Wege aus der Wegwerfgesellschaft


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 22.02.16 16:53
Eröffnet am:13.02.16 12:27von: PeetAnzahl Beiträge:4
Neuester Beitrag:22.02.16 16:53von: badtownboyLeser gesamt:5.140
Forum:Talk Leser heute:2
Bewertet mit:
5


 

Clubmitglied, 6581 Postings, 8936 Tage PeetWege aus der Wegwerfgesellschaft

 
  
    #1
5
13.02.16 12:27
Geplante Obsoleszenz gibt es nicht, Verschleiß wird aber kalkuliert - SPIEGEL ONLINE
Bauen Firmen Produkte, die planmäßig kaputtgehen? Deutsche Forscher sind diesem Verdacht erstmals systematisch nachgegangen. Hier sind ihre Ergebnisse.

10 Postings, 3486 Tage CemNoltUnterschiedliche Produkte

 
  
    #2
1
22.02.16 16:28

Das Problem ist: die Sachen lassen sich schwer transportieren und dementsprechend kann man sie auch kaum weiterspenden. Wenn ich z.B. hier bei Ulla Popken schicke Abendkleider in XXL Größe kaufe und nach einiger Zeit mit Diät und Sport plötzlich merke, dass ich nicht reinpasse, kann man sie problemlos weiterverkaufen oder verschenken. Ein alter Kühlschrank dagegen ist nur Schrott und es finden sich kaum Dienstleister, die das ganze Zeug sinnvoll recyclen.

 

58960 Postings, 7728 Tage Kalli2003@CemNolt

 
  
    #3
1
22.02.16 16:48

also gegen zu schlank würde auch regelmäßige Besuche bei z.B. Mäckes oder Pizzahut helfen. Altenativ auch eine Änderungsschneiderei!


Und gegen den alten Kühlschrank hilft die AfD ähhhh AWB (sorry für den Verwechsler!).

   Antwort einfügen - nach oben