ZhongAn Online - ein zukünftiger 10-Bagger?


Seite 1 von 3
Neuester Beitrag: 19.10.21 17:53
Eröffnet am:14.09.20 21:35von: Blanes90Anzahl Beiträge:73
Neuester Beitrag:19.10.21 17:53von: HühnerbaronLeser gesamt:34.266
Forum:Börse Leser heute:13
Bewertet mit:
1


 
Seite: <
| 2 | 3 >  

297 Postings, 2061 Tage Blanes90ZhongAn Online - ein zukünftiger 10-Bagger?

 
  
    #1
1
14.09.20 21:35
Webseite: https://www.zhongan.com/corporate/who/?lang=en

Für mich eine wirklich spannende Aktie mit noch viel Wachstumspotential. Ich bin mit einem zweistelligem Depotanteil investiert und hoffe auf den großen Erfolg.

Ein paar kurze Infos:

- ein extrem skalierbares Geschäftsmodell
- in 2019 über 480 Millionen Kunden (Stichwort: BigData -> großes Potential)
- Einsatz von künstlicher Intelligenz in über 85% der Angebote
- Expansion in Südostasien
- Chancen im Gesundheitswesen (Ausbau und Erweiterung von eHealth)
- Corona hat das Geschäft insbesondere Krankenversicherungen stark beflügelt (Gewinn im 1.HJ 2020)

Das UN wurde zusammen von Jack Ma (Gründer von Alibaba), Pony Ma (CEO von Tencent) und Ma Mingzhe (CEO von Ping An) gegründet.  

297 Postings, 2061 Tage Blanes90erstes Update

 
  
    #2
19.09.20 21:38
Ankerinvestor Softbank hat die Anteile weiter reduziert. Zu Anfangszeiten hatte Softbank einen Anteil von ca. 16% an ZhongAn. Mittlerweile nur noch um die 10%.
Ist das der Grund für den kürzlichen Abverkauf?

ZhongAn möchte in Zukunft seine Mitarbeiter in den jeweiligen Tochtergesellschaften (ZATI, ZA Life and ZA Tech) mit Aktienoptionsprogramme ausstatten. Das ist langfristig gut für uns Aktionäre und eine gute Entscheidung vom Vorstand.

http://northeurope.blob.euroland.com/...EX-EPS_20200918_9446414_0.PDF

Für mich ist es nur eine Frage der Zeit bis zum nächsten Sprung nach oben - unabhängig vom Hang-Seng-Index. Mittlerweile sehen wir einen schönen Boden seit einigen Monaten. Falls der Gesamtmarkt doch mitspielen sollte, umso besser.
 

297 Postings, 2061 Tage Blanes90die -10% waren schmerzhaft am Freitag

 
  
    #3
27.09.20 17:23
http://northeurope.blob.euroland.com/...EX-EPS_20200925_9453705_0.PDF

Company Secretary tritt zurück.

Mit Deepl einen Teil übersetzt: Frau Wong hat bestätigt, dass sie keine Meinungsverschiedenheiten mit dem Vorstand hat und dass es keine weiteren Angelegenheiten gibt, die den Aktionären des Unternehmens oder der Börse im Zusammenhang mit ihrem Rücktritt als Joint Company Secretary zur Kenntnis gebracht werden müssen.

Nach dem deutlichen Rücksetzer kommen hoffentlich neue langfristige Anleger an Board.
Aktuell ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von unter 3 sowie ein KGV von unter 100 für 2020 + einer Wachstumsrate von ca. 30%. 2022er KGV wird auf 34 geschätzt.

Die Schätzungen sind mit großer Vorsicht zu betrachten. Der Bereich Krankenversicherung (großer Umsatztreiber) wird im 2. Halbjahr weniger stark wachsen als noch im 1. Halbjahr 2020. Ist übrigens nur meine Vermutung, weil die Leute weniger panisch reagieren und die Pandemie zum Stillstand gekommen ist. Der Fokus richtet sich auf andere Bereiche.
Da wäre der Vergleich der Zahlen mit dem Vorjahr sinnvoller.
lg  

11 Postings, 1236 Tage InsuretechpBin soeben hier eingestiegen

 
  
    #4
1
14.10.20 08:15
Kurs 40,8 HKD. Finde Insuretech mega spannend, man muss sich nur mal anschauen was Allianz & Co verdienen  

297 Postings, 2061 Tage Blanes90ja, das UN wird auch

 
  
    #5
14.10.20 14:09
immer bekannter. Auf YouTube gibt es bereits einige Videos zu ZhongAn.
Es wurden auch weiter Anleihen am Markt platziert.
Ich bin ziemlich zuversichtlich, dass wir bei soliden Zahlen wieder Richtung 60 HKD laufen!
 

297 Postings, 2061 Tage Blanes90News

 
  
    #6
1
28.10.20 18:34
Erlaubnis bekommen 950 Million A-Shares in H-Shares umzuwandeln. Großinvestoren dürfen nach der Umwandlung nicht mehr als 25% innerhalb eines Jahres verkaufen.

http://...eleases-attachments/1259836/HKEX-EPS_20201028_9486127_0.PDF

 

297 Postings, 2061 Tage Blanes90es sieht gut aus / Profit für das 3. Quartal

 
  
    #7
1
01.11.20 12:04
http://northeurope.blob.euroland.com/...EX-EPS_20201029_9488669_0.PDF

Am 11. November ist der Single's day. Laut einem älteren Artikel hat ZhongAn bereits 2017 am Single's Day über 200 Millionen Versicherungspolicen verkauft. Ist nicht so schlecht für den Umsatz ;)

https://www.digitalinsuranceagenda.com/...s-geheimnis-hinter-zhongan/

Ich hatte ehrlich gesagt einen starken Anstieg erwartet. Aber scheinbar geht momentan nicht so viel, aufgrund der Schwäche vom Index (Hang-Seng). Die Prognosen wurden auf MarketScreener teilweise angepasst.
 

297 Postings, 2061 Tage Blanes90beste Investorin der Welt ist auch dabei

 
  
    #8
3
05.11.20 14:39
Cathie Wood ist mit ihrem ARK-Innovation-ETF mit ca. 3 Millionen Aktien auch an ZhongAn beteiligt.
Zwar macht es nur einen kleinen Anteil des ETF's aus, aber es gab sicherlich einige Gründe für die Investition.  

606 Postings, 2325 Tage insysBlanes90

 
  
    #9
2
07.11.20 10:47
Das ist ein großer Vertrauensbeweis für die Aktie. Sehr interessant


https://ark-funds.com/wp-content/..._INNOVATION_ETF_ARKF_HOLDINGS.pdf  

297 Postings, 2061 Tage Blanes90die neuen H-Shares ab 11.DEZ handelbar

 
  
    #10
2
24.11.20 12:19
http://...eleases-attachments/1264787/HKEX-EPS_20201124_9521938_0.PDF

Ich habe leider keine Ahnung wie sich das auf den Kurs auswirken könnte. Jemand ne Idee vielleicht?
Die Softbank hat weiter Anteile reduziert und besitzt nur noch 6,76% der Anteile laut marketscreener.

Ein neuer Artikel von heute: https://www.shine.cn/biz/finance/2011240447/

Ich bin überzeugt, dass wir genauso schnell 20-30% nach oben schießen können. Bin aber verblüfft über die aktuellen Kurse. Vielleicht hat der Ausstieg von Softbank einige verunsichert und einige Aktionäre zum Verkauf animiert.
Durch das neue Freihandelsabkommen der asiatischen Länder besitzt ZhongAn viel Potential zum Expandieren. Ich wünsche uns wieder stark steigende Kurse!!
 

967 Postings, 4041 Tage gibbywestgermany950 Mio neue Aktien kommen an die Börse,

 
  
    #11
25.11.20 09:51
Da sollte man erst kurz vor dem 11.12. einsteigen, stellt ja doch ne Art von Verwässerung da, es kommen schließlich Aktien im Wert von roundabout 3,5 mrd.  auf den Markt.  

297 Postings, 2061 Tage Blanes90ja, das stimmt

 
  
    #12
25.11.20 18:56
vielleicht eine indirekte Art der Verwässerung weil keine neuen Aktien ausgegeben werden. Bin aber schon etwas traurig, dass der Kurs vom Hoch wieder so stark korrigiert hat.
 

967 Postings, 4041 Tage gibbywestgermanyDie Story mit den 500 Mio. Kunden

 
  
    #13
25.11.20 20:12
Glaub ich auch nicht. Dann müssten ja alle anderen Versicherungen pleite sein. Schadenregulierung in 11 Minuten. Verarbeitest nach einem Unfall gerade dein Schädelhirntrauma und die haben schon alles geregelt.
Ich möchte dir die Aktie hier nicht madig machen. Im Gegenteil. Will ja selbst investieren, weil ich glaube,
Daß deren Geschäftsmodell Zukunft hat und auch gigantisches Potential vorhanden ist. Denke, dass der Kurs nicht vor dem 11.12. anziehen wird. Würde die aber behalten und aussitzen, falls der Kurs weiter fällt.  

7 Postings, 1192 Tage dopex.hbnach langem "hin & her"

 
  
    #14
27.11.20 13:05
Hi,

ich habe es heute gewagt nach langem hin & her bei 4,049 - 1230 stk.
Ich denke das der Kurs in den nächsten Wochen die Wende ansteuern wird.  

91 Postings, 2279 Tage zennie1In die Watchlist aufgenommen

 
  
    #15
2
29.11.20 20:40
Moin,
habe Zhongan zunächst mal in die Watchlist aufgenommen. Bevor ich einsteige möchte ich mich vom Wachstum überzeugen lassen. +14% kurzfristiges, im bestcase Covid 19 reduziertes Wachstum wäre für mich definitiv für ein chinesisches Unternehmen mit einem KGV von >50 aktuell zu teuer.

Ich hoffe für die Anleger nicht, dass es ein strukturelles Problem ist, da ja der Versicherungskuchen durch Ping An gut verteilt ist, obschon auch hier noch entsprechendes Potential in der chinesischen Bevölkerung ist. Ich frage mich aber bei dem Argument an dieser Stelle auch, wo das hohe 2 stellige Wachstum noch kommen soll, wenn bereits mit 450 Millionen Kunden bereits ~1/3 der Gesamtbevölkerung abgedeckt, wobei wohl die Zahl potentieller Versicherungsnehmer wohl noch deutlich höher ist. Es gibt hier wohl mehrere Szenarien, wo das Wachstum herkommen sollte.

1. Zhongan kann durch seine digitale Innovationskraft Pingan Kunden abgewinnen. Dieses Szenario beinhaltet jedoch einen Interessenskonflikt da bereits Pingan in Zhongan mit ~10% investiert ist. Würde Pingan dann irgendwann Zhongan schlucken, wenn eine kritische Masse erreicht wurde? Oder würde im worst case das know how anderweitig seinen Besitzer wechseln?(Das Copy and Paste China Prinzip kennen wir, weiss nur nicht als nicht Software Entwickler ob dies so einfach umsetzbar ist) --> Spekulation, dass Zhongan in 5-10 Jahren geschluckt wird
2. Zhongan profitiert durch neue Produkte im IoT und E-Mobility Bereich und kann seine digitale Versicherungen nahtlos in die Verkaufs GUI der chinesischen Großfirmen wie BYD, Xiaomi, Nio etc... einbetten. Trotz im worst case stagnierender 450 Millionen Kunden würde somit die Anzahl der abgeschlossenen digitalen Versicherungen stark zunehmen. --> Eine Spekulation wert
3. Zhongan expandiert ins Ausland. Das neue Freihandelsabkommen RCEP im asiatischen Raum kann hier die Grundlage für eine Expansion gelegt haben. Dennoch weiss ich nicht, wie offen andere asiatische Kulturen ggü. chinesische Apps und Versicherungen sind. Thaiwan wird wohl nicht sehr offen bleiben, trotz Freihandelsabkommen:) --> Eine Spekulation wert
4. Zhongan profitiert durch die zunehmende Mittelschicht in China, wodurch die Anzahl der Versicherungsnehmer mit 450 Millionen + x zunimmt. Hierbei kann ich mir persönlich jedoch nicht vorstellen, dass hier x>=450 Millionen sein wird, vielleicht die Hälfte. Dies würde das Wachstum zumindest temporär nochmals beschleunigen --> Eine Spekulation wert, jedoch für mich mit den angegebenen Zahlen eher unterrepräsentiert

Die 3-4 positiven Spekulationszenarien gerechtfertigen, falls das Wachstum eines innovativen Unternehmens mit >20%, in den nächsten Quartalen bestätigt wird, ein kleines eher untergewichtetes Investment zu seinem Portfolio. Ein hochgewichtetes Investment sehe ich aus mehreren Gründen zu riskant
1. Politische Spannungen zwischen China Mainland und HK können den HK-Aktienmarkt negativ beeinflussen. Wie sich das in HK neue Sicherheitsgesetz, welches die Autonomie HK's untergräbt auf die dortige Aktienkultur beeinflusst, ist völlig unklar und muss jedem Investierten hier bewusst sein, dass hier ein Risiko vorliegt.
2. Bilanzierung chinesischer Firmen wie einst Lucking Coffee ist zwar durch Wirecard hierzulande sogar getoppt worden, jedoch sind chinesische Firmen durch die Regularien der chinesischen Regierungen an sich weniger transparent. Wie sich beeindruckende Zahlen von 450 Millionen Neukunden innerhalb weniger Jahre ergeben (Man stelle sich vor, hier wechseln innerhalb weniger Jahre alle EU Bürger ihre Versicherung), oder eine im Hintergrund operierende AI, die innerhalb weniger Minuten einen komplexen Schadensfall durch digitale Fotos reguliert ist mir schleierhaft.
3. Die Chinesische Regierung wie einst Einfluss nehmend auf den geplanten Börsengang Ant Financials, hat eine schier unendliche Macht das wirtschaftliche Gefüge nach Belieben zu beeinflussen. Daher ist für mich als potentieller Investor es vor allem von high tech Firmen ,welche alte Strukturen durch neue innovative Produkte aufbrechen, nicht transparent inwieweit hier gezielt verschiedene Technologien vom Staat gefiltert /blockiert werden, unterstützt werden oder stärker reglementiert werden.
4. Viele Experten sind sich einig, dass eine Inflation kommen muss, und dass viele Zombiunternehmen sich dem normalen Prozess der  natürlichen ökonomischen Auslese früher oder später nicht entziehen können. Da Versicherungen als zyklische Unternehmen eingeordnet werden, muss auch jedem Investierten klar sein, dass einer bevorstehenden Krise a) der Konsum und damit die Versicherungen wegbrechen können und b) auch Versicherungen mehr ausgefallene Kredite im worst case decken müssen.


 

7 Postings, 1192 Tage dopex.hb"In meinen Augen ein TENBAGGER“

 
  
    #16
30.11.20 18:15
Vielen Dank für deinen ausführlichen Text.

Ich verstehe deinen Hintergrund. Wirecard wir für immer in unserem Kopf bleiben ;)))

Persönlich habe ich bei ZHONGAN keine Bedenken. Sie sind in einem sehr starken Wachstumsmarkt unterwegs, die haben im Vergleich von Q3 - 2019 auf Q3 - 2020 in Worten ganz Spanien versichert das ist schon enorm.
Dazu kommt das ZHONGAN von den Gründen Tencent & Alibaba… gegründet wurde. Auch diese vermittelten die Versicherungen auf ihren Plattformen. Was auch Sinn macht da sie an dem Erfolg des Unternehmens interessiert sind - da selbst in ZHONGAN investiert. Diese bieten für die Zukunft eine enorme Reichweite.

Ich bleibe bei meiner Einstellung gegenüber ZHONGAN - ein absoluter TENBAGGER!
 

297 Postings, 2061 Tage Blanes90#15 spannend und danke

 
  
    #17
07.12.20 00:10
Ich kann deine Bedenken gut nachvollziehen. Solche Beiträge beleben das Forum und machen Spaß. Volle Zustimmung gibt es bei der Skepsis bezüglich der Kundenanzahl. Wie wird der Begriff Kunde bei ZhongAn überhaupt definiert? Ab wann zählt man als Kunde? Die Frage stellen sich vermutlich oft Datenbankentwickler und es kommt auf die Vorgabe des Unternehmens an. Gelte ich schon als potentieller Kunde bei einer bloßen Registrierung ohne Abschluss eines Vertrags? Oder bei einem Testvertrag? Das sind interne Daten die bestimmt nicht Preis gegeben werden. Der Ermessensspielraum wie ein Kunde interpretiert wird ist sehr groß.  

Ich bin erstmal froh, dass wir bald (höchstwahrscheinlich) das erste gewinnreiche Jahr hinter uns haben. In all den Jahren gab es kein positives KGV. Scheinbar drückt das Team auf die richtigen Knöpfe.
Ich verfolge die Prognosen und Zahlen schon etwas länger und es ist kaum zu übersehen, dass die Analysten die Aktie unterschätzen.

Für das Jahr 2020 wird ein Gewinn von 0,051 Euro pro Aktie prognostiziert. Das finde ich wieder zu wenig im Vergleich zum Gewinn vom 1. Halbjahr 2020. Die Auflösung gibt es dann Ende März wenn der Jahresbericht 2020 veröffentlicht wird.
Viel wichtiger ist aber die Vision und die Zukunftsaussichten. Der altmodische Versicherungsmarkt wird neu aufgemischt durch einen Online-Versicherer mit Hilfe der großen Player (Ant Group, Tencent, etc.).

Wir laufen seit mehreren Monaten abwärts obwohl sich an den fundamentalen Daten sich überhaupt nichts verändert hat. Für mich eine Frage der Zeit bis wir steil drehen und ich bin dabei^^
lg  

7 Postings, 1192 Tage dopex.hbGespannt auf die Zukunft

 
  
    #18
07.12.20 06:25
Ich sehe es genau so wie du "Blanes".
Das mit den Kunden ist schon so eine Sache. Die andere Frage ist wie sind z.B. in Deutschland die Kriterien Kunde ja - nein?
Ich denke da gibt es auch kein festes Kriterium, Zahlen werden in jedem Unternehmen der Welt schön geredet das ist leider so.

Da ich selbst Produktmanager in einem sehr gut laufenden Unternehmen bi,n kenn ich den Druck der "schönen Zahlen" ;)  

297 Postings, 2061 Tage Blanes90Ab morgen gibt es fast nur noch H-Shares

 
  
    #19
10.12.20 15:35
#11 du hast einfach Recht behalten :D im Kurs hat sich nichts getan, ich hoffe ab nächster Woche geht es wieder aufwärts. Heute gab es gefühlt ca. 10 E-Mails vom UN.

ZhongAn bietet seine Versicherungen u. a. auf der Plattform von Ant Financial Group (Alibaba) an und muss dementsprechend Lizenzgebühren bezahlen. Die Gebühren erhöhen sich jährlich stark.
Für das Jahr 2021 rechnet man mit Gebühren von ca. RMB3,050,000,000 (379 Millionen Euro).
Bei dem aktuellen Umsatz ist das nicht wenig. Ant Group bietet vermehrt Produkte für KV an und erhöht zusätzlich die Gebühren. Der Kunde muss sich zwischen den Anbietern entscheiden.

Hier mal ein Auszug von heute (PROGNOSE FÜR ENDE 2021):

"Es wird erwartet, dass die Gesellschaft für das am 31. Dezember 2021 endende Geschäftsjahr Prämien aus dem Verkauf von Krankenversicherungen, Reiseversicherungen und E-Commerce-bezogenen Versicherungsprodukten in Höhe von ca. 4.099,6 Mio. RMB, 356,6 Mio. RMB und 6.494,2 Mio. RMB erhalten wird, was einem Anstieg von ca. 18,4 %, 43,6 % bzw. 10,3 % gegenüber dem Vorjahr für Krankenversicherungen, Reiseversicherungen und E-Commerce-bezogene Versicherungsprodukte entspricht. Die durchschnittliche Service-Rate für die Krankenversicherungsprodukte für das am 31. Dezember 2021 endende Jahr wird auf ca. 35 % geschätzt, unter Bezugnahme auf die neueste Rate für verschiedene von der Ant Group angebotene Versicherungsprodukte und auf die tatsächliche durchschnittliche Rate für die zehn Monate bis zum 31. Oktober 2020.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Erfreulich ist, dass logischerweise wieder vermehrt Reiseversicherungen abgeschlossen werden.

Es gibt weiterhin nur 4 UN mit einer Onlinelizenz für den Versicherungskauf in ganz China. Der Kuchen wird unter den großen aufgeteilt und die Lizenzen werden nicht wahllos vergeben (bis jetzt).
Aber scheinbar drückt jetzt ANT Financial auch aufs Gaspedal. Wie schätzt ihr das ein?
Ich möchte morgen mal wieder steigende Kurse sehen.
 

7 Postings, 1192 Tage dopex.hbAnstieg

 
  
    #20
10.12.20 16:43
Ich bin auch mal auf Morgen gespannt, oder besser gesagt auf Montag.
Hoffentlich geht es bergauf, bin schon ziemlich in der Miese.

Die Sache ist das es täglich kaum Handelsvolumen gibt.
 

297 Postings, 2061 Tage Blanes90interessante Links

 
  
    #21
10.12.20 17:20

7 Postings, 1192 Tage dopex.hbBerichte

 
  
    #22
11.12.20 06:50
Sehr interessante Berichte, vor allem der erste.
Ich bin echt gespannt wie die nächsten Tage laufen werden.

Vielen Dank für deine Recherche.  

297 Postings, 2061 Tage Blanes90sehr gerne, alle Berichte sind

 
  
    #23
11.12.20 11:57
auch erst ein paar Tage alt. Es ist klar erkennbar, dass der Fokus auf die Expansion gelegt wird und dank dem neuen Freihandelsabkommen wird alles einfacher. Die Online-Bank von ZhongAn möchte in Zukunft (nachdem man profitabel wird) auch ins Ausland expandieren.
Wir sind schön ins Plus gedreht heute. Darauf knüpfen wir nächste Woche an.
lg
 

297 Postings, 2061 Tage Blanes90positives Momentum kommt zurück

 
  
    #24
16.12.20 17:09
seit wenigen Tagen haben wir den langen Abwärtstrend gestoppt und bewegen uns langsam nach oben.
Ich hoffe genauso nachhaltig wie es nach unten ging!
 

297 Postings, 2061 Tage Blanes90Versprechungen werden eingehalten

 
  
    #25
22.12.20 08:57
das Ziel für 2. Halbjahr sind bei ZhongAn Kosteneinsparungen + Expansion in andere Länder (laut dem Geschäftsbericht). Scheinbar drückt ZhongAn dank dem Freihandelsabkommen weiter aufs Gaspedal.

Die nächste Kooperation:

https://www.dealstreetasia.com/stories/...hongan-jv-insurtech-220996/

Weiter geht es mit der Expansion nach Indoniesen um den Markt mit ihrer Plattform aufzumischen um ihre Technologie anderen alteingesessenen Versicherungs-UN anzubieten. In Zusammenarbeit mit dem Marktführer OVO (Zahlungsdienstleister).
 

Seite: <
| 2 | 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben