Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen


Seite 1 von 322
Neuester Beitrag: 21.10.19 23:42
Eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 9.042
Neuester Beitrag: 21.10.19 23:42 von: hs2sv Leser gesamt: 1.299.613
Forum: Börse   Leser heute: 179
Bewertet mit:
31


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
320 | 321 | 322 322  >  

3101 Postings, 609 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

 
  
    #1
31
01.05.19 10:58
Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
8017 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
320 | 321 | 322 322  >  

3951 Postings, 3602 Tage clownSüdkorea

 
  
    #8019
1
18.10.19 13:17
Auszug,
plant die Regierung, bis 2030 660 neue Tankstellen für Wasserstoffautos (aktuell sind es nur 31) und bis 2025 15.000 neue Ladestationen für Elektroautos aufzubauen, dreimal mehr als bislang verfügbar.
„Wir werden die erste Nation sein, die selbstfahrende Autos in der Welt kommerzialisiert“, erklärte Moon weiter. „Bisher basierten die Richtlinien für das Selbstfahren auf Stufe 3, aber wir wollen jetzt bis 2030 vollautomatisch fahrende Autos in Stufe 4 kommerzialisieren.“
Die autonomen Fahrzeuge sollen auf der Basis von Wasserstoffautos und Elektroautos entwickelt werden.
Die Zahl der in dem Land verkauften Elektroautos etwa hat sich in diesem Jahr gegenüber 2016 versiebenfacht, die Zahl der Wasserstoffautos ist in diesem Zeitraum sogar auf das 39-Fache angestiegen.
https://www.elektroauto-news.net/2019/...er-e-autos-autonomes-fahren/  

3951 Postings, 3602 Tage clownzu #8019 Südkorea

 
  
    #8020
18.10.19 13:49
https://businessportal-norwegen.com/2019/08/29/...edkorea-weiter-aus/
Mit insgesamt zehn H2Station®-Bestellungen in Korea im Jahr 2019 wird das Land schnell zu einem unserer wichtigsten Märkte für Tankstellen.
na dann!  

347 Postings, 3211 Tage marathon400Marshall Wace LLP

 
  
    #8021
18.10.19 14:03
hat weiter 1,08% reduziert. Gesamtquote liegt nun bei 2,66.
Läuft.  

278 Postings, 2969 Tage raluneckMan sollte nicht nur

 
  
    #8022
18.10.19 14:40
den Fokus auf die Auto-Tankstellen legen, freilich ist das ein Massenmarkt aber Wasserstoff ist in der Stahlindustrie, in der Chemie, beim Schiffsbau, zur Stromgewinnung und vielerlei anderer Industriezweige verwendbar. Wenn die Regierungen entsprechend mitmachen, kann daraus großes werden.  

3101 Postings, 609 Tage na_sowasDer Börsenpunk mal wieder mit NEL

 
  
    #8023
1
18.10.19 17:04
https://youtu.be/0TTVh0RfFAc  

3951 Postings, 3602 Tage clownJapan Wasserstoff

 
  
    #8024
1
18.10.19 19:35
http://www.msn.com/de-de/auto/nachrichten/...te/ar-AAG7cej?ocid=ientp
für mich ist Nel ein cremiges Rentenpapierchen  

34 Postings, 307 Tage Der_FalkeEs geht voran ...

 
  
    #8025
1
18.10.19 20:50

29 Postings, 323 Tage JBG6000@na_sowas - bbc

 
  
    #8026
19.10.19 00:10
Danke für die Zusammenfassung!! Natürlich weiß ich daß du schon sehr sehr lange mit dabei bist, bin auch vom alten Forum mit ins neue umgezogen... Danke auch nochmal für deine Arbeit hier! Schönes Wochenende noch :-)  

3634 Postings, 775 Tage Air99Brennstoffzellenfahrzeuge wird bis 2030 2 Million

 
  
    #8027
19.10.19 10:01
Die Anzahl der Brennstoffzellenfahrzeuge wird bis 2030 2 Millionen erreichen. Wie kann die Anzahl der Hydrierstationen gelöst werden?

https://news.metal.com/newscontent/100982848/...n-stations-be-solved/  

Optionen

3101 Postings, 609 Tage na_sowasToyota mit Brennstoffzellenstapel für Busse

 
  
    #8028
19.10.19 10:42
CaetanoBus SA bringt ersten Wasserstoffbus mit Toyota-Brennstoffzellentechnologie auf den Markt!

Brüssel (Belgien), 18. Oktober 2019 - Toyota gab heute die Auslieferung und Integration seines ersten Brennstoffzellenstapels in den neuen Stadtbus von CaetanoBus SA bekannt, den H2.City Gold, der auf der Busworld³ 2019 in Brüssel bei einer Weltpremiere vorgestellt wurde .

Dies ist der erste konkrete Schritt einer Zusammenarbeit, die Toyotas europäische Tochtergesellschaft Toyota Motor Europe und CaetanoBus SA, ein bedeutendes portugiesisches Unternehmen für Bustechnik und -produktion, im September 2018 beim Bau von Stadtbussen für Wasserstoffbrennstoffzellen angekündigt haben.




Aufgrund ihrer langjährigen Beziehung zu Toyota, ihres Verständnisses der Marktanforderungen und ihrer technischen Fähigkeiten war CaetanoBus der ideale Partner, um mit der Entwicklung unserer Vertriebsaktivitäten für den Antriebsstrang in Europa zu beginnen. Ich freue mich auf das erste Marktfeedback aus dieser Initiative und den Ausbau unseres Versorgungsgeschäfts mit Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie.
Dr. Johan van Zyl, Präsident und CEO von TME


Die Teams von TME und CaetanoBus haben seit 2018 daran gearbeitet, den neuen Wasserstoff-Brennstoffzellenbus zu entwickeln, der dank der großen Anstrengungen und technischen Fähigkeiten der Ingenieure einen weiteren Schritt in Richtung einer Wasserstoffgesellschaft darstellt und gleichzeitig die gute Anpassungsfähigkeit der Brennstoffzellentechnologie von Toyota nachweist der Mirai-PKW.

Der Stapel befindet sich auf dem Dach des Busses und ist mit 5 Wasserstofftanks mit einer Gesamtkapazität von 37,5 kg gekoppelt, wodurch der Bus eine Reichweite von bis zu 400 km hat. Es kann in weniger als 9 Minuten mit 350 bar Wasserstoff betankt werden und emittiert nur Wasserdampf.

Dies gibt den Stadtbusbetreibern eine emissionsfreie Lösung ohne Kompromisse im Betrieb aufgrund der Ladezeit oder der hohen Lastbedingungen. Der Testbus wird in den nächsten Monaten in verschiedenen europäischen Städten eingesetzt, bevor er Mitte 2020 in den Handel kommt.




Wir haben eine langjährige Beziehung zu Toyota. Die erfolgreiche Ausweitung unserer Partnerschaft auf Brennstoffzellen für unseren neuen Stadtbus in Europa ermöglicht es uns, sowohl komplementäre Technologien als auch erstklassige technische Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Dieses Projekt wird es den Städten ermöglichen, ihre zukünftige Mobilität zu überdenken und die Lebensqualität zu verbessern.
Herr José Ramos, Präsident von Salvador Caetano Indústria


Im Einklang mit seiner Vision einer entkohlten Gesellschaft - wie in der Umweltherausforderung von 2050 dargelegt -  fördert Toyota die Anwendung seiner Wasserstoffbrennstoffzellentechnologie über Personenkraftwagen hinaus, einschließlich Schwerlastkraftwagen, Kleintransporter, Gabelstapler und Busse.

https://newsroom.toyota.eu/...bBP4hN-fYORm8jYPuCk1jA_nRjaqPI8_CE6qKxE  

3101 Postings, 609 Tage na_sowasDie Makroökonomie von Elektrofahrzeugen

 
  
    #8029
1
19.10.19 10:57
Sehr interessanter Artikel.....auch über die Kosten von Batterien der rein elektrischen Trucks.


Ein kleiner Auszug aus dem Artikel mit Nikola Erwähnung......man beachte die Erwähnung das in Kürze ein 8t/d Station in Kalifornien entsteht:

Nikola hat Pläne für eine europäische Version seines Wasserstoff-Langstrecken-Trucks angekündigt (der auch in einer batterieelektrischen Version erhältlich sein wird), und Russell stellt fest, dass die Brennstoffzellentechnologie dort und in China ebenfalls in der Entwicklung ist, obwohl er die Infrastruktur als bezeichnet der größte Unterschied zwischen dem chinesischen und dem nordamerikanischen Markt.

„Wir arbeiten hart daran, hier eine Infrastruktur aufzubauen, weil wir es müssen. Und das müssen wir größtenteils selbst tun, mit minimaler Hilfe der Regierung “, erklärt er. „Wir bauen derzeit die größte Wasserstofftankstelle außerhalb Chinas außerhalb von Phoenix, Arizona.“

Laut Russell kann die Wasserstofftankstelle Phoenix von Nikola 1-Tonne Kraftstoff aufnehmen, eine weitere 2-Tonnen-Station befindet sich in der Nähe. In Kürze werde das Unternehmen mit der Arbeit an einer noch größeren Station mit einer Kapazität von 8-Tonnen in Südkalifornien beginnen. Ein Netzwerk von Stationen werde schließlich zuerst an der Westküste und dann landesweit aufgebaut.

„Die Stationskonfiguration wird so eingerichtet, dass der Kraftstoff nach Gewicht gemessen wird“, erklärt Russell. „Wasserstoff hat ungefähr die gleiche Dichte wie Dieselkraftstoff. Daher ist es in Bezug auf sein Verhältnis von Btu zu Gewicht sehr energiedicht. Und wir werden in der Lage sein, ein paar hundert Gallonen Wasserstoff in ungefähr der gleichen Zeit in einen Truck zu pumpen, die erforderlich ist, um die Tanks in einem Diesel-Langstrecken-LKW zu füllen. “

Ein weiterer Punkt, den Russell hervorhebt, ist, dass diese neuen Tankstellen dank der technologischen Fortschritte im Bereich der erneuerbaren Energien in naher Zukunft in der Lage sein werden, den für den Antrieb von wasserstoffbetriebenen Lastwagen erforderlichen Kraftstoff zu einem Bruchteil der Bohrkosten zu erzeugen Öl und raffinieren es in Benzin oder Diesel.

https://www.truckinginfo.com/342783/...CjPE57NaY#.XamrUwI6nGo.twitter  

3101 Postings, 609 Tage na_sowasIn Japan entsteht die erste Wasserstoffstadt Harum

 
  
    #8030
19.10.19 11:10
https://fuelcellsworks.com/news/...nfrastructure-japan-has-ever-seen/  

3101 Postings, 609 Tage na_sowasGuteNachrichten für günstigen grünenWasserstoff

 
  
    #8031
2
20.10.19 11:38
Rennen läuft auf Hochtouren um den Titel der billigsten Solarenergie der Welt!
Portugal hat derzeit den Rekord mit 1,654 Cent / kWh aus Solarstrom.
Saudi Arabien, Dubai, Abu Dhabi wollen den Rekord noch weiter drücken.
Zu den Preisen ist Wasserstoff günstiger herzustellen als mit Gas. Und den Dieselpreis wird man auch schlagen.

https://www.forbes.com/sites/dominicdudley/2019/...orld/#257f33894772

 

3634 Postings, 775 Tage Air994 und 8 Millionen Tonnen

 
  
    #8032
1
20.10.19 11:52
"Bis 2030 werden Chinas Wasserstoff-Brennstoffzellenfahrzeuge 2 Millionen erreichen, was einem Wasserstoffbedarf zwischen 4 und 8 Millionen Tonnen entspricht, für den 20.000 Wasserstoffstationen benötigt werden."


https://news.metal.com/newscontent/100982848/...n-stations-be-solved/  

Optionen

331 Postings, 1020 Tage RerrerIntressant

 
  
    #8033
2
20.10.19 21:33
https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...l-aktie-1028596409  

Optionen

3101 Postings, 609 Tage na_sowasNeues vonGlomfjordHydrogenAS gehört30% zu NEL

 
  
    #8034
20.10.19 22:35

Es tut sich was ........

-----------

Wir haben zwei Jahre lang Wasser getreten. Endlich beginnt etwas zu passieren! Finn Nordmo ist begeistert von der Wasserstoffparty im September in Bodø.

Der Rahmen: Starke, nachhaltige Sonne von einem wolkenlosen Himmel vor dem Sturm in Bodø. Und im Hafen - das 100 Fuß lange Schiff „Energy Observer“ mit elektrischem Antrieb und Wasserstoffproduktionsanlagen.
- Das ist sehr angenehm. Viele hochrangige Politiker haben in den zukünftigen Diskussionen über Wasserstoff „Look to Glomfjord“ gesagt und schließlich: Jetzt beginnt etwas zu geschehen! großes Lächeln Finn Nordmo.
Er ist General Manager von Glomfjord Hydrogen AS, und wir interviewen ihn vor dem weltberühmten Energieboot. Nach einem Treffen mit Meløys Bürgermeister Sigurd Stormo und Meløys Entwicklungsleiterin Stine Estensen spricht Finn über die Teilnahme an einem Wasserstoffseminar mit 70 Teilnehmern.

Mit Blick auf den Glomfjord
- Während dieser Konferenz erhalten wir viel Aufmerksamkeit und Fragen, und in der Regel erhalten wir auch viele Anfragen zu Glomfjord Hydrogen, sagt Finn, der Ende letzten Monats während der Wasserstoffparty in Bodø seinen eigenen Vortrag hielt.
Aus Bodø wird Smart Bodø, mit einer neuen Stadt, einem neuen Flughafen und dem Fahrersitz für Technologie und nachhaltige Energielösungen. Dies bildete den Hintergrund für das Seminar, an dem Gäste und Dozenten aus dem ganzen Land und teilweise aus dem Ausland teilnahmen. Dahinter stand ByLab Bodø - die kommunale Einheit, die sich für die Entwicklung der Smart City einsetzt.
- Glomfjord wird aufgrund seiner Geschichte, der Fähigkeit, große Mengen an elektrischer Energie zu verbrauchen, und einiger anderer natürlicher Vorteile ständig hervorgehoben.
- Und eines ist sicher: Wir wären nie dort angekommen, wo wir heute sind, wenn wir seit 2016 nicht systematisch damit gearbeitet hätten! sagt Finn, der auch Berater bei Meløy Development KF ist.

- Es ist ganz natürlich, dass der Wasserstoff aus Glomfjord gewonnen wird, aber dann müssen wir bereits in diesem Winter mit der Machbarkeitsstudie und dem Engineering beginnen!
Finden Sie Nordmo


Muss in diesem Winter beginnen
Glomfjord Hydrogen AS ist ein zukunftsweisendes und aufregendes Unternehmen im Industriepark Glomfjord. Unter der Schirmherrschaft von Norsk Hydro wurde hier von 1949 bis -93 die weltweit größte Wasserstoffanlage betrieben. Finn und seine Eigentümer und Unterstützer werden darauf aufbauen, um neue Produktion und neue Arbeitsplätze zu schaffen.
- Der Auslöser könnte sein, dass die neuen Vestfjord-Fähren ab 2024 mit Wasserstoff fahren werden. Es ist ganz natürlich, dass der Wasserstoff aus Glomfjord stammt, aber dann müssen wir bereits in diesem Winter mit dem Studium und Engineering der Möglichkeiten beginnen! Jetzt müssen unsere Eigentümer auf dem Feld sein, um Kapital zu beschaffen!
Von mehreren Vorteilen bei der Lokalisierung der Wasserstoffproduktion in Glomfjord erwähnt er auch die Nähe zu Yara und die Düngemittelproduktion.
- Die Sache ist, dass eine Wasserstoffanlage auch große Mengen Sauerstoff produzieren wird. Dies ermöglicht es Yara, große Mengen der Mowi-Smolt-Anlage zu verwenden. Somit haben wir große Kunden in der Nähe, bei denen die einzige Investition Pipelines sein werden, sagt Finn.

Kundenbedürfnisse
Der Großteil der Sprecher in Bodø stammte aus seinem Netzwerk, und Wasserstoff wurde sowohl global als auch lokal als zukünftige Energiequelle gesprochen. Die Toyota-Gruppe wird nächstes Jahr 30.000 Wasserstoffautos produzieren.
"Wenn Sie ein emissionsfreies Auto haben, das mehr als 56 Kilometer ohne Gebühr fährt, ist es billiger und wirtschaftlicher, Wasserstoffautos herzustellen als Elektroautos", sagte Steffen Møller-Holst von SINTEF in seinem Vortrag.
- Aber Finn, wofür steht Glomfjord Hydrogen in diesem Herbst wirklich?
- Wir haben ein Geschäftsmodell für die Lieferung von Wasserstoff als Gas. Aber wir brauchen einen Kunden, und dann unterstützen wir die Gemeinde Bodø nach besten Kräften bei der Einrichtung einer Tankstelle für Busse, Autos und Züge. Und dann ist da noch die Position für die Vestfjord-Fähren und die Produktion von flüssigem Wasserstoff - es wird eine große und komplizierte Anlage. Innovation Norwegen sieht die Initiative positiv, aber jetzt brauchen wir ein paar Millionen für Chancenstudien und Ingenieurwesen, sagt er.

Glomfjord Industrial Park (GIP)
2003 als Abteilung in Yara Glomfjord gegründet. GIP wird von Leif Kristiansen geleitet und acht Mitarbeiter sind in drei Abteilungen unterteilt, die Infrastrukturen wie Straße, Wasser, Abwasser, Instrumentenluft und Strom betreiben und warten. Seit dem Jahr 2000 wurden 250 bis 300 Mio. NOK in die Verbesserung dieser Infrastruktur investiert, und GIP verfügt über 100 Megawatt Strom und ein gutes und umfassendes Verteilernetz für Wasser, Abwasser und Strom.


Glomfjord Hydrogen AS
Gründungsdatum: 16. Juni 2016
Geschäftsadresse: Glomfjord Industrial Park
Eigentümer: Meløy Energi AS (29%), Nel ASA (29), Greenstat AS (29) und Meløy Næringsutvikling AS (13).
Geschäftsführer: Finn Steinar Nordmo (* 1942)
Vorsitzender: Jon André Løkke (* 1970)

https://kulingen.no/nynaring/finn-paa-framtidsfest/16.10-02:46  

3101 Postings, 609 Tage na_sowasEtwas zu H2Bus

 
  
    #8035
20.10.19 22:38
Wasserstoff im Maßstab für den Transit. Was bedeutet es, Brennstoffzellenbusse zu betreiben?

https://www.sustainable-bus.com/news/...n-to-operate-fuel-cell-buses/  

29 Postings, 323 Tage JBG6000Forum tot?

 
  
    #8036
21.10.19 18:34
Den ganzen Tag keine news im Forum? Das ist ja fast gruselig :-)

Hat jemand eine Idee warum powercell zur Zeit so abgeht aber nel leider nicht?  

3634 Postings, 775 Tage Air99ruhe vor dem

 
  
    #8037
21.10.19 18:59
Sturm :))  

Optionen

71 Postings, 335 Tage Weitsicht12Ruhe und Stille

 
  
    #8038
21.10.19 21:39
auszuhalten ist für viele fast unerträglich, doch wer es mal so richtig erlebt hat, weiß was Gelassenheit bedeutet. Gerade in diesem Metier hier wichtiger als alles andere  

930 Postings, 706 Tage Fjord@Weitsicht

 
  
    #8039
21.10.19 21:55
*** LOL***
 

306 Postings, 4873 Tage 4tunaH2 Tankstellen in Deutschland

 
  
    #8040
21.10.19 22:23
-----------
Die Erde, auf der wir gehen,
ist mehr als der Dreck unter unseren Füßen.

Optionen

Angehängte Grafik:
h2_tankstellen_deutschland.jpg (verkleinert auf 45%) vergrößern
h2_tankstellen_deutschland.jpg

22 Postings, 144 Tage Pflaumenpflücker..... Stille und Ruhe .....

 
  
    #8041
21.10.19 22:37
...für die " Weitsichtigen " kein wirkliches Problem ! Hauptsache die Trolle schlafen. Und das ist auch gut so :-)  

2923 Postings, 1082 Tage Tom1313Wenn es hier mal ruhiger wird

 
  
    #8042
21.10.19 22:57
kann die Aktie wieder unbemerkt steigen. Ist oft zu beobachten, wo viel diskutiert wird, geht nichts weiter. Evotec, Wirecard (aus anderen Gründen, aber ok), ...  

4 Postings, 213 Tage hs2svWasserstoff und FDP...

 
  
    #8043
21.10.19 23:42

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
320 | 321 | 322 322  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: derwahrewerner, derwaahrewerner, Goldjunge13, Heute1619, Huslerjoe