Will Ariva wirklich den Kampf gegen AdBlocker?


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 02.03.17 19:41
Eröffnet am: 02.03.17 19:41 von: Sio_x Anzahl Beiträge: 1
Neuester Beitrag: 02.03.17 19:41 von: Sio_x Leser gesamt: 828
Forum: Talk   Leser heute: 3
Bewertet mit:
5


 

157 Postings, 4613 Tage Sio_xWill Ariva wirklich den Kampf gegen AdBlocker?

 
  
    #1
5
02.03.17 19:41

Ich nutze AdBlocker schon seit es diese gibt. Ich habe sie genutzt, weil sie auch schädliches von mir fern gehalten haben.

Aktuell begleitet mich manchmal ein roter Balken bei Avira. Und dieser meint:

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
       
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?


Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.


Ganz ehrlich. Nein, ich werde nicht meinen AdBlocker deaktivieren. Bisher garantiere ich folgende Vorgehensweise.

Blockt mich eine Website, wegen meines AdBlockers. Dann klicke ich die Seite weg und das war es dann. Werde ich geblockt, ist mir der Inhalt des Blockierenden wirklich egal. Da er mich blockt, brauch er mich nicht, also ist dies auf beiden Seiten erledigt.

Viele AdBlocker bringen mittlerweile einen Anti-AntiAdBlocker mit. Das bedeutet, diese deaktivieren die Maßnahmen, welche die Website-Betreiber unternehmen, wieder um Adblock-User auszusperren.

Das ist wie das Spiel wird niemand gewinnen. Auch das Freikaufen funktioniert nur bei Adblock+.

Ihr müsst einfach bessere Wege für Werbung finden. Es kann z.B. nicht sein, dass man rechts oder links in den freien Raum klickt und dann einfach zu einer werbenden Seite weitergeleitet wird. Das ist so nervig. Und leider versuchen zu viele Webseiten sich über solche Tricks zu finanzieren. Und da Software nur jeden gleich behandeln kann, seit ihr die leidtragenden.

Und der Benutzer schützt sich nur allgemein, gegen diese Praktiken. Und ich sehe nicht ein, eine Whitelist zu pflegen, welche ich ständig überprüfen muss. Nur weil sich die Geschäftspraktiken eines Anbieters gerade wieder einmal gedreht haben.

Gruß Sio_x

 

   Antwort einfügen - nach oben