Wasserstoff & EMobility im Vormarsch


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 11.02.20 23:27
Eröffnet am: 06.11.19 11:46 von: alpenland Anzahl Beiträge: 13
Neuester Beitrag: 11.02.20 23:27 von: tomtom88 Leser gesamt: 3.773
Forum: Börse   Leser heute: 5
Bewertet mit:
1


 

6002 Postings, 5908 Tage alpenlandWasserstoff & EMobility im Vormarsch

 
  
    #1
1
06.11.19 11:46
Nach meiner Meinung wird sich etwas längerfristig Wasserstoff  durchsetzen.
Derzeit sind die Fahrzeuge noch sehr teuer (kleine Stückzahlen) und noch wenige Tankstellen.
Dies wird sich ändern.
Dieser Treibstoff, Umweltneutral wird sich voraussichtlich insbesondere für LKW, Seeschiffe und auch Flugzeuge als saubere Alternative anbieten.

Nach dem starken Anstieg der letzten Tage ist etwas Konsolidierung angesagt.
Neben dem Index gibt auch Faktofzertis oder KO's zu kaufen.
Ich habe heute mal eine erste Longposition bezogen.  

6002 Postings, 5908 Tage alpenlandwar gestern noch grad rechtzeitig rein

 
  
    #2
07.11.19 12:24
heut noch Powercell zugekauft.
Interessanter Artikel
Die Ergebnisse zum dritten Quartal und 1 weiterer lukrativer Vertrag treiben die PowerCell-Sweden-Aktie! - 07.11.19 - News - ARIVA.DE
Nachricht: Die Ergebnisse zum dritten Quartal und 1 weiterer lukrativer Vertrag treiben die PowerCell-Sweden-Aktie! - 07.11.19 - News
https://www.ariva.de/news/...uartal-und-1-weiterer-lukrativer-7956443
 

6002 Postings, 5908 Tage alpenlandErholung ist angesagt

 
  
    #3
25.11.19 11:43

hier der Grund der Schwäche der vergangenen Woche.

Was allerdings an Lithium/Ionen nun plötzlich sooo viiiieeell besser sein soll ist mir nicht klar !


Nachdem der Chef von Nikola Motor, Trevor Milton, eine möglicherweise revolutionäre Lithium-Ionen-Batterie ankündigte, kamen alle Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Titel unter Druck. Wendet sich ein Hoffnungsträger der Branche nun der Elektromobilität zu? Der Schock über diese Möglichkeit währte allerdings nur kurz.....

 

438 Postings, 588 Tage Charly66Dokumente E-Mobility mit Wasserstoff

 
  
    #4
27.11.19 12:04

Ich habe hier mal ein paar interessante Dokumente zum Thema E-Mobility mit Wasserstoff zusammengetragen (DLR-Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Wikipedia, usw.), die mit den seit Anfang der 2000er Jahre grassierenden Vorurteilen aufräumen Wasserstoff(-Antriebe) sei/en zu teuer, oder nicht grün:

  • DLR (.PDF): "Wasserstoff und Brennstoffzellen"
  • Wikipedia: "Wasserstoffantrieb"
  • Auto Motor und Sport: "Wasserstoffauto-Mythen - Die Wahrheit über die Brennstoffzelle"
  • The Motley Fool: "Batteriedurchbruch bei Nikola Motor: Haben Wasserstoffaktien jetzt ihren Höhepunkt erreicht?"
 

438 Postings, 588 Tage Charly66Hier nochmal die Links

 
  
    #5
27.11.19 12:09
Ich habe hier mal ein paar interessante Dokumente zum Thema E-Mobility mit Wasserstoff zusammengetragen (DLR-Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Wikipedia, usw.), die mit den seit Anfang der 2000er Jahre grassierenden Vorurteilen aufräumen Wasserstoff(-Antriebe) sei/en zu teuer, oder nicht grün:

- DLR (.PDF): "Wasserstoff und Brennstoffzellen" ( https://kurzelinks.de/4nye )
- Wikipedia: "Wasserstoffantrieb" ( https://kurzelinks.de/uwtx )
- Auto Motor und Sport: "Wasserstoffauto-Mythen - Die Wahrheit über die Brennstoffzelle" ( https://kurzelinks.de/p1zc )
- The Motley Fool: "Batteriedurchbruch bei Nikola Motor: Haben Wasserstoffaktien jetzt ihren Höhepunkt erreicht?" ( https://kurzelinks.de/2cha )

 

438 Postings, 588 Tage Charly66Nikolas Wunder-Battery

 
  
    #6
28.11.19 16:16
Mit dieser Erfindung wird Nikola auf einen Schlag mehr wert sein als Apple, Microsoft und Amazon zusammen: https://kurzelinks.de/mzsu
Die Handy-Hersteller werden sich um den neuen Akku reißen!
Komisch: Warum sind sie noch nicht an der Börse und haben erst 20 Mitarbeiter?
 

736 Postings, 1147 Tage TheseusXOh ja

 
  
    #7
09.01.20 19:29
So sieht man sich wieder lieber Alpenland. Vermisse dich im Teamviewer Thread. Schade, dass du dort auf genau die falsche Richtung (short) gesetzt hattest. Ich stehe nach wie vor an der Seitenlinie.

Oh ja aber auch zum Thema H2. Das wird sich prächtig entwickeln, bekomme das auch aus der Arbeit mit. Da geht richtig was vorwärts, nicht nur an der Börse sondern auch in der Praxis.

Ich habe neben NEL Aktien noch eon H2 Zertifikat (mit geringem Hebel da es auch immer mal runter gehen kann auf dem Weg nach Norden): MC2G7F.

Dieses entwickelt sich klasse - bin bei 4 Euro eingestiegen, jetzt steht es schon bei über 9 Euro.  

3091 Postings, 1252 Tage Tom1313bei flatex kann ich

 
  
    #8
09.01.20 20:26
dieses Zertifikat nicht kaufen. Wo handelt ihr?  

736 Postings, 1147 Tage TheseusXGanz klassisch

 
  
    #9
10.01.20 17:39
bei der örtlichen Raiffeisenbank. Der Broker ist zwar etwas teurer aber er funktioniert...  

786 Postings, 435 Tage johe7Hab bislang in Bitcoins investiert,

 
  
    #10
11.02.20 20:57
würde gerne einen Teil in Wasserstoff investieren,
habt ihr da Empfehlungen, welche Aktien, ich tendiere zu norwegischen Aktien?  

786 Postings, 435 Tage johe7Gibst nicht son Aktienpool, wie ETF auf H2O2?

 
  
    #11
11.02.20 21:03
Dann brauch ich mich nicht mit den einzelnen Unternehmen rumschlagen/ärgern/informieren.  

786 Postings, 435 Tage johe7Sorry, H2

 
  
    #12
11.02.20 21:06
H2O2 ist Wasserstoffperoxid.  

965 Postings, 874 Tage tomtom88Wer hinter Nikola TRE steckt...

 
  
    #13
1
11.02.20 23:27
...erfahrt ihr hier:

https://www.ingenieur.de/technik/fachbereiche/...llt-in-ulm-vom-band/

Die Investoren gehören mehrheitlich der Familie Agnelli (144 MRD EUR schwer) an; Fiat, Dodge, Jeep, Chrysler, Ferrari etc.

Wenn man nun FIAT im Dreijahreschart mit VW, BMW & Daimler vergleicht stellt man fest:
Man sieht übrigens Design- Anleihen beim Iveco Stralis...

1. das Fiat (Iveco/ Magirus) genannte Hersteller in drei Jahren deutlich outperformed hat
2. man liegt bei so ca. 42% im Plus
3. Man wundert sich warum MAN/ Scania (VW) oder Daimler das nicht baut - ideale Anwendung für Busse (Evobus: Daimler)  und LKW

Und kommt zu dem Schluss, dass die junge Generation im Agnelli Clan die Sache scheinbar besser macht als bei den Familienunternehmen VW (Fam. Porsche/ v. Piech) oder BMW (Quandt/ Kladen)...

Gut dass wenigstens das Familienunternehmen BOSCH in das Projekt eingestiegen ist, wobei ich mir vorstellen kann, dass FIAT nicht unbedingt die erste Wahl gewesen ist...  

   Antwort einfügen - nach oben