Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Endor unterbewertet - bin jetzt mal rein ...


Seite 1 von 139
Neuester Beitrag: 18.10.19 14:24
Eröffnet am: 05.07.06 10:08 von: holgerd Anzahl Beiträge: 4.468
Neuester Beitrag: 18.10.19 14:24 von: Dirk... Leser gesamt: 400.312
Forum: Börse   Leser heute: 77
Bewertet mit:
16


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
137 | 138 | 139 139  >  

1 Posting, 4854 Tage holgerdEndor unterbewertet - bin jetzt mal rein ...

 
  
    #1
16
05.07.06 10:08
Finde, das Produkt bzw. die Story hört sich Klasse an:

http://www.goingpublic.de/news/focus/detail.hbs?recnr=10933

Ein paar sind wohl am Anfang schon gleich wieder raus, aber Umsätze waren mini! Und irgendjemand hat immer schön eingesammelt. Da hab ich mir jetzt auch ein paar gegönnt.
Seit gestern ist allgemein ganz gut Nachfrage in dem Wert, geht man mal von der Zahl der potentiell wohl verfügbaren Aktien aus. Endor konnte gestern auch schon 15% zulegen. Denke, dass bei noch stärkerer Nachfrage der Kurs ziemlich schnell richtig abziehen kann. 10 Euro sind dann wohl gar nix, ich rechne eher mit 15, die wir bald sehen könnten.  

Optionen

3443 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
137 | 138 | 139 139  >  

8 Postings, 2196 Tage fbo|228293870Jahreszahlen 2018

 
  
    #3445
2
17.05.19 10:41

ENDOR AG: Jahreszahlen 2018
Landshut, 16. Mai 2019
Die ENDOR AG veröffentlicht ihre Jahreszahlen für das Geschäftsjahr 2018. Im Berichtsjahr betrug der Konzernumsatz 22,09 Mio. EUR nach 18,43 Mio. EUR (2017). Der Konzernjahresüberschuss nach Steuern 2018 betrug 919 TEUR nach 1.541 TEUR (2017). Das bilanzielle Eigenkapital im Konzern erhöhte sich von 4.002 TEUR auf 4.969 TEUR.
Im geprüften Einzelabschluss der ENDOR AG stieg der Umsatz von 17,2 Mio. EUR (2017) um 18,5% auf 20,4 Mio. EUR. Der Jahresüberschuss nach Steuern 2018 betrug 912 TEUR nach 1.575 TEUR (2017), der Cashflow gemäß DVFA/SG betrug 1.757 TEUR nach 2.584 TEUR (2017). Das bilanzielle Eigenkapital der ENDOR AG verbesserte sich von 4.194 TEUR auf 5.107 TEUR.
Thomas Jackermeier, CEO der ENDOR AG: „Der Umsatz ist im Jahr 2018 um 19,9% gestiegen und zeigt den langfristigen Aufwärtstrend der Marke. Die gestiegenen Ausgaben für Marketing, Personal und R&D haben das Ergebnis 2018 reduziert.“
Der geprüfte Jahresabschluss 2018 und der Konzernabschluss stehen unter www.endor.ag zum Download bereit.

Grund der Reduzierung des Jahresüberschusses sind in sonstige betriebliche Aufwendung aufgeführt. Diese sind um 170% gestiegen und verhagelten auch den Jahresuüberschuss. 2017: 3.5Mio Euro - 2018: 5.9 Mio Euro. Ohne den Lizenzvertrag mit FORMULA ONE WORLD CHAMPIONSHIP LIMITED (Formel 1) wäre der Jahresgewinn deutlich höher ausgefallen.

 

497 Postings, 4962 Tage buckstarZahlen 2018

 
  
    #3446
1
17.05.19 11:49
Ich hab Endor schon eine Weile auf dem Zettel, nun aber zum ersten mal genauer in die Zahlen geschaut. Kann jemand hier was zu folgenden Fragen sagen?

2018 wurden sonstige Rückstellungen i.h.v 600k gebildet - größtenteils für einen Rechtsstreit. Weiß man um was es da geht?

Die F1 Lizenz wurde 2018 beschafft, trotzdem ist der Posten Lizenzen im Anlagevermögen ggü 2017 gesunken?

Für welchen Zeitraum gilt die erworbene F1-Lizenz?

Sonstige Betriebliche Aufwendungen ja sind aufgrund der Lizenzkosten um 60% explodiert. Kennt man die absolute Höhe der F1-Lizenzkosten, zumindest ungefähr?

40% höhere Mietkosten? Wurden in 2018  Auslandsbüros eröffnet oder bestehen die schon länger?

Und: Wieso verkauft der CEO heute Aktien für 1000 EUR zu 13.50?

Soweit ich das beurteilen kann ist das Ergebnis hauptsächlich belastet von Investitionen in R&D, Personal, Lizenz. Klingt für mich erst mal sinnvoll. Was meint Ihr so?  

Optionen

19 Postings, 155 Tage Fridolin69Zahlen 2018

 
  
    #3447
2
17.05.19 12:30
Die Lizenzkosten werden wahrscheinlich linear abgeschrieben.  Wenn man das ausrechnet kommt man auf 7 Jahre. Die gestiegenen betrieblichen Aufwendungen sind in der Hauptsache auf die Kosten für neue Mitarbeiter zurückzuführen +420.000€.
Mietkosten? Vielleicht hat man in China ein Büro gemietet?
Warum der CEO heute Aktien verkauft hat, weiß ichauch nicht. Vielleicht wollte er heute das höhere Handelsvolumen nutzen. Kein gutes Zeichen!
Kleine Firmen wie Endor haben es generell schwer sich fürs Wachsen neues Kapital zu besorgen,
deshalb wird auch der ganze Gewinn  dem Wachstum geopfert.
 

2228 Postings, 2508 Tage Wasserbüffel@12,90 Euro

 
  
    #3448
17.05.19 17:54
Ich habe heute mal für 12,90 Euro gekauft.
Warum der CEO heute 1.000 Aktien zu 13,50 Euro verkauft hat, kann ich mir auch nicht erklären.
Vielleicht hat auch ein stop loss gegriffen, wer weiß?


 

2228 Postings, 2508 Tage WasserbüffelEine einzelne Order mit 1.000 Aktien Endor

 
  
    #3449
17.05.19 22:26

zu jeweils 13,50 Euro kann ich am 17.05.2019 in Hamburg unter Times and sales nicht sehen.


Auch wenn ich mehrere Order zusammenfasse erhalte ich nicht ein Volumen von 13.500 Euro bei 1.000 Stück.

Vielleicht verrechne ich mich auch.

Die DD-Meldung erschien am 17.05.2019 um 10:25 Uhr

Das waren die Umsätze bis 10:26 Uhr am 17.05.2019 in Hamburg : 


Zeit

Kurs
Stück
UmsatzLfd. StückLfd. Umsatz
10:26:0612,80 €
100
1.2802.09027.790
10:11:1512,80 €
100
1.2801.99026.510
09:59:4513,00 €
200
2.6001.89025.230
09:01:5013,50 €
100
1.3501.69022.630
09:01:2112,85 €
1.000
12.8501.59021.280
08:47:2213,50 €
25
3385908.430
08:39:2113,50 €
25
3385658.092
08:30:3713,80 €
40
5525407.755
08:28:5113,80 €
100
1.3805007.203
08:24:2514,00 €
55
7704005.823
08:16:4314,50 €
245
3.5533455.053
08:07:4215,00 €
100
1.5001001.500

























































































































 

551 Postings, 207 Tage RoothomDer umsatz um 9:01 passt dazu

 
  
    #3450
1
18.05.19 00:14
Davor war der Kurs 13,50. Danach auch.

Vielleicht hat man gar nicht bemerkt, dass die order zu 12,85 ausgefuehrt wurde? Seltsam, aber durchaus vorstellbar heutzutage...  

Optionen

2228 Postings, 2508 Tage Wasserbüffelüber Hamburg zu verkaufen ist meist suboptimal

 
  
    #3451
18.05.19 11:53
da dort bei Endor-Aktien deutlich geringere Umsätze sind als in München.
München ist der beste Börsenplatz für Endor, dort werden "die großen Volumina" gehandelt.
Vielleicht wird auch nur etwas getradet und man kauft die 1000 Aktien in einer Woche zu je 12,50 Euro zurück.
Wäre auf jeden Fall ein schönes Taschengeld, wenn man dadurch 1.000 Euro verdient.
 

19 Postings, 155 Tage Fridolin69Spinner

 
  
    #3452
1
22.05.19 20:48
Voll krass, der CEO Jackermeister kauft für 76.145€  Aktien zu 1€ (???) hinzu.Eine brutale Verwässerung. Spinnt der? Ist der geldgeil? Was ist denn das für ne Butze?  

96368 Postings, 7158 Tage Katjuschafast 5% Verwässerung

 
  
    #3453
3
22.05.19 21:49
Zwar nichts weltbewegendes, aber auch keine Kleinigkeit, vor allem im Vergleich zum Börsenumsatz.

Problem ist aber wahrscheinlich eher die schwächere Gewinnentwicklung, die jetzt dazu führt, dass die Leute raus wollen. Bei den dünnen Börsenumsätzen führt das automatisch zu stark fallenden Kursen. Könnte auch noch ein paar Tage anhalten.

Mal sehen, ob die Unterstützung bei 9 € hält.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
endor3j.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
endor3j.png

Clubmitglied, 335453 Postings, 1935 Tage youmake222Endor: Vorstand kauft Aktien

 
  
    #3454
23.05.19 22:48
Endor: Vorstand kauft Aktien
4investors-News: Endor-Vorstand Thomas Jackermeier kauft weitere Aktien der Gesellschaft. Der Manager habe am 17. Mai seine Kaufoptionen aus einem  ...
https://www.4investors.de/nachrichten/....php?sektion=stock&ID=133361
 

23 Postings, 203 Tage picardieHauptversammlung

 
  
    #3455
30.06.19 12:52
Sehr aufschlussreiche HV Berichte wurden unter folgendem Link gepostet.
Die Endor AG entwickelt sich scheinbar ganz prächtig.
Bei dem aktuellen Kurs vergebe ich glatt ein Strong Buy!

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...eiligung-des-vorstands  

1074 Postings, 1999 Tage KnightRainer..........

 
  
    #3456
01.07.19 12:52
Bin auch wieder eingestiegen nach dem HV Bericht.  

3114 Postings, 4870 Tage ablasshndlerHJ-Umsatz +67%

 
  
    #3457
14.08.19 13:13
https://www.ariva.de/news/...echst-im-ersten-halbjahr-2019-um-7770545  

2105 Postings, 1306 Tage zwetschgenquetsche.Wie muss ich mir den Burggraben vorstellen?

 
  
    #3458
18.08.19 10:44
Hallo zusammen,

da ich kein Gamer bin, sind mir Markt und Wettbewerb nicht sonderlich vertraut und würde es gerne mit euch aufarbeiten, um die Marktstellung und Wettbewerbsvorteile von Endor zu erörtern.

Vom Mgmt her bin ich angetan, da committet und guter Track Record, deren Bezahlung geht auch in Ordnung (bei w:o gab es dazu gute Erläuterungen), die Bilanz und GuV ist in Ordnung für ein Handelsunternehmen (und erst in einem zweiten Schritt ist Endor für mich ein Produktionsunternehmen) und der E-Sportmarkt ist eh ein Zukunftsmarkt.
Die Branche wird sicherlich noch einiges an Transformation und  Konsolidierung durchleben und als Highend-Anbieter und durchaus auch Technologieführer wird Endor entweder selbst zum Objekt der Begierde oder zumindest kein "Opfer" sein. Ob Autobauer und Zulieferer, die Techfirmen, Entertainment- und Elektronikfirmen und selbst Luxus-Konsumtengüterfirmen sind allesamt denkbar als Käufer. Natürlich ist auch bleibende Eigenständigkeit genauso gut möglich wie ein Zusammenschluss von und mit Peripherie-Konkurrenten.

Nun dazu, wie ich mir die Produkte, den M+W und die Kaufmotive vorzustellen habe:

Ist Endor so etwas wie z.B. Sennheiser? Vllt. weniger technologisch kompliziert.

Welche Gründe hat es, dass man sich immer wieder neue Pedalen, Lenkräder und Co. kaufen soll. "Nur" dem Kompatabilität geschuldet oder lässt sich die Hardware selbst verbessern?

Um wie viel besser sind Endorprodukte im Konkurrenzvergleich, insb. zu den mittelpreisigen?

Was ist deren Lebensdauer? Gibt es einen Resellermarkt?

Wie hitgetrieben muss ich mir das vorstellen? Sprich, steigen Umsatz und Gewinn einmalig an bei Neuveröffentlichung von neuen Konsolen und Games oder verkauft es sich kontinuierlich.

Was überwiegt als Kaufmotiv: Wenn Endor neue Produkte rausbringt oder wenn es neue Spiele/Konsolen gibt?

Könnten Fahrsimulatoren nicht die neue "Hüpfburg" auf Straßen-/Stadtfesten usw. werden?

Ich denke gerade im ländlichen Raum, d.h. Städte mit höchstens 100k Einwohnern, stellen Potential dar für sogenannte VR-Bars. So etwas hier: https://vrgamehouse-arena.nl
Dort gibt es auch als "Nicht-Arena" und dort sitzt man dann u.a. in einem nachgebauten Boliden und fährt los. Mit Gaspedal, Lenkrad etc.

Sind Endorprodukte eher im Gamingbereich zu sehen, oder doch vielmehr im professionellen Einsatz, sowohl für Rennfahrer, als auch für hauptberufliche E-Sportler?

Fragen über Fragen, ich weiß.
Vielleicht hat der ein oder andere User/Aktionär einzelne Antworten und Ergänzungen parat.

Danke, Grüße und steigende Kurse!
 

9 Postings, 49 Tage trustonealso

 
  
    #3459
31.08.19 22:11
lese dich am besten mal etwas im Endor Forum auf wallstreet online ein,
da bekommst du sicherlich einen ganz guten Überblick;  

Optionen

9 Postings, 49 Tage trustonehier

 
  
    #3460
31.08.19 22:13
hier noch der Link zum Forum;

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...stands#neuster_beitrag  

Optionen

2105 Postings, 1306 Tage zwetschgenquetsche.hab ich,

 
  
    #3461
01.09.19 20:07
und so informativ dieses und WO's Forum auch sind, so bleiben meine Fragen doch unbeantwortet.

Erbarmst du dich ihrer, Trustone?  

3909 Postings, 3063 Tage Der TschecheSchöne, dass Du Dir jetzt wenigstens hier den selb

 
  
    #3462
01.09.19 23:19
en neuen Nickname verpasst hast wie bei WO Trustone.  

3114 Postings, 4870 Tage ablasshndlernascar-linzenz

 
  
    #3463
1
06.09.19 18:05
https://www.ariva.de/news/...st-lizenzvereinbarung-mit-nascar-7821063  

9 Postings, 49 Tage trustonenun geht es Schlag auf Schlag bei Endor!

 
  
    #3464
06.09.19 21:58
wer hätte noch vor 1-2 Jahren gedacht, dass sich Endor nach der Formel 1 nun auch mit der Nascar Serie eine langjährige Lizenzvereinbarung sichern konnte,
die zwei wohl populärsten und bekanntesten Rennserien der Welt konnte man nun also für eine Partnerschaft gewinnen,
das wird die Marke fanatec weltweit und gerade auch in Amerika nochmals bekannter machen,
das erste fanatec Nascar Lenkrad wird ja noch heuer auf den Markt kommen,

praktisch zeitgleich mit der Nascar Meldung wurde heute Abend nun also auch die fanalab Software für den download freigeschalten,
der nächste ganz wichtige Meilenstein ist somit erreicht,
diese fanalab Software wird die Monopol artige Stellung von fanatec nochmals untermauern und zementieren,
fanatec baut sein ganz eigenes Ecosystem, Hardware und nun auch Software seitig, hier wird eine richtige "Weltmarke" kreiert, ich bin begeistert,

tolles Video noch dazu:

https://youtu.be/sA1JfK1kx_w

 

Optionen

283 Postings, 1339 Tage Inhaberschuld.

 
  
    #3465
07.09.19 00:27
Servus Wiener :P  

9 Postings, 49 Tage trustoneWarum ein DTM-Meister mit Lenkrädern aus Landshut

 
  
    #3466
22.09.19 18:16

heut ist ein Interview mit dem Endor CEO erschienen, wirklich Lesenswert!
es fasst die Erfolgsgeschichte nochmals schön zusammen,
Hier entsteht wohl ein Hidden Champion!

https://www.pnp.de/nachrichten/bayern/...-aus-Landshut-trainiert.html

Warum ein DTM-Meister mit Lenkrädern aus Landshut trainiert

Die Endor AG in Landshut entwickelt Steuerkonsolen für Rennsimulationen und erlebt einen Boom.
Mittlerweile hat sie Lizenz-Verträge mit Formel1 und dem US-Motorsportverband Nascar.

"Das sind keine Spielzeuge", sagt Thomas Jackermeier und schaut mit einem Lächeln auf die Produkte, die an der Wand im Besprechungszimmer der Endor AG in Landshut hängen. "Die könnte man nehmen, in ein Rennauto stecken und losfahren", schwärmt der Vorstand der Aktiengesellschaft. Ein Steuerrad von McLaren hängt da zum Beispiel. Auch für Porsche, BMW oder Rennställe, die in den großen Rennserien weltweit unterwegs sind, stellt die Endor AG High-Tech-Wunderwerke her, mit denen Rennboliden gesteuert werden – könnten. In echte Rennautos werden die Lenkräder aus Landshut aber nie montiert. Es sind Steuereinheiten für Rennsimulationen am Computer. Simracing heißt das. Der Markt boomt gerade.................




 

Optionen

9 Postings, 49 Tage trustoneAusgezeichnete Neuigkeiten!

 
  
    #3467
3
10.10.19 22:20
We have about 30 new projects which wait for completion as we plan a massive product launch to expand our product portfolio in all directions. Stay tuned.

https://www.fanatec.com/forum/discussion/1091/...ill-need-more-people

Endor wird in 2019 um etwa 50% oder mehr beim Umsatz wachsen und die größte Produkteinführung der Endor Historie steht sogar erst noch bevor. Das mittelfristige Umsatzziel von 50-100 Mio. Euro will man nun ja eher früher als später erreichen. Wenn es so kommt steht der Endor Kurs noch vor einer völligen Neubewertung. Die Endor AG ist durchwegs profitabel unterwegs und kann das gesamte massive Wachstum ohne jegliches Fremdkapital bezahlen. Ich halte die Bewertung dieses profitablen Wachstumswertes weiterhin für äußerst moderat bei diesen Aussichten


 

Optionen

242 Postings, 2769 Tage beetlestuffHier noch nicht angekommen?

 
  
    #3468
2
18.10.19 09:43
Endor AG: Starkes Wachstum setzt sich im dritten Quartal 2019 fort - Umsatz liegt nach den ersten neun Monaten 2019 um 79 % über Vorjahr - Endor erhöht die Prognose für das Gesamtjahr 2019 (deutsch):

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...gesamtjahr-2019-deutsch  

1 Posting, 1 Tag Dirk...Starke Leistung!

 
  
    #3469
18.10.19 14:24
Da geht mittel- bis langfristig noch was :)  

Optionen

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
137 | 138 | 139 139  >  
   Antwort einfügen - nach oben