Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Drillisch AG


Seite 1 von 929
Neuester Beitrag: 15.10.19 13:43
Eröffnet am: 23.07.13 13:31 von: biergott Anzahl Beiträge: 24.218
Neuester Beitrag: 15.10.19 13:43 von: cidar Leser gesamt: 5.263.415
Forum: Börse   Leser heute: 1.068
Bewertet mit:
75


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
927 | 928 | 929 929  >  

39832 Postings, 4955 Tage biergottDrillisch AG

 
  
    #1
75
23.07.13 13:31
So, das sollte als Argumentation genügen. Der Rest erklärt sich von selbst!

;)

Haut rein!  
23193 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
927 | 928 | 929 929  >  

1693 Postings, 4610 Tage pegeha#23188 Wie soll es schnell Richtung 50 gehen?

 
  
    #23195
25.09.19 13:50
Es stimmt was Du sagts: "fundamental stehen die mit eigenem NETZ besser da als je zuvor..."

Aber für die Erwartung
"hätte erwartet dass die Aktie ganz schnell wieder Richtung 50 steigt..."
ist mehr Liquidität am Markt erforderlich, die wir in der seit Jahren andauernden Deflation nunmal nicht haben.

"wird sie auch....aber vorher müssen anscheinend noch die unsicheren und Ängstlichen rausgekegelt werden..." Und die Mittel für eine steigende Nachfrage müssen her. Bei dem Deflationskurs der Zentralbanken wird das vorest nichts. Irgendwann wird sich das aber wieder ändern.
-----------
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." #XRP & #BTC long!

1693 Postings, 4610 Tage pegeha#23189 Die Leerverkäufer....

 
  
    #23196
25.09.19 14:30
....werden irgendwo auf dem Weg nach oben ihre Hedges wieder auflössen.
Denn wenn sie z.B. bei 60 angefangen haben, ihre Aktien im Depot zu hedgen, haben sie genau dort den Aktienpreis eingefroren. Solange der Kurs nicht wieder stabil nach oben läuft besteht kein Grund für ein Auflösen der Hedges.
-----------
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." #XRP & #BTC long!

2086 Postings, 1302 Tage zwetschgenquetsche.5G für Privatanwender

 
  
    #23197
3
25.09.19 19:12

RD betont ja immer wieder, dass er in Sachen 5G eher auf die privaten Konsumenten setzt, statt auf die Industrie. Entweder, weil die Industrie eher von DT und Vodafone-lastig sind bzw. von denen besonders bearbeitet werden, oder weil der Consumerbereich tatsächlich viel Phantasie verspricht.
Ich mein Roboter wird es in spätestens 10 Jahren und ab dann sowieso massenweise im Privatbereich geben (allein schon zu pflegerischen und Spiel-/Unterhaltungs- und Sicherheitszwecken) und wenn von Vernetzung die Rede ist, bitte nicht nur an Werkshallen, sondern an "smarte Homes" denken. Smart Home ist kein Zeugs von gestern, sondern man war bislang einfach zu früh am Markt mit den ganzen Versprechungen. Es wird ja immer schneller prophezeit, als in der Realität umgesetzt. Sieht man an jedem Bereich, der sukzessive digitalisiert wurde bzw. wird. Und mit "Smart Homes" wird es auch "Smarte Straßenzüge", "Smarte Citys", "Smarten ÖPNV", "Smarte Autos" etc. pp. geben. Das mag hier und dort kommunal oder privatwirtschaftlich finanziert und dann umgelegt werden; aber ebenso oft vermutlich auch von mir, dir und uns allen direkt bezahlt werden, so wie man heute auch Handy, Tablet, Fernseher, Küchengeräte etc. oft genug separat bezahlt, z.B. durch mehrere Simkarten, mehrere "WLANs" bzw. Zubehör (wie Repeater, o.ä.). Die benötigten Datenvolumina bei VR und AR sind auch nochmal ganz anders, als jetzt. Und dann erst noch die Bezahlwelt, die wenn sie "pure digital" ist, unfassbar viel an 5G-Power benötigen wird.

Und das ist jetzt nur das, was ich mir mit meinem limitiertem Branchen- und Anwenderwissen vorstellen kann. Da ist also noch vielmehr denkbar, insbesondere bei Zeiträumen von 30 Jahren, in denen ich denke und die Aktie halten möchte. Mindestens.

Und bis dato läuft Drillisch technisch und finanziell so prima weiter, wie bisher. Weitere Auktionen sind nicht zu befürchten, so dass langfristig sehr positiv gestimmt bin was den Kurs und die Dividendenrendite angeht. Gut, knapp 100% Dividendenrendite, wie es manche hinkriegten, wird es nicht mehr geben. Aber wir wollen ja nicht zu gierig bleiben ;-)  

1344 Postings, 1044 Tage Roggi60So hat

 
  
    #23198
4
25.09.19 19:28

hat sich die Company Anwendungsbereiche für 5G vorgestellt.

Nächste Auktion demzufolge in 2024!

https://imagepool.1und1-drillisch.de/v2/download/...Rationale-deu.pdf

 

1344 Postings, 1044 Tage Roggi60Wechselkosten werden

 
  
    #23199
3
30.09.19 18:06

lt. Bundesnetzagentur geringer. https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/kosten-fuer-mitnahme-einer-mobilfunknummer-sollen-sinken-8048951

Da ich mal schwer davon aussgehe das auch in Zukunft mehr Leute zu Drillisch kommen als von ihr weggehen dürften ein paar mehr Euro an gesparten Rufnummerportierungskosten anfallen.

Kleinvieh macht auch Mist!

 

2905 Postings, 3259 Tage bagatelaHier

 
  
    #23200
1
01.10.19 10:30
Sieht man dass der klimawandel auch bei drillisch angekommen ist.
Sommerloch im Herbst.
 

2905 Postings, 3259 Tage bagatelaDommi

 
  
    #23201
04.10.19 09:57
Wills wissen.zumindest bei ui.  
Angehängte Grafik:
screenshot_20191004-095503_guidants.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
screenshot_20191004-095503_guidants.jpg

1356 Postings, 3883 Tage niovswow

 
  
    #23202
04.10.19 13:34
das ist schon ne Ansage, 16,2 Mio.

So dicke Zukauefe sieht man selten.
Nicht diese Aktionaerstreue simulierenden 50 oder 100K.

Er scheint doch sehr ueberzeugt von seiner Strategie zu sein.  

1356 Postings, 3883 Tage niovsaso und die Frage ist

 
  
    #23203
04.10.19 13:36
von vem hat er sie Ausserhalb, hat da wer fuer ihn gesammelt oder wollte ein Grosser raus und er hat das Kursschonend gemacht?  

2905 Postings, 3259 Tage bagatelaO

 
  
    #23204
08.10.19 10:38
Jeeeee  

88 Postings, 2197 Tage MrWolfEU-Kommission warnt vor 5G-Anbietern...

 
  
    #23205
09.10.19 16:32
...aus Drittstaaten.

Ericsson & Nokia sind  sicherlich teuer und weniger perfomant, dafür aber politisch nachhaltiger...
Schwierig!

https://www.handelsblatt.com/technik/it-internet/...ten/25099636.html  

628 Postings, 3206 Tage CramerJimJetzt noch

 
  
    #23206
3
11.10.19 14:07
... endlich ein positives Gutachten was seit nem Jahr oder so erwartet wird, und damit das Momentum nutzen um über 32 zu kommen. Meine Güte was ist das zäh.

Noch ein guter Monat bis zu den 9-Monats-Zahlen.  Schauen wir mal....

 

4151 Postings, 3633 Tage silverfishWird Zeit, dass

 
  
    #23207
1
11.10.19 14:33
wir kurstechnisch wieder an UI vorbeiziehen. Damit mal wieder klar wird, wer hier wen zieht. ;)  

1344 Postings, 1044 Tage Roggi6030,04

 
  
    #23208
11.10.19 23:28
Nich´ lang schnacken, Kopp inn Nacken!  

97 Postings, 3738 Tage cotangensHuawei 5g

 
  
    #23209
1
14.10.19 10:00

1344 Postings, 1044 Tage Roggi60Huawei

 
  
    #23210
14.10.19 10:08
Trump zum Trotz oder "neuer dt. Mut"?

Ist allerdings interessant festzustellen dass das Wirtschaftsministerium diese Meldung veröffentlicht und nicht das eigentlich zuständige BMVI, also Scheuers Ressort!  

1356 Postings, 3883 Tage niovsschoener waere es wenn

 
  
    #23211
14.10.19 11:47
Dri mal lirgendwas bringen wuerde an plaenen, Einigung beim Roaming, Partner beim Ausbau.

Etc. pp

und das Schiedsgericht waere halt auch mal langsam faellig, noch 16 Tage, dann laueft die Frist ende Oktober aus.

Schon schade, dass hier alles so still verlaueft, aber denke s wird das mit Dommi eben laufen  

2905 Postings, 3259 Tage bagatelaDonnermuth

 
  
    #23212
14.10.19 13:45
Lässt lieber zahlen sprechen...  

1344 Postings, 1044 Tage Roggi60Mit der

 
  
    #23213
2
14.10.19 16:30
Erlaubnis des Wirtschaftsministeriums, auch Huawei zum Ausbau zuzulassen, sind die letzten Verhandlungshürden, wen beauftragt Drillisch mit dem Netzausbau und zu welchen Konditionen, beseitigt.

Und damit wird der Druck auf die anderen Ausbauplayer, evtl. günstiger anbieten zu müssen, erhöht.  Da hat RD sicher richtig länger gewartet und hat jetzt einen Trumpf mehr in der Hand.  

2905 Postings, 3259 Tage bagatelaDommi

 
  
    #23214
14.10.19 16:32
Ist schon ein teufelskerl.  

1693 Postings, 4610 Tage pegehaDas sieht gut aus....

 
  
    #23215
15.10.19 09:48
Die Gaps unten sind geschlossen und wir sehen bald die 50-Tagelinie.
Die Zahlen könnten den Impuls liefern, den es braucht, um da mit Schwung durch zu gehen.
....und die wichtige Zone zwischen 31,9 und 34 hinter uns zu lassen.
Good luck!
-----------
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." #XRP & #BTC long!

39832 Postings, 4955 Tage biergottWarburg ist tendenziell auch auf dem richtigen Weg

 
  
    #23216
15.10.19 11:18
Warburg Research senkt Kursziel für United Internet von €58,10 auf €51,70. Buy.

Warburg Research erhöht Kursziel für 1&1 Drillisch von €47 auf €47,90. Buy.

guidants.com

:)  

2905 Postings, 3259 Tage bagatelaVon

 
  
    #23217
1
15.10.19 11:56
47 auf 47,90. Wahnsinn.

1&1 DRILLISCH - Wichtiger Widerstandsbereich voraus
vor 2 Stunden
Die Aktie von 1&1 Drillisch notiert an einem wichtigen Widerstandsbereich. Was wäre im Falle eines Ausbruchs möglich?
Die 1&1 Drillisch-Aktie befindet sich seit dem Allzeithoch bei 72,35 EUR aus dem Januar 2018 ein einer massiven Abwärtsbewegung. Nach einem Erholungshoch bei 65,10 EUR im Juni 2018 kam es zu einer Beschleunigung der Abwärtsbewegung. Am 15. August 2019 markierte die Aktie das bisherige Tief in der Abwärtsbewegung bei 21,16 EUR.

Von dort aus erholte der Wert sich bis an den Widerstand bei 31,76 EUR und damit auch an den Abwärtstrend seit Juni 2018. Dieser Trend erwies sich am 13. September als zu hohe Hürde. Der Wert prallte erst einmal daran ab und setzte auf 27,18 EUR zurück. In den letzten Tagen erholte der Wert sich wieder. Aktuell notiert er wieder am Abwärtstrend seit Juni 2018, der heute bei 30,22 EUR verläuft. Gestern kam der Wert an diesem Trend nicht weiter und bildete eine Unsicherheitskerze aus.

Steht eine weitere Rally an?
Gelingt der 1&1 Drillisch-Aktie ein Ausbruch auf Tagesschlusskursbasis über den Widerstandsbereich zwischen 30,22 und 31,76 EUR, dann könnte die Aufwärtsbewegung seit 15. August fortgesetzt werden. Gewinne in Richtung 45,30 EUR und damit an den Abwärtstrend seit dem Allzeithoch wären in diesem Fall möglich. Sollte der Wert allerdings per Tagesschlusskurs unter 27,18 EUR abfallen, müsste mit einer erneuten Abwärtsbewegung gerechnet werden. Dabei könnte der Wert sogar auf das Jahrestief bei 21,16 EUR abfallen.

Guidants  

1693 Postings, 4610 Tage pegeha47 auf 47,90. Das muss das Ergebnis....

 
  
    #23218
15.10.19 12:27
...einer sehr präzisen Analyse sein.
So genau berechnete Werte lassen keinen anderen Schluss zu.

Ich pronostiziere auf Sicht von 4 Jahren eine Verdopplung der Kundenzahlen
und eine Vervier- bis Verfünffachung des Kurses auf 120 bis 150 EUR.
 
-----------
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." #XRP & #BTC long!

2912 Postings, 5166 Tage cidarDann

 
  
    #23219
15.10.19 13:43
ist das doch besser:

„ Die Aktie berge auf dem derzeit niedrigen Kursniveau im Grunde keinerlei Abwärtspotenzial.“

http://www.finanztreff.de/...i=99862&seite=watchlist&wId=9001

Warburg s.o. mit 47,90.

We‘ll see.  Aber in der Tat ist langsam ein Trend zu den Aktien mit sicherem Umsatzmodell erkennbar. Es sollte vor Weihnachten halt nur mal die beiden Barrieren bei 30,22 und Richtung 32 überwunden werden.
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
927 | 928 | 929 929  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: aktienhandel, crunch time