Zehnjähriger erpresst, 17.000,- Euro


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 21.05.10 22:31
Eröffnet am:21.05.10 16:05von: isnogood1Anzahl Beiträge:14
Neuester Beitrag:21.05.10 22:31von: isnogood1Leser gesamt:2.158
Forum:Talk Leser heute:1
Bewertet mit:
8


 

484 Postings, 6846 Tage isnogood1Zehnjähriger erpresst, 17.000,- Euro

 
  
    #1
8
21.05.10 16:05
Schüler aus dem Raum Neresheim bei Aalen sollen von einem Zehnjährigen 17 000 Euro aus dem Barvermögen der Eltern erpresst haben. Ein Zwölfjähriger stehe im Verdacht, seit Anfang März unter Gewaltandrohung das meiste Geld erzwungen zu haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag in Aalen mit.


http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/...haben_aid_860216.html  

21880 Postings, 8140 Tage utscheck*kopfschüttel* ...und denen kann man nicht...

 
  
    #2
4
21.05.10 16:27
mal habhaft werden.

Was züchten wir nur für einen Nachwuchs heran?
utscheck

2743 Postings, 6740 Tage diabolo11früh übt sich wer ein meister werden will

 
  
    #3
1
21.05.10 16:28

23529 Postings, 5904 Tage schlauerfuchsWie wird er das Geld anlegen

 
  
    #4
6
21.05.10 16:30
Gulfside? Conergy? Es gibt so viele Möglichkeiten...

484 Postings, 6846 Tage isnogood1Eltern

 
  
    #5
1
21.05.10 16:34
Mich würde noch interessieren ob die Eltern der kleinen Nachwuchsganoven haftbar sind? Also ob sie den Eltern des Opfers das Geld zurückzahlen müssen?  

221 Postings, 5145 Tage snplJetzt müssen die Eltern

 
  
    #6
2
21.05.10 16:36
garantiert noch belegen wo das Geld herkam
um Schwarzgeld auszuschließen. Dann giebts vieleicht
noch ne rechnung.  

484 Postings, 6846 Tage isnogood1Bar

 
  
    #7
4
21.05.10 16:37
Stimmt, 17.000,- Euronen in bar hat auch nicht jeder in der Wohnung rumliegen...  

24273 Postings, 8926 Tage 007BondDie kleinen Kiddies wieder ... tztz

 
  
    #8
4
21.05.10 16:48
die sollen doch nicht abends immer diese Sendungen mit Politikern sehen - die werden hiervon total verdorben und viel zu früh zu Gaunern! ;-)  

27374 Postings, 6253 Tage zockerlillynun, wenn das kind wußte,

 
  
    #9
1
21.05.10 16:57
wieviel und wo das geld im haus aufbewahrt wird/wurde, kann es ja sein, dass es bei anderen kindern damit eindruck schinden wollte....nicht damit gerechnet hat, was evtl. mal aus der angeberei wird.

allerdings bunkert man doch geldbeträge so, dass sie für kinder nicht zugänglich sind.....irgendwas stimmt an der story nicht.  

Clubmitglied, 61481 Postings, 5645 Tage BigSpenderVor allem fällt den Tätereltern

 
  
    #10
5
21.05.10 16:58
auch überhaupt nicht auf, wenn der Filius auf einmal Tausende von Euros in der Tasche hat und sich entsprechende Sachen leistet...*kopfschüttel*

13987 Postings, 8875 Tage TimchenWat macht er nu mit dem Geld?

 
  
    #11
4
21.05.10 17:01
In griechische Staatsanleihen investieren, wie vom Ex-Finanzguru Eichel empfohlen
oder geht er gleich short im Euro.

2419 Postings, 6199 Tage the beginnertaschengeldaufbesserung -

 
  
    #12
2
21.05.10 17:06
ist das mehr nich, reicht nee woche höchstens 2, die mädels sind heut auch nich mehr so billig  

2419 Postings, 6199 Tage the beginnerisnogood1

 
  
    #13
1
21.05.10 17:07
die hätten lieber goldbarren nehmen sollen , die wehren nich so leicht gewesen  

484 Postings, 6846 Tage isnogood1600 g

 
  
    #14
3
21.05.10 22:31
Also wenn ich mich jetzt auf die Schnelle nicht verrechnet habe sind das nur knapp 600 g Gold, das hätte er schon gewuppt :-)
Aber Gold ist bestimmt leichter zu verstecken als die hübschen bunten Euroscheinchen. Einfrieren in einen Spinatblock z.B., da geht der Lütte freiwillig nicht ran.  

   Antwort einfügen - nach oben