Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Wie wäre es mal mit Highlight


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 14.03.01 09:23
Eröffnet am: 14.03.01 09:21 von: zombi17 Anzahl Beiträge: 2
Neuester Beitrag: 14.03.01 09:23 von: 1Mio.€ Leser gesamt: 900
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

59073 Postings, 6845 Tage zombi17Wie wäre es mal mit Highlight

 
  
    #1
14.03.01 09:21

Ad hoc-Service: Highlight Communications

Ad-hoc Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. Pfäffikon (14. März 2001) Geschäftsjahr 2000: Highlight Communications  mit hohem Umsatz- und überproportionalem Gewinnan- stieg - Ergebnis 2000 über Plan - Umsatzerlöse

170,9 Mio. CHF

+ 74 % zum Vorjahr - EBIT



42,6 Mio. CHF

+ 135 % zum Vorjahr - Konzerngewinn nach Steuern gemäss DVFA

26,0 Mio. CHF

+ 162 % zum Vorjahr Die Highlight Communications AG, Pfäffikon (CH-Schwyz) setzte auch im Geschäftsjahr 2000 trotz schwierigerem Umfeld im Mediensektor ihren Wachstumskurs erfolgreich fort und übertraf dabei wiederum ihre Planziele. Der konsolidierte Umsatz der Highlight-Gruppe stieg auf 170,9 Mio. CHF (114 Mio. Euro), was im Vergleich zum Vorjahr (98,5 Mio. CHF bzw. 66 Mio. Euro) einem Anstieg um 74 % entspricht. Der Gewinn der betrieblichen Geschäftstätigkeit (EBIT) konnte im Vergleich zum Vorjahr von 18,1 Mio. CHF (12,1 Mio. Euro) auf 42,6 Mio. CHF (28,4 Mio. Euro) um 135 % gesteigert werden. Mit einem Konzerngewinn nach Steuern gemäss DVFA/SG von 26,0 Mio. CHF (17,3 Mio. Euro) wurde der Vorjahres- wert (9,9 Mio. CHF bzw. 6,6 Mio. Euro) um 162 % gesteigert. Der Gewinn nach Steuern gemäss DVFA/SG pro Anteilsrecht beträgt 0,57 CHF (0,38 Euro). Damit wurde das Planergebnis 2000 von 0,35 Euro pro Anteilsrecht trotz des Verwässerungseffektes aus der im Juni 2000 erfolgten Kapitalerhöhung wiederum übertroffen. Die konsolidierte Bilanzsumme stieg um 61 % von 297 Mio. CHF (198 Mio. Euro) auf 478 Mio. CHF (318 Mio. Euro). Per 31.12.2000 verfügte die Highlight-Gruppe über Liquiditätsreserven (Flüssige Mittel und Wertschriften) in Höhe von 153,5 Mio. CHF (102,3 Mio. Euro) für den weiteren Geschäftsausbau und zielge- richtete Akquisitionen. Die langfristigen Verbindlichkeiten sanken um 15,6 Mio. CHF (10,4 Mio. Euro) auf nunmehr 32,1 Mio. CHF (21,4 Mio. Euro). Basierend auf der erfolgreichen Geschäftsentwicklung in 2000 und der strategischen Unternehmensdiversifizierung in den Bereichen Film, Sport und New Business, dem hohen Bestand an liquiden Mitteln sowie der geringen Verschuldung zeigt sich die Highlight-Gruppe sowohl für die anstehende Konsolidierung im Mediensektor als auch für das angestrebte Wachstum gut gerüstet. Highlight Communications AG
 

10586 Postings, 6929 Tage 1Mio.€oder Drillisch

 
  
    #2
14.03.01 09:23
Drillisch Name, WKN   oder   Drillisch============GesamtNeuer MarktNEMAX50DAXNASDAQISDEXDOW JONESRTSEurostoxx 50FTSE100CAC40SMIATXDevisen NM-Branchen============NM BiotechnologyNM Financial Servic.NM Industrials & Se.NM InternetNM IT ServicesNM Media & Entertai.NM MedtechNM SoftwareNM TechnologyNM Telecommunication  
News    



ots Ad hoc-Service: Drillisch AG Drillisch AG: Teilnehmer Mobilfunk nahezu verdoppelt, EBITDA mehr als verdoppelt

08:46 14.03.01


ots Ad hoc-Service: Drillisch AG Drillisch AG: Teilnehmer Mobilfunk nahezu verdoppelt, EBITDA mehr als verdoppelt

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich
--------------------------------------------------

Düsseldorf (ots Ad hoc-Service) -

Der Drillisch Konzern hat im Geschäftsjahr 2000 sein dynamisches
Wachstum fortgesetzt. Die Teilnehmerzahl im Kerngeschäftsfeld
Mobilfunk konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr von 270.000 auf
503.000 nahezu verdoppelt werden, dabei hat sich das EBITDA von 11,1
Mio. DM um 12,1 Mio. DM auf 23, 3 Mio. DM mehr als verdoppelt. Das um
die Abschreibungen auf den Firmenwert bereinigte Ergebnis der
gewöhnlichen Geschäftstätigkeit hat sich von 1,0 Mio. DM um 10,5 Mio.
DM auf 11,5 Mio. DM erhöht. Die Umsatzerlöse sind von 280,5 Mio. DM
um 86,9 Mio. DM auf 367,4 Mio. DM angestiegen.

Das abgelaufene Geschäftsjahr war geprägt durch den Umbau des
Konzerns mit Fokus auf das Kerngeschäftsfeld Mobilfunk und auf das
Zukunftsfeld Mobile Internet. Durch Konzentration auf die Werttreiber
des Unternehmens soll eine Veredelung der Kundenstruktur von Debit zu
Credit sowie die Erhöhung des durchschnittlichen Umsatzes pro Kunde
gewährleistet werden. In Konsequenz wurde die verlustbringende
Festnetzsparte veräußert, außerdem hat sich der Konzern von den
Randbereichen Fax und BOS-Funk getrennt. Der Umbau wurde im Januar
2001 mit der Veräußerung des Breitbandkabelbereichs abgeschlossen.

Mit der Neustrukturierung des Konzerns wurde ein klares Fundament
für das UMTS-Zeitalter geschaffen. Die hervorragende Positionierung
rüstet den Drillisch-Konzern bestens für die Zukunft und läßt
Spielraum für dynamisches Wachstum.

Ende der Mitteilung
--------------------------------------------------
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


 

   Antwort einfügen - nach oben