commerc one bei 4,8 sollte da einsteigen????


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 16.06.01 08:54
Eröffnet am:15.06.01 18:11von: lackiluAnzahl Beiträge:11
Neuester Beitrag:16.06.01 08:54von: Robin HoodLeser gesamt:1.744
Forum:Börse Leser heute:1
Bewertet mit:


 

14644 Postings, 8365 Tage lackilucommerc one bei 4,8 sollte da einsteigen????

 
  
    #1
15.06.01 18:11
wer hätte jemals geglaubt,das die auf 4,8 fallen.ist die Zeit jetzt da,um "zu verbilligen.""" ??? danke  

545 Postings, 8723 Tage tetsuoes kommt noch billiger o.T.

 
  
    #2
15.06.01 18:15

9930 Postings, 8889 Tage bauwiviel viel billiger!!!! siehe Vertical Net!

 
  
    #3
15.06.01 18:32
SAP wird sich durchsetzen!

MfG Bauwi  

54 Postings, 8443 Tage Robin HoodCommerce One: 40-Prozent Chance?

 
  
    #4
1
15.06.01 18:52
Es ist noch gar nicht all zu lange her, da gehörten B2B-Unternehmen zu den absoluten Top-Performern an den Börsen. Zugewinne von mehr als 1000 Prozent in wenigen Monaten waren keine Seltenheit. Doch mittlerweile stellt sich die Situation ganz anders dar und die Branchenriesen wie Ariba und Commerce One haben von ihren markierten Höchstkursen mehr als 95 Prozent verloren. Wurde zum Beispiel für die Aktie von Commerce One im März 2000 noch bis zu 160 US-Dollar bezahlt, zieht der Titel mittlerweile im Bereich von fünf US-Dollar seine Runden. Doch ist dieser Kurseinbruch überhaupt gerechtfertigt? Wollen wir den Titel einmal genauer ins Visier nehmen:

Das Unternehmen

Commerce One entwickelt Software, die es Unternehmen ermöglicht, ein Netzwerk von Marktplätzen, Handelspartnerschaften und Handelsportalen aufzubauen, um Beschaffungszyklen zwischen Kunden und Anbietern zu automatisieren. Die Softwarelösungen ermöglichen eine kommunale Einkaufsplanung, ein Realtime-Transaktionsmanagement und unterstützende Dienstleistungen. Kosteneinsparungen beim Beschaffungsmanagement von bis zu 90 Prozent sind somit zu realisieren. Steckenpferd von Commerce One ist die weltweit vernetzte Handelsplattform Global Trading web, die sich als die weltweit größte B2B Handelsplatz etabliert hat. Sie umfasst 158 e-Marktplätze, von denen 80 bereits betrieben werden. Die Kunden von Commerce One kommen aus den unterschiedlichsten Branchen. Zur Klientel gehören führende Unternehmen wie z.B. Boeing, Siemens, General Motors, Cisco Systems, Lucent Technologies, Compaq und die Deutsche Telekom.

Der Markt

Auch wenn viele Analysten ihre Wachstumsprognosen für den B2B-Markt ob einer potentiellen Rezession der US-Wirtschaft zurückgenommen haben, gehört das Segment dennoch weiterhin zu den schnellstwachsenden Bereichen im Internet. Im Jahr 2000 hat der Sektor ein Marktvolumen von 433 Milliarden US-Dollar vorweisen können, was gegenüber 1999 eine Steigerung von 189 Prozent bedeutet hat und die ursprünglichen Erwartungen der Experten um 30 Milliarden US-Dollar übertraf. Für 2001 taxiert das renommierte Marktf-orschungsinstitut Gartner Group das weltweite Marktvolumen auf 919 Milliarden US-Dollar. Bis zum Jahr 2004 soll sich das weltweite Umsatzvolumen nochmals auf 6,2 Billionen US-Dollar versechsfachen. Als weltweiter Marktführer in diesem Zukunftsmarkt darf sich Ariba bezeichnen. Commerce One bleibt jedoch weiterhin auf Schlagdistanz zum angeschlagenen Rivalen Ariba (dessen Verlust im ersten Quartal verheerende 2,4 Mrd. US-Dollar betrug) und könnte die Marktführerschaft sogar an sich reisen. Hilfreich sehen wir in diesem Zusammenhang die Partnerschaften mit Branchenriesen wie Sun, Intel, Microsoft und SAP. Besonders die im Sommer letzten Jahres publizierte Partnerschaft mit SAP entwickelte sich zu einer starken Säule des Konzens.



Die Zahlen

Commerce One kann auf eine rasante Wachstumsstory zurückblicken. Betrug der Gesamtumsatz in 1998 noch bescheidene 2,6 Mio. US-Dollar, konnte dieser in 2000 auf Mio. US-Dollar gesteigert werden. Die Einnahmen im ersten Quartal 2001 erreichten 170,3 Millionen US-Dollar. Damit sind die Einnahmen im Vergleich zur Vorjahresperiode um 386 Prozent gestiegen. Die Netto-Betriebsverlust betrug 11 Cents pro Aktie bzw. 25,5 Millionen , verglichen mit einem Verlust von nur 9 Cents pro Aktie bzw. 14 Millionen Dollar im Vorjahr. Für das zweite Quartal wird vom Management ein Verlust von 15 bis 20 Millionen US-Dollar bzw. 7 bis 9 Cents pro Aktie prognostiziert. Die Erlöse für das zweite Quartal werden auf 160 bis 170 Millionen US-Dollar geschätzt. Die
Gesamtjahreseinnahmen taxiert man auf 675 bis 700 Millionen US-Dollar. Zu beachten: Der Bestand an Cash betrug zum 31.03.01 250 Millionen US-Dollar. Damit hat Commerce One noch genügend Liquidität um den für das zweite Halbjahr angepeilten Break Even zu schaffen.


Fazit

Auch wenn wir von der Tragfähigkeit des Geschäftsmodells überzeugt sind, scheinen langfristig ausgelegte Engagements derzeit noch nicht angeraten. Dennoch taxieren wir das kurzfristige Aufwärtspotential ob der potentiellen Ausbildung einer charttechnischen W-Formation auf 40 Prozent. Besonders die wieder aufkeimenden Übernahmegerüchte um den Anteilseigner SAP könnten dem Kurs Auftrieb verleihen. Ein enger Stop im Bereich von 5 US-Dollar ist anzuraten.


 
 CHARTANALYSE:  
 
Seit den Ende 1999 markierten Höchstkursen im Bereich von 160 US-Dollar befindet sich Commerce One in einem intakten mittelfristigen Abwärtstrend. Im Frühjahr 2001 explodierte der Kurs von seinem historischen Tiefstkurs bei 5,12 US-Dollar um fast 200 Prozent auf 14 US-Dollar. Aktuell nimmt der Titel wieder seine Lows ins Visier. Wir gehen von einem Test derselben aus, um hiernach
im Zuge einer W-Formation auf zehn US-Dollar anzusteigen.  
   
 KENNZAHLEN:  

Nasdaq-Symbol CMRC
WKN 924107
Umsatz 02e 1 Mrd. US-Dollar
KGV 02e Break-Even
Marktkap. in EUR 1,34 Mrd. US-Dollar
internet www.commerceone.com
Kursziel 10 USD
Limit/Stop 6,3 / 4,95 USD
aktueller Kurs 6,14 USD



Es ist noch gar nicht all zu lange her, da gehörten B2B-Unternehmen zu den absoluten Top-Performern an den Börsen. Zugewinne von mehr als 1000 Prozent in wenigen Monaten waren keine Seltenheit. Doch mittlerweile stellt sich die Situation ganz anders dar und die Branchenriesen wie Ariba und Commerce One haben von ihren markierten Höchstkursen mehr als 95 Prozent verloren. Wurde zum Beispiel für die Aktie von Commerce One im März 2000 noch bis zu 160 US-Dollar bezahlt, zieht der Titel mittlerweile im Bereich von fünf US-Dollar seine Runden. Doch ist dieser Kurseinbruch überhaupt gerechtfertigt? Wollen wir den Titel einmal genauer ins Visier nehmen:

Das Unternehmen

Commerce One entwickelt Software, die es Unternehmen ermöglicht, ein Netzwerk von Marktplätzen, Handelspartnerschaften und Handelsportalen aufzubauen, um Beschaffungszyklen zwischen Kunden und Anbietern zu automatisieren. Die Softwarelösungen ermöglichen eine kommunale Einkaufsplanung, ein Realtime-Transaktionsmanagement und unterstützende Dienstleistungen. Kosteneinsparungen beim Beschaffungsmanagement von bis zu 90 Prozent sind somit zu realisieren. Steckenpferd von Commerce One ist die weltweit vernetzte Handelsplattform Global Trading web, die sich als die weltweit größte B2B Handelsplatz etabliert hat. Sie umfasst 158 e-Marktplätze, von denen 80 bereits betrieben werden. Die Kunden von Commerce One kommen aus den unterschiedlichsten Branchen. Zur Klientel gehören führende Unternehmen wie z.B. Boeing, Siemens, General Motors, Cisco Systems, Lucent Technologies, Compaq und die Deutsche Telekom.

Der Markt

Auch wenn viele Analysten ihre Wachstumsprognosen für den B2B-Markt ob einer potentiellen Rezession der US-Wirtschaft zurückgenommen haben, gehört das Segment dennoch weiterhin zu den schnellstwachsenden Bereichen im Internet. Im Jahr 2000 hat der Sektor ein Marktvolumen von 433 Milliarden US-Dollar vorweisen können, was gegenüber 1999 eine Steigerung von 189 Prozent bedeutet hat und die ursprünglichen Erwartungen der Experten um 30 Milliarden US-Dollar übertraf. Für 2001 taxiert das renommierte Marktf-orschungsinstitut Gartner Group das weltweite Marktvolumen auf 919 Milliarden US-Dollar. Bis zum Jahr 2004 soll sich das weltweite Umsatzvolumen nochmals auf 6,2 Billionen US-Dollar versechsfachen. Als weltweiter Marktführer in diesem Zukunftsmarkt darf sich Ariba bezeichnen. Commerce One bleibt jedoch weiterhin auf Schlagdistanz zum angeschlagenen Rivalen Ariba (dessen Verlust im ersten Quartal verheerende 2,4 Mrd. US-Dollar betrug) und könnte die Marktführerschaft sogar an sich reisen. Hilfreich sehen wir in diesem Zusammenhang die Partnerschaften mit Branchenriesen wie Sun, Intel, Microsoft und SAP. Besonders die im Sommer letzten Jahres publizierte Partnerschaft mit SAP entwickelte sich zu einer starken Säule des Konzens.



Die Zahlen

Commerce One kann auf eine rasante Wachstumsstory zurückblicken. Betrug der Gesamtumsatz in 1998 noch bescheidene 2,6 Mio. US-Dollar, konnte dieser in 2000 auf Mio. US-Dollar gesteigert werden. Die Einnahmen im ersten Quartal 2001 erreichten 170,3 Millionen US-Dollar. Damit sind die Einnahmen im Vergleich zur Vorjahresperiode um 386 Prozent gestiegen. Die Netto-Betriebsverlust betrug 11 Cents pro Aktie bzw. 25,5 Millionen , verglichen mit einem Verlust von nur 9 Cents pro Aktie bzw. 14 Millionen Dollar im Vorjahr. Für das zweite Quartal wird vom Management ein Verlust von 15 bis 20 Millionen US-Dollar bzw. 7 bis 9 Cents pro Aktie prognostiziert. Die Erlöse für das zweite Quartal werden auf 160 bis 170 Millionen US-Dollar geschätzt. Die
Gesamtjahreseinnahmen taxiert man auf 675 bis 700 Millionen US-Dollar. Zu beachten: Der Bestand an Cash betrug zum 31.03.01 250 Millionen US-Dollar. Damit hat Commerce One noch genügend Liquidität um den für das zweite Halbjahr angepeilten Break Even zu schaffen.


Fazit

Auch wenn wir von der Tragfähigkeit des Geschäftsmodells überzeugt sind, scheinen langfristig ausgelegte Engagements derzeit noch nicht angeraten. Dennoch taxieren wir das kurzfristige Aufwärtspotential ob der potentiellen Ausbildung einer charttechnischen W-Formation auf 40 Prozent. Besonders die wieder aufkeimenden Übernahmegerüchte um den Anteilseigner SAP könnten dem Kurs Auftrieb verleihen. Ein enger Stop im Bereich von 5 US-Dollar ist anzuraten.


 
 CHARTANALYSE:  
 
Seit den Ende 1999 markierten Höchstkursen im Bereich von 160 US-Dollar befindet sich Commerce One in einem intakten mittelfristigen Abwärtstrend. Im Frühjahr 2001 explodierte der Kurs von seinem historischen Tiefstkurs bei 5,12 US-Dollar um fast 200 Prozent auf 14 US-Dollar. Aktuell nimmt der Titel wieder seine Lows ins Visier. Wir gehen von einem Test derselben aus, um hiernach
im Zuge einer W-Formation auf zehn US-Dollar anzusteigen.  
   
 KENNZAHLEN:  

Nasdaq-Symbol CMRC
WKN 924107
Umsatz 02e 1 Mrd. US-Dollar
KGV 02e Break-Even
Marktkap. in EUR 1,34 Mrd. US-Dollar
internet www.commerceone.com
Kursziel 10 USD
Limit/Stop 6,3 / 4,95 USD
aktueller Kurs 6,14 USD

musteraktien.de  

6203 Postings, 8637 Tage Star IkoneSTAR IKONE zu COMMERCE ONE - JETZT KAUFEN!!!

 
  
    #5
15.06.01 18:57
Guten Tag!
Alle Kurse unter 5E. zum Einstieg nutzen!!! Klare Kaufkurse, in Kürze gibt es vom neuen Präsidenten des Unternehmens GUTE Neuigkeiten!

Zudem: SAP-Übernahmephantasie - heute 1. Position zu 4,65E. aufgebaut!

MfG
Star Ikone  

14644 Postings, 8365 Tage lackilu@Star Ikone

 
  
    #6
15.06.01 19:07
ist das dein Ernst, hast doch sonst "fast nur kleine Firmen"" wie siehst du denn den weiteren Verlauf. einige sehen Commerc unter 3.- ???kannst du was zu Psion sagen??? danke  

6203 Postings, 8637 Tage Star IkoneLackilu, kurzfristig wird Commerce One wieder...

 
  
    #7
15.06.01 19:10
deutlich über 6$ stehen...es wird viel spekuliert, aber so schlimm sieht es bei C! gar nicht aus!
Für 100$ waren sie wirklich zu teuer, JETZT für 4$ ein KLARER Kauf!!!

MfG
SI

P.S. Psion z.Z. nicht auf meiner Watchlist, aber auch Zockerwert.  

54 Postings, 8443 Tage Robin HoodGibt es irgendeinen Grund warum C1 so stark fällt?

 
  
    #8
15.06.01 19:23
Bin bereits in C1 investiert... und rein vom kursverlauf der letzten tage...könnte es meiner meinung noch ein wenig weiter runter gehen...

warum jetzt kaufen...und vieleicht in ein noch weitaus tiefer fallendes messer greifen?
 

30870 Postings, 8504 Tage ZwergnaseDenkt doch mal einige Wochen zurueck:

 
  
    #9
15.06.01 20:52
Wer haette denn damals vermutet, dass BVSN auf unter 3 Euro faellt? Ich denke, in diesem Boersenumfeld ist nicht mal ausgeschlossen, dass C1 sogar weit unter 3 $ faellt. Daher: Erst mal abwarten, und sich zum ersten Mal bei knapp ueber 3 $ positionieren. Ich warte auf Kurse um die 3,5 Euro. Das Risiko ueberwiegt m.E. beim jetzigen Kurs immer noch die Chance auf schnelle Gewinne. Gr. ZN  

15705 Postings, 8823 Tage LalapoSI: gestern auch ne erste Position noch gekauft

 
  
    #10
16.06.01 08:38
Konnte mich nicht mehr beherrschen ..., sollte es wirklich weitergehen , dann werde ich NOCHMAL nachlegen , die SAP Diskussion ist eine ECHTE Diskussion und wird bald gespielt werden ,vor allem würde C1 gut zu SAP paßen ... .....

Hatten mal wieder die selben Gedanken ..

Gruß LALAPO


 

54 Postings, 8443 Tage Robin HoodDas Trauerspiel in Zahlen...

 
  
    #11
16.06.01 08:54

 

Commerce One Inc (Nasdaq:CMRC)

Date        High  Low  Close  Volume
Jun 15 2001 4.68 3.72 3.89 16,642,500
Jun 14 2001 5.50 4.72 4.76 10,517,200
Jun 13 2001 5.99 5.55 5.57 3,388,600
Jun 12 2001 6.08 5.65 5.91 4,999,000
Jun 11 2001 6.30 6.05 6.15 2,490,200
Jun 8 2001 6.40 6.13 6.17 3,308,800
Jun 7 2001 6.42 6.17 6.28 3,265,900
Jun 6 2001 6.55 6.24 6.31 2,425,500
Jun 5 2001 6.62 6.16 6.45 5,781,400
Jun 4 2001 6.90 6.55 6.64 2,076,200

Jun 1 2001 7.08 6.53 6.70 3,163,700
May 31 2001 7.05 6.48 6.68 4,268,200
May 30 2001 6.81 6.14 6.29 6,717,000
May 29 2001 8.07 6.93 7.01 8,874,200
May 25 2001 8.45 8.01 8.25 2,030,800
May 24 2001 8.50 8.08 8.29 3,052,400
May 23 2001 9.00 8.15 8.20 4,439,800
May 22 2001 9.59 8.85 8.94 6,200,100
May 21 2001 8.81 7.87 8.61 7,313,100
May 18 2001 8.28 7.95 7.99 4,134,800

May 17 2001 8.60 8.03 8.29 4,754,000
May 16 2001 8.09 7.25 8.00 3,839,300
May 15 2001 8.16 7.27 7.65 4,659,700
May 14 2001 7.68 7.40 7.46 2,363,600
May 11 2001 8.43 7.64 7.80 4,508,700
May 10 2001 9.03 8.12 8.40 3,102,800
May 9 2001 8.97 8.50 8.65 2,450,200
May 8 2001 9.32 8.71 8.92 3,363,500
May 7 2001 9.50 8.82 9.06 3,137,000
May 4 2001 9.53 8.35 9.42 5,864,900

May 3 2001 9.50 8.81 8.99 8,479,200
May 2 2001 10.21 9.71 9.94 10,574,200
May 1 2001 9.79 9.10 9.74 6,086,600
Apr 30 2001 9.99 9.01 9.22 6,185,600
Apr 27 2001 10.17 9.35 9.45 4,727,000
Apr 26 2001 10.30 9.15 9.72 5,352,800
Apr 25 2001 9.99 9.15 9.84 6,811,000
Apr 24 2001 10.85 8.96 9.22 14,928,100
Apr 23 2001 10.00 8.53 8.76 8,736,300
Apr 20 2001 13.20 10.00 10.40 19,199,400

Apr 19 2001 13.94 10.50 13.71 17,499,800
Apr 18 2001 10.86 9.72 10.21 8,482,900
Apr 17 2001 9.30 8.34 9.08 4,345,600
Apr 16 2001 9.20 8.87 8.98 3,534,500
Apr 12 2001 9.60 8.88 9.51 6,229,400
Apr 11 2001 9.40 8.45 9.30 10,836,600
Apr 10 2001 8.50 6.97 8.19 8,934,900
Apr 9 2001 7.00 6.45 6.66 4,971,100
Apr 6 2001 6.90 6.15 6.20 9,720,400
Apr 5 2001 7.50 6.71 7.20 14,950,500

Apr 4 2001 6.79 5.91 6.00 11,217,400
Apr 3 2001 6.49 5.12 5.61 15,623,900
Apr 2 2001 9.67 7.83 7.85 5,848,900
Mar 30 2001 9.40 8.00 9.33 7,921,800
Mar 29 2001 8.90 7.81 8.05 7,197,500
Mar 28 2001 9.99 8.67 8.89 8,722,100
Mar 27 2001 11.33 10.09 10.69 6,236,500
Mar 26 2001 11.92 10.91 11.05 7,392,600
Mar 23 2001 11.24 10.28 10.79 9,225,300
Mar 22 2001 10.50 8.85 10.25 8,611,800

Mar 21 2001 10.38 9.20 9.57 6,749,200
Mar 20 2001 11.11 9.25 9.38 8,719,600
Mar 19 2001 10.50 9.00 10.42 6,683,600
Mar 16 2001 10.13 8.86 9.08 6,591,100
Mar 15 2001 11.60 9.90 10.16 8,422,900
Mar 14 2001 11.75 10.30 10.66 8,386,700
Mar 13 2001 11.82 10.91 11.74 10,346,700
Mar 12 2001 12.20 10.00 10.84 10,188,400
Mar 9 2001 12.88 10.50 11.00 20,284,400
Mar 8 2001 16.12 13.38 13.62 14,151,900

Mar 7 2001 19.06 15.50 16.12 9,817,600
Mar 6 2001 19.22 16.19 18.06 9,509,300
Mar 5 2001 16.25 14.50 14.91 5,079,200
Mar 2 2001 17.19 15.25 15.50 8,412,700
Mar 1 2001 18.06 16.06 18.06 7,601,400
Feb 28 2001 20.06 16.88 17.44 7,375,200
Feb 27 2001 21.44 18.88 18.88 6,046,000
Feb 26 2001 22.44 19.88 22.19 8,216,600
Feb 23 2001 20.75 17.88 20.50 5,468,800
Feb 22 2001 21.50 18.38 19.31 7,635,900

Feb 21 2001 22.12 20.06 20.75 6,240,400
Feb 20 2001 24.62 21.38 21.38 5,323,800
Feb 16 2001 24.75 23.06 24.00 5,056,500
Feb 15 2001 27.50 25.31 25.38 6,352,100
Feb 14 2001 25.81 22.69 25.75 5,691,500
Feb 13 2001 26.44 22.94 23.00 5,302,400
Feb 12 2001 24.88 23.31 24.31 4,311,100
Feb 9 2001 25.38 23.25 23.62 10,096,200
Feb 8 2001 28.50 26.06 26.31 8,761,400
Feb 7 2001 27.53 25.62 27.06 6,513,200

Feb 6 2001 29.94 27.75 28.38 6,276,000
Feb 5 2001 29.38 26.19 28.94 9,301,900
Feb 2 2001 31.44 28.88 29.00 4,483,200
Feb 1 2001 32.25 30.31 30.56 5,623,500
Jan 31 2001 33.81 30.38 30.56 9,019,500
Jan 30 2001 34.75 32.31 32.69 5,436,400
Jan 29 2001 34.31 31.56 33.88 6,870,500
Jan 26 2001 33.69 29.12 33.00 11,621,100
Jan 25 2001 33.88 30.00 30.50 12,476,600
Jan 24 2001 36.47 31.06 34.75 21,900,000

Jan 23 2001 32.25 25.38 31.94 20,888,800
Jan 22 2001 28.50 26.62 26.75 8,498,200
Jan 19 2001 28.84 25.50 28.03 25,368,100
Jan 18 2001 24.38 20.38 21.69 11,367,100
Jan 17 2001 24.44 21.69 21.94 11,165,400
Jan 16 2001 23.56 21.44 22.94 7,339,900
Jan 12 2001 23.81 20.56 21.25 16,110,300
Jan 11 2001 25.81 21.25 24.69 13,633,800
Jan 10 2001 22.12 18.12 21.75 9,756,100
Jan 9 2001 19.81 18.25 19.25 9,992,400

Jan 8 2001 19.25 16.50 18.00 10,747,400
Jan 5 2001 22.25 18.25 18.56 9,995,800
Jan 4 2001 23.50 20.81 21.94 10,592,200
Jan 3 2001 24.00 16.62 23.38 17,728,100
Jan 2 2001 25.44 18.31 19.19 13,139,700
Dec 29 2000 28.94 23.62 25.31 11,654,200
Dec 28 2000 28.00 25.06 27.94 10,798,400
Dec 27 2000 25.81 21.50 25.44 11,662,400
Dec 26 2000 24.44 21.50 22.38 5,229,700
Dec 22 2000 24.00 21.12 23.31 11,766,200

Dec 21 2000 25.00 17.94 20.38 21,563,300
Dec 20 2000 26.50 20.31 22.69 18,713,400
Dec 19 2000 36.12 30.00 31.00 8,445,300
Dec 18 2000 39.25 32.62 34.38 5,802,200
Dec 15 2000 36.25 32.06 36.19 6,332,400
Dec 14 2000 39.38 34.00 34.44 7,437,500
Dec 13 2000 44.44 37.38 37.88 12,408,200
Dec 12 2000 45.19 40.06 40.38 8,931,300
Dec 11 2000 44.50 40.56 43.75 9,459,300
Dec 8 2000 42.38 39.00 40.75 10,434,800

Dec 7 2000 37.00 33.25 35.19 8,505,200
Dec 6 2000 39.50 33.94 35.62 13,716,600
Dec 5 2000 36.75 29.25 36.12 13,362,000
Dec 4 2000 29.88 27.00 27.88 9,595,300
Dec 1 2000 31.91 28.00 28.88 13,181,200
Nov 30 2000 29.75 25.88 28.81 16,775,000
Nov 29 2000 32.69 28.62 31.00 10,731,100
Nov 28 2000 36.12 30.31 31.44 8,744,400
Nov 27 2000 43.06 35.00 36.00 15,561,700
Nov 24 2000 39.69 34.75 39.25 6,652,600

Nov 22 2000 38.50 32.00 32.31 12,593,500
Nov 21 2000 43.38 36.88 39.00 9,788,900
Nov 20 2000 45.75 39.50 40.25 9,230,100
Nov 17 2000 50.50 43.00 47.62 31,869,400
Nov 16 2000 58.25 52.50 53.31 6,513,200
Nov 15 2000 59.09 53.38 55.69 4,767,300
Nov 14 2000 59.62 55.38 59.19 5,521,100
Nov 13 2000 56.25 49.62 51.81 8,051,300
Nov 10 2000 62.50 57.19 57.94 4,019,800
Nov 9 2000 63.00 58.25 60.56 5,849,500

Nov 8 2000 72.25 63.75 64.00 4,922,600
Nov 7 2000 71.75 66.75 71.31 4,751,700
Nov 6 2000 73.75 68.56 70.00 4,115,600
Nov 3 2000 73.38 68.00 73.00 7,940,000
Nov 2 2000 69.88 65.00 69.38 7,356,600
Nov 1 2000 67.75 60.25 63.53 5,713,100
Oct 31 2000 64.31 56.06 64.19 6,708,000
Oct 30 2000 62.50 55.00 56.88 6,745,800
Oct 27 2000 70.00 62.00 63.56 4,277,100
Oct 26 2000 68.31 60.00 67.38 8,467,300

Oct 25 2000 72.06 65.25 67.00 7,388,700
Oct 24 2000 74.00 68.88 69.44 9,138,400
Oct 23 2000 75.75 68.62 75.38 11,396,800
Oct 20 2000 72.50 66.44 70.00 14,480,600
Oct 19 2000 64.44 58.00 63.88 11,759,900
Oct 18 2000 65.62 57.94 59.19 8,896,300
Oct 17 2000 70.75 63.50 64.75 6,643,700
Oct 16 2000 70.00 62.00 68.62 10,899,600
Oct 13 2000 63.00 51.50 62.81 7,362,400
Oct 12 2000 64.00 54.38 54.50 7,386,200

Oct 11 2000 64.88 58.06 61.00 7,844,700
Oct 10 2000 65.25 59.88 63.19 8,511,700
Oct 9 2000 66.56 57.25 64.44 6,922,700
Oct 6 2000 64.50 58.50 60.75 7,312,700
Oct 5 2000 68.50 60.75 61.94 10,545,200
Oct 4 2000 68.00 53.12 66.25 21,523,600
Oct 3 2000 73.25 57.25 58.88 20,670,100
Oct 2 2000 82.38 72.00 72.56 10,633,600
Sep 29 2000 84.12 77.75 78.50 12,551,200
Sep 28 2000 80.00 74.25 79.50 7,332,700

Sep 27 2000 80.62 73.06 75.94 11,479,100
Sep 26 2000 81.56 75.06 75.12 11,452,600
Sep 25 2000 81.81 75.50 80.75 22,345,800
Sep 22 2000 77.88 64.00 75.75 15,074,400
Sep 21 2000 71.25 68.44 69.00 4,629,500
Sep 20 2000 72.38 67.25 70.69 11,348,600
Sep 19 2000 69.12 65.75 69.00 7,241,000
Sep 18 2000 72.00 64.00 65.19 7,654,000
Sep 15 2000 73.00 69.06 70.19 7,542,600
Sep 14 2000 74.00 70.06 70.75 10,377,000

Sep 13 2000 70.62 65.69 67.50 13,062,300
Sep 12 2000 77.75 68.75 69.12 15,641,600
Sep 11 2000 78.12 72.06 75.12 21,290,600
Sep 8 2000 74.56 68.88 71.38 21,195,400
Sep 7 2000 71.88 65.06 70.50 21,186,300
Sep 6 2000 71.00 62.50 62.69 17,487,200
Sep 5 2000 73.31 65.88 69.25 22,530,300
Sep 1 2000 67.81 63.31 66.00 15,099,800
Aug 31 2000 65.06 60.00 62.53 17,454,800
Aug 30 2000 64.25 51.94 63.25 27,387,600

Aug 29 2000 52.88 50.38 52.38 4,048,100
Aug 28 2000 54.75 50.75 51.62 6,255,900
Aug 25 2000 54.38 49.31 53.88 10,031,100
Aug 24 2000 50.88 48.62 49.31 3,520,300
Aug 23 2000 51.50 48.94 50.44 4,691,200
Aug 22 2000 51.88 49.19 51.38 9,307,900
Aug 21 2000 50.56 48.12 48.94 2,016,500
Aug 18 2000 50.88 49.31 50.00 3,231,400
Aug 17 2000 49.69 47.50 49.25 2,755,000
Aug 16 2000 50.94 48.38 48.69 2,756,100

Aug 15 2000 50.94 49.12 50.50 2,833,000
Aug 14 2000 51.75 48.94 50.06 3,990,000
Aug 11 2000 50.81 47.50 50.12 4,315,700
Aug 10 2000 51.00 47.50 48.50 4,586,400
Aug 9 2000 53.50 47.00 47.44 5,002,800
Aug 8 2000 55.00 51.19 51.25 10,969,600
Aug 7 2000 51.00 45.50 50.56 5,812,800
Aug 4 2000 48.12 44.69 46.25 3,785,600
Aug 3 2000 46.12 41.12 46.03 5,619,000
Aug 2 2000 45.38 40.00 43.62 6,127,000

Aug 1 2000 43.62 40.56 40.69 3,531,000
Jul 31 2000 44.38 41.31 42.06 4,922,000
Jul 28 2000 46.44 41.38 42.88 4,397,900
Jul 27 2000 47.38 44.62 45.44 3,768,600
Jul 26 2000 50.00 45.00 46.88 5,508,100
Jul 25 2000 50.69 47.12 49.00 6,633,700
Jul 24 2000 55.62 50.12 50.69 4,844,200
Jul 21 2000 55.75 52.56 53.38 5,324,700
Jul 20 2000 59.12 54.88 57.44 7,059,100
Jul 19 2000 61.50 55.19 55.31 19,793,300

Jul 18 2000 69.62 60.97 66.56 20,507,100
Jul 17 2000 68.00 63.00 64.38 13,009,400
Jul 14 2000 70.25 61.25 69.94 24,045,600
Jul 13 2000 60.62 55.44 59.94 20,773,000
Jul 12 2000 52.50 44.81 51.88 14,532,800
Jul 11 2000 44.44 41.12 42.50 6,527,200
Jul 10 2000 41.88 39.56 39.75 3,558,100
Jul 7 2000 40.88 38.38 39.00 5,807,800
Jul 6 2000 43.81 40.50 40.94 4,698,600
Jul 5 2000 44.81 43.00 43.88 2,057,000

Jul 3 2000 45.38 43.75 44.50 1,576,100
Jun 30 2000 46.12 41.31 45.38 6,734,400
Jun 29 2000 42.25 40.19 41.38 2,898,600
Jun 28 2000 43.75 40.75 42.50 4,438,000
Jun 27 2000 43.94 39.75 41.50 4,154,400
Jun 26 2000 43.38 40.50 42.06 3,481,700
Jun 23 2000 45.69 41.44 42.00 4,343,900
Jun 22 2000 46.75 43.75 44.00 7,822,100
Jun 21 2000 45.88 43.50 45.25 14,936,800
Jun 20 2000 51.38 41.38 43.00 20,175,000

Jun 19 2000 51.81 46.00 51.44 8,860,200
Jun 16 2000 52.50 49.12 50.75 2,541,100
Jun 15 2000 53.94 50.62 52.06 3,460,800
Jun 14 2000 56.81 52.00 52.25 4,218,800
Jun 13 2000 58.94 47.75 56.38 8,696,800


gruß robin..

 

   Antwort einfügen - nach oben