden Geschäftsbereiche Beauty und Smartwatches zurückzuführen. Entsprechend reduzierte sich der Bruttoertrag von EUR 14,8 Mio. im Vorjahr auf EUR 13,1 Mio. und das bereinigte EBITDA von EUR 0,2 Mio. auf EUR -0,5 Mio. Der Free Cashflow verbesserte sich um EUR 4,0 Mio. im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.
Die fashionette-Gruppe konnte erneut die Zahl der aktiven Kunden*innen steigern. Gegenüber dem Vorjahr stieg der Wert um 10 % auf 1,08 Mio. (2022: 984 Tsd.). Zudem erzielte die fashionette AG bei weiteren wichtigen KPI Fortschritte: Die Kundenakquisitionskosten reduzierten sich um 21 % auf EUR 27,50 (Q1 2022: EUR 35,00). Die Marketingkosten pro Bestellung lagen bei EUR 14,00 und damit unterhalb des Wertes im Vorjahresquartal mit EUR 17,40.
Die fashionette AG bestätigt die Prognose und plant im Geschäftsjahr 2023 ein Umsatzwachstum für die fortzuführenden Geschäftsbereiche zwischen +5 % und +8 %. Zudem geht die Gesellschaft davon aus, die Zahl der Neukund*innen im Jahr 2023 um 3 % bis 6 % (2022: +6 %) zu steigern und den durchschnittlichen Warenkorb von EUR 176 im Jahr 2022 auf mindestens EUR 200 erhöhen zu können. Darüber hinaus erwartet die fashionette AG, ein Bruttowarenvolumen (Gross Merchandise Volume, GMV) von EUR 370,6 Mio. zu erzielen.
Infolge des eingeleiteten Effizienz- und Kostensenkungsprogramms erwartet der Vorstand eine deutliche Verbesserung der Profitabilität und prognostiziert ein bereinigtes EBITDA zwischen EUR 2,0 Mio. und EUR 3,0 Mio.
„Das erste Quartal 2023 markiert den Turnaround bei der fashionette AG. Wir haben unrentable Geschäftsbereiche geschlossen, Kosten reduziert, den Cashflow verbessert und richten uns klar Richtung Luxus aus. Unsere Plattformstrategie wird ab September 2023 den Umsatz deutlich bewegen und ist ein Meilenstein im Luxus-Segment“, so Dr. Dominik Benner, CEO der fashionette AG.
 

108285 Postings, 8483 Tage Katjuschakann man nicht meckern

 
  
    #868
1
24.05.23 13:56
Kostenreduktion offensichtlich schneller umgesetzt als ich gedacht hatte.

Umsatz ist dadurch zwar etwas stärker gefallen (ich hatte mit 3-4% gerechnet), aber liegt ja letztlich nur an der Einstellung der Bereiche Beauty und Smartwatch, was im Umfang schwer einzuschätzen war.

Aber AEbitda bei nur geringem Verlust ist deutlich besser als ich dachte. Darauf kann man aufbauen. Das zweite Halbjahr ist ja sowieso immer deutlich stärker, und nun kommt die Kostenreduktion ja noch dazu. Daher gehe ich mal schwer davon aus, dass man eher am oberen Rand der Vorstandsprognose beim Ebitda rauskommen wird, vielleicht sogar drüber.

5228 Postings, 4636 Tage sonnenschein2010prima

 
  
    #869
24.05.23 13:59
damit ist alles gesagt:

„Das erste Quartal 2023 markiert den Turnaround bei der fashionette AG. Wir haben unrentable Geschäftsbereiche geschlossen, Kosten reduziert, den Cashflow verbessert und richten uns klar Richtung Luxus aus. Unsere Plattformstrategie wird ab September 2023 den Umsatz deutlich bewegen und ist ein Meilenstein im Luxus-Segment“, so Dr. Dominik Benner, CEO der fashionette AG.  

213 Postings, 2204 Tage SmartieHHZahlen

 
  
    #870
24.05.23 14:17
Das schaut doch auf den ersten Blick ganz gut aus. Wie von Katjuscha schon lange geäußert hat man einige Hebel, um das Ergebnis zu verbessern. Die Reduzierung der Kundenaquisitionskosten und der Marketingkostenkosten ist ein gutes Beispiel. Die Belegschaft wird man auch deutlich reduieren (264 auf 210 MA) und dadurch weitere 2 Mio. p.a. einsparen. Die geplante Steigerung des durchschnittlichen Warenkorbs wird eine zusätzliche Wirkung entfalten. Im letzten Jahr gab es zu den Q1 Zahlen noch eine Präsentation, die weitere Details enthielt. Mal sehen, ob da diesmal auch noch was kommt.

In dem Video (Minute 4:08) mit D. Benner zeigt er ja auch die Zahlen von TPG. Bei einem IFRS Umsatz von 162 Mio. wurde ein EBITDA von 15 Mio, erzielt, somit ca. 9,2% EBITDA Marge. Die Marge liegt bei TPG ziwschen 8 und 12% p.a.. Ich denke, dass wird auch ein Bereich sein, in den Fashionette vorstoßen kann und wird. Dieses Jahr plant man ja mit einem Umsatz von ca. 173 Mio. EUR und 2 bis 3 Mio. EBITDA. Wenn D. Benner die Fashionette auf 8% EBITDA Marge bringt, reden wir von knapp 14 Mio.. Das zeigt schon das riesige Potenzial, was in der Aktie steckt.

https://www.youtube.com/watch?v=pYUWgYOURb0     Min. 4:08

Gut gefällt mir auch der Satz "Cash is King". In Jahren des billigen Geldes war das nicht so wichtig, aber bei Zinsen von 5% zählt das wieder. Wachstum um jeden Preis ist vorbei. Profitables Wachstum ist die Zukunft der Fashionette.  

5228 Postings, 4636 Tage sonnenschein2010ganz genau

 
  
    #871
24.05.23 14:25
und der größte Hebel liegt hierin:

"Unsere Plattformstrategie wird ab September 2023 den Umsatz deutlich bewegen und ist ein Meilenstein im Luxus-Segment“, so Dr. Dominik Benner, CEO der fashionette AG.

Im Interview sagt er auch, worum es da geht und das ist einfach clever...

Danke @ Katjuscha für die Eischätzungen bisher, das sieht gut aus mit der heutigen QI News bestätigt.  

108285 Postings, 8483 Tage KatjuschaSmartieHH, hast du die 173 Mio Umsatz aus

 
  
    #872
2
24.05.23 15:44
irgendeiner Vorstandsaussage (hab ich vielleicht nicht mitbekommen) oder von den 5-8% Wachstum ausgerechnet?

Wenn letzteres, dann muss man bedenken, dass die 5-8% auf die fortgeführten Geschäfte bezogen sind. Ich rechne also eher mit 160-165 Mio Umsatz im laufenden Jahr.

Lezztlich gehts aber eher um die Frage der von dir richtig genannten Möglichkeiten zur Kosteneinsparung. Wächst man dann auch wieder die nächsten Jahre um 10%, dann könnte man im Jahr 2025 bei knapp 200 Mio Umsatz durchaus 14-18 Mio AEbitda erzielen. Und dann sind die aktuell 29 Mio MarketCap natürlich lächerlich. Aber ich versteh natürlich, dass der Markt an diese Perspektive jetzt noch nicht glaubt. Trotzdem kann ich mich nur wiederholen, dass mir einfach das CRV bei der Aktie sehr gefällt.

213 Postings, 2204 Tage SmartieHHUmsatz

 
  
    #873
24.05.23 17:05
@Katjuscha

Ja das war evtl. ein Fehler. Ich hatte die 5% zum Umsatz vom letzten Jahr addiert, aber Beauty and Smartwatches fällt ja weg. Richtig klar ist das aber auch nicht dargestellt.

20230428_FSNT_PRESENTATION.pdf (fashionette.com)



Auf der Folie 21 der Präsentation vom 28.04. steht das * auch nur beim EBITDA .

(*) Smartwatch and Beauty segment will be reported under discontinued operations in FY
2023 until its final discontinuation. The reclassification is considered in the forecast for FY
2023. 

Dort steht ja, dass die Umgliederung in der neuen Prognose berücksichtigt ist und diese sieht ein Umsatzwachstum von 5 bis 8% vor. Die Aufgabe der Bereiche beeinflusst das EBITDA jedoch entsprechend negativ in diesem Jahr. 

 

108285 Postings, 8483 Tage KatjuschaUmgliederung sollte eigentlich positiv sein fürs

 
  
    #874
1
24.05.23 18:15
Ebitda, da Beauty und Smartwatches ja nicht profitabel gewesen sein sollen.

Nur um das nochmal klarzumachen. ... Die Tendenz war ja 2022 klar negativ, was die Gewinnentwicklung betrifft. Lag einerseits daran, dass das inflationäre Umfeld schlecht war, gleichzeitig fashionette aber noch ins Wachstums investierte (Marketing, Personal), während andere ECommercer bereits früh im Jahr anfingen Kosten zu sparen (beispielsweise Westwing).
Hätte fashionette jetzt alles so weiterlaufen lassen, wäre 2023 sicherlich ein negatives AEbitda von 3-4 Mio rausgekommen. Durch die Einstellung der beiden Produktbereiche, plus geringeres Marketing und teilweise auch Personal (soll sich ja erst im Jahresverlauf verändern), schafft man es nun wahrscheinlich 3-4 Mio positives AEbitda zu erzielen. Im Jahresverlauf startet dann auch das Thema Luxusklamotten, so dass anteilig höherer Umsatz zu erwarten ist. Da aber 2023 noch nicht alle Einsparungen übes gesamte Jahr wirken (Benner geht es ja jetzt erst an), wird es 2024 weitere Auswirkungen geben. Deshalb erwarte ich 2024 entsprechend nochmal deutlich höhere Margen. Aktuell würde ich auf 4 Mio AEbitda in 2023, dann 7-9 Mio in 2024 und mindestens 12-14 Mio in 2025 schätzen, vorausgesetzt fashionette wächst in den fortgeführten Bereichen um zumindest 7-9% p.a. in den Jahren 2024 und 2025.

1054 Postings, 2979 Tage BerlinTrader96Wenn es denn so Eintritt

 
  
    #875
24.05.23 19:09
wäre es der Wahnsinn!!  

5228 Postings, 4636 Tage sonnenschein2010Umsätze

 
  
    #876
25.05.23 10:37
im Börsenhandel schwach, da war der Tag vor Q1 ja noch am Stärksten.

Bleibt wohl nur sich zurückzulehnen und den Lauf der Dinge abzuwarten,
wenn es kommt wie beschrieben, werden irgendwann die Stücke knapp ;-)  

5228 Postings, 4636 Tage sonnenschein2010kommt jetzt

 
  
    #877
30.05.23 12:47
die 3. Aufwärtsbewegung und somit endlich die Auflösung nach oben?

Stabil über 5 wäre mal ein Anfang...  

110 Postings, 4242 Tage DesignatedsponsorVerstehe diese krassen Tagesschwankungen nicht

 
  
    #878
30.05.23 17:44
Eben noch bei 4,80€ und dann verkauft jemand auf Tagestief bei 4,39€. Kann mir das jemand erklären...?Ist das nur, weil der Wert so "markteng" ist bzw. das OB so dünn?  

110 Postings, 4242 Tage DesignatedsponsorAuf Xetra nun mit 20 Stk. im SK auf 4,30€

 
  
    #879
30.05.23 18:06
runtergezogen. Ist doch lächerlich. -8%?!?  

5228 Postings, 4636 Tage sonnenschein2010orderbuch ist sehr dünn

 
  
    #880
30.05.23 18:51
hat Vor-und Nachteile,
dennoch schwach, dass da keiner bei 4,30 reinhaut ;-)

Die 5000 auf der 4,80 wurden heute weggesnackt, das hätte mit einem Lauf auf die 5,20-5,40 gehen können, war nichts, neuer Anlauf...  

5228 Postings, 4636 Tage sonnenschein2010und so sieht

 
  
    #881
30.05.23 22:38
es dann am Ende aus... tradegate

Geld (Stk.) Realtime-Kurs 4,32 (6500)
Brief (Stk.) Realtime-Kurs 4,52 (470)
Zeit 30.05.23 21:58:01  

213 Postings, 2204 Tage SmartieHHBörsengeflüster

 
  
    #882
1
02.06.23 08:52
Kurzer Eindruck von Fashionette durch Geron Kruse, von Boersengefluester.de

https://www.boersengefluester.de/...zu-ihren-aktien-edel-fashionette/

Auf der von Equity Forum organisierten Frühjahrskonferenz Mitte Mai in Frankfurt wurde die Aktie von Fashionette auffallend häufig als heißer Tipp gehandelt. Neuer Großaktionär, neues Vorstandsteam und ein konsequent auf  Profitabilität getrimmtes Geschäftsmodell als Plattform für Luxusmode und -accessoires sind die Eckpunkte der Investmentstory. Bis Ende 2023 sollen bereits 150 Partner an die Plattform angebunden sein. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen dürfte im laufenden Jahr 2 bis 3 Mio. Euro erreichen – nach 0,5 Mio. Euro im Jahr zuvor. Nach Ablauf des ersten Quartals 2023 kamen die Düsseldorfer allerdings erst auf ein bereinigtes EBITDA von minus 0,5 Mio. Euro, die kommenden Quartale müssen also deutlich besser werden. „Unsere Plattformstrategie wird ab September 2023 den Umsatz deutlich bewegen und ist ein Meilenstein im Luxus-Segment“, zeigt sich CEO Dominik Benner zuversichtlich für die Zukunft.

Die Analysten von NuWays bleiben entsprechend positiv für den Titel gestimmt und bestätigen ihr strammes Kursziel von 21 Euro für die Fashionette-Aktie. Aktueller Kurs: 4,50 Euro, was einem Börsenwert von knapp 28 Mio. Euro entspricht. Das Potenzial für den merklich unter Buchwert gehandelten Smallcap ist also enorm. Es handelt sich jedoch um einen hochspekulativen Titel. Noch den vielen Rochaden auf Vorstandsebene muss die jetzt auf die Schiene gesetzte operative Neupositionierung sitzen. Sonst dürfte das frisch entflammte Interesse an der im Scale-Segment gelisteten Aktie schnell wieder abkühlen. Wobei: Fürchterlich viel ist im Chart noch gar nicht passiert.  

5228 Postings, 4636 Tage sonnenschein2010das kann man wohl sagen

 
  
    #883
02.06.23 10:52
"Sonst dürfte das frisch entflammte Interesse an der im Scale-Segment gelisteten Aktie schnell wieder abkühlen. Wobei: Fürchterlich viel ist im Chart noch gar nicht passiert. "

Firsch entflammt ist hier außer bei den 2 kurzen Push-Versuchen über die 5 € herzlich wenig.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
34 | 35 | 36 36  >  
   Antwort einfügen - nach oben