Vollständig geimpft, dennoch infiziert


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 03.02.22 12:31
Eröffnet am:22.11.21 20:04von: bigfreddyAnzahl Beiträge:48
Neuester Beitrag:03.02.22 12:31von: LionellLeser gesamt:6.382
Forum:Talk Leser heute:1
Bewertet mit:
14


 
Seite: < 1 | 2 >  

8603 Postings, 2613 Tage bigfreddyVollständig geimpft, dennoch infiziert

 
  
    #1
14
22.11.21 20:04
Ich habe 2 Impfungen COVID-19 Vaccine Moderna erhalten ( 1. Mai 2. Juni)

Am 28.10. flog ich zusammen mit meiner für zwei Wochen nach Afrika (Kenia) .
Rückkehr am 11.11. Schon beim Verlassen des Fliegers bemerkte ich auf der Gangway   ein unangenehmes Schwindelgefühl. Beim Anstehen vor der Passkontrolle musste ich mich an einem Geländer abstützen um Halt zu finden. Das warten am Kofferband wurde zur Tortour, Gliederschmerzen,Schweißausbruch.  

Schließlich, nachdem wir nach 1,5 Stunden Fahrt unser Heim erreicht hatten besorgte mir meine Frau einen Antigen-Selbsttest -Nasenabstrich;   Ergebnis COVID-Positiv .
Am nächsten Tag zum Doc. Covid-PCR Test - Ergebnis kam nach einigen Stunden am Abend: POSITIV.
Zwischenzeitlich ging es mir jedoch schon erheblich besser. Starke Müdigkeit und leichte Halsschmerzen. Kein Fieber, Geschmack und Geruch normal.
Hausarzt musste Meldung an das Gesundheitsamt machen. Vorab wurde ich telefonisch unterrichtet,  dass ich mich für 14 Tage in häusliche "Absonderung"  (Behördendeutsch) zu begeben hätte.

Ich erhielt unmittelbar danach diese E-Mail:
Sehr geehrter Herr XXXXXXX
ich beziehe mich auf unser heutiges Telefonat und fasse kurz zusammen.

·         Sie sind symptomatisch (seit 11.11.) und es liegt ein pos. PCR-Test vor. Daher müssen wir für Sie eine Quarantäne bis einschließlich 25. November 2021 verhängen.

·         Ihre Frau ist asymptomatisch, es liegt kein pos. PCR-Test vor und sie ist gültig geimpft. Sofern Sie uns kurzfristig Fotos vom A4 EU Impfzertifikat Ihrer Frau zusenden, können wir auf die Verhängung der Quarantäne verzichten.

Tag 11 - seit den ersten Symptomen - bis auf leichte Müdigkeit, fühle ich mich Gesund und es sind keinerlei (bisher) Anzeichen für Long-Covid vorhanden. Am Freitag gehts probeweise zum Joggen.  

Keine Ahnung, wie ich die Ansteckung OHNE Impfschutz überstanden hätte. Ich möchte keine Spekulationen darüber anstellen.
 
22 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

8603 Postings, 2613 Tage bigfreddy#10:17 falsch,

 
  
    #24
24.11.21 10:29
Die Logik der Behörden ist eine andere:
"Ich muss daheim bleiben, weil ich auf einen UNGEIMPFTEN treffen könnte, den ich dann anstecken könnte"

Nochmal, Sorry, ICH habe solch eine Verordnung nicht gemacht.
 

8603 Postings, 2613 Tage bigfreddy@Aweidel 10:23 bist du auch gegen Aids immun?

 
  
    #25
1
24.11.21 10:34
Herrlich, immer ohne Gummi- ein Traum wird wahr *gggg*  

11347 Postings, 7706 Tage der boardaufpasserfreddy, die

 
  
    #26
3
24.11.21 10:34
Geschichte der Deutschen hat uns schon mehrfach gelehrt, uns sogar bewiesen, dass die mainstream/politisch andersmeinende Minderheiten, schon immer richtig lagen. Schade nur, dass es erst nach längerer Zeit - dann aber wieder "allen" so richtig klar wird, was sie dadurch mitangerichtet haben.

Diese Unterdrückung der Freiheit ist doch nicht mehr von der Hand zuweisen, die beschlossene Gesetze der letzten Zeit sind doch glasklar dadrauf ausgerichtet, das weiste doch auch selbst nur so gut.

Warum aber nicht in der Zeit, wo es ja so wichtig wäre? - warum lassen sich erneut so viele und so einfach einzululen, wie damals ... und glauben der Obrigkeit - sowie der Ö-Medien jedes Wort und hinterfragen es nicht?  

127691 Postings, 8436 Tage seltsamich wiederhole mich, wie in #16 schon gesagt

 
  
    #27
1
24.11.21 10:36
was haben die Ungeimpften damit zu tun? Richte Deine Wut an die Behörden, da wäre sie zumindest angebracht.  

1435 Postings, 987 Tage SturmfederWas für ein persönliches Schicksal

 
  
    #28
24.11.21 10:57
und wie sich die Zeiten doch geändert haben. Früher hätte die besorgte Ehefrau dem leidenden Gatten zu erst einmal einen Tee mit Honig bereitet, heute eilt sie direkt in die Apotheke. Es braucht Gewissheit und jede Sekunde kann Leben retten. So weit, so richtig.

Im Nachhinein sagt man sich als stets besorgter und umsichtig handelnder Bürger, hätte man sich die 14 Tage auf dem Kontinent der Ungeimpften doch bloß eingespart. Man kann sich da ja nicht nur was einfangen, man hätte auch was einschleppen können. Und wer weiß schon, ob so eine afrikanische Ehefrau in so einem Fall genau so souverän agiert hätte?

Auch wenn mich diese Leidensgeschichte an Herz und Nieren tief berührt hat, so muss doch festgestellt werden zu was das Wiegen in falscher Sicherheit hätte alles führen können? Aber es ist ja noch einmal alles gut gegangen und die Impfung gegen den Schnupfen konnte bis auf Müdigkeit und leichte Halsschmerzen schlimmeres verhindern.  

60491 Postings, 5077 Tage BigSpender#17

 
  
    #29
2
24.11.21 11:03
ja, zu Recht stinksauer, weil auch alle im Moment noch gesunden Impfverweigerer zu Virenbomben werden könnten und er selber auch schwer erkranken könnte.

Warum sind denn auf den Intensivstationen 9 von 10 Patienten Ungeimpfte?? Weil viele Ungeimpfte einen schweren oder sogar tödlichen Verlauf haben. Und nur deswegen ist die Hospitalisierungsrate jetzt so hoch und auch die Inzidenzen im Allgemeinen. Denn wären 90 oder 95% geimpft würden die meisten gar nicht merken, dass sie Corona haben, weil die Verläufe ganz leicht sind. Dann würden sie auch gar nicht in der Statistik erfasst werden und alle hätten ihre Freiheit und kein Lokal müsste schließen.

11347 Postings, 7706 Tage der boardaufpasserBig, aber dass

 
  
    #30
1
24.11.21 11:07
bei 2G infizierte geimpfte das Virus über mehrere Wochen und überall massenweise um sich verschleudert haben (könnten), das blendest du aber schon ganz aus.

Naja, im TV reden die Oberen darüber nicht ...

50949 Postings, 6946 Tage SAKU@boardaufpasser:

 
  
    #31
3
24.11.21 11:20
Wird doch dauernd in den ÖR Medien ohne Unterbrechung verkündet.

Schalte TV an, gucke Nachrichten - dann hast du eine Quelle.

11347 Postings, 7706 Tage der boardaufpasserSAKU, gibt es in

 
  
    #32
24.11.21 11:26
Niederfischbach keine Treffen mehr mit gleichgesinnten Arivanern ... wie damals?
Hier sind all die irgendwie auch rar geworden

50949 Postings, 6946 Tage SAKU@boardaufpasser:

 
  
    #33
24.11.21 11:31
Sorry, ich hab heute noch keinen Alkohol getrunken, um das auch nur annährend lustig zu finden.  

11347 Postings, 7706 Tage der boardaufpasserja SAKU,

 
  
    #34
24.11.21 11:47
aber wie ich erkenne, das Nachstellen meiner Wenigkeit kannst dir  nicht verkneifen, scheinst es offensichtlich sehr zu mögen.

Ich antworte in der Regel auch keine Beiträge den "niederfischbachern", welche von Unwissenheit geprägt sind - du bist da eine seltene Ausnahme.

:)

60491 Postings, 5077 Tage BigSpender@boardaufpasser

 
  
    #35
3
24.11.21 12:34
Nein, das blende ich nicht aus, das Geimpfte auch andere anstecken können. Nur sind die Verläufe dann leichter bzw. viele bemerken gar nicht, dass sie erkrankt sind, weil sie nur ganz normale Erkältungserscheinungen haben. Früher bist du ja bei einer normalen Erkältung auch nicht zum Arzt gerannt, zumindest ich nicht. Da hats geheißen, zwei Wochen Ruhe, kein Sport und ein Paar Mittelchen nehmen und Inhalieren und gut wars.

7475 Postings, 764 Tage LionellIch das nicht mehr hören

 
  
    #36
1
24.11.21 12:40
"Milder Verlauf"  ???

Entweder ich impfe mich gegen etwas und bin gefeit,
oder ich lasse es sein!!!
Zum Kotzen die fast 2jährige Pandemie u.Null,Null Erfolgsaussichten-

Quasi,der Feind im eigenen Körper und nix aber gar nix scheint zu helfen?  

11347 Postings, 7706 Tage der boardaufpasserLöschung

 
  
    #37
24.11.21 12:47

Moderation
Zeitpunkt: 25.11.21 14:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 

50949 Postings, 6946 Tage SAKU@boardaufpasser:

 
  
    #38
5
24.11.21 13:30
Wenn du das für geistreich hältst, bitte. Ich hab immer noch nicht genug getrunken. Was ich allerdings erkenne, ist, dass du an keiner vernunftbasierten Diskussion interessiert bist. Danke für den Hinweis, meine Lebenszeit weiß das sehr zu schätzen.


@lionell: So einfach isses beim Impfen leider nicht.

Die Menschheit impft seit Jahrzehnten gegen die Grippe - und jedes Jahr wird neu geimpft.
Mit immer "neuen" (weil variierten) Impfstoffen.
Und dort ist die Wirksamkeit "nur" irgendwo bei 40-60%.
Und dort nimmt der Schutz alle x Wochen um y% ab.
Zusammenfassend: Dafür, dass die aktuellen Impfstoffe für eine "vorherige" Variante (nicht die aktuell vorherrschende Deltavariante) konzipiert wurde, hat sie immer noch einen erstaunlich hohen Schutz.

Gegen Tollwut gibt es eine Impfung, die, in Kombi mit der PEP (sog. "nachträgliche Prophylaxe") ganz gut wirkt. Zumindest wenn man schnell ist mit der PEP - wenn die Krankheit ausbricht (Manifestiation), haste ne IFR von gut 100%( wenn du nicht nen Lottogewinn in der Lebenslotterie gewinnst - das ist dann aber meist nur ÜBERleben, danach haste auch keinen Spaß mehr am Leben). Dafür geht das halt nicht über Aerosole, die Übertragungsfähigkeit ist dezent schwerer, das Viech muss dich halt erstmal Beißen...

Die Gefährlichkeit einer Krankheit ergibt sich aus der Kombi aus Übertragungsfähigkeit (Kontagiosität), Chance auf Krankheitsausbruch (Manifestation) und der Rate der Menschen, die an der Krankheit sterben (Letalität).

Da geht es dann vom Schnupfenvirus bis hin zu Ebola & Tollwut. Das sind alles keine neuen Viren und trotzdem - Ebola will ich jetzt auch nicht unbedingt haben.

Is wie bei den Viechern: So ein Hai kann ganz schön tödlich sein, die töten weltweit aber "nur" rund 5-10 Menschen im Jahr. Des Menschen bester Freund, der Hund (hier ohne Tollwut gemeint) tötet statistisch 3,3 Mal pro Jahr - nur in Deutschland - und mehr als 16 Menschen in Deutschland sterben jährlich an Bienen- bzw. Wespenstichen. Nun karren wir mal das 10.000fache an Bienen und Wespen rein, dann is hier aber Achterbahn...

8375 Postings, 1079 Tage qiwwiwas soll eigentlich dieses Tohuwabohu hier ?

 
  
    #39
4
24.11.21 14:47
Lasst euch impfen und boostern, dann ist zumindest euer Risiko, im Falle einer Infektion schwer an Covid zu erkranken, sehr reduziert. Überträger könnt Ihr gleichwohl trotzdem sein...

Warum man hier allerdings für Einzeiler mit hohem Info-Gehalt schräg angemacht wird, noch dazu von einem Infizierten, der die Situation derjenigen, die ich kurz beschrieben habe, eigentlich nachvollziehen können müßte, erschließt sich mir nicht...

Ich wünschte mir, es würde mit mehr Vernunft und Überlegung gepostet und gehandelt. Dann wären auch die Kliniken in Bayern und Sachsen nicht so voll und müßten auch nicht triagieren.

Ich selbst hab meinen Booster-shot schon vor einer Woche bekommen.  

60491 Postings, 5077 Tage BigSpenderboardi, woher sollen die Langzeitstudien

 
  
    #40
5
24.11.21 14:51
denn kommen, wenn Corona erst seit knapp 2 Jahren aktiv ist?

Früher wurden die Impfstoffe gegen Polio, Masern etc. ja auch erst "erfunden" und heute sind solche Impfungen Standard. Ich finde die möglichen Nebenwirkungen bei einer Impfung immer noch abwägbarer als ungeimpft an Corona zu erkranken. Wenn ich zig Millionen Menschen impfe, dann wird es immer ein paar geben, die danach sterben. Die Frage ist nur, ob die Impfung auch tatsächlich ursächlich war?

Ich könnte auch heute Abend 1 Million Männer über 50 2 Stunden Tischtennis spielen lassen und morgen kriegen dann 10 von ihnen einen Herzinfarkt. Würdest du dann auch glauben, dass Tischtennis spielen das Herzinfarktrisiko steigert?

54906 Postings, 6139 Tage Radelfan#14:51 Das wäre für ihn sicher ein starkes Argumen

 
  
    #41
1
24.11.21 15:49
;-)


>>>Würdest du dann auch glauben, dass Tischtennis spielen das Herzinfarktrisiko steigert? <<<

2094 Postings, 3607 Tage tzadoz77Wenn ich diese Überschrift schon sehe, ......

 
  
    #42
2
24.11.21 16:19
Vollständig geimpft und dennoch infiziert ist doch nichts besonderes. Das gleiche würde man sicher auch bei den gegen Grippe geimpften Menschen sehen, wenn man sie regelmäßig zum Testen schicken würde. Natürlich können die Viren in den Körper eindringen. Wichtig ist alleine, was dann im Körper passiert, ob man erkrankt.  

8603 Postings, 2613 Tage bigfreddy#1 Abschlussbericht Tag Zwei nach

 
  
    #43
7
27.11.21 23:00
Quarantäneende.
14 -tägige  verordnete "häusliche Absonderung" (offizielle Behördenformulierung für Quarantäne)
bei relativ gutem Allgemeinzustand sinnvoll genutzt.
Keller, Garage und Dachboden aufgeräumt. Zeit war auch noch für eine Handwäsche mit anschließender Armor All Tiefenpflege fürs Auto.
Für kleine Besorgungen beim Baumarkt war zum Glück meine Frau fähig,  die auf wundersame Weise nicht mit Quarantäne belegt wurde, da asymtomatisch und gültig geimpft war.

Noch einmal, ich bin nicht so überheblich und behaupte, NUR durch meinen vollständigen Impfschutz habe ich den Covid-19 Infekt so problemlos überstanden.
Ich bin einfach nur dankbar für den milden Verlauf. Übrigens, lt. Stiko ist eine Booster-Impfung in meinem Fall zunächst nicht erforderlich.
Noch eine Information: Der Arzt hatte ja einen PCR-Abstrich vorgenommen. Informationen um welche Variante es sich bei mir gehandelt hat waren nicht zu bekommen. Da ich mich seinerzeit in Kenia befand, wäre es doch interessant zu wissen, ob es sich hier schon um die B.1.1.529 Variante gehandelt hatte.

Ich wünsche allen immer negativ zu bleiben. Und wenn positiv, dann einen leichten, gnädigen Verlauf ohne Long-Covid mit fatalen Spätfolgen.  

11347 Postings, 7706 Tage der boardaufpasserbigfreddy,

 
  
    #44
2
13.01.22 12:15
alles klar bei dir?
Soll man sich ja sorgen machen?

Gib kurz Laut

:)

25064 Postings, 8072 Tage modSchätze, dbp, bigfreddy

 
  
    #45
3
13.01.22 12:19
hat erst einmal die Schnauze voll von den Löschorgien hier
-  wie so viele hier -.
https://www.ariva.de/profil/bigfreddy-228896037

11347 Postings, 7706 Tage der boardaufpasserkann schon sein

 
  
    #46
2
13.01.22 12:26
mein Satz von 12.01.22 20:19, ist soeben "fort" ;)
also der da:
"Tamiflu & Ivermectin an die Bürger verteilen und der Spuck ist in 2 Monaten aus der Welt ... auch in der Welt!"

ich hab es nicht verQuellt  :))))))))))))))))))))))))))))

... die hatte ich einfach nicht :))))))))))))))))))))))))))))

8603 Postings, 2613 Tage bigfreddy#44 vielen Dank für deine Nachfrage, bordi.

 
  
    #47
3
02.02.22 23:13
Nee, Sorgen musst du dir keine machen.
Musste nur mal etwas bei ariva pausieren, da ich mit einer wichtigen Mission beschäftigt war.
Thema: "Südosteuropäische Randgruppenanalyse"

Sehr interessantes Feld, bei dem es auch um die Rekrutierung von geeigneten Mitarbeitern ging. Fachleute, welche sich mit der Materie gut auskennen, die allerdings unbedingt auf dem Boden des bestehendes Rechts handeln sollen und müssen.

#45 @mod, die Löschorgien waren es nicht. Die gehören beim Arivaboard dazu wie das Salz zur Suppe.
Allerdings gehen schwere Beleidigungen gegen mich sofort an sog. Abmahnanwälte.
Die reiben sich die Hände und für mich ist das völlig kostenfrei.
Win-win Situation sozusagen.  

7475 Postings, 764 Tage LionellSchon mal

 
  
    #48
03.02.22 12:31
nach Grippetoten gegoogelt?  

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Grinch, SzeneAlternativ