Vonovia Aktie


Seite 5 von 80
Neuester Beitrag: 20.09.21 10:25
Eröffnet am: 05.01.16 13:56 von: Nibiru Anzahl Beiträge: 2.979
Neuester Beitrag: 20.09.21 10:25 von: Capricorno Leser gesamt: 476.637
Forum: Börse   Leser heute: 98
Bewertet mit:
11


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... 80  >  

3122 Postings, 5294 Tage pomesdamit hat wohl niemand gerechnet!

 
  
    #101
1
16.11.16 16:08
Das Kurspotenzial liegt bei etwa 40 Prozent, so Thomas Bergmann von "Der Aktionär". (Analyse vom 15.11.2016)  

Optionen

1422 Postings, 2437 Tage Pappkameradwas für ein intraday absturz heute

 
  
    #102
1
23.11.16 16:36
immo-werte sind aktuell einfach nicht gefragt, mögen sie auch noch so gute zahlen zur zeit präsentieren. Deswegen bin ich aus allen immo-werten raus, außer mit einem put, wenn er sich wie heute anbietet.

Wenn ich solche artikel lese, tut es mir auch nicht leid um diese konzerne:

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...-gewinn-wenig-lohn-1.3259180

"...wird von den 6400 Vonovia-Mitarbeitern nur jeder Fünfte nach Tarif bezahlt."

Peinlich!
Vielleicht fällt bald auch die 30€, dann geht es hier noch eine etage tiefer. Das chartbild ist wie die bezahlung der mitarbieter: sehr, sehr mies.....  

3122 Postings, 5294 Tage pomesnur jeder Fünfte nach Tarif bezahlt?

 
  
    #103
1
24.11.16 16:15

....die Gehaltsanhebung des Vorstandsvorsitzenden um 66 Prozent auf 3,3 Millionen Euro binnen eines Jahres.

 

Optionen

1422 Postings, 2437 Tage Pappkameradjau, das hatte ich auch gelesen

 
  
    #104
2
24.11.16 20:23
dieser typ drückt allen ernstes das gehalt seiner mitarbeiter um 500 € und streicht im gleichen atemzug richtig kohle ein. Das muss man erst mal fertig bringen.
Und für den abbau von co2 in der immo wirtschaft schlägt der herr buch verbilligte KfW-Kredite vor. Also indirekt, der steuerzahler soll es richten. Dann kann es ja demnächst wieder 66 prozent mehr gehalt geben.
Ich bleibe hier short.  

55 Postings, 1952 Tage Uforex_DE_BloggerMieter & Mitarbeiter ziehen hier den kürzeren

 
  
    #105
2
29.11.16 11:00

1422 Postings, 2437 Tage Pappkameradsehr interessant, Uforex_DE_Blogger

 
  
    #106
2
29.11.16 13:25
vor allem diese passagen hier:

Sprücheklopfer  rolf buch: "Es gibt Dinge, die nicht akzeptabel sind: Schimmel, kaputte Heizungen, Müll, üble Schäden an der Bausubstanz. Wir haben den Anspruch sofort da zu sein und das wegzumachen."

Realität: "Der geplagte Mieter hatte geklagt und das Amtsgericht gab ihm in allen Punkten Recht. Und eigentlich müsste die Vonovia nun einen langen Katalog an Handwerksleistungen abarbeiten, so sieht es das Urteil vor. Stattdessen schickte der Konzern eine fristlose Kündigung, weil der
Mieter seine Mietzahlungen unrechtmäßig gekürzt hätte. Rechtlich hat Schneider wohl gute Karten, aber der psychische Druck, den die jahrelangen Scherereien mit dem Vermieter aufgebaut haben, ist ihm anzumerken. Er leidet unter der Situation"

 

3301 Postings, 2465 Tage immo2014Wenn die Luxussanierung kommt

 
  
    #107
29.11.16 19:32
Steigen die Mieten um 100% dann ist das gejammere gross  

175 Postings, 1859 Tage Pinguin911Alles andere als ein Verkauf

 
  
    #108
29.11.16 19:53
wäre bei den steigenden Zinsen die wir zur Zeit haben Irrsinn.  

3301 Postings, 2465 Tage immo2014Schwachsinn

 
  
    #109
1
29.11.16 20:09
Zinsen in der EU (Euro) werden nicht steigen

EZB lässt die solange auf 0 bis alle Länder gesichert sind.
Das wird noch lange dauern
 

1422 Postings, 2437 Tage Pappkameradob die zinswende wirklich kommt

 
  
    #110
29.11.16 22:49
sei mal dahingestellt. Ich frage mich, wie konzerne wie vonovia noch eine wachstumsstory liefern wollen. Wachstum erfolgt in diesem segment bisher vorrangig durch übernahmen, wie die conwert. Und danach? Wo sollen noch weitere große wohnungsbestände aufgekauft werden? Der neubau von großen wohnanlagen ist kompliziert, da die hierfür benötigten flächen in lukrativen lagen nur stückweise verfügbar sind und somit aufwendig erworben werden müssen. Wo bauen diese konzerne heute denn noch große anlagen mit vielen einheiten? Das sagt doch schon alles aus. Dazu die diskussion um bezahlbaren wohnraum. Ne, ich glaube vonovia wird es die nächsten jahre sehr schwer haben, ein konzept zu präsentieren, wie man denn noch wachsen will.
Bleibt vonovia als dividendenpapier. Eine dividende von 1,12 € je aktie, die man für 2017 anpeilt, ist eine rendite von round about 3%. Da gibt es aber bessere dividendenwerte, die zudem eine wachstumsstory liefern.  

3122 Postings, 5294 Tage pomesAnstieg nicht zu früh ?

 
  
    #111
30.11.16 15:50

 

Optionen

3301 Postings, 2465 Tage immo2014Dividende Steuerfrei!

 
  
    #112
30.11.16 16:37
da reden wir schon über eine vergleichbare 5% Dividende
wo gibts das noch ?
 

1201 Postings, 3853 Tage KleinerInvestorVonovia

 
  
    #113
1
30.11.16 16:53
Man darf auch eines bei Immobilien Aktien wie Vonovia nicht außer acht lassen:

Jedes Jahr werden Teile der Kredite getilgt. Dadurch werden im nächsten Jahr weniger Zins und Tilgung fällig. Allein durch diesen Effekt sollte sich der FFO und FCF je Aktie von Jahr zu Jahr erhöhen (bei gleich bleibenden Umsatz und Kosten).  

3301 Postings, 2465 Tage immo2014Conwert & Adler & Vonovia

 
  
    #114
01.12.16 08:51
Also Adler hat ende 2015 kein Pflichtangebot für Conwert gemacht und Vonovia will nun Conwert übernehmen


wie gehts nun weiter?
 

1422 Postings, 2437 Tage Pappkameradgute frage

 
  
    #115
01.12.16 09:41
schaut man sich den aktienkurs an, werden sich die aktionäre von conwert wahrscheinlich für die barabfindung entscheiden. Ich vermute mal, dass das nicht die bevorzugte variante von vonovia war, auch wenn man schon früh erwähnt hatte, dass genügend cash vorhanden sei, sollten alle aktionäre eine barabpfindung bevorzugen.  

1422 Postings, 2437 Tage Pappkamerad#114

 
  
    #116
01.12.16 09:44
bezieht sich wohl auf die gestrige ad-hoc meldung:

"Adler Real Estate AG, MountainPeak Trading Limited, Cevdet Caner, Westgrund AG und Petrus
Advisers Ltd als gemeinsam vorgehende Rechtsträger im Sinne des Übernahmegesetzes zu qualifizieren sind, am 29. September 2015 eine kontrollierende Beteiligung an conwert erlangt haben und in der Folge ein Pflichtangebot 2015 zu Unrecht nicht gestellt haben."

http://www.conwert.com/sites/default/files/...angen_-_30-nov-2016.pdf

Gestern nachmitag ging es hier ja plötzlich von über 31€ abwärts. Ein zusammenhang?

 

1422 Postings, 2437 Tage Pappkamerades sieht einfach nicht gut aus hier

 
  
    #117
01.12.16 10:41
bilderbuchhafter abwärtstrendkanal seit mitte august:

   
Angehängte Grafik:
vonovia.jpg (verkleinert auf 50%) vergrößern
vonovia.jpg

16851 Postings, 4082 Tage duftpapst2woher die Schwäche

 
  
    #118
01.12.16 15:21
wollen so wenige umtauschen oder tauschen zu viele in Vonovia  ?

Wird vermutlich auch morgen nicht besser. Für Neueinsteiger ergeben sich Chancen.
Sollte es weiter fallen, werde ich wohl auch zu den Schnäppchenjägern bei ca. 28 zählen.  

318 Postings, 1797 Tage Magnus199329,7

 
  
    #119
01.12.16 15:48
Noch etwas zu hoch...aber bald Kaufkurse :)  

3122 Postings, 5294 Tage pomesNa dann wird auch gut passend .

 
  
    #120
01.12.16 17:57
NG2BDL im Auge behalten



Mein Kurs Ziel28,40 EUR  EUR.
 

Optionen

952 Postings, 6628 Tage GlücksteinSteigende Zinsen in den USA

 
  
    #121
1
01.12.16 18:17
... sind schlecht für Immobilien, auch in D. Das ist Börsenlogik.  

3301 Postings, 2465 Tage immo2014eigentlich komisch weil die USA Zinsen

 
  
    #122
1
01.12.16 20:21
für d.t-. Immos total unerheblich sind. Die Kredite,Tilgung,Zins, Miete laufen alle auf Euro

aber klar wenn leute steigende Zinsen hören .....  

190 Postings, 2033 Tage kursmalerZinsen

 
  
    #123
2
01.12.16 22:10
Der Markt hat die conwert-Übernahme wohl deshalb negativ bewertet, weil fast alle die Barabfindung nehmen werden und damit die Verschuldung der Vonovia stärker steigt als bei der Ausgabe von Aktien, was in steigenden Zinsphasen den FFO negativ hebeln würde.

Rein prinzipiell sind steigende US-Zinsen aber kein Problem für den deutschen Immobilienmarkt. Durch den fallenden Euro wird der Eurowährungsraum umso billiger und Deutschland kann noch mehr exportieren. Entweder steigen dann die Löhne für die Arbeitnehmer oder es kommen noch mehr Arbeitnehmer nach Deutschland. Da aber wahrscheinlich beides kommt, mache ich mir um den Immobilienmarkt in Deutschland keine Sorge. Selbst bei moderat steigenden Zinsen sollten Immobilien dann kaum billiger werden. Stärkere Zinsanhebungen werden die Südländer des Euros ohnehin nicht aushalten und ist derzeit ohnehin nicht das Ziel der EZB.

Auch die Akquisition von conwert mit Immobilien in Leipzig, Berlin, Dresden, Potsdam haben mMn sehr viel Potenzial, wie man auch an der FFO-Steigerung von conwert sehen kann!  

1422 Postings, 2437 Tage Pappkameradimmo aktien

 
  
    #124
1
01.12.16 22:33
waren mal die börsenlieblinge. Das ist jetzt vorbei. Nicht nur vonovia, auch andere haben deutlich federn lassen müssen. Ist halt so, mal stürzen sich alle auf den einen sektor, dann auf den anderen.
Bei vonovia kommt noch hinzu, dass die conwert-übernahme jetzt auf eine bargeldabpfindung hinauslaufen wird, siehe links weiter oben. Dazu die gestrige ad-hoc (#116).
Selbst wenn die immobilien bei moderatem zinsanstieg nicht billiger werden sollten, die wachstumsstory ist hier in diesem segment nicht mehr vorhanden.
Und dieser rolf buch muss mal von seinem hohen roß runter.  

1422 Postings, 2437 Tage Pappkameradbisher sind mir nur

 
  
    #125
1
01.12.16 22:36
Marshall Wace LLP bekannt, die hier als leerverkäufer sichtbar sind (bundesanzeiger.de; hält 0,5% seit 25.11.2016).
Je nachdem wie die conwert geschichte weitergeht, kann sich auch an dieser front noch etwas ändern.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... 80  >  
   Antwort einfügen - nach oben