Was passiert mit den Lebensversicherungen


Seite 1 von 3
Neuester Beitrag: 07.04.09 11:27
Eröffnet am: 04.03.09 07:44 von: deadline Anzahl Beiträge: 57
Neuester Beitrag: 07.04.09 11:27 von: FloS Leser gesamt: 2.104
Forum: Talk   Leser heute: 2
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

5123 Postings, 4586 Tage deadlineWas passiert mit den Lebensversicherungen

 
  
    #1
1
04.03.09 07:44
Moin zusammen, hat jemand eine Ahnung was passiert wenn es einen der Großen putzt.
Was passiert mit den kapitalbeldenden Lebensversicherungen.

Sind die genauso gut abgesichert wie die Spareinlagen, immerhin hat man da ja Angis Wort als Versicherung.

Aber mal ernst, ist das Geld abgesichert?

Vielen Dank
DL  
31 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

178504 Postings, 7296 Tage GrinchAchsoooo Aktienbär.

 
  
    #33
04.03.09 13:48
Nein das ist so, Pommes-Rot-Weiss ist schon was anderes als ne LV. Aber freut mich wenn ich dir helfen konnte.

Willste jetzt noch ne Aufstellung was sie dürfen und was nicht???

6254 Postings, 5149 Tage aktienbärnee, Grinch

 
  
    #34
04.03.09 13:51
Mir wäre schon geholfen, wenn du mir erklären würdest,
was der Unterschied zwischen einer LV und einer Sachvers. ist.
Danke für deine Anstrengungen. Du weisst, man kann immer
etwas dazu lernen.  

178504 Postings, 7296 Tage GrinchWerd ich nachher gerne machen...

 
  
    #35
04.03.09 13:52
klar wird mir schwer fallen etwas sinnvolles zu posten, aber wird schon klappen... bisserl Überwindung wird es schon kosten...

4919 Postings, 7934 Tage n1608deadline, Du bist damit einverstanden

 
  
    #36
1
04.03.09 17:02
dass ich Deinen thread in ein paar Monaten noch einmal hochhole? Natürlich nur wenn es das I-net nach dem weltweiten Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung noch gibt.  

5123 Postings, 4586 Tage deadlinen1608

 
  
    #37
05.03.09 08:27
schon mal Deinen Versicherungsfuzzi gefragt wie bitte schön Deine LV abgesichert ist.

Wer jetzt noch Geld in einer LV hat, der läuft genauso blauäugig wie Du durch die Welt.

kannst gerne den Thread im Herbst hoch holen.  

12570 Postings, 6496 Tage EichiEine Lebensversicherung ist

 
  
    #38
1
05.03.09 09:03
für den Kapitalempfänger dann gut, wenn der Versicherungsnehmer schnell stirbt.

34197 Postings, 7693 Tage DarkKnightdafür gibts die Rückversicherer, wie die

 
  
    #39
4
05.03.09 09:08
Münchner Rück. Erst wenn es so einen erwischt, dann wirds kritisch. Dann hilft aber immer nopch Verstaatlichung und dank des bisher eingeschlagenen Weges aller Regierungen werden wir es noch erleben: am Ende steht der Sozialismus. Weltweit.  

19522 Postings, 7546 Tage gurkenfred@deadline: für die horrorszenarien

 
  
    #40
2
05.03.09 09:23
bin eigentlich ich hier zuständig.....
aber ich seh es auch so. der wald wird noch richtig brennen....was wir im moment sehen, ist nur das vorgeplänkel.
der deutsche ist aber immer etwas geduldiger (naiver, bloöder,...???) als seine nachbarn und läßt sich von seiner elite etwas länger hinhalten. wir kriegen nen heißen herbst. und bis dahin hab ich hoffentlich mein bares in sachwerten drin.....

5123 Postings, 4586 Tage deadlineich finde es komisch, dass in der jetzigen Lage

 
  
    #41
1
05.03.09 09:54
von AIG alle so ruhig bleiben.

Ich würde nicht einen Cent einer Versicherung geben.

Bin gespannt wann es die erste putzt.  

5123 Postings, 4586 Tage deadlineunser system funktioniert eigentlich nur noch

 
  
    #42
05.03.09 10:44
weil sich 99,9% keine Gedanken darüber machen warum es überhaupt noch funktioniert.  

19522 Postings, 7546 Tage gurkenfreddenkst du an suizid?

 
  
    #43
3
05.03.09 11:02

2970 Postings, 4601 Tage money crashMan sollte vor lauter Sensationsfreude

 
  
    #44
1
05.03.09 11:06
keinen Weltuntergang prophezeihen,denn schließlich ist man selbst auch
mitbetroffen. Horrorvisionen sind überflüssig, schließlich gibt es täglich die
Börse und Nachrichten.Globale Krise, Insolvenz, Inflation usw. mag keiner
mehr hören, die Menschen erhoffen sich eine Besserung der allgemeinen
Lage.

Wenn man der Menschheit den letzten Hoffnungsschimmer raubt,
dann beängstigt man die Leute dermaßen, so dass der Teufelskreis
Finanzcasino nur noch schlimmer wird. Jeder verkauft seine Wertpapire,
kündigt Versicherungen,hebt  Bares von der Bank, kriegt Angstzustände
wegen ungewisser Zukunft, erkrankt ernsthaft, verliert seinen Job und
der Teufelskreis wächst.

Horrorvisionen können keine Wirtschaft ankurbeln.Die Menschen brauchen
Zuversicht und Motivation, um nicht in eine Riesenpanik zu geraten.

Warum schließen Menschen eine Lebensversicherung ab? Weil sie ihre
Familie absichern möchten und weil sie sich gerne etwas Kapital für die
Zukunft sichern möchten. Also, der Mensch strebt eine gewisse Absicherung
an,deshalb sollte man ihn nicht völlig ratlos machen und zudem dem ohnehin
schon krachendem Finanzsystem auf Teufel komm raus den Rest geben.

Wenn ein Riesengebäude voller Menschen Feuer gefangen hat, man selbst ist
auch dabei, dann geht man auch nicht sämtliche Fluchtwege schliessen  und
holt den Benzinkanister raus, oder ?


mc  

34197 Postings, 7693 Tage DarkKnightInteressant ist dabei, dass es die meisten

 
  
    #45
05.03.09 11:16
Insolvenzen bei uns im Jahr 2003 gegeben hat. Von dieser Zahl sind wir noch weit entfernt.  

5123 Postings, 4586 Tage deadlineEs ist Horror wenn man sieht was da abgeht

 
  
    #46
1
06.03.09 08:46
nicht mehr lange,
bei uns hier im Süden macht eine Bude nach der anderen zu
Die sind noch nicht in der Statistik.
Und zum Glück ist das erste Quartal immer ein gutes und das Sommerloch kommt erst noch

Ich habe lieber mein Geld in Immos oder in Goldtalern aber sicher nicht in irgendeiner Versicherung.

Ich habe einen Bekannten Versicherungsmakler gefragt, Zürich Vers. wie bitte die Einlagen abgesichert sind.

"Stotter stotter, ähhhhhm, intern sind diese abgsichert".......alles klar....

Sorry solchen Leuten vertraut ihr Euer Geld an....

Die verkaufen Dir das Zeug und wissen nicht einmal die einfachsten Sachen.  

178504 Postings, 7296 Tage GrinchWenn er bei der Zürich ist, kann er kein

 
  
    #47
06.03.09 08:47
Versicherungsmakler sein. Man informier dich erstmal...

5123 Postings, 4586 Tage deadlinena Grinch haste auch ne LV

 
  
    #48
06.03.09 09:07
tja wird bald eng werden oder glaubst Du im ernst Protektor fängt die geplazte Blase auf.... immerhin kriegste 3,5% wenn Du Glück hast und der erste bist....

für mich bleibt er trotzdem ein Versicherungsfuzzi, ausserdem ist es in diesem Zusammenhang völlig unerheblich ober er Makler ist oder nicht. Ahnung hat er trotzdem nicht.

Warst in der Schule sicher auch sehr beliebt oder Grinch  

178504 Postings, 7296 Tage GrinchKlar ich war der Klassenclown... und später dann

 
  
    #49
06.03.09 09:18
noch Schulschläger...

LV hab ich nich, dafür bin ich noch zu Jung.

"für mich bleibt er trotzdem ein Versicherungsfuzzi, ausserdem ist es in diesem Zusammenhang völlig unerheblich ober er Makler ist oder nicht. Ahnung hat er trotzdem nicht."

Also Ahnung hast du schon mal gar keine. Weiterhin ist es natürlich wichtig, was für ne Ausbildung der hat. Kannst ja nicht zum Opel-Verkäufer um die Ecke gehen und ihn fragen wie das statische Konzept von nem Corsa aussieht...

19522 Postings, 7546 Tage gurkenfred@deadline: mach dir keine sorgen....

 
  
    #50
1
06.03.09 09:24
die einlagen sind bestimmt über pfandbriefe abgesichert. da kann praktisch garnix passieren.


hauhauhauhauaaaaaa.

5123 Postings, 4586 Tage deadlinene über das hier, frag mich nur

 
  
    #51
06.03.09 09:48
was das kleinere Übel ist......

@ grinch Was is denn Zurich für Dich bitte schöne, eine Pommesbude oder was

Auffanggesellschaft
Die Protektor Lebensversicherungs-AG hat als freiwillige Auffanggesellschaft der deutschen Lebensversicherer entsprechend der  Satzung am 1. Oktober 2003 (wirtschaftlicher Übergang) Historie den Vertragsbestand der Mannheimer Lebensversicherung AG übernommen. Auf Grundlage der von der Lebensversicherungswirtschaft abgegebenen Verpflichtungserklärung ist der Kapitalanlagebestand saniert worden (Geschäftsberichte). Die Verträge werden seither von der Protektor Lebensversicherungs-AG weitergeführt.
Die Verpflichtungserklärung wurde Ende 2006 aufgrund der Errichtung des gesetzlichen Sicherungsfonds erneuert und neben den Aktionären von Protektor auch von allen übrigen Mitgliedern des Sicherungsfonds abgegeben. Sie dient dem ergänzenden Schutz der Lebensversicherungsverträge, für den Fall, dass die Mittel des gesetzlichen Sicherungsfonds bei einer zukünftigen Bestandsübertragung nicht zur Sanierung ausreichen.

Keine Änderungen für die Kunden

Für die Versicherten der Mannheimer Lebensversicherung AG hat sich nach dem Übergang ihrer Verträge auf Protektor im Grunde genommen nichts geändert. Die Leistungen für die Altersvorsorge und den Risikoschutz werden in vollem Umfang garantiert, ebenso die bereits gewährten Gewinnbeteiligungen. Vereinbarte Vertragsoptionen, etwa Dynamisierungen und Vertragsanpassungen bleiben erhalten. In vielen Fällen werden sogar die Ansprechpartner dieselben sein. Zum Kundenservice

Übernahme aller Leistungen und Verpflichtungen

Protektor steht für alle Verpflichtungen ein, die sich aus dem 2003 übernommenen Vertragsbestand ergeben. Bisher gewährte Leistungen bleiben erhalten und die Verpflichtungen aus den Verträgen sind gesichert. Sämtliche Vertragsoptionen der Versicherten bleiben gewahrt. Nach Aufbau ausreichender Reserven erhalten auch Versicherungen mit Kapitalbildung ab 2007 wieder Überschussanteile in der Form, dass eine Gesamtverzinsung von 3,5% erzielt wird. Risiko und Berufsunfähigkeitsversicherung sind durchgängig überschussberechtigt geblieben.  

178504 Postings, 7296 Tage GrinchAlsoooooo

 
  
    #52
06.03.09 10:10
erstmal grundlegendes. Soll deine Weltuntergangsstimmung nicht verwässern, aber tut not dir das mal zu erläutern...

Versicherungsmakler sind NICHT bei einer Gesellschaft. (Makler ist dem Mandanten verpflichtet)

Generalagenten SIND bei einer Gesellschaft. (Generalagent ist der Gesellschaft verpflichtet)

Und jetzt Achtung, im Versicherungsgewerbe sind verschiedene Berufe unterwegs, die über komplett verschiedene Ausbildungen und Wissenstand verfügen.

Also es gibt:

Versicherungsfachmann: Ausbildung ca. 6 Monate im Betrieb, Prüfung durch den Betrieb, Aussendienst meisstens Quereinsteiger. Die lernen wie man die Produkte der Vers. für die sie tätig sind, verkauft. Auf juristisches Hintergrundwissen wird meist komplett verzichtet.

Versicherungskaufmann: ca. 3 Jahre Ausbildung in Betrieb und Berufsschule. Abschliessend Prüfung durch die IHK. Das Gros des Versicherungsinnendienstes sind Vers. Kaufleute. Betriebswirtschaftliche Ausbildung mit starker juristischer Komponente (StGB, BGB, VVG, StVo) etc.

Versicherungsfachwirt: (Verskauf m. Weiterbildung) Vorraussetzung min. 3 Jahre als Vers. Kaufmann tätig. Ausbildungszeit 2 Jahre anschliessend Prüfung IHK.

Versicherungsmathematiker: Studierte Theoretiker...


Weiterhin ne Menge Volljuristen, Dipl. Betriebswirte und Dipl. Kaufleute. Natürlich noch Bürokaufleute, Pförtner und die Raumpfleger...

Bist du sicher, dass es kein Raumpfleger war den du gefragt hast???

5123 Postings, 4586 Tage deadlineso jetzt könnt Ihr wieder ruhiger schlafen mit

 
  
    #53
06.03.09 10:20
Eurer LV, uaaaaaaahhhhhhh

Finanzierung des Sicherungsfonds
Der Sicherungsfonds wird über Jahresbeiträge der Mitglieder finanziert. Diese betragen 0,2‰ der versicherungstechnischen Netto-Rückstellungen der deutschen Lebensversicherer (Stand 12/2007: ca. 129 Mio. €), bis ein Vermögen von insgesamt 1‰ der versicherungstechnischen Netto-Rückstellungen (Stand 12/2007: ca. 647 Mio. €) erreicht ist.
Für den Fall, dass der Sicherungsfonds den Versicherungsbestand eines Not leidenden Lebensversicherungsunternehmens sanieren muss, können weitere Sonderbeiträge erhoben werden. Voraussetzung hierfür ist eine Anordnung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zur Übertragung des Versicherungsbestandes auf den Sicherungsfonds. (§ 125 Abs. 2 VAG) Für detaillierte Regelungen zur Finanzierung des Sicherungsfonds hat das Bundesministerium der Finanzen eine Rechtsverordnung erlassen („Sicherungs-Finanzierungs-Verordnung(Leben) - SichLVFinV“).  

5123 Postings, 4586 Tage deadlinenö Grinch sicher

 
  
    #54
06.03.09 10:25
genauso sicher wie der Sicherungsfonds.

Ich höre schon unsere Politiker

"das es so schlimm kommt, konnte ja keiner wissen, leider hat sich Ihr Kapital in Luft aufgelöst."  

5123 Postings, 4586 Tage deadlinenach den Schlagzeilen der Bildzeitung, up

 
  
    #55
07.04.09 10:49
ich sage voraus, dass in den nächsten 24 Monaten ein LV Versicherer Hops geht und dann nimmt das Unheil seinen Lauf. Natürlich einer der Großen, wie die Allianz z.B.

Das System trocknet so langsam aus, Riester war 2002 und datt is schon lange her und wer jetzt noch LVs abschließt gehört in eine geschlossene Anstalt.  

58056 Postings, 5085 Tage jocyxdie Bombe tickt doch schon ..

 
  
    #56
07.04.09 10:58
toxische Papiere finden sich zu hauf in den Depots der LVs und nur das Schneeballprinzip läßt es noch nicht ans Tageslicht. MLP spricht schon von 70% Einbruch bei Neuabschluß, die Nürnberger versucht über Klagen bei Austria Fonds etwas Geld zu retten . Da kommt noch eine riesige Welle auf uns zu, nur sitzen genügend Politiker in den Aufsichtsräten und die Lobby ist noch stark, aber wie lange noch ?  

2213 Postings, 5411 Tage FloSOh man,

 
  
    #57
07.04.09 11:27
natürlich ist das Neugeschäft dieses Jahr nicht so groß.
Aber wenn MLP über 70% Einburch bei Neuabschlüssen erzählt, so bedenkt bitte, was als Referenz zur Rate gezogen wird (man betrache das Wachstum).

deadline,
dir ist anscheinend nicht mehr zu helfen,
einen Versuch wage ich allerdings noch:

Wir haben noch ganz viel Alufolie zuhause.
Willst du mal bei mir vorbeikommen?
Ich bastel dir dann auch einen Helm, wo wirklich
keiner mehr in dein Hirn schauen kann, selbst die
Ausserirdischen können dich dann nicht mehr sehen.


Zurück zum Thema.

Seite: < 1 | 2 | 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben