Verizon - Entscheidung in den nächsten Tagen


Seite 1 von 6
Neuester Beitrag: 01.05.23 10:52
Eröffnet am:08.02.06 20:27von: xpfutureAnzahl Beiträge:126
Neuester Beitrag:01.05.23 10:52von: Zeitungslese.Leser gesamt:92.204
Forum:Börse Leser heute:25
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

2413 Postings, 7346 Tage xpfutureVerizon - Entscheidung in den nächsten Tagen

 
  
    #1
08.02.06 20:27
xpfuture  
Angehängte Grafik:
Verizon.png (verkleinert auf 85%) vergrößern
Verizon.png
100 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

6174 Postings, 4896 Tage ItalymasterMein zweiter

 
  
    #102
21.10.22 17:45
Knock Out erreicht bald die Schwelle - war 35% Abstand vom underlying... Man ist das vielleicht übel  

119 Postings, 929 Tage Stn1024Anfang 2023

 
  
    #103
1
24.10.22 14:05

sollen im Rahmen des Projekts Kuiper die ersten Satelliten gestartet werden. Projekt Kuiper ist eine Kooperation mit Amazon und mit Starlink vergleichbar (~3200 LEO Satelliten). VZ kann im Rahmen dieser Kooperation sein 4G und 5G Netzwerk auf abgelegenere Standorte auszudehnen ohne traditionellere Konnektivitätsmethoden einsetzen zu müssen.

 

3832 Postings, 1588 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    #104
24.10.22 15:13
ist halt ein Konkurrenz kampft zwischen Verizon ATT & TMUS
einmal hat der die Nase vorn dann der andere ...
Mir egal habe 2 direkt & einen Indirekt - Solide Rendite mit guter Dividende bei relativ sicherem Geschäftsmodell.
 

556 Postings, 4682 Tage TrimalchioBoden erreicht?

 
  
    #105
07.11.22 13:04
Verizon hat seit Jahresbeginn 29Pr  

619 Postings, 522 Tage Zeitungsleser74Transcript gesucht

 
  
    #106
1
18.11.22 13:51
Am Mittwoch fand die Morgan Stanley European Technology, Media & Telecom Conference 2022 mit VZ statt. Gab es zum Vortrag von CFO Matt Ellis ein Transcript? Die babbeln mir häufig zu schnell. Mit dem Lesen komme ich besser zurecht und kann mir Sachverhalte besser merken.  

https://www.verizon.com/about/investors/...ia-telecom-conference-2022  

619 Postings, 522 Tage Zeitungsleser74Erledigt.

 
  
    #107
18.11.22 13:58
Gibt`s doch gar nicht. Bin ich verrückt geworden. Jetzt ist es da.  

619 Postings, 522 Tage Zeitungsleser74Hmm

 
  
    #108
21.12.22 18:55
"There’s trouble ahead for AT&T as it competes with Verizon, according to MoffettNathanson.

... the relative valuations now flipped, it is AT&T that appears overvalued going into the year, and Verizon that appears somewhat undervalued,” Moffett added."

https://www.cnbc.com/2022/12/19/...-overvalued-heading-into-2023.html  
Angehängte Grafik:
cigar.jpg
cigar.jpg

619 Postings, 522 Tage Zeitungsleser74Wäre zu schön, um wahr zu sein.

 
  
    #109
2
21.12.22 21:58
Verizon could reverse customer losses in Q4

"...According to the financial analysts at Wells Fargo, Verizon's chief revenue officer said the operator is on track to report growth in its consumer postpaid net customer additions in the fourth quarter. "

https://www.lightreading.com/5g/...ustomer-losses-in-q4/d/d-id/782015

Hat sich wohl organisatorisch und marketingtechnisch schon einiges im Privatkundengeschäft getan. Mal gucken, ob Hans es wuppen kann. Schnelle Erfolge sollte man nicht erwarten.  

18861 Postings, 942 Tage Highländer49Verizon

 
  
    #110
24.01.23 14:50
Das starke Umsatzwachstum bei drahtlosen Diensten unterstreicht die Ergebnisse von Verizon im vierten Quartal und 2022
https://www.verizon.com/about/news/news-releases
Wie ist eure Einschätzung zu den Zahlen?  

391 Postings, 1349 Tage EntelippensIm Rahmen der Erwartungen

 
  
    #111
24.01.23 17:18
Der Börse scheint es halbwegs zu gefallen  

3832 Postings, 1588 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    #112
1
25.01.23 11:21
solide Zahlen im Rahmen der Erwartungen  

619 Postings, 522 Tage Zeitungsleser74Outlook and guidance

 
  
    #113
1
24.02.23 15:41
For 2023, Verizon expects the following:

   Total wireless service revenue growth4  5 of 2.5 percent to 4.5 percent.
   Adjusted EBITDA of $47.0 billion to $48.5 billion.
   Adjusted EPS of $4.55 to $4.85.
   Adjusted effective income tax rate in the range of 22.5 percent to 24.0 percent.
   Capital spending in the range of $18.25 billion to $19.25 billion, including the final approximately $1.75 billion of the incremental $10 billion of C-Band-related capital spending.

Für mich als Merkhilfe  

119 Postings, 929 Tage Stn1024Verizon hat heute (02.03)

 
  
    #114
1
02.03.23 18:26
eine vierteljährliche Dividende von 65,25 Cent pro ausstehender Aktie beschlossen, unverändert gegenüber den beiden vorangegangenen Quartalen. Die vierteljährliche Dividende wird am 1. Mai 2023 an die bei Geschäftsschluss am 10. April 2023 eingetragenen Verizon-Aktionäre ausgezahlt.

"Als das zahlungskräftigste Unternehmen der Branche haben wir unsere Dividende 16 Jahre in Folge erhöht", sagte Chairman und CEO Hans Vestberg. "Wir arbeiten weiterhin mit finanzieller Disziplin und sind weiterhin bestrebt, langfristigen Shareholder Value zu schaffen."
 

3832 Postings, 1588 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    #115
1
02.03.23 19:43
Schulden Abbau ist dringend notwendig

Glaube aber daran das Verizon das hinbekommt  

119 Postings, 929 Tage Stn1024Laufzeit teilweise bis 2061

 
  
    #116
2
07.03.23 07:29

Quelle, Ein Indikator ist aber auch das aktuelle Rating von Verizon

Moody's: Baa1 / S&P: BBB+ / Fitch: A-

 

3832 Postings, 1588 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    #117
1
07.03.23 15:15
36 Milliarden Kurzfristige Schulden
Und insgesamt 366Milliarden
+ Neuen Investionen
+ steigenden Zinsen

Sehe jetzt keine Akute Insolvenz Gefahr TROZDEM sollte man diese Schulden auf bezug zur Dividende NICHT unterschätzen.
 

119 Postings, 929 Tage Stn1024366 Mrd??

 
  
    #118
07.03.23 17:45

Zum 31. Dezember 2022 verfügte Verizon über rund 130,6 Milliarden US-Dollar an ausstehenden unbesicherten Schulden, 9,4 Milliarden US-Dollar an ungenutzten Kreditkapazitäten (...) und ausstehende besicherte Verbindlichkeiten in Höhe von 20,0 Milliarden US-Dollar (Quelle).

 

2 Postings, 369 Tage wi23trzu Quelle #118

 
  
    #119
14.03.23 12:45

Der Link zur Quelle scheint nur mit einem Account zu funktionieren. Daten sind aber auch hier February 10, 2023 - 10-K: Annual report for year ending December 31, 2022 zu finden. Unter Punkt "Financial Risks".


 

Optionen

622 Postings, 1851 Tage Qwerleser@ wi23tr: zu Quelle #118

 
  
    #120
3
14.03.23 17:55
Besten Dank, ich habe einfach mal den Absatz mit den Schulden hinein kopiert.
Verizon hat ein evidentes Schuldenproblem.

"Verizon hat erhebliche Schulden, die weiter steigen könnten, wenn Verizon in Zukunft zusätzliche Schulden macht und bestehende Schulden nicht tilgt.
Zum 31. Dezember 2022 hatte Verizon etwa 130,6 Milliarden US-Dollar an ausstehenden unbesicherten Verbindlichkeiten, 9,4 Milliarden US-Dollar an ungenutzter Kreditkapazität im Rahmen unserer bestehenden revolvierenden Kreditfazilität und 20,0 Milliarden US-Dollar an ausstehenden besicherten Verbindlichkeiten. Der Schuldenstand von Verizon und die damit verbundenen Schuldendienstverpflichtungen könnten negative Folgen haben, darunter:

• von Verizon zu verlangen, einen erheblichen Cashflow aus der Geschäftstätigkeit für die Zahlung von Kapital, Zinsen und anderen auf unsere Verbindlichkeiten zu zahlenden Beträgen zu verwenden, was die Mittel verringern würde, die wir für andere Zwecke wie Betriebskapital, Investitionen, Dividendenzahlungen und Akquisitionen zur Verfügung haben;

• es Verizon erschwert oder verteuert, künftig notwendige Finanzierungen für Betriebskapital, Kapitalausgaben, Schuldendienstanforderungen, Schuldenrefinanzierung, Akquisitionen oder andere Zwecke zu erhalten, und seine Fähigkeit zum Rückkauf von Stammaktien einschränkt;

• Verringerung der Flexibilität von Verizon bei der Planung von oder Reaktion auf Änderungen in unseren Branchen und Marktbedingungen;

• Verizon anfälliger machen im Falle eines Abschwungs in unserem Geschäft; Und

• Verizon einem erhöhten Zinsrisiko auszusetzen, da unsere Verbindlichkeiten variablen Zinssätzen unterliegen.

Ungünstige Veränderungen an den Finanzmärkten und andere Faktoren könnten unsere Fremdkapitalkosten und die Verfügbarkeit von Finanzierungen erhöhen.
Wir benötigen eine erhebliche Menge an Kapital, um unser Geschäft zu betreiben und auszubauen. Wir finanzieren unseren Kapitalbedarf teilweise durch Kreditaufnahme auf den öffentlichen und privaten Kreditmärkten. Nachteilige Veränderungen an den Finanzmärkten, einschließlich Zinserhöhungen oder Wechselkursänderungen, könnten unsere Kreditkosten erhöhen, uns dazu zwingen, eine erhebliche Menge an Sicherheiten zu hinterlegen und/oder es uns erschweren, eine Finanzierung für unsere Geschäftstätigkeit zu erhalten oder bestehende Schulden refinanzieren. Darüber hinaus hängt unsere Fähigkeit, Finanzierungen im Rahmen von Asset-Backed Debt-Transaktionen zu erhalten, von unserer Fähigkeit ab, weiterhin eine ausreichende Menge an Vermögenswerten zu beschaffen, die für eine Verbriefung in Frage kommen. Unsere Fremdkapitalkosten können auch durch Ratings für kurz- und langfristige Verbindlichkeiten beeinflusst werden, die von unabhängigen Ratingagenturen vergeben werden und zu einem erheblichen Teil auf auf unsere Leistung, gemessen an üblichen Kreditmetriken. Eine Herabsetzung dieser Ratings würde wahrscheinlich unsere Kreditkosten erhöhen und/oder es für uns schwieriger machen, eine Finanzierung zu erhalten. Eine schwerwiegende Störung auf den globalen Finanzmärkten könnte einige der Finanzinstitute betreffen, mit denen wir Geschäfte tätigen, und eine solche Instabilität könnte auch unseren Zugang zu Finanzierungen beeinträchtigen.

Erhöhungen der Kosten für Pensionsleistungen und Gesundheitsleistungen für Aktive und Rentner können unsere Rentabilität verringern und unsere Finanzierungsverpflichtungen erhöhen.
Mit etwa 117.100 Mitarbeitern und etwa 186.700 Rentnern zum 31. Dezember 2022, die zur Teilnahme an den Leistungsplänen von Verizon berechtigt sind, haben die Kosten für Pensionsleistungen und Gesundheitsleistungen für Aktive und Rentner einen erheblichen Einfluss auf unsere Rentabilität. Unsere Kosten für die Aufrechterhaltung dieser Pläne und der zukünftige Finanzierungsbedarf für diese Pläne werden von mehreren Faktoren beeinflusst, darunter Erhöhungen der Gesundheitskosten, sinkende Anlageerträge auf Gelder, die von unseren Pensions- und anderen Vorsorgefonds gehalten werden, und Änderungen des Abzinsungssatzes und Sterblichkeitsannahmen, die zur Berechnung von Pensions- und anderen Aufwendungen nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses verwendet werden. Wenn wir nicht in der Lage sind, zukünftige Kostensteigerungen unserer Leistungspläne zu begrenzen, könnten diese Kosten unsere Rentabilität verringern und unsere Finanzierungsverpflichtungen erhöhen."
 

3832 Postings, 1588 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    #121
15.03.23 14:54
287227 Millionen Gesamt Verbindlichkeiten

https://www.finanzen.at/bilanz_guv/verizon  

622 Postings, 1851 Tage Qwerleser@ Michael_1980

 
  
    #122
15.03.23 17:30
Die obigen Zahlen stammen von Verizon selbst, da steht etwas von 130,6 Milliarden US$.

Eine Akzeptanz und Kenntnisnahme könnte hilfreich sein.
Das erklärt auch den schon monetlang anhaltenden Sinkflug des Kurses ohne "bösen Mächten" das Wort reden zu müssen.

Verizon hat ein massives Schuldenproblem.  

619 Postings, 522 Tage Zeitungsleser74Totalverlust

 
  
    #123
2
21.04.23 16:00
Nur der Vollständigkeit halber, da ich damit damals geprahlt hatte und davon ausging, dass es rasch wieder aufwärts geht. Das Leben ist kein Ponyhof. Mein größte Verlustposition verfällt heute. Selbst als schwermütiger Anleger war ich noch viel zu optimistisch. Winke, winke... mach es juut.  
Angehängte Grafik:
verfallstag.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
verfallstag.jpg

3832 Postings, 1588 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    #124
25.04.23 15:25
Relativ gute Zahlen, nach AT&T hätte ich schlimmeres befürchtet  

18861 Postings, 942 Tage Highländer49Verizon

 
  
    #125
26.04.23 13:42

619 Postings, 522 Tage Zeitungsleser74Der Konzvergenzkrieg

 
  
    #126
4
01.05.23 10:52
In der letzten WiWo-Ausgabe erschien ein informativer Artikel mit dem Titel "Härtere Zeiten" zur US-Telekombranche

Prof. Gerpott (Telko-Papst) wird zitiert: "Auf dem gesättigten US-Markt sind aufgrund einer höheren Wettbewerbsintensität mit niedrigeren Margen zu rechnen"

Die Netzbetreiber wurden gezwungen ihre Netze für virtuelle Anbieter zu öffnen. Lange hatte davon niemand Gebrauch gemacht. Nun tauchen Anbieter wie Mint, Boost, Google, Altice, Xfinity, Spectrum etc. auf. Xfinity und Spectrum sind Angebote der großen kapitalstarken Kabelnetzanbieter Charter und Comcast.  Während es in Europa 37% Bundle-Angebote (Internet und Mobilfunk) nutzen, sind es in den USA erst 8%. Verizon verkauft besonders viel Datenkapazität an die virtuellen Netzbetreiber und erkauft sich kurzfristige Erfolge teuer zu Lasten der langfristigen Erfolge. So können Comcast und Charter nun um 20 USD günstigere Angebote anbieten als Verizon selbst, da sie es mittels "Offload" schaffen, Teile des Datenvolumens mittels W-LAN Hotspots günstig auf das eigene Kabelnetz zu verfrachten. Verizon schafft ein Offload von 77% gegenüber 93% von Comcast. Da die Kapazität der Kabelnetzbetreiber quasi keine Grenzen kennt, werden die Kabelnetzbetreiber den Konvergenzkrieg gewinnen, wird der Telko-Analyst Craig Moffett zitiert.

Das hört sich richtig übel an und macht mir etwas Angst. Ich schaue mir die weitere Entwicklung lieber von der Seitenlinie an.  
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  
   Antwort einfügen - nach oben