Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Forum 20 Plus - Evotec als Langfristinvest


Seite 49 von 51
Neuester Beitrag: 07.03.19 18:29
Eröffnet am: 10.07.14 19:42 von: verylong Anzahl Beiträge: 2.255
Neuester Beitrag: 07.03.19 18:29 von: Bigtwin Leser gesamt: 324.159
Forum: Börse   Leser heute: 85
Bewertet mit:
11


 
Seite: < 1 | ... | 45 | 46 | 47 | 48 |
| 50 | 51 >  

2972 Postings, 1111 Tage Tom1313@Tzulan

 
  
    #1201
04.12.17 13:28
es ist nicht wirklich ein großer Betrag, den sich Evo hier durch die Steuerbegünstigung erspart. Somit ist das nicht wirklich erwähnenswert.

Viel wichtiger ist, dass es erneut bei 12 gedreht hat.  

82 Postings, 1356 Tage ErmittlungTom1313

 
  
    #1202
04.12.17 13:33
Das wird sich wohl in der nächsten Stunde zeigen. Die Amerikaner beginnen zu handeln.  

1546 Postings, 1998 Tage EinzahlerIch habe mal

 
  
    #1203
04.12.17 13:47
Evotec am 28 Juli heuer gekauft, war inzwischen 92% im Plus, jetzt nur mehr 3,5% und überlege gerade zu verkaufen. Bitte um eure geschätzten Meinungen...  

2972 Postings, 1111 Tage Tom1313Kauf lieber nach Einzahler

 
  
    #1204
04.12.17 14:12
 

69 Postings, 1254 Tage mike63@Einzahler

 
  
    #1205
1
04.12.17 14:27
das muss jeder fuer sich entscheiden, hinterher ist man immer klueger.
Nachkaufen erst wenn wirklich sich ein Boden ausgebildet hat. Im Moment sieht es m.E. noch nicht danach aus.
Hoher Verkaufsdruck, starten im Plus geben alles ab und drehen jeden Tag von tieferen Kursen wieder nach oben.
Es kommen wieder bessere Zeiten:-)  

Optionen

727 Postings, 1042 Tage Der Connaisseureur

 
  
    #1206
2
04.12.17 14:37

"Evotec am 28 Juli heuer gekauft, war inzwischen 92% im Plus, jetzt nur mehr 3,5% und überlege gerade zu verkaufen. Bitte um eure geschätzten Meinungen..."--

Das interessiert mich ja mal, also dieser Gedankengang. Warum kommst du jetzt auf die Idee zu verkaufen? Bei +-0...

Wie sah dein ursprünglicher Investmentcase im Juli aus? Was hat sich da denn geändert?
Bin gespannt...
 

872 Postings, 1785 Tage PflaumeLizenzvertrag mit Ncardia abgeschlossen

 
  
    #1207
2
04.12.17 14:47
http://www.finanznachrichten.de/...-modelling-using-ips-cells-004.htm
 

Optionen

1124 Postings, 3194 Tage heckflossenkingLV

 
  
    #1208
04.12.17 14:57
Heute wieder SL Fishing, die wollen eure Aktien und schwenken irgendwann um ,um
Euch eure Aktien wieder teurer zu verkaufen, immer wieder das gleiche Spiel an der
Börse , Angst und Gier bestimmen die Kurse.
Die 12 scheint eine Konsomarke zu werden und ein Rebound könnte sich anbahnen.  

Clubmitglied, 8829 Postings, 2078 Tage Berliner_Einzahler...

 
  
    #1209
1
04.12.17 15:02
so was heißt Gier... was auf der Börse meistens bestraft wird... denke ich mal ;-)

egal...jetzt ist eh zu spät... der Kurs könnte weiterprügelt werden, dann bist du im Minus...
und dann verfluchst du den tag, wo du die Aktie gekauft hast...

was ist aber, wenn der Kurs plötzlich nach oben dreht? ;-)

in deinem Fall... würde ich meine restlichen Mini-Mini-Gewinne mit ner SL absichern...  

1124 Postings, 3194 Tage heckflossenkingNews Der Aktionär

 
  
    #1210
04.12.17 15:14
„Das Gedrösel um die 12 wird sich bald nach oben Auflösen“
Auch meine Meinung , ich sitze das Gedrösel um die 12 aus und bin bei steigenden
Kursen dabei und verpasse nicht den Wiedereinstieg wenn es dreht.  

1546 Postings, 1998 Tage Einzahler@Tom1313:

 
  
    #1211
1
04.12.17 15:18
Das wäre das letzte was ich machen würde.
@Der Connaisseur: Da war die Aktie in einem Aufwärtstrend, jetzt ist sie in einem Abwärtstrend, ich habe den rechtzeitigen Verkauf einfach verschlafen.
@Berliner: Ich bin eigentlich der Meinung das ist Angst ;-)
Ich werde einfach bis in alle Ewigkeit dabei bleiben, man braucht ja auch Langzeitinvestments :-)  

727 Postings, 1042 Tage Der Connaisseureur

 
  
    #1212
4
04.12.17 15:28
@Einzahler

Du willst als mit Trends Erfolg haben?
Dann solltest du nach Lehrbuch natürlich SL setzen, um nicht überrascht zu werden.
Wenn du jetzt deinen ursprünglichen Trend gebrochen siehst, dann solltest du eher früher als später verkaufen. Auch aus dem Lehrbuch.

...
Alternative wäre, dass du den Trend im Jahreschart betrachtest, und der ist positiv oder dass du neben der reinen Chartbetrachtung dich auch fragst, ob nicht auch fundamentale Daten in deine  Bewertung mit einfließen sollten.

Viel Erfolg bei deiner Entscheidung.
 

1877 Postings, 5705 Tage reliablyIch möchte mal folgenden Gedanken

 
  
    #1213
6
04.12.17 16:16
zur Diskussion stellen !

Die Jenigen die sich wirklich mit Evotec  beschäftigen wissen,
das sich die NOVO A/S seit Februar 2017 im Rahmen einer Kapitalerhöhung
gegen Bareinlage 13 146 019 Millionen Anteile von Evotec gezeichnet hat zu 6,87 Euro das Stück.
Die Gesamteinlage betrug 90,3 Millionen Euro,
und sie haben gesagt das sie sich als Langfristanleger bei Evotec sehen !

Am 04.Okt.17 war,soweit ich mich erinnere der Höchstkurs bei Evotec ( 20,38 Euro )
Die NOVO A/S Anteile ( 13 146 019 Millionen Stück )waren an dem Tag ca. 294,2 Millionen Euro wert !

Jetzt weiß ich ja nicht,was Novo für Aktiengeschäfte betreibt,
aber wenn die noch weiter bei Evotec investiert sind bis heute,
mit ihren 13 146 019 Millionen Aktien,
hätten die ja auch einen tierischen Buchgewinnverlust bis jetzt gemacht.

Kaufsumme von Novo  90,3 Millionen im Februar 2017
Summe am 4 Oktober 17 war ca 294,2 Millionen Euro
Der bisherige Buchgewinn war in etwa 200 000 000 Millioonen Euro ,
den sie dann in den Sand gesetzt hätten.

Was mich dabei etwas stutzig macht ist,
man hört von NOVO nichts zu dem laufenden LEERVERKAUFS Szenario ,das ist mal Fakt !

Warum hört man nichts von Denen ( NOVO )?

Oder mischen Die vielleicht bei diesem Leerverkaufsscheiß auch noch mit ?

Andere Meinungen zu meiner Hypothese  würden mich brennend interessieren  !

Ihr könnt mich auch kritisieren,sollte ich da total falsch liegen.
Ist halt nur so ein Gedanke !

Von den  anderen größeren Evotec Investoren ( ROI usw. ) hört man auch nichts,
alles etwas seltsam,finde ich !



 

343 Postings, 755 Tage JagdpantherMich würde auch interssieren,

 
  
    #1214
1
04.12.17 16:26
warum die großen Investoren(Novo, Oetker, etc.) nicht mal dazwischenhauen??
Dieser unsägliche Kunstkurs raubt einem noch den letzten Nerv.....  

2972 Postings, 1111 Tage Tom1313Wenn wir davon ausgehen

 
  
    #1215
1
04.12.17 16:29
das Evotec ein weltweit führender Wirkstoffforscher ist/wird ist die Marktkapitalisierung lächerlich. Auch als wir bei 3 Mrd. standen.  

3170 Postings, 3570 Tage Faxe27wenn man den tagesverlauf ansieht

 
  
    #1216
04.12.17 16:31
sieht man doch, dass das konzertierte Aktionen sind. der kurs wir mit ein paarhundert stücken binnen Minuten um 2% runtergeprügelt. da sind starke nerven und Durchhaltevermögen gefragt. aber normal ist das sicher nicht, was hier abgezogen wird-wird aber auch vorbeigehen.  

566 Postings, 1831 Tage isusuxxkurs

 
  
    #1217
04.12.17 16:33
Rumms !  

Optionen

6141 Postings, 7081 Tage Byblos@Jagdpanther

 
  
    #1218
1
04.12.17 16:44
die haben einen etwas längeren Anlagehorizont und wenn werden sie es ggf nutzen, um zum richtigen Zeitpunkt weitere Aktien zu kaufen.
Ich habe ein paar andere Werte die top laufen und etwas vom Evotec Buchverlust kompensieren.
Wenn es gut läuft kommt in Kürze ordentlich Geld rein und ich könnte Evotec ggf auch selber noch einmal aufstocken. Wäre für mich kein Problem, denn ich schaue über den Tellerrand hinaus und lasse mich nicht von den gehypten aktuellen nichtssagenden Nachrichten, in irgend einer Weise verrückt machen.
Ich weiß, was Evotec ist, hat und wird. Also, wozu sich einen Kopf machen ?, einfach liegen lassen.

Be strong and stay very very long ! ( ist meine Devise aber keine Handelsempfehlung ! )  

Optionen

35 Postings, 790 Tage Yorikke@reliably

 
  
    #1219
1
04.12.17 18:52
Grossinvestoren werden den Teufel tun, etwas zu kommentieren ! Dann steht in Deinem Text was von Novo Nordisk als Langfristanleger. Also.
Weiterhin könnten sie verpfchted sein, ihre Anteile zu halten. Und selbst wenn sie über die Börse Teile verkauft haben  sollten, würden sie das nicht kommentieren. Also: nicht um Hilfe fremder Mächte rufen . Aushalten !  

Optionen

566 Postings, 1831 Tage isusuxxbyblos

 
  
    #1220
04.12.17 18:59
Deiner Theorie gebe ich absolut recht. Problem ist nur, daß ich rechne wie viel ich jetzt
verliere, wenn ich den Verlust jetzt realisiere.
Die vielen Argumente, die für ein gutes Unternehmen sprechen, sind doch total unwichtig.
Ich komme nicht daran vorbei auszurechnen, für wie viel Kapital ich günstig einkaufen kann
falls der Kurs denn doch um die 8 landet.
Die Entwicklung geht ganz klar  in diese Richtung und wenn ich nicht jetzt reagiere
(sprich: Verlust realisiere) ist im Falle eines Falles 8,xx der Verlust eine Granate und u.U.
für lange Zeit Fakt.
Bin ich auf dem falschen Dampfer?  

Optionen

727 Postings, 1042 Tage Der Connaisseureur

 
  
    #1221
5
04.12.17 19:49
@reliably #1213

Einfache Frage: Wie groß ist der BuchGEWINN für Novo seit sie für 6,87 € eingestiegen sind (ohne dass jetzt auf den Euro überprüft zu haben - nehme da deine Zahlen)?

Woher kommt dieser panische Blick auf BUCHverluste und BUCHgewinne, wenn man doch gar nicht verkaufen will und langfristig vom Unternehmen überzeugt ist?

Und weiterhin ist ist doch völlig irrelevant für einen langfristigen Ankerinvestor Novo, der sogar einen Vertreter in den Aufsichtsrat setzen durfte, ob er nun seit seinem Einstieg in diesem Jahr so und so viele Prozent BUCHgewinne wieder abgeben musste, trotzdem noch dick im Grünen ist und im Unternehmen fundamental alles in Ordnung ist und die Vision für die nächsten Jahrzehnte (!!) völlig intakt ist.

Kurz:

Warum theoretische Verluste von Höchstständen betrachten, anstatt theoretische Gewinne vom Einstiegskurs? Oder noch besser - warum momentane theoretische Kursstände einfach gar nicht groß beachten, wenn man hier langfristig -wie Novo- investiert ist? Warum nicht einfach den Kurs als momentanen Preis der Aktie sehen, der völlig irrelevant ist, weil man erst in vielen Jahren verkaufen will und die Vision des Unternehmens noch nicht mal ansatzweise in der Reifephase ist?

@isusuxx #1220

Ja, falscher Dampfer.

Keiner kann dir sagen, bis wohin der Kurs fällt.
Kann auch wieder bis zum alten Ausbruchsniveau von 4 Euro fallen. Kann auch seitwärts laufen. Kann alles passieren - ist Börse und es ist viel Geld und Gier im Umlauf.

Gerade um da nicht auf seltsame Gedanken zu kommen, ist es gerade (!) für den kleinen Privatanleger wichtig, sich ein System für die eigenen Investments zurechtzulegen. Damit meine ich jetzt kein Handelssystem, sondern sich ein Mindset zulegen, was hilft, der eigenen Psyche (und die regiert eben an der Börse mit) nicht die Oberhand zu lassen.
Also Trends folgen (mit SL absichern), auf Kennzahlen achten (zum Beispiel das Levermann-System konsequent anwenden) oder eben die fundamentalen Daten zusammen mit den Branchengegebenheiten und einer Unternehmensvision kombinieren um den Wert eines Unternehmens grob zu bestimmen, und wichtiger, die zukünftigen fundamentalen Chancen des Unternehmens für sich selbst zu bestimmen.
gerade bei der letzten Option geht es weniger um den Kurs des Unternehmens sondern mehr um das Unternehmen selbst. Der Kurs ist dann nur eine Momentaufnahme und nicht weiter wichtig, wenn man nicht verkaufen will und der Investmentcase (Fundamentaldaten+Branchendaten+Vision) intakt ist.
Das hilft dann der eigenen Psyche nicht panisch zu werden, hier die Threads vollzuspammen und irgendwelchen Kurskapriolen auf den Leim zu gehen.
Im Gegenteil. ;-) Bei fallenden Kursen (=Preisen) auf diesem Niveau kauft man dann sogar nach weil sich ja an dem Investmentcase rein gar nichts negativ verändert hat.

Wie man unschwer erkennen kann, präferiere ich die letzte Option.
Gibt das sicher noch mehr Optionen, aber das sind eben auch andere Dampfer. Macht euch nicht ins Hemd. :-)
 

2972 Postings, 1111 Tage Tom1313Netter Text Connaiss

 
  
    #1222
1
04.12.17 19:59
leider haben die Leute heutzutage keine Weitsicht mehr. Stellt euch mal vor Ihr schaut in 15 Jahren auf den Kursverlauf. Da sieht man diesen "Knick" vielleicht gar nicht mehr wirklich.

korrekt:
***warum momentane theoretische Kursstände einfach gar nicht groß beachten, wenn man hier langfristig -wie Novo- investiert ist?***  

727 Postings, 1042 Tage Der Connaisseureur

 
  
    #1223
3
04.12.17 20:03
Nochmal zum Abschluss:

Es werden die Kleinanleger geschrottet, die keinen Plan haben.
Also legt euch einen Plan zu (macht euch Ziele oder sucht Unternehmen mit Visionen und folgt deren Zielen) und sucht euch dann eine Methode diesen Plan zu verwirklichen.

Trendfolger und Kennzahlenjünger sind bei Evotec zumindest kurzfristig immer falsch.
Falsche Branche für die Kennzahlenjünger (bei Evotec wird das erst langfristig was oder man baut einen "Biotech-Faktor" in die eigene Kennzahlenberechnung ein= kompliziert) bzw. falsche Börsenzeiten für die Trendfolger (zumindest auf kurz-und mittelfristige Sicht).

Hier kommt man nur ohne Nervenzusammenbruch weiter, wenn man a) die Branche betrachtet, b) die fundamentalen Daten von Evotec betrachtet (das sind hier nicht nur die Kennzahlen!!) und c) die Vision/die angestrebte Zukunft (samt deren Potenziale) von Evotec betrachtet. Bei Punkt c) kann das fähige und transparente Management sowie die sehr gute IR helfen.
Der Kurs/der Preis von Evotec sollte nie im Mittelpunkt dieser Betrachtung stehen. Außer erst ganz zum Schluss. ;-)

Wem das nicht liegt, dem prophezeie ich, dass er/sie IMMER irgendwann Bauchschmerzen mit Evotec bekommen wird. Weil Evotecs Kurs immer wieder stark schwanken wird oder unerklärlich fallen/steigen wird.  

1877 Postings, 5705 Tage reliably@Der Connaiss

 
  
    #1224
1
04.12.17 20:44
Lies mein Post # 1213 noch mal durch,
dann wirst du erkennen ,das es nur ein Gedanke war,
den ich da zu Papier gebracht habe, nicht mehr und nicht weniger.

Ich will nur sehen und diskutieren,
wie Andere dieses Evotec Szenario beurteilen !

Irgend Einer muß doch ein großes Interesse daran haben,
Evotec derart in die Knie zu zwingen.

Ich kann mit dem Kurs sehr gut umgehen,
weil ich da kein Problem mit habe,darum gings in dem Post aber auch nicht !
Alles eine Frage des Einstiegskurses.

Alle ,die aber über 12 bis 20 Euro eingestiegen,und noch drin geblieben sind,
sehen das sicherlich nicht so locker,denke ich.

Medigene war heute kurstechnisch höher als Evotec,
ob das so richtig ist,
ich weiß nicht.




 

727 Postings, 1042 Tage Der Connaisseureur

 
  
    #1225
04.12.17 20:57
@reliably

Ich habe deinen Beitrag gelesen.
Vor allem das hier:

"Ich möchte mal folgenden Gedanken zur Diskussion stellen !"

"...hätten die ja auch einen tierischen Buchgewinnverlust bis jetzt gemacht."

"Was mich dabei etwas stutzig macht ist,
man hört von NOVO nichts zu dem laufenden LEERVERKAUFS Szenario ,das ist mal Fakt !
Warum hört man nichts von Denen ( NOVO )?
Oder mischen Die vielleicht bei diesem Leerverkaufsscheiß auch noch mit ?
Andere Meinungen zu meiner Hypothese  würden mich brennend interessieren  !"

...
Ich habe dir für deine Diskussion meine Gedanken geliefert. Und zwar als Antwort auf deine Fragen, deine Gedanken. ;-)
Richtig ist allerdings, dass ich sie dir in Frageform geliefert habe.

Solltest du das überlesen haben hier nochmal:

Warum Buchverluste von Höchstständen betrachten? Warum nicht stattdessen Buchgewinne seit Einstieg (Novo=6,87€) betrachten? Warum nicht stattdessen aktuelle Buchkurse komplett ignorieren, wenn man langfristig als Ankerinvestor investiert ist?
...
Diese Fragen an dich sind meine Antwort.
Ist paradox, ich weiß.

Und jetzt schreibst du auch noch:

"Alles eine Frage des Einstiegskurses.
Alle ,die aber über 12 bis 20 Euro eingestiegen,und noch drin geblieben sind,
sehen das sicherlich nicht so locker,denke ich."

...?
Novo ist nach deiner eigenen Darstellung also im Februar bei 6,87 € eingestiegen. Ist also noch nicht mal 12 Monate investiert und ist immer noch dick im grünen Bereich. Sind also nicht zwischen 12 und 20 Euro eingestiegen.

Du hast dir also in deinem Beitrag #1224 die Antwort auf deine eigenen Fragen in #1213 gegeben.
Glückwunsch. ;-)  

Seite: < 1 | ... | 45 | 46 | 47 | 48 |
| 50 | 51 >  
   Antwort einfügen - nach oben