Wachstumsmarkt INDIEN - Fonds für das Depot


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 25.04.21 13:11
Eröffnet am:28.05.06 16:09von: hot_stockAnzahl Beiträge:3
Neuester Beitrag:25.04.21 13:11von: SilkezwjoaLeser gesamt:6.194
Forum:Börse Leser heute:1
Bewertet mit:


 

337 Postings, 6891 Tage hot_stockWachstumsmarkt INDIEN - Fonds für das Depot

 
  
    #1
28.05.06 16:09
Indien - eines der weltweit am stärksten wachsenden Länder wenn man alleine von den Wirtschaftsdaten ausgeht. Zwischen 6 und 7 Prozent soll das Wirtschaftswachstm auf Sicht der nächsten 5 Jahre wachsen. Viele Analysten gehen gar von bis zu 10% aus. Und das jährlich.

In etwa 20 - 25 Jahren gehört Indien Schätzungen zufolge zu den 4 größten Wirtschaftsmärkten der Welt.

Ein guter Grund, sich ein wenig indisches Flair ins Depot zu legen. Um das Risiko dabei nicht allzu hoch zu halten, werden Indien-Fonds immer beliebter.

Ich persönlich beschäftige mich schon eine ganze Weile mit Fonds, die in den Wachstumsmarkt Indien investieren. Einige der Besten zähle ich hier kurz auf um Neulingen einen kurzen Überblick zu geben.

Mein Favorit - Der Profi:

Fidelity INDIA Focus Fund EUR (A0B8SR)
Der für meine persönliche Anlagestrategie der beste der vorgestellten Fonds. Er ist einer der größten Indien-Fonds mit mehr als 3.800 Mio EUR Fondsvolumen. Er ist sehr ausgeglichen, um nicht zu sagen: konservativ, bestückt. Die größte Position (Infosys Technologies Ltd.) beträgt gerade einmal 4% vom Depotwert. Zur Zeit hat der Fonds einen kleinen Rohstoff- und Versorger-Überhang. Das bringt zur Zeit eine Top-Rendite. Mit einer Performance von mehr als 45% in einem Jahr ist er auch einer der Überflieger Indien-Fonds-Markt. Die letzten Kurseinbrüche hat er gut weggesteckt. Wer jetzt einsteigt, sollte den Fonds (immerhin 5,25% AA) über die Berliner Börse kaufen. So spart man sich eine Menge Geld und bekommt den Fonds mit derzeit knapp 21 Euro auch recht preisgünstig. Ein Jahresendziel von 30 EUR kann der Fonds locker erreichen.

Der Preisintensive:

Zeimlich "Teuer" ist der DWS INDIA (974879).
Mit über 1.100 EUR ein ganz schöner Brocken. Und das mit einem Fondsvolumen von nur 599 Mio EUR. 5% AA sind auch kein Pappenstiel - also immer über die Börse Berlin handeln. da spart man sich ne Menge Kohle. Die größten Positionen hier sind Reliance Industries Ltd mit 9,8% und Infosys mit 8,4%.
Wer also genügend Geld hat, kann sich auch diesen Preiskracher kaufen. Wer auf Sicht 5-7 Jahre kauft - darunter sollte man bei einem Fonds sowieso nicht anfangen - wird auch hier seine Freude mit der Rendite haben.

Der BigPlayer:

Der HSBC Indian Equity (974873) ist der BigPlayer unter den Indien-Fonds. Mit einem Fondsvolumen von über 6 Milliarden USD ist er der größte (korrigiert mich bitte). Leider wird er nur in USD gehandelt, was manchen Anleger abschreckt. Aber auch er bietet eine beeindruckende Performance von knapp 50% in den letzten 12 Monaten. Sein AA beträgt immerhin 5,54% - ein Hammer!!
Top-Holdings mit jeweils knapp unter 4% sind Tata Steel Ltd und Infosys. Außerdem ist die bekannte Hutchison Telecommunikation mit etwa 3% eine der Top-Holdings.
Der Wermutstropfen ist die Dollar-Notierung sonst hätte ich vielleicht diesen in mein Depot aufgenommen. So ist es der Fidelity gewurden.


FAZIT: Diese 3 Fonds gehören zu dem besten, was derzeit an Indien-Fonds auf dem Markt ist. Auch der konservative Anleger kann sich an diesem wachsenden Markt beteiligen und eine Menge Freude haben. Aufgrund der Vielzahl der Holdings, die in einem solchen Indien-Fonds gehalten werden, sind die Werte auch gut abgesichert. Jedoch können wie in jedem Markt auch in Indien Ereignisse auftreten, die zu kräftigen Kurssprüngen sowohl nach oben als auch nach unten führen können - Ihr handelt immer auf eigenes Risiko; dieser Bericht ist keine Aufforderung zum Kauf eines der Fonds sondern gilt nur als Information.

Eine schöne Börsenwoche...  

1894 Postings, 6634 Tage Fintelwuselwix973247 und der hier??

 
  
    #2
28.05.06 17:57
und was hältst du von diesem Teil 973247 von ACM?
Und generell, viele gehen davon aus, daß Indien und die BRIC-Fonds, speziell aber Indien, zu stark gelaufen sind und neben der weltweiten Korrektur jetzt möglicherweise noch eine "eigene" Korrektur erfahren werden.  Wäre über verschiedene Sichtweisen dankbar. Und mal eine technische Frage: Gibt es nen guten Tipp wie man an diese Fonds rankommt ohne den bescheuerten Ausgabeaufschlag! Irgendwelche Onlinebroker, die einen davon rabattieren? Gern auch mit der Möglichkeit eines Sparplanes! Wäre für gute Tipps sehr dankbar!  

337 Postings, 6891 Tage hot_stockdieser fonds

 
  
    #3
28.05.06 18:27
973247 schaut auf den ersten blick ganz gut aus.

ich denke dass die gewichtung hier aber sehr risikobehaftet ist, da die 5 top-holdings alleine schon fast 30% des fondsvolumens ausmacht. sollte es wirklich zu einer stärkeren korrektur kommen, kann dieser fonds ganz schön in den keller gehen.

er ist aber auf den ersten blick mit guten werten bestückt. und auch die branchenauswahl ist sehr allgemein gehalten und nicht auf ein oder zwei branchen stärker spezielisiert.

die hohen ausgabeaufschläge, bei diesem fonds sogar 6,6% kannst du seit dem 1. mai 06 umgehen, in dem du die fonds nicht im kag handelst sondern direkt an der börse. am besten ist da zur zeit die börse in berlin geeignet. hier kannst du sogar ins orderbuch schauen und deine orders mitverfolgen... www.berlinerboerse.de

beim kauf über die börse fallen nur die üblichen gebühren deines brokers (i.a. etwa 10 eur) zzgl. der gebühren für die börse an. alles in allem kommst du da auf höchstens 15 euro. bei 1000 euro anlage sparst du dir da immerhin knapp 50 euro; wenn ich richtig gerechnet hab.

solltest du den fonds über einen sparplan jeden monat kaufen wollen, kann ich dir weniger helfen. ich weiß nur, dass zum beispiel die dab-bank den fonds nicht als sparplan-fonds anbietet. dass müsstest du im einzelnen mit deinem broker abklären. außerdem musst du vorher wissen, ob über die kag oder über eine freie börse gekauft wird. sonst musst du wieder den aa berappen.

hoffe dir geholfen zu haben...  

   Antwort einfügen - nach oben