Wohin wird es gehen. QSC am Scheideweg ?


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 06.04.09 22:59
Eröffnet am: 05.04.09 17:32 von: helyhole Anzahl Beiträge: 22
Neuester Beitrag: 06.04.09 22:59 von: helyhole Leser gesamt: 9.560
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

212 Postings, 4792 Tage helyholeWohin wird es gehen. QSC am Scheideweg ?

 
  
    #1
05.04.09 17:32

QSC, der alternative Serviceprovider aus Köln, hat es endlich geschafft. Der Konzern schreibt nachhaltig schwarze Zahlen und im momentanen Geschäftsumfeld ist QSC auch für die nähere Zukunft gut aufgestellt.

Aber am Firmament zeichnen sich schon die nächsten dunklen Wolken ab. Der Markt kommt durch den möglichen Verkauf von Hansenet wieder in Bewegung und der nächste Stein der Konsolidierung der Telekommunikationsbranche ins Rollen geraten. Wie wird sich QSC hier aus der Affäre ziehen können. Geht es auch weiter steil nach Norden, (zukünftig dann vielleicht auch mit der Aktie) oder kommt der von einigen Analysten prognosizierte Absturz?

Diskutiert mit und schreibt eure Meinung. Bin schon sehr gespannt.

By the way. Dieser Thread soll ohne Zensur auskommen. Ich werde also keine User sperren und möchte jeden Nutzer darum bitten, Abstand von irgendeiner Art von Zensur zu nehmen. Jede Meinung ist interessant, sollte sie nach Norden nach Süden weisen.

Greetz HELY
Moderation
Moderator: lassmichrein
Zeitpunkt: 06.04.09 11:11
Aktion: -
Kommentar: Der Übersicht halber künftig bitte bestehende Threads benutzen. Danke.

 

 

Optionen

3009 Postings, 4356 Tage _markus_kurz und knapp

 
  
    #2
1
05.04.09 18:01
Momentan sehe ich nur einen einzigen Punkt womit QSC punkten könnte und das ist der unverzüglich Verkauf des Netzes, denn mit jedem Tag der vergeht dürfte wohl der Wert sinken da sich andere Firmen die ein Netz bräuchten selbst eines Aufbauen.
Es ist auch sehr unwahrscheinlich das man selbst bei einem Verkauf des Netzes , die Unsummen die QSC investiert hat erhalten könnte.

Fraglich ist auch was geschieht wenn sich Tele2 als Partner verabschiedet und QSC dann praktisch alleinig das Netz betreibt.
Als weiteren negativen Fakt sehe ich auch das sich UI+Freenet als Kunden verabschieden könnte, falls sich UI dann irgendwann doch mal entschliesst Versatel zu kaufen.

Auch noch ein Punkt den man erwähnen sollte ist, das QSC nicht das geringste unternimmt um den Kurs mittels eines ARPs o.ä. zu stützen.

Mit jedem Cent den QSC fällt wird die Wahrscheinlichkeit eines Index Rauswurfs wahrscheinlicher, nun ist halt die Frage ob es gewollt ist oder eben nicht, bedenkt man das alleinig die Anwesenheit im TecDax ja auch Geld kostet.  

Optionen

212 Postings, 4792 Tage helyholeIch stimme dir in einigen Punkt zu, aber...

 
  
    #3
2
05.04.09 18:30
... man darf die momentane Situation nicht ganz aus den Augen lassen. Viele der Anschlüsse, welche momentan über QSC realisiert werden, sind Recht neu und die Kunden von UI oder auch freenet gerade erst aquiriert worden. D.h. die Kapazitäten werden von UI und freenet auch auf längere Sicht nicht wegfallen, da die Alternativen nunmal Telefonica, Vodafone und die Tkom sind. Das bedeutet aber, dass Geld von UI und freenet direkt an die Konkurenz fließt. Sollte da ein Provider wie UI nicht dran interessiert sein, wenn man schon kein eigenes Netz besitzt, zumindest nicht den Wettbewerber auch noch zu stärken.
Es bleibt für UI also als Alternative nur Versatel zu kaufen. Dies sollte allerdings in der momentanen Marktlage kaum möglich sein, zumal Apax bestimmt einen schönen Gewinn machen möchte, wenn es schon verkauft. Und so lange Versatel selbstständig ist, ist es auch Wettbewerb.

Meiner Meinung nach würde eine engere Bindung von UI an QSC Sinn machen. Eine Beteiligung an der Netzgesellschaft ist mit Sicherheit günstiger zu erhalten, als Versatel zu kaufen. Und man hätte Zugriff auf ein, im Vergleich zu Versatel, wesentlich besseres Netz. Dies würde zwar kurzfristig die Umsätze bei QSC mindern, aber auf lange Sicht dazu führen, dass mit UI ein starker Partner in der Plusnet wäre, welcher die Netzauslastung steigern könnte. Und QSC würde nicht zussammen, falls UI, wie in der momemtanen Situation, als Großkunde wegbräche, da es ja kein direkter Kunde mehr wäre.

Eine Komplettübernahme von QSC durch UI kann ich eigentlich nciht mehr vorstellen, da QSC als Premiumprovider stark Marktanteile unter dem Dach eines Massenanbieters wie UI verlieren dürfte. Das Image von UI ist einfach zu schlecht und als Firma suche ich einen zuverlässigen Partner, bei dem ich guten Service erwarten kann. Außerdem sehe ich nicht, dass Schlohbohm, Backer oder Eickers bereit wären, sich von ihren Anteilen zu trennen.


Soweit meine Meinung.

Greetz HELY  

Optionen

3009 Postings, 4356 Tage _markus_stellt sich aber auch die Frage

 
  
    #4
1
05.04.09 18:40
warum Dommermuth sich bei Versatel eingekauft hat, wenn er nicht bereit ist bis zum Finalen Kauf zu gehen?

Das Problem ist doch das zwar viele bereit wären zu Verkaufen, aber alle gleichzeitig was Verdienen wollen und das geht ja nun mal nicht............daher sitzen eben alle auf ihren Shares und blockieren sich Gegenseitig.

Stellt sich die Frage wer diese Blockadehaltung am längsten durchhält, also die richtig grossen haben doch Zeit.  

Optionen

212 Postings, 4792 Tage helyholeStellungnahme. Zensur pur.

 
  
    #5
05.04.09 18:49
Als Reaktion auf die Eröffnung dieses Threads wurde ich gerade von Ananas aus dem Forum "QSC steigt" ausgeschlossen. Ich sehe keinerlei Veranlassung dazu, ich habe mich immer korrekt Verhalten und finde diese Art von Zensur sehr schlimm.

Ich werde mich auch zukünftig nicht negativ zu Ananas äußern und mich bestimmt nicht auf sein herrschaftliches Niveau begeben. Hier kann weiterhin jeder seine Meinung sagen, auch du Ananas bist eingeladen, dich zu äußern.

Eins möchte ich aber noch veröffentlichen. Folgende Meldung bezüglich meines Forums wurde an die Mods geschickt.


Meldung eines Regelverstoßes:

Melder:  Ananas
Zeitpunkt: 05.04.09 18:05
Grund: Bitte löschen sie diesen Thread, es gibt genug Threads indem man posten kann.Danke Ananas

Das ist meiner Meinung nach glatt gelogen. Zum einem gibt es genau einen Thread in dem wirklich gepostet wird. Der Thread von Acker war nicht mehr aktuell und diente nur dem ausgeschlossenen User _markus_ sich gegen die Angriffe von Ananas zur Wehr zu setzen, auch wenn er dabei selbst manchmal den Ton nicht ganz richtig gewählt hat. Zum anderen ist mein Titel und die Fragestellung sehr aktuell und spiegelt genau die Diskussionen der letzten Wochen wieder, nur das nicht mehr jeder seine Meinung dazu sagen durfte.

Neben _markus_ bin nun aber auch ich ausgeschlossen, nur weil ich der Meinung war, dass es nicht in Ordnung ist, gezielt User aus einem Forum auszuschließen. Ich habe zwar vielleicht nicht die positiven Bewertungen, wie sie Ananas erhalten hat und bin bestimmt noch nicht so lange hier aktiv, aber auch neuen Nutzern sollte die Gelegenheit gegeben werden, sich an Diskussionen zu beteiligen.

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit. Lasst uns zusammen gegen die Ananassche Zensur vorgehen.

Viele Grüße

Euer HELY

Falls dieser Thread gelöscht werden sollte  

Optionen

212 Postings, 4792 Tage helyholeDiese Entscheidung habe ich damals schon nicht...

 
  
    #6
1
05.04.09 18:55
...verstanden. Ich denke, Dommermuth hat sich mehrere Optionen offen gelassen. Das ist aber natürlich nur meine Meinung.

War ja auch nur Spekulation meinerseits. Ich fände das als QSCler, der ich ja nunmal bin, wesentlich besser, als wenn UI Versatel kauft. Dannn gehen nämlich die Lichter in Köln aus. Und dnan natürlich auch bei mir im Depot.


Greetz HELY  

Optionen

3009 Postings, 4356 Tage _markus_Löschung

 
  
    #7
1
05.04.09 18:56

Moderation
Moderator: rd
Zeitpunkt: 06.04.09 14:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unterstellung

 

 

Optionen

212 Postings, 4792 Tage helyholeBesagter User hat ja auch was zu sagen, ...

 
  
    #8
05.04.09 19:04
... nur ist er sich nicht bewusst, wie eine Demokratie funktioniert. Ich werde ihn daher mit nichten auf ignore setzen, da ich immer noch hoffe, dass es möglich ist, sich mit erwachsenen Menschen auf einer Ebene zu unterhalten und zu diskutieren.

Grüße
HELY  

Optionen

29551 Postings, 5254 Tage AnanasZu# 5 und der Bitte um Löschung deines Forums

 
  
    #9
05.04.09 19:35
werde ich nichts zusätzliches schreiben, ich werde auch diesen Regelverstoß nicht melden.
Da Du mich hier nun eingeladen hast, möchte ich nun folgendes klarstellen, ich werde mich auch in Zukunft nicht an spekulative Diskussionen um den Telekommunikationmarkt beteiligen und darum geht es ja hier eigentlich s.#1#2#3 usw., die Gründe sind banal, mir fehlt die Zeit.
Sollte etwas Fundamentales von QSC oder auch aus den Medien (Print,Elektronischen) gemeldet werden , werde ich das ins Forum stellen und meinen eigenden Kommentar dazu abgeben, sowie auch Bereitschaft signalisieren darüber zu diskutieren---das war es dann aber auch.  

Optionen

212 Postings, 4792 Tage helyholeDer Sinn eines Forums?

 
  
    #10
2
05.04.09 19:52
Lieber Ananas,

was ist denn deiner Meinung nach der Sinn eines Forums. Doch wohl nicht das Posten von Fakten. Das sind die Basics, auf deren Grundlage Unterhaltungen über Entwicklungen geführt werden sollten.

Dieser Thread soll natürlich zum Unterhalten über das Börsengeschehen genutzt werden, speziell das Geschehen am Telekomunikationsmarkt mit einem klaren Focus auf QSC. Und genau das ist hier bisher geschehen.

Zu deiner Unterstellung, die Gründe, welche _markus_ und ich diskutieren seien banal, kann ich nur entgegnen, dass sie sich genau am Markt orientieren und genau die momentante Problematik von QSC wiederspiegeln. Ich habe nie gesagt, dass es so kommen wird, aber einfach nur zu sagen, momemtan ist alles toll, reicht nicht. Börse spiegelt Zukunft wieder. Und das erklärt auch den bescheidenen Kurs von QSC und nicht die Zockertheorien, die hier immer wieder kursieren. Es gibt keinerlei Beweise für diese Theorie, sie ist also reine Spekulation.

HELY  

Optionen

1114 Postings, 4865 Tage GipfelstürmerQSC hat nicht nur

 
  
    #11
2
05.04.09 20:25
in den Jahren 2007 und 2008 den Tec-Dax klar underperformed,auch im Jahre 2009.
Der Tec-Dax startete mit knapp über 500 Punkten ins neue Jahr und steht nun genau wieder da.QSC startete mit 1,25 Euro ins Jahr 2009 und steht nun nach drei Monaten gerade mal bei 0,93 und hat somit schlappe 25 % abgegeben,obwohl doch alles so toll gelaufen ist,im Gegensatz zu den anderen Firmen.

Und genau das sind die Fakten!!!

Und der Nachbar-Thread,wo alle ausgeschlossen werden,die nicht synchron mitjubeln,brilliert ja nun schon mit einer Überschrift,die mit der Wahrheit ja nun rein gar nichts zu tun hat.Allein darum ist es ja schon sehr sinnvoll,konstruktiv nach Gründen zu suchen,warum sie im Vergleich zum Gesamtmarkt sich so extrem schlechter entwickelt!
Darum Dir hierbei viel Glück Hely!  

212 Postings, 4792 Tage helyholeKabelnetzbetreiber

 
  
    #12
06.04.09 08:05
Guten Morgen zusammen,

bisher haben wir uns hier noch garnicht um die neue Konkurenz gekümmert. Auch diese lässt schwarze Wolken am Himmel aufziehen. Ich habe heute morgen noch einen neuen Flyer von Unitymedia bekommen. Diese Firma und auch die entsprechenden Firmen KabelD und KabelBW sind mittlerweile ein wirklich ernstzunehmender Konkurrent am Breitbandmarkt geworden. Dies betrifft QSC zwar nur mittelbar, aber Firmen wie UI oder freenet, bei denen die Kaufentscheidung im Massenmarkt sehr stark vom Preis getrieben ist, umso mehr. Die günstigste Alternative bei uns z.B. ist momentan einfach Unitymedia. Ich bin bereits Kunde von denen und ich kann nur sagen, was dort geboten wird, konnte mir bisher noch von keinem anderen Provider geboten werden. Die Verfügbarkeit liegt bei nahe 100%, die versprochene Geschwindigkeit ist permanent verfügbar, der Service ist kostenlos für Telefoniekunden. Da wächst eine echte Alternative heran.

Ich bin kein Unitymedia-Mitarbeiter und will hier auch keine Werbung für die Firma machen. Ich habe einfach nur mal meine Erfahrung geschildert. Und damit bin ich scheinbar nicht alleine. Die Nutzerzahlen steigen hier, im Gegensatz zu UI und freenet, momentan sehr stark an. Und jeder Kunde, der UM-Kunde wird, ist für QSC einfach verloren. UM hat eine direkte Leitung in die Häuser und kann gut auf QSC verzichten.

Greetz HELY  

Optionen

3009 Postings, 4356 Tage _markus_Kabler rüsten ihre Netze

 
  
    #13
1
06.04.09 09:58
mehr und mehr Rückkanalfähig aus und das dürfte QSC in arge Bedrängnis bringen.

Wenn ich mir den Kurs so anschaue, deutet das auch darauf hin das weiterhin von "Grossen" Verkauft wird, die werden sich eben auch so ihre Gedanken machen was die Zukunft bringen wird und das dürfte kein Wachstum sein.  

Optionen

3009 Postings, 4356 Tage _markus_heute kann man es einmal mehr beobachten,

 
  
    #14
1
06.04.09 10:38
wie Kleinstzocker mit relativ belanglosen Nachrichten in QSC reingelockt werden und dann Morgen wahrscheinlich schon wieder entnervt verkaufen.

ADAC als Kunde , ja schön und gut aber wenn man so sieht wie z.B. BMW als Kunde gefeiert wurde und unterm Strich nicht viel bei rum kommt dann fragt man sich mittlerweile schon was die da so Veranstalten.  

Optionen

212 Postings, 4792 Tage helyholeSolange der Kunde Gewinn bringt, ...

 
  
    #15
1
06.04.09 13:38
ist jeder Kunde ein guter Kunde.

Bemerkenswert finde ich die Aquirierung solcher Großkunden immer. Der Neukunde wird ein funktionierendes System gehabt haben, was man auch nicht so mir nichts dir nichts umstellen kann. Also muß schon erhebliches Potential gesehen werden seitens des ADAC und auch an die Nachhaltigkeit der QSC insgesamt geglaubt werden.
Solch eine Umstellung kostet nämlich den ADAC zu Beginn erstmal Zeit und Geld. Wenn also in zwei Jahren alles wieder über den Haufen geschmissen würde, wäre das für ADAC insgesamt auf jeden Fall ein Minusgeschäft gewesen.


Greetz HELY  

Optionen

3009 Postings, 4356 Tage _markus_haste recht hely,

 
  
    #16
1
06.04.09 14:52
aber das macht einen auch sehr nachdenklich, denn solche Aufträge laufen in dieser Grössenordnung doch wohl sehr wahrscheinlich über eine Ausschreibung und da kann man von ausgehen das z.B. T-Systems auch im Rennen gewesen sein dürfte.

Somit gehts wohl über den Preis und da bleibt unterm Strich eben wie schon mal gesagt offensichtlich nicht viel übrig.
Schön das man grosse Kunden an Land zieht, aber was bringt es eben wenn der Kleinaktionär am Ende nicht mal ne schäbige Dividende oder ARP sieht?!  

Optionen

7477 Postings, 4190 Tage Horusfalke:-)

 
  
    #17
2
06.04.09 19:40
Ich glaube nicht das sie noch lange bei 1,- steht, die Aktie hat nachholbedarf, 1Q Zahlen positiv  
und nun ADAC...
Kursziel 1,50 ... :-)  

5199 Postings, 5712 Tage atitlanNacholbedarf

 
  
    #18
06.04.09 20:00
ist ein bischen grösser

http://www.qsc-anleger.de/sektor/  

Optionen

3009 Postings, 4356 Tage _markus_atitlan,

 
  
    #19
1
06.04.09 20:26
mit Diskussion hast du es nicht so oder?

Kannst du bitte mal was anderes bringen ausser "wird steigen", "Nachholbedarf" oder "extrem Unterbewertet"?

Was denkste denn zum Beispiel über die immer grösser werdende Konkurrenz der Kabelnetzler, oder das man um Aufträge zu erhalten selbst die richtigen Grössen Preislich unterbieten muss um was zu reissen?

Oder wie siehst du den eventuellen Verlust von Kunden wie UI und Freenet?

Sag doch mal bitte was anderes!  

Optionen

3009 Postings, 4356 Tage _markus_ok atitlan du fährst auf Fakten ab,

 
  
    #20
06.04.09 21:41
dann wie siehst du denn das Einstellen des Privatkundengeschäfts und die Auswirkungen?

Ich glaube die hatten ca. 500.000 DSL-Privatkunden, nimmt man an das jeder ca. 35 Tacken im Monat abdrückt dann dürften da meiner Meinung nach demnächst ca. 50-100 Mios an Umsatz wegbrechen.
Die Begründung dafür ist ganz einfach, denn Kunden wollen umworben werden, aber da QSC diese Kundschaft nicht mehr bedienen möchte tun sich sicherlich ~50% leicht den Anbieter zu wechseln.

Meine Sicht der Dinge zum Thema Privatkunden, deine Meinung dazu?  

Optionen

212 Postings, 4792 Tage helyholeDa muss ich dir wiedersprechen Markus

 
  
    #21
06.04.09 22:35
Sorry, aber 550.000 TALs sind im QSC-Netz geschaltet. Da sind aber auch alle Reseller und Geschäftskunden, die DSL nutzen drin. Wenn QSC 500.000 Privatkunden gehabt hätte, hätten Sie das bestimmt nicht eingestellt. Wenn es 30.000 waren, dann wären es schon viel.
In keiner Privat-DSL-Verbreitungsstatistik ist jemals QSC aufgetaucht. O2, mit seinen lächerlichen 200.000 Kunden ist da ja sogar aufgenommen.

Nichts für ungut.

Grüße

HELY  

Optionen

212 Postings, 4792 Tage helyholeErgänzung!

 
  
    #22
06.04.09 22:59
Ich habe gerade nochmal nachgeschaut auf der QSC-Seite.

Der Umsatz in 2008 im Bereich Produkte Betrug 103,8 Mio €. Zum Bereich Produkte zählen bei QSC:

Produkte - Kleine und mittlere Betriebe sowie Freiberufler können mit Produkten von QSC ihre gesamte Sprach- und Datenkommunikation auf einer breitbandigen Leitung betreiben. Das Leistungsspektrum umfasst breitbandige Internetverbindungen, Direktanschlüsse an das QSC-Sprachnetz sowie Voice-over-IP-Produkte (VoIP). Im Vertrieb arbeitet QSC eng mit regionalen Vertriebspartnern zusammen Produkte und Dienste von QSC.

Ergänzung von mir: Hierin werden auch die Privatkunden erfasst. Die dort aber natürlich nur einen geringen Teil ausmachen.

Alternative Bereiche sind Wholesale und Managed Services.


Managed Services:
QSC entwickelt und betreibt maßgeschneiderte, anspruchsvolle Telekommunikationslösungen für größere und mittelständische Unternehmen und vertreibt diese direkt über ein eigenes Key-Account-Management. Die Grundlage dieser Managed Services bilden in der Regel von QSC betriebene IP-basierte virtuelle private Netze. Auf der Basis solcher IP-VPN bietet QSC zahlreiche Zusatzdienste wie beispielsweise den Betrieb softwarebasierter Telefonanlagen (IP-Centrex) sowie die Wartung von lokalen Netzwerken und Endgeräten.

Wholesale/Reseller:
Internet-Service-Provider, internationale Carrier sowie nationale Telekommunikationsanbieter ohne eigene Infrastruktur vermarkten DSL-Leitungen von QSC und darauf aufbauende Mehrwertdienste unter eigenem Namen und auf eigene Rechnung. QSC liefert entbündelte DSL-Vorprodukte und gewährleistet ein reibungsloses Auftragsmanagement über hochskalierbare Schnittstellen zu den einzelnen, direkt betreuten Kunden. Darüber hinaus umfasst diese Business Unit das Voice-Wholesale-Geschäft von QSC, das Sprachtelefonieleistungen an Wiederverkäufer ohne entsprechende eigene bundesweite Infrastruktur bereitstellt.


Quellen:
[1] http://www.qsc.de/fileadmin/downloads/ir/...eschaeftsbericht.de_1.pdf
[2] http://www.qsc.de/de/qsc-ag/investor-relations/...eftstaetigkeit.html
[3] http://www.qsc.de/de/qsc-ag/investor-relations/...mp;cHash=2e9ddaa97c

Viele Grüße

HELY
Viele Grüße  

Optionen

   Antwort einfügen - nach oben