Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

chipsektor kaufen ? amd kaufen ?


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 25.05.01 11:55
Eröffnet am: 15.03.01 16:01 von: mr.andersson Anzahl Beiträge: 6
Neuester Beitrag: 25.05.01 11:55 von: mr.andersson Leser gesamt: 904
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

1047 Postings, 7321 Tage mr.anderssonchipsektor kaufen ? amd kaufen ?

 
  
    #1
15.03.01 16:01

schaut euch mal die aktie von amd an .
mein lieblingschiphersteller hält sich recht gut in schlechten tagen und an guten läuft es um so besser.

das ding hat inclusive der letzten gewinnwarnung ein 2002'er kgv von 11 (!) .
zykliker hin, zykliker her, bei dieser bewertung ist ein langfristiger kauf wohl nicht das schlechteste.
ausserdem hat hat amd vor einiger zeit ein aktienrückkaufprogram beschlossen/gestartet. ich weiß aber nicht in wie weit das schon angelaufen ist.
zudem haben die im lowpreissegment mit dem duron den celeron besiegt, dessen produktion von intel demnächst eingestellt wird.
und im mobilsektor gewinnen die wohl auch kontinuierlich markanteile hinzu.

es fällt aber auf, das sich einige chiphersteller gut behaupten.
selbst intel hat nach der erneuten gewinnwarnung kein neues tief gebildet und steigt heute kräftig.ist mit einem 2002'er kgv von 22 aber deutlich teuerer.

und infineon hat gestern als einziger wert im dax im plus geschlossen und liegt heute auch super dabei.

die meisten chiphersteller sind gar nicht mal mehr so teuer.und die bilden den anfang einer langen kette im produktionsprozess von lukrativer hightech. entweder steigen die, weil die schon recht günstig sind, oder weil schon wieder einige ein erstarken der konjunktur sehen , von der diese zyklischen titel dann stark profitieren.

also, schaut euch mal den sektor an. ist keine zeitverschwendung.


in diesem sinne  

9045 Postings, 6958 Tage taosProzessoren wie einen Pentium kennt jeder,

 
  
    #2
15.03.01 16:24
aber das ist nicht der große Markt. In Riesen Mengen werden Prozessoren in Embeded Systemen verkauft. In einem modernem Auto sind fast 100 Stück zu finden. Im Haushalt Elektro Geräten zu finden.

Ich habe die aktuellen Zahlen nicht da, aber Embeded Prozessoren machen etwa 95% der Stückzahlen aus.

Ich selbst habe Aktien von Toshiba, Dialog und Infineon. Interessant finde ich auch noch Atmel.

Taos
 

386 Postings, 7225 Tage $4u+meBin auch davon überzeugt, aber

 
  
    #3
15.03.01 16:25
charttechnisch muß der Wert nochmal runter !
Habe gerade deshalb verkauft (oh Wunder, sogar
ohne SL und mit Gewinn). Viel Glück,  sk
 

20520 Postings, 6962 Tage Stox Dudemr. andersson

 
  
    #4
15.03.01 16:42
AMD & INTC, besitze beide, wobei AMD mein frontrunner ist,
bei $14 & $16 Anfang Januar gekauft, nachgekauft bei $19  

20 Postings, 6944 Tage SirSedrik@Taos

 
  
    #5
15.03.01 16:57

Wahr ist, das Embedded Prozessoren stückzahlmäßig den größten Anteil darstellen.

Falsch ist, daß als Folge dessen dort der große Markt zu sehen sei!

Ich möchte weder das eine, noch das andere behaupten.

Bei Empedded Prozessoren sind halt die Stückpreise sehr niedrig, die Margen sehr niedrig und der Wettbewerb sehr hoch.

Bei Prozessoren für Mikrocomputer und Workstations ist das Gegenteil der Fall.

Deshalb habe auch AMD in meinem Depot.

Ich denke AMD hat gegenüber Intel die besseren Chancen, da AMD immer mehr Marktanteile erobert.

SirSedrik  

1047 Postings, 7321 Tage mr.anderssondas thema ist wohl langsam abgefrühstückt

 
  
    #6
25.05.01 11:55

der chipsektor ist wohl mittelfristig nicht mehr die erste wahl.evetuelle gewinne würde ich absichern, einsteigen auf keinen fall mehr.
intel schickt mitarbeiter in "freiwilligen unbezahlren urlaub" , da "sich der sektor nich ganz so erfreulich entwickelt wie gewünscht"...
dem ist nicht mehr viel hinzu zu fügen.

amd ist die einzig eventuell noch lohnenswerte investition, aber im moment würde ich auch da keine neu engagements empfehlen.

in diesem sinne
 

   Antwort einfügen - nach oben