Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Wodurch hat sich Deutschland schon mal abgeschafft


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 20.08.19 12:31
Eröffnet am: 18.08.19 12:26 von: Salat19 Anzahl Beiträge: 13
Neuester Beitrag: 20.08.19 12:31 von: mod Leser gesamt: 604
Forum: Talk   Leser heute: 3
Bewertet mit:
1


 

747 Postings, 215 Tage Salat19Wodurch hat sich Deutschland schon mal abgeschafft

 
  
    #1
1
18.08.19 12:26
12761  

176118 Postings, 6560 Tage GrinchDurch die Wiedervereinigung hast du vergessen...

 
  
    #2
3
18.08.19 12:30
16 Mio. Leute, die mit unserem System nix anfangen konnten und dann noch Billionen EUR an Kosten.
-----------
Grinch die Boardlegende!

4602 Postings, 821 Tage ShitovernokheadAb wann? Ab 800 n.Chr.?

 
  
    #3
18.08.19 12:41
Dann selbstverständlich mehrfach beide Antworten, bis hin zu #2.  

747 Postings, 215 Tage Salat19Ich sehe, dass viele hier in Geschichte geschlafen

 
  
    #4
18.08.19 13:20
haben dürften  

12555 Postings, 7138 Tage Timchendurch die Kriegserklärung an die USA

 
  
    #5
18.08.19 14:04
das war doch reichlich deppert vom Postkartenmaler.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

32550 Postings, 3248 Tage Nokturnal#2 wir holen uns nur zurück was ihr gestohlen habt

 
  
    #6
18.08.19 14:38
Und wenn wir mit euch fertig sind......schmeißen wir noch das gesamte Pack noch hinterher. Freiheit für die Zone....nieder mit der BRD Knechtschaft !  

1756 Postings, 3512 Tage ZeitungsleserRegnum Teutonicorum (Reich der Deutschen)

 
  
    #7
18.08.19 14:41
"Durch die Napoleonischen Kriege und die daraus resultierende Gründung des Rheinbunds, dessen Mitglieder aus dem Reich austraten, war das Heilige Römische Reich nahezu handlungsunfähig geworden. Das Heilige Römische Reich erlosch am 6. August 1806 mit der Niederlegung der Reichskrone durch Kaiser Franz II."  

747 Postings, 215 Tage Salat19Die Wetten laufen weiter

 
  
    #8
19.08.19 08:59

33419 Postings, 6957 Tage DarkKnightMit der Wiedervereinigung.

 
  
    #9
3
19.08.19 17:32
Nachdem der Schaufenster-Muster-Staat BRD dem Ost-Block jahrzehntelang vorgeführt hatte, wie toll alles im Westen ist, hatte er nach der Wiedervereinigung ausgedient.

Das hat keine 5 Jahre gedauert, bis der sog. rheinische Kapitalismus die Segel gestrichen hatte und die Investoren-Heuschrecken den Ausverkauf beginnen konnten.

Alles, was an Konsens und gemeinsamer Verantwortung über Jahrzehnte aufgebaut wurde, war plötzlich obsolet. Gesetzlich abgesegnet durch Agenda 2010 und propagandistisch im Dauerfeuer der Maulhelden von Westerwelle bis Lindner mit Binsenweisheiten "begründet", ist der Konsens-Staat dem Verfall preisgegeben.

Ich meine jetzt nicht, dass die Wiedervereinigung zu beanstanden sei, im Gegenteil: die BRD war ein künstliches Gebilde, das in der Realität der westlichen Welt keine Existenzberechtigung hatte … außer als Marionette zu dienen.


 

747 Postings, 215 Tage Salat19#9 Das kann sogar teilweise zustimmen, aber es

 
  
    #10
20.08.19 11:58
ist doch keine Antwort auf die Umfrage in #1.  Nur eher ein Erklärungsversuch für den Frust der Ossis...   Aber deswegen gleich das ganze System Demokratie verteufeln?  .... Eher nicht  

21076 Postings, 6903 Tage modDer Frust ist ganz einfach zu erklären

 
  
    #11
2
20.08.19 12:08
1. Der Durchschnitts-Ossi  (ich kenne viele aus meiner Zeit von 1989 bis 2000)) ist nicht so satt,      selbstgefällig und unkritisch wie der Durchschnitts-Wessi.
2. Fast alle waren sie  schon mal in West-Berlin (Kreuzberg und so) und wollen nicht
    solche Zustände wie dort.
3. Der Osten wurde wirtschaftlich, was Arbeitsplätze und Lohnhöhe betrifft,
    vernachlässigt.
4. Nach der Wende wurden sie sogar von der Treuhand abrasiert, mit der Folge Massenarbeitslosigkeit.
    Das sitzt immer noch tief.
5. Sie sehen dagegen,  dass für Gebietsfremde auf einmal ca. jährlich 40 bis 50 Milliarden Euro
    locker gemacht werden.

-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

747 Postings, 215 Tage Salat19#11 Auch das.. Aber dein Punkt 5 ist der größte

 
  
    #12
1
20.08.19 12:27
Haken....    Erstens stimmen die Zahlen nicht, weil die Rechnung einseitig ist..   Andererseits kann ich dazu als WESSI sagen, dass ich eigentlich noch recht nett zu den Ossis bin und war.

Als ich 1983 beim Bund war, mussten wir nur jeden Tag damit rechnen, dass NVA und Russen uns angreifen... Das war tägliche Realität

Als die Mauer fiel, habe ich persönlich Ossis in meinem Auto durch Hamburg geführt und ihnen einen guten Empfang beschert (einschließlich Bananen schälen und Tequilla trinken)

Und nun gehen meine Steuergelder an Rentner, die vorher nur Trabbis und unbrauchbare Konsumgüter produziert haben, oder gar die eigenen Leute bespritzelt und eingesperrt haben...

Und dennoch bin ich NICHT MAL IM ANSATZ so negativ gegen Ossis, wie die Ossis gegen Fremde  

21076 Postings, 6903 Tage modSchöne neue Welt in Magdeburg

 
  
    #13
20.08.19 12:31
https://www.welt.de/vermischtes/article198819759/...ewaffnet-aus.html

Btw. Salat19,
ich bin u.a. (kfm. Lehre und 2.Studium) Dipl.-Volkswirt und halte 50 Milliarden für zu niedrig.
Der volkswirtschaftliche Nutzen ist gering.
Alle Forschungsinstitute bestätigen dies, werden jedoch selten publiziert.
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser, Lucky79, no ID, waschlappen