Werden wir hintergangen?


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 29.11.11 11:54
Eröffnet am: 09.06.11 08:21 von: user Anzahl Beiträge: 40
Neuester Beitrag: 29.11.11 11:54 von: user Leser gesamt: 3.407
Forum: Talk   Leser heute: 2
Bewertet mit:
19


 
Seite: < 1 | 2 >  

1309 Postings, 7845 Tage userWerden wir hintergangen?

 
  
    #1
19
09.06.11 08:21
Kann es sein das dem deutschen Volk die wahre Schuldenmenge( schon geopfertes Kapital) für Griechenland nicht genannt werden soll.
Haben die Verantwortlichen interne Zahlen die wesentlich höher sind?
Schmeißt man daher gutes Geld hinterher um dieses Zahlenwerk nicht veröffentlichen zu müssen.
Ich habe den Verdacht das dies genauso ist.
Rettet eure Renten, Versicherungseinlagen, Werte, sie werden bedroht werden.
Opferlamm das deutsche Volk.
Volksentscheid wäre zwingend angebracht, damit nicht einige Vollpfosten alles auf dem Roulettetisch verzocken.  
14 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

45736 Postings, 4929 Tage RubensrembrandtGriechenland mit Euro wird immer Geld brauchen.

 
  
    #16
3
09.06.11 22:46
Hier bekommt der Spruch "gib mir mal nen Hunni" eine ganz neue Bedeutung,
denn es sind hundert Milliarden. Und darüber darf man sich nicht täuschen.
Die Hunni sind real sofort weg. Deshalb kommt nach 2 Jahren wieder der
gleiche Spruch aus Griechenland. Verbessern wird sich an der Situation in
Griechenland trotz der Hilfen überhaupt nichts. Das wissen auch die Poli-
tiker, doch sie müssen die Fassade aufrechterhalten, denn sie haben Griechen-
land in die Währungsunion hereingelassen und können nicht zugeben, dass
das ein Fehler war bzw. dass sie von Goldman Sachs übertölpelt worden sind.
Deshalb werden erst einmal Hunderte von Milliarden Euro verbrannt, mit Portugal
wird das ähnlich vor sich gehen. Eine Änderung wird erst eintreten, wenn
Merkel, Schäuble und Co abtreten.  

10765 Postings, 5592 Tage gate4shareEs verliert keiner das gesicht, wenn man

 
  
    #17
1
09.06.11 23:19
Grichenland allein lässt!

Weder hat Merkel, noch Schäubel, noch irgendjemand sonst der EU wichtigen Menschen ganz konkret sich für Griechenland ausgesprochen. Ausserdem ist es doch besonders in den letzten jahren immer schlimmer geworden. Da spielt es heute keine grosse Rolle mehr, dass man damals übertölpelt wurde.

Im Arbeitsrecht und im Deutschen Vertragsrecht ist sowas sogar ein Grund für eine fristlose Kündigung, wenn rauskommt, dass man die eigene Lage falsch, besser darstellte.
Also damit kann keine Verpflichtung, auch keine moralische, verbunden sein, dass man weiter diese Land in der Union halten muss und ständig zahlen soll.

Es wird ein Fass ohne Boden.
Und früher oder später werden sie trotzdem gehen müssen, aber wir, gerade wie Deutschen haben ein paar 100 Mrd raus gegeben und die Griechen konnte noch einige Zeit bequem ohne grosse Reformen erst so weiter leben.

Das darf so nicht sein!  

1309 Postings, 7845 Tage userMal so ein Beispiel von heute

 
  
    #18
2
10.06.11 16:25
Rheinische Post schreibt lt Pressemeldung der Regierung
120 Mrd Kreditlinie 1, Belastung für uns Deutsche ,ca 12 MRD. . Die Zahl ist schlicht falsch, siehe Verteilerschlüssel EU.
Dann der Hammer, es seien erst ca 1/3 abgerufen.
Och, wozu dann Kreditlinie 2 ??????

Genau, es sollen die delitantischen Polit und Banksterfehler vertuscht werden.
Fällt am Ende dann nicht mehr auf wenn wir  1/2 Billion Euro berappen müssen, war dann alles Griechenland etc.

Bürger wehrt auch, hier ist eine Sauerei im Gange.  

2133 Postings, 4783 Tage nixgibtsnoch eine Zahl

 
  
    #19
2
10.06.11 16:31
11,2 Mio Griechen verbrennen im Jahr 11MRd Euro

870 Postings, 3904 Tage DerAnglerHey bisl mehr

 
  
    #20
2
11.06.11 15:24
Solidarotät mit unseren Europäischen Nachbarn!!!

oder wollt ihr keinen Urlaub mehr in Griechenland mehr machen.

Griechenland sollte das Geld das es benötigt bekommen.

Angie macht das schon richtig....

Nicht jedem geht es so gut wie dem deutschen Bürger.

Also zeigt ein wenig Herz für unsere Nachbarn, sie leiden schon genug.  

1309 Postings, 7845 Tage userZum Nachdenken

 
  
    #21
16.06.11 08:03
Erstmals wurde die Zahl 500 Mrd , also 1/2 Billion Euro als mögliche Schuldenzahl genannt, siehe RP von gestern.
Ferner wird von den Ratingargenturen berichtet, das eine direkte oder indirekte Schuldenbeteiligung der Banken, als Kreditausfall bewertet werden würde.
Meint der facto, sollten wir, also die Banken, Versicherungen etc in irgendeiner Form belastet werden - machen wir nicht mit.
Diese Suppe soll mal schön der artige Steuerzahler ausbaden.
Grauenhaft wenn man zwischen den Zeilen liest.
Strong buy- Rohstoffe und Ackerland, das kann man schlecht konfiszieren.  

1309 Postings, 7845 Tage userWeichgespült-Schäuble gescheitert.

 
  
    #22
1
18.06.11 09:26
Und es kommt, wie es kommen musste.
Banken-Versicherungen bleiben freiwillig !!!!! außen vor, siehe Agreement. Merkel-Sarkozy.
Bürger, euer Geld-Vermögen wird gerade zum Schafott getragen.
Nur an der Umschreibung wird noch gebastelt, wie formuliere ich es so , daß es der normale Bürger nicht merkt. Ups.  

1309 Postings, 7845 Tage userUps, sind ja aktuell schon 700 Mrd Euro !

 
  
    #23
1
21.06.11 11:18
Bitte einrichten auf
30% Mwst
70% Erbschaftssteuer
Rentenkürzung
Benzinpreise über 10 Euro
ETC,etc....
Es kommt, wie es kommen muß.  

1309 Postings, 7845 Tage user1500 Milliarden die neueste Zahl, siehe EZB

 
  
    #24
1
11.07.11 08:35
Sagt dem Euro in der jetzigen Form ,bye bye.
Besser heute, als morgen.  

1309 Postings, 7845 Tage userESM das Ungeheuer mit undurchschaubarer Machtfülle

 
  
    #25
1
23.07.11 11:43
500 Milliarden Einlage , jederzeit unkontrollierbar abrufbar-Nachschußpflicht!!!
Immunität vor Gerichtbarkeit, den Personen, den Anlagen, den Gebaüden, also nicht zur Verantwortung ziehbar. Ich denke das soll das Verfassungsgericht mal klären.
Mit der Unterschrift auf dem Papier werden wir unsere Spareinlagen ,Renten.... etc.etc verschenken.  

1309 Postings, 7845 Tage userAus aktueller Sicht

 
  
    #26
1
11.08.11 12:15
Es kommt, wie es kommen muss
Pleite Italien, deren Bücher möchte ich nicht kontollieren wollen.
Aber Frankreich und Deutschland dürfen voher die Billionen aufbringen. Es geht z.zt schon nicht mehr um Milliarden.
Die Banken und Versicherungen der Welt haben massivste Probleme.
Verzockt-mit Stattsanleihen.
Renten. LV, Sparguthaben-Aktien(bedingt) alles ungewiss.
Der Markt richtet sich auf ein neues Verteilungssystem.
Wohl dem der Rohstoffe besitzt.  

12950 Postings, 5107 Tage kostoleni#25 und hier

 
  
    #27
1
11.08.11 12:26
échauffieren sich manche über private Steuerhinterzieher. Dabei werden die kriminellen Machenschaften von einer komplett durchgeknallten Polit-Kaste, die ihr Treiben kaum noch mit dem Anstrich von Scheinlegalität zu übertünchen weiß, im großen Stil vorexerziert.

1309 Postings, 7845 Tage userAus aktuellem Anlass

 
  
    #28
1
30.09.11 08:35
Heute wurde erstmalig sogar die Biliion Euro und mehr in der Rheinischen Post erwähnt.
Diese Summen ohne Volksabstimmung zu verschleudern-Wahnsinn!
Lieber ein Schrecken mit Ende- als ein Desaster ohne Ende.
Lass sich doch die Banken aus den Trümmern erheben die sollen kämpfen, notfalls Kredite an Unternehmen innerdeutsch, da geb ich gerne das Geld, auch zu 1 Prozent.
Bankenzinsen sind eh Wucher.
Aber alles kommt wohl-leider,leider-wie vermutet.
Die mutlosen Politiker wissen darum, aber aus purer Angst, ich frag mich wovor, wird eben so entschieden-armes Deutschland.  

3723 Postings, 3671 Tage BronkoDas mit der Volksabstimmung ist so eine Sache....

 
  
    #29
30.09.11 08:59
Frag nur mal in Deinem eigenen Umfeld nur nach vermeintlichem Basiswissen über den Rettungsschirm oder viel Belangloseres! Die Ergebnisse dürften absolut ernüchternd sein. Dagegen wirst Du in aller Regel die aktuellen Teilnehmer aus Big-Brother incl. Brust-OP´s und Darmspiegelungen erfahren können. Also: wen interessierts eigentlich? Brot und Spiele, wie bei Vespasian. Nur, dass die Kollosseen etwas moderner sind. Und wenn unter "Vol" auch noch Freund Ömer und Igor gerechnet werden, kannst Du Dir doch ausmalen, auf welcher Fundamentalbasis die Sache abläuft, gelle?  

35553 Postings, 4811 Tage DacapoWir werden wie immer belogen

 
  
    #30
1
30.09.11 09:12
Es ist wie bei der Banken u.Immobilienkrise,
wo unsere Banker nebst Politikern im Aufsichtsrat u.Verwaltungsrat
Hunderte von Milliarden € von Landesbanken verzockt wurden..
Die Genauen Verluste wurden nie gesagt,weil ja sonst alles zusammenbräche...
Wartet ab,
bald kommt die Meldung"Gürtel enger schnallen"weil uns die Zahlungen oder Garantien für diesen Verbrecherfond Rettungsschirm nichts anderes übriglassen...
Meine Meinung: Wir Bürger wurden von unseren Poliker verkauft
Es endet im Grauen u.Chaos
Die gesamte Eurozone steht vor dem Kollabs

1309 Postings, 7845 Tage userRe Bronko

 
  
    #31
30.09.11 09:22
Versteh ich dich richtig.
Dagegen = blöd, unpriviligiert und ungebildet.
Dafür = gebildet, vermögen und clever?
Ups, ich glaube da verpeilst du dich, meine Freunde sind in der Menge aus der Kaste die nach deiner Denke, dafür sein müssten.

Größtenteils sagen die Meisten, was soll man denn dagegen machen.  

189 Postings, 7263 Tage heinz1708Ja so ist es!

 
  
    #32
1
30.09.11 09:22
Lt. Umfrage wissen noch nicht eimal viele Bundestagsabgeordnete um wieviel Milliarden es bei der letzten Abstimmung ging.---Es ist nicht zu glauben!  

3888 Postings, 4033 Tage S.SmithSpätestens wenn die Kürzung, also sprich

 
  
    #33
3
30.09.11 09:33
die Enteignung von Rentenansprüchen aus der gesetzlichen Pfanne los geht...dann wissen alle wie viele Milliarden oder gar Billionen verbraten worden sind!

Die Reisleine zieht jetzt sicher keiner mehr...! Ist aber alles kein Problem, weil die Merkel und Co interessiert das eh nicht mehr, die sitzen nicht mehr am Futternapf wenn´s knallt! Dei werden dann auch nicht in die Verantwortung gezogen und verbringen ihren Altersabend im billigen Strandhaus vor Rhodos! So wirds kommen!  

3723 Postings, 3671 Tage Bronkouser: ein Blick in den Duden kann nie schaden....!

 
  
    #34
30.09.11 09:45

3723 Postings, 3671 Tage Bronkouser: ich bin im übrigen absoluter Gegner

 
  
    #35
30.09.11 09:47
dieser "Rettungsschirme". Überraschend für Dich, gell?  

1309 Postings, 7845 Tage userRe Bronko

 
  
    #36
30.09.11 12:10
unprivilegiert
vermögend
andere  Fehler dürfen behalten werden.  

1309 Postings, 7845 Tage userWelt online

 
  
    #37
19.10.11 08:31
Das Volumen des Rettungsschirms könnte laut Bericht auf zwei Billionen Euro steigen
Bitte einrichten auf
30% Mwst
70% Erbschaftssteuer
Rentenkürzung
Benzinpreise über 10 Euro
ETC,etc....
Es kommt, wie es kommen muß.
Goldbesitz wird 2012 verboten  

24273 Postings, 7869 Tage 007BondUnd wenn es so kommen sollte?

 
  
    #38
19.10.11 08:40
Ich sag es wieder und wieder: Wir sind keine Franzosen!

Politiker verfügen in Deutschland über eine besondere Gabe: Sie stehlen sich stets professionell und wortgewandt aus ihrer Verantwortung!  

1309 Postings, 7845 Tage userNews

 
  
    #39
19.10.11 14:12
Die fehlenden ca 1600 Milliarden sollen über eine Versicherung gedeckelt werden.
Hammer, wer zahlt denn dann die Versicherungsprämie, so mind 10 oder mehr Prozent per anno????
Also ca 200 Milliarden per Jahr.
Die Idee hat schon was-unfassbar.  

1309 Postings, 7845 Tage userNur weil aktuell Target 2

 
  
    #40
29.11.11 11:54
Knapp 450 mrd Euro Sicherheiten in diesem Jahr, extrem viel im Oktober
Diese Summe bezahlten die Bundesbanken Belgien Deutschland Finnland.
Eigentlich nur den Zentralbanken der Kriesenstaaten geliehen, aber mit vollem Risiko.
Der Michel weiß das nicht, aber die fälligen nicht zahlbaren Beträge daraus belasten unmittelbar den Haushalt.
Megageile Aktionen.
Kritische Bundesbänker werden überstimmt.
Aber wie schon im Eröffnungsposting, alles kommt wis kommen muß.
Renten ade, Versicherungen ade, 70% Erbschaftssteuer, Zwangsabgaben, etc etc.
Hoffe nur es bleibt lebenswert friedlich, ansonsten braucht man neben dem Apfelbaum und dem Acker noch andere Sachen.  

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben