K+S wird unterschätzt


Seite 1 von 1862
Neuester Beitrag: 13.08.20 22:33
Eröffnet am: 21.11.19 13:16 von: niyaka Anzahl Beiträge: 47.547
Neuester Beitrag: 13.08.20 22:33 von: Gramusel Leser gesamt: 6.569.621
Forum: Börse   Leser heute: 569
Bewertet mit:
39


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1860 | 1861 | 1862 1862  >  

93 Postings, 3700 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

 
  
    #1
39
28.01.14 12:31
Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel „Alle Krähen hacken auf K+S“  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17€-18€. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres „ Alle Krähen hacken auf K+S“ sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30€. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60€.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46€ pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49€ pro Aktie zusätzlich. Also 1,46€ + 0,49€ = 1,95€ pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50€ - 60€ hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23€!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 

Optionen

46522 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1860 | 1861 | 1862 1862  >  

828 Postings, 273 Tage Barracuda7Ach Andtec

 
  
    #46524
13.08.20 17:39
Schau dir doch einfach mal den Bericht H1 2020 auf Seite 27 an und nimm nicht immer die Zahlen von der K+S Truppe als Anlass nicht selbst nachdenken zu müssen.

Findest du Sondereffekte?

Warum ich weg war? Ihr habt mich wegen eurer Grillparty gesperrt. Ich werde mich aber aus dem Forum zurückziehen. Mittlerweile machts keinen Spaß mehr, da nur noch Geisteskranke hier sind :). Gute Nacht ...  

Optionen

828 Postings, 273 Tage Barracuda7Q4 wirst dann wieder

 
  
    #46525
1
13.08.20 17:49
einen mächtig positiven bereinigten Cashflow haben. Stichwort "Einzahlungen aus dem Verkauf konsolidierter Unternehmen".

Und alle wundern sich, warum die Aktie fällt. Bei der mächtigen Cash Generation Rate. Schier unglaublich :).

Ich sag dir was, ok?

Ergebnis nach operativen Sicherungsgeschäften H1 60 Mio!! ok, 60 Mio. Dann kommt viel hin und her geschiebe. Dann kommt ein Cashflow aus der Investitionstätigkeit. -160 Mio. Hier sind schon +44 Mio aus einem Verkauf konsolidierter Unternehmen inkludiert. Einmaleffekt!

Das sind die relevanten Zahlen, die interessant sind.

- Kaum mehr ein operatives Ergebnis
- Hoher Investitionsaufwand > 200 Mio (ohne Einmaleffekt)
- Eigenkapitalreduktion von 4.5 Mrd auf 4.25 Mrd. Das sind 250 Mio €, die Investoren fehlen.

Aber stimmt, alles paletti bei K+S. Fetter Free Cashflow und reichlich Werte geschaffen. Passt ... Weiter so!  ha ha ha  

Optionen

828 Postings, 273 Tage Barracuda7Und dann schaust du mal weiter, was du wirklich

 
  
    #46526
2
13.08.20 17:55
für Probleme hast:

Seite 23 ...

Bruttoergebnis vom Umsatz für die gesamte Gruppe: 95,5 Mio! Dann kommen die Kosten. Marketing und Verwaltung 84,4 Mio. Nochmal Marketing und Verwaltung 84,4 Mio Euro im ... Festhalten Q2!!!! Nicht pro Jahr oder so, nein im Q2.

Und dieses Thema löst man mit < 200 Mio? Mit kleiner 200 Mio strukturiert man das inkl. Abfindungen um? Na dann! Dann legt mal los!

Nächster logischer Schritt: KfW anpumpen.  

Optionen

828 Postings, 273 Tage Barracuda7Da manchen vielleicht der Kontext fehlt

 
  
    #46527
4
13.08.20 18:04
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...lten-dax-konzernen/

Der DAX Konzern mit der fettesten Verwaltung heisst Bayer. Ok sehen wir uns mal den Bayer Geschäftsbericht an. Seite 135.

3.9 Mrd. Verwaltungskosten bei einem Bruttoergebnis von 26 Mrd. Das macht dann 15%.

Nun K+S:

362 Mio Verwaltungskosten bei einem Bruttoergebnis von 587 Mio LTM. Das macht 62%.

Und nun fällt dem Vorstand auf, hey da könnte man vielleicht sparen. Mhm, sicher, da mit dem Verkauf Americas nun alles aufgefressen wird.

Das Management ist seit Jahren mit ihrer Rolle völlig überfordert. Sowas habe ich noch nie gesehen. Wirklich nie!  

Optionen

828 Postings, 273 Tage Barracuda7Und der Gipfel kommt noch

 
  
    #46528
13.08.20 18:07
die Umstrukturierung soll nicht 200 Mio kosten. Nein, Nein ... NUR 40 Mio. Da falle ich vor lachen fast vom Stuhl.

40 Mio kostet es, dieses Monster umzubauen? Gegenfrage: Warum schleppt man es dann schon Jahre mit? Alles lächerlich. Wahnsinn wer da am Ruder ist und sehr gut klebt ...  

Optionen

7927 Postings, 5567 Tage pacorubioBarac

 
  
    #46529
13.08.20 18:43
Ist ein seltsamer Mensch........
Hauptsache der Finger wird nicht wund.....  

Optionen

2559 Postings, 4643 Tage DerLaie@ Andtec

 
  
    #46530
1
13.08.20 18:51
Sie haben noch vergessen zu erwähnen, dass die Nettofinanzverschuldung in 91 Tagen - vom 31. März bis 30. Juni 2020 -  um 67 Mio Euro gestiegen ist (!)

(Quelle: HJ Bericht 2020 bzw. QI Bericht 2020)  

Optionen

3511 Postings, 1402 Tage And123Lohr der Zahlenschieber

 
  
    #46531
13.08.20 18:55
 

Optionen

2559 Postings, 4643 Tage DerLaie@ Andtec

 
  
    #46532
13.08.20 18:59
Und dann haben Sie noch vergessen zu erwähnen, dass der bereinigte Cash Flow im letzten Quartal von 204,4 Mio Euro auf 161,2 Mio Euro gefallen ist.

Ich habe meinen Taschenrechner bemüht, der zeigt mir, dass dies ein Rückgang des bereinigten CF um 43,2 Mio Euro in 3 Monaten ist; dass sind ca. 22 %. (Quelle: HJ Bericht 2020 bzw. QI Bericht 2020)

Ich bin ja nur ein Laie, aber ein positiver Trend sieht irgendwie anders aus....  

Optionen

3511 Postings, 1402 Tage And123Geschlossenes Forum

 
  
    #46533
13.08.20 19:09
Ich empfehle jedem hier den Beitrag von Daemlack im geschlossenen Forum  

Optionen

444 Postings, 605 Tage NaggamolWenn man alles nüchtern betrachtet

 
  
    #46534
13.08.20 19:12
Ist diese Kaliklitsche blank wie mein Sohn.Hier wird von der Substanz gelebt und das super Management ist keinen Schuss Pulver wert.In diese Firma wurde ich nicht mal Geld das ich auf der Straße finde investieren.Die sind genau genommen Pleite  

Optionen

3511 Postings, 1402 Tage And123Übernahme

 
  
    #46535
13.08.20 19:26
Für ne kleine Milliarde + bissl Schulden würde Nutrien oder BHP Bethune kriegen.... den Rest können die zerschlagen und/oder dicht machen...  

Optionen

145 Postings, 6257 Tage SchlafgutQuatsch

 
  
    #46536
2
13.08.20 19:29
Das ist dich völliger Blödsinn. Bei allem tatsächlichen Verbesserungspotential - das ist ja auch das Spannende dran - der Laden hat im Vergleich zu letztem Jahr das Ergebnis trotz c19 halbwegs gehalten. In Zusammenschau mit dem Verkauf des Salzgeschäfts und den ersten Anzeichen eines Endes des Kali-Preisverfalls eine der sichersten Turnaround-Stories.  

Optionen

2559 Postings, 4643 Tage DerLaieRisiko- und Chancenbericht Seite 18

 
  
    #46537
1
13.08.20 19:31
"... Wegen der bestehenden Verunsicherung an den Kapital- und Finanzmärkten über die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie
ist nicht auszuschließen, dass Refinanzierungen von auslaufenden Finanzierungsinstrumenten erheblich erschwert
sein können. Es ist ebenso nicht auszuschließen, dass ein Zugang zum Finanzmarkt zwischenzeitlich gar nicht möglich sein kann...."

Zur Info, falls es ein user nicht gelesen hat.
 

Optionen

3511 Postings, 1402 Tage And123Schalfgut

 
  
    #46538
1
13.08.20 19:36
Vor oder nach ein oder zwei KEs?

Ein dahinsiechen über Jahre!

Ende des Kalipreisverfalls... Hahahah 2025?  

Optionen

2559 Postings, 4643 Tage DerLaieund zur Ergebnisentwicklung 2020:

 
  
    #46539
1
13.08.20 19:39
".. Aufgrund des insgesamt witterungsbedingt sehr schwachen Starts des Auftausalzgeschäfts erwarten wir im Kundensegment
Gemeinden für das Geschäftsjahr 2020 unverändert einen Absatz von rund 8 Mio. t (Normaljahr: zwischen 12,5 und 13,0 Mio. t;
2019: 12,7 Mio. t). Bereits abgeschlossene Mehrjahresverträge sollten die erwarteten Preisrückgänge im Frühbezugsgeschäft
abmildern. ..." (Quelle: ebenda)

Mit anderen Worten, der Absatz wird in 2020 ca. 35 % unter dem eines Normaljahres liegen. Bei den Preisen ist ebenfalls mit einem deutlichen Rückgang zu rechnen. Also eine Hebelwirkung aus geringerem Absatz und fallenden Preisen !!
Dem gegenüber steht an der Preisfront das sog. Frühbezugsgeschäft, das zum Teil die Preisrückgänge abmildern kann; nicht aber den Absatzrückgang.

Habe ich das als Laie richtig verstanden?
 

Optionen

2559 Postings, 4643 Tage DerLaieund da die Börse die Zukunft beurteilt:

 
  
    #46540
13.08.20 19:47

"... Wir erwarten beim bereinigten Konzernergebnis nach Steuern insbesondere aufgrund höherer Abschreibungen unverändert
einen deutlichen Rückgang auf einen negativen Wert (2019: 77,8 Mio. €)..."

Als Laie denke ich mir, dass die Marktteilnehmer diesem Umstand Rechnung tragen.



 

Optionen

Angehängte Grafik:
screenshot_(1031).png (verkleinert auf 52%) vergrößern
screenshot_(1031).png

145 Postings, 6257 Tage SchlafgutNüchtern betrachtet

 
  
    #46541
1
13.08.20 20:21
#DerLaie: du zitierst halt überall nur die negativen Teile. ZB Chancen- u Risikobericht ist ejgentlich sehr unaufgeregt zu lesen. Die von dir zitierte Passage findest monentan in den Berichten der meisten Unternehmen. Und den Folgesatz, wonach sich daraus keine Gefährdungslage ergibt, die unterschlägst du mal so nebenbei.

Wichtig ist, dass der Verkauf hier nicht berücksichtigt ist. Da werden die Karten neu gemischt. Und dass endlich umfangreichere Maßnahmen zur Senkung der Opex gesetzt werden hst definitiv der richtige Weg.
 

Optionen

365 Postings, 3474 Tage Mr.Stock07Shorties grillen ...

 
  
    #46542
13.08.20 20:31
nur aufgeschoben ! ;)) - Keinesfalls aufgehoben.

Solange bleib ich mindestens drin ! ;)) - EK 5,25 machts möglich ;)  

Optionen

3511 Postings, 1402 Tage And123-10% der richtige Weg

 
  
    #46543
13.08.20 20:34
 

Optionen

3511 Postings, 1402 Tage And123Der scheintote Konzern

 
  
    #46544
13.08.20 20:35
 

Optionen

3511 Postings, 1402 Tage And123Geniestreich

 
  
    #46545
13.08.20 20:43
„K+S präsentiert ehrgeizige Wachstumsstrategie bis 2030

Der Salz- und Düngemittelhersteller K+S hat seine neue Gruppenstrategie „Shaping 2030“ vorgestellt, die den Konzern auf einen ambitionierten, robusten und nachhaltigen Wachstumskurs bringen soll. Schwerpunkt bleibt die Förderung und Verarbeitung von Mineralien bei gleichzeitiger Ausnutzung der globalen Megatrends.“

„Dazu haben wir alle Wachstumsoptionen ohne Denkverbote geprüft. „Shaping 2030“ bietet langfristig das höchste Wertschaffungspotenzial bei gleichzeitig hoher Robustheit.““

„Die Integration der Geschäftsbereiche Kali- und Magnesiumprodukte und Salz ist für K+S hier eine wichtige Voraussetzung zur Stärkung der Kundenorientierung und ermögliche zudem die Hebung von Synergien, heißt es weiter.“


https://www.topagrar.com/management-und-politik/...-2030-9585974.html  

Optionen

3511 Postings, 1402 Tage And123Ach ja

 
  
    #46546
13.08.20 20:43

Geändert hat sich nichts

2015
„Weil das Vertrauen fehlt, dass das Unternehmen die Aktionärsinteressen wahre, verweigerte die Deutsche Asset Management, die aktuell K+S-Aktien im Wert von 50 Millionen Euro hält, den Gremien die Entlastung“

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/...er-/13584188.html  

Optionen

145 Postings, 6257 Tage SchlafgutVolatilität

 
  
    #46547
13.08.20 20:44
Lass dich mal von der Vola nicht abschrecken. Klar, da sind viele short drin, zu niedrigeren Kursen als jetzt. Das Zahlenwerk wird jetzt mal zum kurzfristigen  Drücken genutzt, obwohl es eigentlich echt ok ist - vor allem im Hinblick auf die Bewertung.

Wenn die Zahlen so gut ausfallen, dass Verunsicherung nicht mehr möglich ist, dann stehen wir leider schon bei 20 EUR. So ist es halt mit der Börsen- Psychologie.

Könnt mir vorstellen, dass wir morgen Abend wieder die 7 ankratzen.  

Optionen

175 Postings, 106 Tage Gramusel@And123

 
  
    #46548
13.08.20 22:33
Hab mitgezählt. Den Link vom Handelsblatt 2015 hast Du heute zum 100. Mal reingestellt.

Glückwunsch !!  

Optionen

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1860 | 1861 | 1862 1862  >  
   Antwort einfügen - nach oben