arrowhead läuft - zu recht


Seite 1 von 31
Neuester Beitrag: 18.09.20 10:09
Eröffnet am: 14.02.05 11:14 von: brokeboy Anzahl Beiträge: 763
Neuester Beitrag: 18.09.20 10:09 von: iTechDachs Leser gesamt: 130.609
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 32
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
29 | 30 | 31 31  >  

2590 Postings, 5725 Tage brokeboyarrowhead läuft - zu recht

 
  
    #1
3
14.02.05 11:14
...tja - da habe ich vorletzte Woche zwar einige skeptische Stimmen gehört ... und mittlerweile ging Arrowhead Research um 30%.
Hier noch einmal ein ganz interessanter Bericht über eine WIRKLICH CHANCENREICHE NANOAKTIE.

Arrowhead (deutsch "Pfeilspitze") Research trägt seinen Namen zu Recht: Ob es um die Neugründung einer Tochtergesellschaft oder die Beteiligung an aussichtsreichen Start-Ups geht - Arrowhead handelt schnell und zielsicher; vorausgesetzt, die jeweilige Technologie überzeugt, es existiert ein Prototyp sowie eine weitgehende Absicherung durch Patente. Laut einer Studie verfügt das Unternehmen mit 180 US- und internationalen Patenten über das weltweit am besten diversifizierte Patentportfolio im Nanotechnologie-Sektor. Zudem unterstützt man verschiedene Forschungsprogramme auf universitärer Ebene finanziell - im Gegenzug erhält Arrowhead die Vermarktungsrechte.

Finanzierung gesichert

Im Vergleich zu den für die einzelnen Projekte errechneten Marktvolumen (siehe Tabelle) ist das Unternehmen mit einer aktuellen Börsenbewertung von 54,8 Millionen Dollar unglaublich günstig zu haben. Bis 2008 muss Arrowhead für seine einzelnen Projekte jedoch rund 28 Millionen Dollar aufwenden, aktuell verfügt man über einen Cash-Bestand von 8,55 Millionen Dollar (Stand 30. September 2004). Eine Kapitalerhöhung dürfte daher unumgänglich sein. Arrowhead könnte aber auch ausstehende Optionsscheine einlösen, was dem Unternehmen rund 21 Millionen Dollar einbringen würde.

Fazit: Unglaublich günstig. Bei Arrowhead schlagen Anleger gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe: Sie investieren in etliche aussichtsreiche Nanotechs und zugleich in unterschiedliche Branchen, die durch die Nanotechnologie maßgeblich beeinflusst werden. Die aktuelle Börsenbewertung zeigt nur einen Bruchteil des wahren Potenzials von Arrowhead. Allerdings müssen Anleger aufgrund der erwarteten Kapitalmaßnahmen mit einem volatilen Kurs rechnen.


Arrowhead - Gelungene Diversifikation

Produktvermarktung
durch drei Tochtergesellschaften

Anwendung
Marktpotenzial
(e) in Mio.$

Aonex
Halbleitermaterialien für Photovoltaik-Markt
75-100

Insert
Partikel für Medikamententransport
1.000

Nanotechnica
Nanoskalige Geräte und Sensoren
4.500

 

 
 

Forschungsprogramme
 
 

Nanoelektronik
Speicher- und Logik-Chips aus Kohlenstoff-Nanoröhren
75.000 (2014)

Nanobiologie
Diagnostik, Medikamentenforschung
6.000

Ferroelektrische Nanomaterialien
in Sensoren, Biochips, Düsen, Antennen, Kondensatoren
12.000

Quelle: Unternehmen; eigene Recherchen

Die "Pfeilspitze" der Nanotechnologie

Arrowhead

 

ISIN
US0427971009

Kurs am 25.01.2005
3,15 €

Empfehlungskurs
3,25 €

Ziel
6,50 €

Stopp
2,50 €

KGV 2005e


Chance/Risiko
5/5
 
737 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
29 | 30 | 31 31  >  

1202 Postings, 2602 Tage 11fred11es gibt wohl

 
  
    #739
2
31.08.20 15:31
kaum wirkungsvollere Fettsenker, als die beiden Vorgenannten mit so wenig Nebenwirkungen auf dem Markt und einer Dosierung nur alle 4 bis 6 Monate.
Die kompetent erscheinenden User erwarten schon 2021 die Phase 3.
Wenn die Medikamente dann auch für 9 Mrd verkauft werden, bin ich zufrieden :)  

46 Postings, 81 Tage Myst101Danke Fred

 
  
    #740
2
01.09.20 12:41
Für den ständigen newsflow hier - Ich finde es total überraschend wie festgenagelt der Kurs ist bei so vielen starken Neuigkeiten  

1383 Postings, 7063 Tage aramedAuch danke an fred

 
  
    #741
2
01.09.20 16:49
Aber ich glaube, dass das keine echten Neuigkeiten sind. Studienergebnisse solcher Art sickern durch. Wie soll das auch anders gehen? Ist ja auch nicht schlimm. Entscheidend ist eine Zulassung. Das sind dann echte news mit echter Sicherheit. Bis dahin ist es für mich eine merkwürdige Charttechnikaktie, aus der ich nicht schlau werde. Bin auch schon im Minus und werde es wohl fortan als Langzeitinvest mit evtl. nachkäufen ansehen. Die Forschung werde ich weiter verfolgen, da ich sie spannend finde.  

1383 Postings, 7063 Tage aramedIch glaube katjuscha hat heute das

 
  
    #742
1
01.09.20 22:39
Intraday reversal verhindert. Er hat tausende Aktien verkauft. Anscheinend hat er jetzt die Faxen dicke.
Vermutlich die Charttechnik. Kenn mich da nicht aus.
 

1202 Postings, 2602 Tage 11fred11es ist ihm

 
  
    #743
1
02.09.20 08:51
beim Bruch gestern des alten Tiefs nicht zu verübeln.

Eine Zulassung kann 2023 tatsächlich schon passieren. Ich hoffe vorher jetzt in Kürze auf sehr gute Partnerschaften für die Fettsenker.
Aber solange es nicht um Geld geht, werden die Studienergebnisse auch nicht sonderlich rühren, das glaube ich leider auch.
Neue Lungenmedikamente stehen an. Und Covid ist auch noch fällig. Aber schauen wir auf Moderna mit der möglichen Impfung auf RNAi Basis. Bei Verkündung fast auf 95, jetzt gab ein kleines Aufbegehren als der Impfstoff auch bei Alten wirken soll, aber da ist schon wieder die 60 in Sichtweite.
Die Shorties sind bei ARWR 300 000 weniger jetzt auf 9,5 Mio. Teils sind es sicherlich nur Absicherungen von großen Instis, von denen ja ARWR zu 2/3 in fester Hand ist. Teils sind es sicherlich auch Firmen, die ARWR noch tiefer sehen wollen, um damit Gewinne zu machen.

 

1035 Postings, 1554 Tage MisterTurtleHallo zusammen

 
  
    #744
1
02.09.20 14:48
lustig, wieviele bekannte Namen aus anderen Foren man hier liest.

Ich habe Arrow seit ca. einem Jahr auf der Liste, aber beobachte erstmal nur. Hier wird sehr spannendes Zeug gemacht, aber das Problem ist einfach, dass es noch Jahre dauern wird, bis aus den P1 und P2 fertige Medikamente mit Marktwert werden. Und noch ist da nichts in trockenen Tüchern, die Abbruchquoten sind auch bei P3 allgemein noch bei ca einem Drittel. Im Vergleich zu anderen forschenden Pharmas ist die Bewertung hier daher schon sportlich.

Das Potential ist enorm, kein Frage, aber das ist eben noch ferne Zukunftsmusik. Wenn es gut läuft wird in drei oder vier Jahren sehr viel Geld verdient und wenn es schlecht läuft ist das Geld einfach nur zu 99% kaputt. An eine Übernahme glaube ich stand jetzt nicht. Jedenfalls nicht in absehbarer Zeit, so das ich darauf spekulieren würde.

Ich hoffe mal meine Bude bekommt ihre P3 bald positiv durch, dann lege ich mir hiervon ein paar hin, aber erst noch als "Reminder". in den drei Jahren Wartezeit hier wird anderswo schon Geld verdient.

Nur meine Meinnug, keine Handlungsempfehlung.  

859 Postings, 3967 Tage millemaxWirklich sehr unbefriedigende Kursentwicklung

 
  
    #745
1
02.09.20 16:08
...aus meiner Sicht sehe ich 3 Gründe:
- die FC Rate bei den aktuellen Hep-Daten werden sehr kontrovers beurteilt.
- das ATM Programm - werden da etwa ständig Aktien auf den Markt geworfen von Jefferies?
-  die Markterwartungen hier sind einfach zu hoch, da natürlich die MK nicht unerheblich ist...die Frage ist, wann wird Arrowh. eine MK > 10 Mrd. zugeordnet, für weniger würde der Vorstand z. B. bei einem Buyout nicht zu gewinnen sein...  

1202 Postings, 2602 Tage 11fred11die FC Rate

 
  
    #746
2
02.09.20 16:23
von 39 % ist allerdings nach 3 Behandlungen gerechnet.
Reef 1 (die andere Testreihe) hat 12 Behandlungen in 48 Wochen und die ersten in USA sind durch mit den 48 Wochen. Wie gesagt in D der erste am 16.10.
Da werden auch schnell Daten durchsickern.
Bisher wurden nach den Virenblockern 2 % wieder gesund - von allein, aber bei Nebenwirkungen der Virenblocker.
10 bis 20 % durch ein Jahr Interferon mit so erheblichen Nebenwirkungen, dass alle davon abraten.
Es gab jährlich Tote durch die Folgen von Heb B im 6 - stelligem Bereich.
Und jetzt sind einige mit 39 % FC nach 3 Behandlungen enttäuscht.
Aber der Markt hat Recht und Turtle, du hast wie du sagst, wahrscheinlich noch die Zeit, die du rechnest. Davon muss man ausgehen, wenn es so läuft wie immer.
Ich sehe, dass jedes Jahr fast 3 Medikamente bei ARWR dazu kommen und bisher hat keines von ARWR nennenswerte Nebenwirkungen und trotzdem sehr hohe Wirkungsgrade. Die Basis, "das Umgehen mit der RNAi", hat ARWR am besten raus.
Auch studierte Mediziner können sich oft kein Urteil darüber erlauben.
Ein Spruch war "wer vorher Petroleumlampen hergestellt hat, konnte sich auch kein Urteil über Edison und seiner Glühlampe erlauben". Wenn es womöglich eine Big Pharma-Bude durchblickt und es sich tatsächlich um eine neue Medizin handelt und nicht um ein paar neue Mixturen von neuen Medikamenten, dann bieten die auch mehr. Deswegen bleibe ich long. Für mich deutet mehr darauf hin, dass es die neue Medizin ist und es nicht so läuft wie immer.  

99789 Postings, 7506 Tage Katjuschaaramed und Co

 
  
    #747
3
02.09.20 16:42
Nur zur Erklärung, wies ich verkauft habe ...

Zu Beginn @aramed ... Es ist natürlich Unsinn, dass mein Wikifolio gestern eine Erholung des Kurses verhinderte. Ich habe etwa 7000 Aktien verkauft, verteilt über den ganzen Tag. Die Hälfte davon sogar noch bei 40,0-40,5 $. Insgesamt wurden 611.000 Stück an der Nasdaq gehandelt. Mein wikifolio spielte also so gar keine Rolle beim Kursverlauf.

Was meine Verkaufsentscheidung betrifft ... Ich bin kein Biotec-Exerte, wie bekannt, aber als gestern der Kurs auf 40,5 $ stürzte, trotz vermeintlich guter News, musste ich mir einfach die Frage stellen, ob entweder die MarketCap schon zu viel einpreist, oder man Meinungen in Foren wie dem Yahoo-Board nicht überbewerten sollte, die naturgemäß erstmal positiv ausfallen.

Der also wiederholte Fall auf fast 40 $ ließ mich zur Überzeugung kommen, dass dieses Mal die 39,6-40,0 $ Unterstützung nicht halten dürfte, sowohl aus technischen wie auch psychologischen Erwägungen, zumal ich an der Nasdaq insgesamt eine Korrektur demnächst erwarte. Deshalb meine Verkäufe gestern. Aber wie ich heute sehe, könnte sich das schon wieder als Bärenfalle herausstellen, wenn wir heute wieder über 40 $ schließen. Dann hätte ich halt Pech gehabt. Aber nachdem mein Wikifolio die letzten 2-3 Wochen schlecht performte (vor allem wegen GFG und Cegedim), konnte ich mir nicht noch einen Reinfall leisten. Da musste ich einfach Depotmanagement betreiben und Risiken minimieren, erst recht bei einem Unternehmen, das ich ehrlicherweise nicht wirklich einschätzen kann, auch wenn ich grundsätzlich die Geschichte sehr spannend und chancenreich finde.

859 Postings, 3967 Tage millemaxDa musste ich gestern

 
  
    #748
02.09.20 18:33
...auch schmunzeln. Dein Wikifolio in allen Ehren, aber den Kurs bei einem Nasdaq Wert mit dieser MK und Umsätzen zu beinflussen...da werden idR. schon ca. 50 Mio. $ am Tag umgesetzt.
Das sähe wohl bei der Kursrakete aus Paris bei 7000 Stücken anders aus;)

 

1383 Postings, 7063 Tage aramedEs war auch zum schmunzeln gedacht,

 
  
    #749
03.09.20 02:27
Aber als Unsinn anzusehen ist es nicht. Wenn man tausende Arrowheads verkauft hat das eine negative und keine positive Wirkung auf den Kurs. Im Übrigen wurden zu der 40 bis 40,5 Dollar-Phase gestern eher 100000 Aktien gehandelt. Dein Verkauf wird von mir  aber nicht kritisch gesehen, im Gegenteil, ich fand immer schon, dass der nicht in dein Wiki passt.
Eine Korrektur an der Nasdaq wird Arrowhead kaum treffen. Was soll da korrigiert werden? ;-)
Die Korrektur der Nasdaq kommt mMn nach auch erst nach der Wahl oder einige wenige Tage davor.
Deshalb verstehe ich eigentlich nicht, warum man im Moment im Nasdaq short sein soll.
@kat : um GFG in deinem Wiki als Reinfall zu sehen, muss man zeitlich schon arg kurzfristig betrachten. Du hast mit GFG schon wahnsinnig viel erreicht und auch schon super Gewinne realisiert. Ich wäre froh, wenns mir gelungen wäre. Ich habe zwar auch bis 1,12 gekauft, aber verkauft habe och fast nix. oT Ende  

2319 Postings, 4388 Tage macosArrowhead

 
  
    #750
1
03.09.20 22:36
reicht jede Menge Patente auf Okular ein, vielleicht geht ja nachstes Jahr schon was?  

1202 Postings, 2602 Tage 11fred11kritik

 
  
    #751
5
14.09.20 09:56
das erste Mal wird verstärkt bei Yahoo kritisch diskutiert. Nur gute Nachrichten, aber die Frage, die gestellt wird: Muss man die Aktie schon jetzt im Depot halten?
Erst mit einer Phase 3 könnte die Volatilität ein wenig weichen und mehr Vertrauen aufkommen.
Es muss vom CEO auch über die Kommerzialisierung und dem Zeitplan dazu gesprochen werden und nicht immer noch und noch ein weiteres Medikament. - so wird geschrieben.
Dagegen steht, geht es so weiter, steht die MK in 2025 bei 50 Mrd und die Lungenpräparate werden es auf die 100 Mrd schieben. Und eine weitsichtige Big Pharma sollte sich die RNAi-Technologie schnellstens in seine 4 Wände holen.

Dass die Stimmung bei so fallenden Kursen auch kippt, ist nicht verwunderlich. Negative Nachrichten sind dazu von mir nicht zu finden.
 

1035 Postings, 1554 Tage MisterTurtleKorrektur

 
  
    #752
2
15.09.20 21:17
also ist die Korrektur eher ein "raus ausse Kartuffeln" nachdem vorher ein allgemeines "rin in de Kartuffeln" war? Sprich: Allgemeiner Börsenwahnsinn ohne inhaltliche Gründe?

Der Biologe in mir sagt zu dme Konzept übrigens: kann ich mir vorstellen! Hat entsprechende Hürden - wie bekommt man die RNA genau da hin wo sie wirken soll und verteilt sie nicht einfach überall hin - aber wenn das Problem gelöst ist, dann ist die Methode so stumpf und effektiv wie ein Holzhammer. Die Frage ist da für mich nicht "klappt das mit der RNA in der Zelle?", sondern nur "wie bekommt man die RNA in die richtigen Zellen hinein?". Sollte diese Vorfrage einmal geklärt sein ist hier wirklich gewaltig viel möglich.

Mein Invest hat übrigens seine P3 gerade in beiden Endpunkten bestanden. Mit Fasttrack/Prime rechnet man damit, Ende 2021 erstes Geld zu verdienen. Hat Arrowhead Chancen auf Fasttrack/Prime? Sonst kommt da nämlich nochmal ein gutes Jahr drauf.

Und übrigens gehen dann auch nochmal die KEs los, weil man nach der P3 Geld für die Vermarktung braucht und den guten Kurs nutzen muss um Reserven für weitere Forschung zu haben. Also bis hier wirklich Geld verdient wird, ist 2025 aufwärts. Es sei denn, vorher kommt die Übernahme.
Bis dahin wirkt das hier auf mich wie 3D Druck vor ein paar Jahren: total spannend, aber völlig brotlos. Da kam leider keine Übernahme,die sind auf ein Zehntel vom Hoch runter.

Also zusammengefasst: Ich denke in Arrowhead ist richtig Geld drin, allerdings erst in ein paar Jahren.

Keine Handlungsempfehlung, nur meine Meinung.  

1202 Postings, 2602 Tage 11fred11MisterTurtle

 
  
    #753
2
16.09.20 08:22
super Beitrag.
Gerade in deinem 2. Absatz beschreibst du, was die Befürworter von ARWR so herausheben. ARWR hat das mit der RNA und seiner TRIM-Plattform besser raus, als alle anderen. Deswegen kommen in recht schneller Abfolge neue Medikamente dazu.
Ob Fast-Track  - einige vermuten es - der Prof beim 1. Deutschen Patienten hält es auch für möglich bei JNJ 89, aber nichts konkretes bisher.
Der Vergleich mit dem 3 D Druck macht ARWR, denke ich, schlechter als es ist. 3D-Druck kann jetzt jeder. RNA so genau und effektiv und nebenwirkungsarm zum Ziel bringen, da ist ARWR seiner Konkurrenz voraus. Die einzige Firma ALNY ist weiter, aber nicht ganz so perfekt und nicht mit direkten Medikamentenkonkurrenz.
In 5 Wochen weiß ich mehr von JNJ nach 48 Wochen Anwendung - ich werde berichten, was erlaubt ist.  

2319 Postings, 4388 Tage macosARO-AAT

 
  
    #754
2
16.09.20 13:48
We announced interim 24-week liver biopsy results from our ongoing Phase 2 #ClinicalStudy of ARO-AAT, our investigational #RNAi therapeutic being developed for the #LiverDisease associated w/ AATD. Read more, including comments from @alphafriend
https://twitter.com/ArrowheadPharma/status/1306196227646775296  
Angehängte Grafik:
eickz3wxyacomge.jpg (verkleinert auf 56%) vergrößern
eickz3wxyacomge.jpg

2319 Postings, 4388 Tage macosARO-AAT

 
  
    #755
2
16.09.20 13:56
befindet sich bereits in einer Phase 2-3 Zulassungstudie und ist minimum 10 Milliarden Wert?
Mit diesen open label Daten könnte die Zulassungsstudie frühzeitig entblindet werden, und es frühzeitig zu einer Zulassung kommen? Vielleicht schon nächstes Jahr?
 

2319 Postings, 4388 Tage macosARO-AAT

 
  
    #756
2
16.09.20 14:07
Arrowhead ARO-AAT Phase 2 Interim Results in Patients with Alpha-1 Liver Disease Demonstrate Improvements in Key Parameters after Six Months of Treatment
https://finance.yahoo.com/news/...head-aro-aat-phase-2-113000290.html
Javier San Martin, M.D., chief medical officer at Arrowhead, said: "While we had anticipated that 6 months of treatment with investigational ARO-AAT in the Phase 2 open label study would likely lead to substantial reductions in Z-AAT monomer, the improvements in additional clinically meaningful biomarkers, including reductions in Z-AAT polymer, improvements in FibroScan values, and decreases in ALT and GGT, were more substantial than we expected. These are very exciting results and provide us with increased confidence in the potential of this program. Based on these important data, we are actively assessing our clinical and regulatory path forward, including engaging with the U.S. Food and Drug Administration and other regulatory agencies, to identify areas where the program could potentially be streamlined and accelerated."  

1383 Postings, 7063 Tage aramedKönnte heute einen kleiner Ausreißer

 
  
    #757
1
16.09.20 15:20
Aus dem Abwärtstrend sein. Eigentlich müsste man heute alles verkaufen und in ein paar Wochen wieder einsteigen. Ist mir aber zu blöd.
Ich habe einmal bei 30 nachgekauft und mach das bei 25 und 20 Euro nochmal.
Ansonsten lass ich mal die amis zocken....  

1202 Postings, 2602 Tage 11fred11als einer,

 
  
    #758
16.09.20 15:56
der von den Werten und dem Wert der Firma sowieso schon sehr überzeugt war, erstaunt mich diese Reaktion.
Sie zeigt, dass viele noch nicht überzeugt waren,
und die großen Player müssen sich überlegen, ob wirklich noch Jahre ins Land gehen, eh die Aktie steigt.
Eh ARWR  Geld verdient  - ja mit Sicherheit, - das wird noch dauern. Aber es gibt genug Beispiele, wo der Wert, der in einigen Jahren erst eingespielt werden soll, jetzt schon bezahlt wird.

Ich gebe keine Aktie her- es wird volatil bleiben.  

1383 Postings, 7063 Tage aramedAlso wenn heute

 
  
    #759
16.09.20 16:15
Mit über 45 dollar geschlossen wird, dann versteh ich die amis noch weniger als ich dachte.
Falls es heute noch auf 60 dollar geht, verkaufe ich doch.   ;-)  

6073 Postings, 1206 Tage VassagoARWR 46.95$ (+39%)

 
  
    #760
2
16.09.20 16:35

1202 Postings, 2602 Tage 11fred11ich wurde ja auch

 
  
    #761
16.09.20 19:20
schon zweifelnd, wenn es nur gute Nachrichten gibt und der Kurs so zerstört wird. Man hinterfragt sich ja immer selber, ob man schon zum blinden Fan geworden ist.
Die heutige Reaktion zeigt mir, dass einige große Investoren  auf dem falschen Fuß erwischt wurden.
Es könnte wohl ein Umsatzrekord werden. Jetzt schon fast 19 Mio gehandelte Aktien, wobei bei gut 103 Mio gibt und fast 70 Mio in institutionellen Händen liegen.



 

99789 Postings, 7506 Tage Katjuschaoh Mann, war das Pech

 
  
    #762
3
16.09.20 19:36
Wurde nur mit einer Miniposition im kleinen Wiki die letzten Tage mit meinen Kauflimits bedient. Die großen Kauforders wurden vom Kurs zwar erreicht, genau wie ich gehofft hatte unterhalb 33 Dollar, aber lediglich der Bid/Ask-Spread bei L&S hat dazu geführt, dass die Orders nicht ausgeführt wurden. Mann, ist das ärgerlich. 10-20 Cents höheres Limit und das wäre ein Fest heute geworden.

Ich kann die Kursrreaktion heute aber gut verstehen. Das ändert fundamental und psychologisch einfach sehr viel, wenn man viel früher als gedacht schon so einen möglichen Blockbuster im Portfolio hast. Dazu kommt, dass die Leute, die bei Bruch der 40 Dollar Marke verkauft haben, nun aus dem gleichen Grund wieder reingehen, wenn sie beispielsweise wie ich mit ihrem Limits bei 31-33 Dollar noch nicht zum Zuge kamen.

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
29 | 30 | 31 31  >  
   Antwort einfügen - nach oben