Worldline (WKN: A116LR)


Seite 1 von 6
Neuester Beitrag: 27.03.24 17:18
Eröffnet am:27.09.18 10:37von: TamakoschyAnzahl Beiträge:142
Neuester Beitrag:27.03.24 17:18von: tromelLeser gesamt:52.413
Forum:Börse Leser heute:10
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

3426 Postings, 5225 Tage TamakoschyWorldline (WKN: A116LR)

 
  
    #1
27.09.18 10:37
Worldline ist einer der größten europäischen Anbieter elektronischer Zahlungs-und Transaktionsdienste.

https://de.marketscreener.com/WORLDLINE-16783982/...mp;mots=worldline

https://financials.morningstar.com/ratios/r.html?t=wrdly

https://worldline.com/

 
116 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

416 Postings, 4219 Tage FrankeninvestorWorldline-Erholung geht weiter

 
  
    #118
01.12.23 12:47
Heute legt der Kurs sehr schön zu, aktuell um gut 7 Prozent und damit wieder über 15 Euro.
Somit liegen die ersten 5 KM des Marathons hinter uns, bis zu den alten Höhen ist es jedoch noch ein langer und vermutlich steiniger Weg...  

2748 Postings, 1103 Tage maurer0229Das wird wohl der Grund sein!?

 
  
    #119
01.12.23 12:51

2748 Postings, 1103 Tage maurer0229Beteiligung

 
  
    #120
01.12.23 12:57
Laut mit der Angelegenheit vertrauten Personen erwägt Credit Agricole SA den Aufbau einer Beteiligung an Worldline SA, um nach Möglichkeiten zu suchen, seinen in Schwierigkeiten geratenen Zahlungspartner zu stabilisieren. Die Aktien von Worldline stiegen sogar um 9,1 %.

Der französische Kreditgeber habe einen möglichen Schritt zum Kauf von Aktien von Worldline diskutiert, nachdem seine Aktien in den letzten Wochen eingebrochen waren, sagten die Personen und baten darum, nicht genannt zu werden, da die Informationen vertraulich seien. Credit Agricole möchte eine Rolle bei der Stärkung des Unternehmens spielen, das einen Marktwert von rund 4,1 Milliarden Euro (4,5 Milliarden US-Dollar) hat.  

2748 Postings, 1103 Tage maurer0229Hier könnte es demnächst News geben, denke ich.

 
  
    #121
06.12.23 13:14

2748 Postings, 1103 Tage maurer0229Interessanter Artikel bei Reuters &

 
  
    #122
19.12.23 11:22
interessanter Investmentcase, wie ich finde...

LONDON, 11. Dezember (Reuters Breakingviews) – Gilles Grapinet, CEO von Worldline (WLN.PA), könnte feststellen, dass der Feind seines Feindes ein Freund ist. Der Rückgang des Marktwerts des französischen Zahlungsunternehmens um 60 % in diesem Jahr hat es zu einem attraktiven Übernahmeziel gemacht. Um nicht von einem US-amerikanischen Zahlungsgiganten geschluckt zu werden, könnte Worldline eine Partnerschaft mit dem 10 Milliarden US-Dollar schweren italienischen Rivalen Nexi (NEXII.MI) in Betracht ziehen.

Grapinets Probleme eskalierten im Oktober, als er die Umsatzprognose von Worldline für 2023 senkte. Steigende Betrugsrisiken und regulatorischer Druck in Deutschland hatten das Unternehmen dazu veranlasst, bestimmte Kunden abzustoßen. Seitdem ist der Marktwert von Worldline auf 4,6 Milliarden Euro (4,8 Milliarden US-Dollar) gesunken. Wie Reuters am 1. Dezember berichtete, versucht Grapinet nun, das Vertrauen der Anleger zurückzugewinnen, indem es versucht, einige Vermögenswerte zu verkaufen.

Das ist möglicherweise nicht die ideale Strategie. Mit einem 7,6-fachen Gewinn von 2024 erscheint Worldline im Vergleich zu Nexi und großen US-Konkurrenten wie Global Payments (GPN.N) und Fiserv (FI.N), die im Durchschnitt mit dem 13-fachen gehandelt werden, günstig. Dennoch ist Worldline nach Angaben von Jefferies immer noch der zweitgrößte Anbieter in Europa, gemessen am Wert der von ihm für Händler abgewickelten Kartentransaktionen, eine Tatsache, die potenziellen Bewerbern nicht entgehen wird.

Das bringt Grapinet auf den Punkt. Anstatt in die Bedeutungslosigkeit zu schrumpfen, könnte die französische Exekutive eine Fusion mit Nexi in Betracht ziehen. Zusammen würde das Duo zu einem herausragenden Akteur in der europäischen Zahlungsabwicklung für digitale Transaktionen im Laden und online werden. Zusammen haben Nexi und Worldline im Jahr 2022 Transaktionen im Wert von 1 Billion US-Dollar abgewickelt, 19 % des gesamten europäischen Marktes, wie Daten von Jefferies-Analysten zeigen.

Würde Nexi im Rahmen einer All-Share-Transaktion eine Prämie von 30 % anbieten, käme das Eigenkapital von Worldline auf 5,8 Milliarden Euro. Mit Überschneidungen in ganz Europa, einschließlich Italien und Deutschland, könnte der vergrößerte Zahlungsdienstleister laut einer Schätzung von Breakingviews, die auf dem Ergebnis der Übernahme des nordischen Rivalen Nets durch Nexi im Jahr 2020 basiert, jährliche Bareinsparungen vor Steuern in Höhe von 500 Millionen Euro erzielen.

Es wäre schwierig, die Governance auszuarbeiten. Italienische staatlich kontrollierte Unternehmen wie CDP besitzen etwa 17 % von Nexi, was Rom als strategisch erachtet, um die Einführung digitaler Zahlungen im ganzen Land zu fördern. Bei einem reinen Aktienfusionsszenario würden die Anteile der italienischen Investoren wahrscheinlich auf unter 11 % des Eigenkapitals der kombinierten Gruppe schrumpfen.

Unterdessen würde der Anteil der französischen Regierung, der derzeit über die öffentliche Investmentbank Bpifrance bei 4,4 % an Worldline liegt, auf 1,6 % schrumpfen. Aber Paris wäre nicht geneigt, die zweite Geige zu spielen. Um die Beteiligung des italienischen Staates an der fusionierten Gruppe auszugleichen, müssen die Franzosen möglicherweise Aktien im Wert von rund 1,5 Milliarden Euro kaufen, wie Berechnungen von Breakingviews zeigen, auch wenn die endgültige Auszahlung möglicherweise niedriger ausfällt, da der aktuelle Anteil von Bpifrance über zusätzliche Stimmrechte verfügt. Um die französische Regierung zu besänftigen, könnte Nexi Worldline auch anbieten, den Vorsitz einer künftigen gemeinsamen Gruppe zu übernehmen oder einer Beibehaltung einer Notierung in Paris zuzustimmen, eine Vereinbarung, die der Vereinbarung ähnelt, die bei der Fusion getroffen wurde, aus der der französisch-italienische Brillenriese EssilorLuxottica (ESLX) hervorging. PA).

Die Überwindung nationaler Rivalitäten wird nicht einfach sein. Um jedoch das Zahlungs-Know-how in der Region zu halten, sollten Paris und Rom über den Aufbau eines kontinentalen Zahlungs-Champions nachdenken.

KONTEXT-NACHRICHTEN

Worldline erwägt Optionen wie den Verkauf von Vermögenswerten als Teil seiner Bemühungen, die Aktionäre nach einem starken Rückgang des Aktienkurses zu beruhigen, berichtete Reuters am 1. Dezember unter Berufung auf drei mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Das Unternehmen verlor Ende Oktober mehr als die Hälfte seiner Marktkapitalisierung, nachdem es seine Finanzziele für das Gesamtjahr gesenkt hatte, was es anfällig für eine mögliche Übernahme machte und das Interesse von US-Konkurrenten und Private-Equity-Firmen weckte, berichtete Reuters unter Berufung auf eine Quelle.

Dies hat bei der französischen Regierung Besorgnis hervorgerufen, die die Situation genau beobachtet und ein von Frankreich geleitetes Angebot für Worldline befürworten würde, sagte eine mit der Denkweise der Regierung vertraute Quelle gegenüber Reuters. Einer anderen Quelle zufolge erwägt der französische Kreditgeber Credit Agricole, bereits ein bestehender Partner des Zahlungsunternehmens, den möglichen Kauf von Anteilen des Unternehmens.  

2748 Postings, 1103 Tage maurer0229Hier nochmal bei Marketscreener

 
  
    #125
17.01.24 07:57

2748 Postings, 1103 Tage maurer0229Auch wenn ich Alleinunterhalter bin...

 
  
    #126
1
17.01.24 11:51

2066 Postings, 2392 Tage Teebeutel_Bald wieder

 
  
    #129
01.02.24 22:21
der Anstieg abverkauft und wir sind wieder einstellig. Denke die werden nun sturmreif geschossen und billig übernommen, hab leider einen viel zu hohen EK, bin hier 2020 eingestiegen.  

2748 Postings, 1103 Tage maurer0229Bargeldloses Zahlen

 
  
    #130
20.02.24 09:38

2748 Postings, 1103 Tage maurer0229Forderung Austuach Management

 
  
    #131
20.02.24 15:10

2748 Postings, 1103 Tage maurer0229Positive News mit BNP Paraibas

 
  
    #132
21.02.24 11:43

2748 Postings, 1103 Tage maurer0229Hm... und morgen die Zahlen !?

 
  
    #134
27.02.24 09:24
 
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 33%) vergrößern
unbenannt.jpg

2748 Postings, 1103 Tage maurer0229Zahlen leider enttäuschend, wie ich finde.

 
  
    #135
28.02.24 08:24

460 Postings, 1627 Tage tromelZahlen

 
  
    #136
28.02.24 08:57
Entsprechen allerdings mit Ausnahme der Abschreibung den Erwartungen? Vorbörslich ist die Reaktion auf den Einmaleffekt bescheiden. Mal sehen, was in ein paar Minuten passiert.  

2748 Postings, 1103 Tage maurer0229Ja, eigentlich schon.

 
  
    #137
28.02.24 09:15
Aber ich glaube, den Einmaleffekt hatten viele nicht auf dem Schirm und aufgrund der positiv gemeldeten Kartenzahlungen (allgemein) für Q4 ging man wohl eher von einer positiven Überraschung aus. Tja... Long sehe ich da weniger ein Problem, aber 2024 dürfte noch schwierig werden. Man muss natürlich auch sehen, dass man nicht mal mehr 3Mrd. wert ist.  

2066 Postings, 2392 Tage Teebeutel_Als ob die Aktie

 
  
    #138
28.02.24 09:51
Nicht genug abgestraft wurde. Adyen steigt und steigt. Wir werden sicherlich bald übernommen. Die Aktie ist eine einzige Katastrophe, seit 2020 im freien Fall.  

2748 Postings, 1103 Tage maurer0229Wenn, dann denke ich

 
  
    #139
28.02.24 10:35
erst nach den Restrukturierungsmaßnahmen. Aber bin bei dir, das Szenario halte ich auch nicht für
unrealistisch. 2024 aufhübschen und dann geht es an die Konkurrenz. Was dageben spricht - ich kann mir nicht vorstellen, dass die Aufsicht in Frankreich einer Übernahme aus dem Ausland / USA zustimmen würde. Aber mal sehen.  

2066 Postings, 2392 Tage Teebeutel_Waren ganz kurz

 
  
    #140
27.03.24 14:09
einstellig und damit unter 3 Mrd. bewertet. Anschließend ging es 10 Prozent wieder hoch. Wissen hier einige mehr oder warum fällt der Kurs weiter? Ist hier das Wachstum für immer und ewig vorbei? Steht eine Insolvenz bevor? Bei fr. Firmen gibts echt wenig News,  hatte mal AKKA, Kurs ist stetig gefallen, gab weder News noch Forenbeiträge, hab dann verkauft, anschließend kam die Übernahme zum doppelten Preis.  

2066 Postings, 2392 Tage Teebeutel_Als der Wirecard Skandal publik

 
  
    #141
27.03.24 14:10
wurde standen wir bei 80€. Mittlerweile 4 Jahre her.  

460 Postings, 1627 Tage tromelCiti

 
  
    #142
27.03.24 17:18
Meinst du heute oder allgemein? Heute hat sich Citi geäußert: https://www.boursorama.com/bourse/actualites/...92fde04bcefbee5759054

und hat das Kursziel auf 11,2 gesenkt: https://www.zonebourse.com/cours/action/...ndations-a-Paris-46297680/

Außerdem sind in der Osterwoche wohl einige auf Urlaub.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  
   Antwort einfügen - nach oben