VEM vor Rebound?!


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 14.02.08 12:59
Eröffnet am: 07.03.07 15:55 von: Börsenfreak8. Anzahl Beiträge: 33
Neuester Beitrag: 14.02.08 12:59 von: Börsenfreak8. Leser gesamt: 6.276
Forum: Börse   Leser heute: 2
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | 2 >  

3216 Postings, 5374 Tage Börsenfreak89VEM vor Rebound?!

 
  
    #1
4
07.03.07 15:55
Steht die Aktie vor einem Rebound? Ich finde der momentane Kurs ist ein sehr guter Einstiegskurs. Die Vem kommt von 10 € und ist momentan bei 4,40 € es müsste also bald erstmal ein Rebound folgen. Außerdem hatte die VEM ein sehr gutes Geschäftsjahr 2006:

Ad hoc - VEM Aktienbank vorläufiges Jahresergebnis 2006  

14:05 28.02.07  

München (aktiencheck.de AG) - Die VEM Aktienbank (ISIN DE0007608309/ WKN 760830) blickt auf ein erneut sehr zufriedenstellendes Geschäftsjahr 2006 zurück. Das vorläufige Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit im Konzern liegt bei 9,6 Mio. EUR. Dies entspricht einer Eigenkapitalrendite vor Steuern von 37%. Der Jahresüberschuss nach Ergebnisanteilen fremder Dritter beträgt 5,9 Mio. EUR (nach 8,7 Mio. EUR im Vorjahr). Das Ergebnis pro Aktie nach IFRS liegt bei 0,61 EUR (Vorjahr bereinigt: 0,98 EUR). Das Eigenkapital im Konzern hat sich von 25,7 Mio. EUR auf 31,4 Mio. EUR verbessert.

Erstmals konsolidiert wurde die Janosch film & medien AG, die ebenfalls positiv zum Konzernergebnis beigetragen hat. Das zweite Halbjahr 2006 war insbesondere durch zum Teil deutlich rückläufige Kurse der betreuten Nebenwerte im Designated Sponsoring geprägt. Dieser Trend hat sich zu Beginn des laufenden Jahres umgedreht.

Hinweis: Bei den genannten Zahlen handelt es sich um ca. Angaben. Im Rahmen der Prüfung des Jahresabschlusses können sich Änderungen ergeben.

-------------------------

Also für mich ein "strong buy" was meint ihr?  
7 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

17100 Postings, 5914 Tage Peddy78Bekanntgabe testierter Jahreszahlen 2006

 
  
    #9
1
13.04.07 23:33
Bildet euch eure eigene Meinung.

News - 13.04.07 14:23
DGAP-News: VEM Aktienbank AG (deutsch)

VEM Aktienbank AG: Bekanntgabe testierter Jahreszahlen 2006

VEM Aktienbank AG / Jahresergebnis

13.04.2007

Veröffentlichung einer Corporate-News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Die VEM Aktienbank hat im Konzern nach IFRS im abgelaufenen Geschäftsjahr die operativen Erträge um 2% auf 19,470 Mio. EUR (19,005 Mio. EUR) leicht verbessern können. Die operativen Erträge sind die Summe aus Zins-, Provisions- und Handelsergebnis sowie dem sonstigen Ergebnis (Sonstige betriebliche Erträge abzüglich Aufwendungen). Das IFRS Ergebnis vor Steuern beträgt 9,244 Mio. EUR nach 14,279 Mio. EUR im Vorjahr. Nach Abzug der Steuern verbleibt ein Jahresüberschuss von 5,892 Mio. EUR nach 8,748 Mio. EUR im Vorjahr. Damit wurde eine Eigenkapitalrendite vor Steuer in Höhe von 35,4 % erzielt. Auf Basis einer durchschnittlichen Aktienanzahl von 9.607.895 Stück Aktien errechnet sich ein Ergebnis pro Aktie nach IFRS von 0,61 EUR. Die Bilanzsumme hat sich um 55% auf 70,388 Mio. EUR ausgeweitet. Das bilanzielle Konzerneigenkapital liegt bei 31,971 Mio. EUR. Dies ist eine Verbesserung um 25%.

Das Jahr 2006 war geprägt durch deutlich höhere Provisionsbruttoeinnahmen (+ 63%); hierunter fallen Vergütungen aus dem Emissionsgeschäft sowie dem Designated Sponsoring. Das Handelsergebnis war im zweiten Halbjahr negativ, da sich die Kursentwicklung der Nebenwerte in der dritten Reihe von der weiter freundlichen Börse abgekoppelt hat. Der Vorstand hat daraufhin mit einem deutlichen Abbau der Risikoaktiva reagiert, um für die Zukunft weniger anfällig zu sein. Gleichwohl wurde auf Basis des allokierten Kapitals eine ansehnliche zweistellige Rendite erzielt; der absolute Ergebnisbeitrag in Höhe von 2,847 Mio. EUR ist zufriedenstellend. Die Zuwächse des Provisionsergebnisses und des sonstigen Ergebnisses, worunter auch die Erlöse der 75%-Beteiligung Janosch film & medien AG fallen, haben das niedrigere Handelsergebnis zwar kompensieren können, allerdings ist das Ergebnis infolge einer Verschiebung der Erlösstruktur gegenüber dem Vorjahr rückläufig.

Erfreulich ist der Ergebnisbeitrag aus dem Nichtbankgeschäft. Die erstmals konsolidierte Janosch film & medien AG liefert einen Ergebnisbeitrag von 0,854 Mio. EUR. Die at equity konsolidierte Beteiligung financial.de AG (Beteiligungshöhe 25%) hat im vergangenen Jahr ihr höchstes Firmenergebnis mit 0,573 Mio. EUR erzielt. Die Beteiligung an der EquityStory AG in Höhe 10,34% ist im HGB Abschluss zu Anschaffungskosten aktiviert. Der Unternehmenswert gemessen am Börsenkurs zum Jahresende sowie insbesondere gemessen am aktuellen Börsenkurs liegt deutlich über unserem Einstand. Die Gesellschaft entwickelt sich sehr erfreulich und profitiert maßgeblich von den neuen gesetzlichen Meldebestimmungen.

Auf Basis des VEM Einzelabschlusses nach HGB hat sich das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit 2006 um 26% auf 8,445 Mio. EUR (VJ 11,396 Mio. EUR) vermindert. Der Jahresüberschuss fiel unterproportional um 17% auf 5,328 Mio. EUR nach 6,432 Mio. EUR im Vorjahr und stellt den zweithöchsten Wert in der Firmengeschichte der VEM Aktienbank dar.

Die Hauptversammlung findet am 21.05.2007 in München statt.

Kontakt: VEM Aktienbank AG Rosental 5 80331 München

E-Mail: ir@vem-aktienbank.de Telefon: 0 89/23 00 1 - 200

DGAP 13.04.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: VEM Aktienbank AG Rosental 5 80331 München Deutschland Telefon: +49(0)89/23 00 1 - 0 Fax: +49(0)89/23 00 1 - 111 E-mail: info@vem-aktienbank.de www: www.vem-aktienbank.de ISIN: DE0007608309 WKN: 760830 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in München; Freiverkehr in Berlin-Bremen, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart; Open Market in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
VEM Aktienbank AG Inhaber-Aktien o.N. 5,12 +3,23% XETRA
 

54 Postings, 5658 Tage monamoonajahreszahlen

 
  
    #10
14.04.07 21:23
kann jemand die jahreszahlen bewerten ?
ich kann es nicht und wär somit für eure meinung dankbar  

8335 Postings, 5374 Tage rekiwipeddy 78 Meinung

 
  
    #11
1
14.04.07 21:57
Deine Einschätzung wäre mir lieber als meine.
Gruß  

17100 Postings, 5914 Tage Peddy78Hi @ rekiwi, freut mich das Dich meine Meinung ...

 
  
    #12
1
15.04.07 09:02
interessiert.

VEM,
Grundsätzlich bin ich positiv zu VEM eingestellt,
und trotz Gewinnrückgang halte ich die Aktie für interessant,
da der Kursrückgang der Vergangenheit einfach viel zu heftig war,
und wir jetzt trotz Gewinnrückgangs Nachholpotenzial haben.

Ich würde hier gerne mal die Meinung eines Chartspezis wissen (vielleicht erbarmt sich Aktienspezialist falls er das liest)?

Risiko bei der VEM sehe ich beim Gesamtmarkt,
weshalb ich! jetzt aktuell nicht mehr einsteigen würde,
auch wenn der Wert nachwievor und gerade jetzt interessant ist und hier noch ein paar % drin sind.

Aber:

1.: Einstiegschance hätte man viel früher nutzen sollen,
wieso jetzt Aktie hinterherlaufen (auch wenn sie vielleicht jetzt anzieht).

2.: Korrektur des Gesamtmarkts könnte spätestens im Mai "sell in May and go away" einsetzen,
und dann könnte / sollte ! eine VEM als Bankentitel überproportional abgestraft werden,
also lieber "strong watch" und nach möglicher Korrektur kaufen,
wer dabei ist kann / sollte Aktie denke ich halten und vielleicht SLs nachziehen.

Fazit:
Interessant aber Rückschlagsrisiko nimmt zu,
also lieber erstmal Vorsicht statt Nachsicht.

Allen investierten viel Spaß,
allen anderen Herzlich Willkommen nach ! der möglichen Korrektur.

Andere Einschätzungen?
Vielleicht von Katjuscha oder Fundamental?

Allen einen schönen Sonntag.  

1302 Postings, 5763 Tage AktienwolfDie VEM-Baisse fällt aus

 
  
    #13
2
15.04.07 13:49
wie im Jahr 2003 hatte wir dieses Jahr im März eine heftige Korrektur. Die Zittrigen sind raus und die Bewertungen der Unternehmen sind vergleichbar mit denen vor 4 Jahren.

Wer damals nicht investiert war hat über den Sommer viel verpasst.

Die Argumentation, es würde im 2. Halbjahr zu einer Rezession in den USA kommen ist zwar nicht unwichtig für den US-Markt. Wir sollten allerdings sehen, dass die Musik zunehmend in Asien gespielt wird und die Weltwirtschaft weiterhin stabil wächst.

Für den deutschen Aktienmarkt und für das Geschäft der VEM, die Ihre ersten China-Erfolge verbuchen konnte gibt dies doch Anlass investiert zu bleiben.

Wir sollten uns die Bedeutung des KGV klarmachen. Ein KGV von 6 bedeutet, dass das Unternehmen in 6 Jahren einen Gewinn in höher der aktuellen Marktkapitalisierung anhäuft bzw. ausschüttet.

Die Bewertung von VEM und einigen anderen Unternehmen ist derart günstig, dass es wenig Argumente gibt nicht investiert zu sein.

Deswegen sprich Börse-Online auch von KGV-Wunder.

 

8335 Postings, 5374 Tage rekiwipeddy78 und Aktienwolf

 
  
    #14
1
15.04.07 22:15
vielen Dank euch beiden. Es hat mir geholfen. Bin seit 5,27 € drin und werde es bleiben. Prognosen sind beruhigend.
Gruß
rekiwi  

351 Postings, 5683 Tage Schuasda21So geht das...

 
  
    #15
16.04.07 10:32
Ich drück der VEM die Daumen und freu mich wer noch nicht dabei ist
hat noch die Chance ....
Der Zug rollt aber schon...:-P  

1306 Postings, 5929 Tage HerrmannRenaissance der Beteiligungs-Gesellschaften

 
  
    #16
1
16.04.07 12:13
Die Analysten entdecken wieder die lange vernachlässigten Beteiligungs- und Finanzierungsgesellschaften. Unter anderem durch den großen Bericht in "Börse Online" KGV WUNDER, wurden viele Anleger auf diese Papiere aufmerksam. Wie GCI, so sind auch VEM und Andere in den letzten Tagen sprunghaft angestiegen.
Als KGV Wunder auf Basis erwarteter Gewinne in 2008 wurden folgende KGV-Werte aufgeführt:
1. GCI             3,9
2. Arques          4,4
3. Heliad Equity   4,8
4. Bavaria IK      4,9
7. VEM Bank        6,1
15. KST Beteilig.  7,4
19. Baader         8,0

Diese Auflistung vom 10.04.07 lässt erwarten, dass diese Werte in der nächsten Zeit im besonderen Foccus der Anleger stehen und damit auch bei VEM und GCI noch einige Kursfantasien entwickeln.
Wie schätzt ihr diese Situation ein??
     

454 Postings, 5468 Tage cindiangehen alle ziemlich parallel nach oben

 
  
    #17
1
16.04.07 14:14
habe gci und arques mit im boot, als erste zog arques an ist ja auch die grösste dann kam gci ein paar tage später zog an und nun vem seit wenigen tagen, also es geht insgesammt nach oben, möcht aber sagen dass arques heute trotz positiven marktumfeld nach fast 20% anstieg davor mal pause macht
grüsse cindian  

54 Postings, 5658 Tage monamoonavem

 
  
    #18
1
17.04.07 07:37
falls es jemanden interessiert was MF meint

"bleiben sie mal drinnen bei VEM denn ich denke die geht noch weiter"  

2629 Postings, 5289 Tage bb28@18

 
  
    #19
17.04.07 13:33
Ja.ja der Frick vor 4 Wochen hat er noch geschrieben
"Ich würde umschichten in Star Gold"
Schätze würde heute gerne sagen zu Star Gold "Ich würde umschichten in VEM" darf er aber nicht,ist ja "noch" nicht im Depot ;-)  

17100 Postings, 5914 Tage Peddy78Vorboten zum Börsengang von m4e?VEM Heute +6,39%

 
  
    #20
16.07.07 23:44
5,49 €  5,16 €  78T  +6,39%  
Börsenplatz: Frankfurt Stand: 18:55  
 

17100 Postings, 5914 Tage Peddy78Und zurück.Erwartungen sollten Taten folgen.

 
  
    #21
20.07.07 03:55
Die vorgelegten Zahlen sind in der Tat leider! enttäuschend,
wäre gut wenn hier auch wirklich mal was passieren würde,und

"Für das zweite Halbjahr erwartet der Vorstand ein aktiveres Emissionsgeschäft."

auch wirklich mal in die Tat umgesetzt wurde.
Dieses Jahr hat man ja bisher doch Recht wenig von der VEM gehört,
und auch von China Ipos gibt es bisher nichts neues.
Kurzfristig sind wohl Kurse unter 5 € locker drin,
aber
der Ausblick in die Zukunft sollte doch die Aktie bewegen,
und der kann doch nur besser werden.
Wenn denn die Aktionäre den Aussagen des Vorstandes noch glauben.
VEM sollte hier aufpassen und das Vertrauen nicht völlig verspielen,
wenn das nicht schon zu spät ist.
Traurig aber wahr.

News - 19.07.07 19:02
DGAP-Adhoc: VEM Aktienbank AG (deutsch)

VEM Aktienbank AG: Bekanntgabe vorläufiges Konzernhalbjahresergebnis 2007

VEM Aktienbank AG / Vorläufiges Ergebnis

19.07.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Die VEM Aktienbank hat im ersten Halbjahr 2007 ein Ergebnis vor Steuern in Höhe von 2,13 Mio. EUR im Konzern erzielt. Dies entspricht einem Ergebnis von 1,25 Mio. EUR nach Steuern. Das IFRS - Ergebnis pro Aktie beträgt 0,13 EUR. Das Eigenkapital zum 30.6.2007 beträgt 34 Mio. EUR.

Die rückläufige Ergebnisentwicklung im zweiten Quartal war geprägt durch geringere Platzierungstätigkeit im Geschäftsbereich Emissionen und enttäuschender Kursentwicklung der betreuten Werte im Designated Sponsoring. Das primäre Interesse der Kapitalmarktakteure konzentriert sich - von wenigen Ausnahmen abgesehen - auf großkapitalisierte Aktiengesellschaften, die in einem Auswahlindex vertreten sind.

Für das zweite Halbjahr erwartet der Vorstand ein aktiveres Emissionsgeschäft. Heute erfolgte die Erstnotiz der m4e AG als 100. Unternehmen im Entry Standard unter der Federführung der VEM Aktienbank.

Hinweis. Sämtliche Zahlen sind entsprechend dem derzeitigen Kenntnisstand vorläufig und nicht geprüft. Der vollständige Halbjahresfinanzbericht wird Ende August veröffentlicht.

Kontakt: VEM Aktienbank AG Rosental 5 80331 München

E-Mail: ir@vem-aktienbank.de Telefon: 0 89/23 00 1 - 200

DGAP 19.07.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: VEM Aktienbank AG Rosental 5 80331 München Deutschland Telefon: +49(0)89/23 00 1 - 0 Fax: +49(0)89/23 00 1 - 111 E-mail: info@vem-aktienbank.de Internet: www.vem-aktienbank.de ISIN: DE0007608309 WKN: 760830 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in München; Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart; Open Market in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
VEM Aktienbank AG Inhaber-Aktien o.N. 5,42 -1,45% XETRA
 

69 Postings, 5729 Tage MoneyPHalbjahreszahlen

 
  
    #22
1
20.07.07 09:47
also ich würde mich schleunigst aus dem wert zurückziehen. wenn man das halbjahresergenis hochrechnet auf ca 4 Mio, die als Jahresüberschuss stehen bleiben, hat man ein eps von 4 Mio JÜ/ 9,7 Mio Aktien= 0,4 Euro. KGV =>5 Euro /0,4 euro=12,5.
das ist im moment das höchste kgv unter den wettbewerbern. zwischen 5 und 10 wäre angemessen. nehmen wir mal das höchste, also KGV => 10= x/0,4 heisst die aktie hat zur zeit einen wert von max 4 euro. drunter wäre auch plausibel, denn das operative geschäft bringt keine impulse.
lieber wo anders investieren, die chancen sind sehr gering, erst recht nach dem ergebnis.  

40174 Postings, 5666 Tage biergottaus BörseOnline

 
  
    #23
2
20.07.07 12:31
Besonders hoch waren die Erwartungen an das zweite Quartal ohnehin nicht gehängt. Die nun vorgelegten Zahlen belegen jedoch, warum die VEM-Aktie nicht wirklich von der Stelle kommt und meilenweit von ihren Höchstkursen notiert.

VEM AKTIENBANK AG
Im den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres erzielte das Münchner Emissionshaus einen Gewinn vor Steuern von 2,13 Millionen Euro. Nach Abzug der Steuern blieben 1,25 Millionen Euro in den Kassen hängen. Klingt nicht gerade berauschend, wenn man bedenkt, dass bereits per Ende März 0,97 Millionen Euro als Jahresüberschuss gemeldet wurden. Das Ergebnis je Aktie erreichte von Anfang Januar bis Ende Juni gerade einmal 0,13 Euro. Zum Vergleich: Nach dem ersten Jahresviertel blieben bereits 0,10 Euro je Anteilschein hängen. Folglich lag das Ergebnis je Aktie im zweiten Quartal bei bescheidenen 0,03 Euro.

Als Hauptgrund für die schwache Entwicklung im zweiten Quartal gibt VEM „die geringe Platzierungstätigkeit im Geschäftsbereich Emissionen und die enttäuschende Kursentwicklung der betreuten Werte im Designated Sponsoring an“. Damit zeigt sich einmal mehr, dass die VEM-Aktie ein guter Gradmesser für die Kursentwicklung der Small- und Micro-Caps ist. So steht für die VEM-Aktie seit Jahresbeginn ein Miniplus von rund fünf Prozent zu Buche, was in etwa der Performance des Entry-Standard-Index entspricht. Die Blue Chips aus dem DAX hingegen haben in diesem Zeitraum durchschnittlich mehr als 20 Prozent an Wert gewonnen

Bleibt die Bewertung der VEM-Aktie: Derzeit kommt das Unternehmen auf einen Börsenwert von knapp 48 Millionen Euro. Dem steht ein Eigenkapital von 34 Millionen Euro entgegen. Das Kurs-Buchwert-Verhältnis liegt also bei akzeptablen 1,4. Allerdings wird sich eine Gesellschaft wie VEM kaum in erster Linie unter Substanzaspekten bewerten lassen. Noch ist die künftige Gewinnentwicklung jedoch mit einem großen Fragezeichen versehen.

So rechnet VEM für das zweite Halbjahr mit einem „aktiveren Emissionsgeschäft“. Ende Mai, zur Vorlage des Q-1-Berichts klang das noch optimistischer. Damals sprach VEM von einer deutlichen Steigerung der Erträge bis zum Jahresende. Daher scheinen unsere gegenwärtigen Gewinnschätzungen von 0,44 Euro für 2007 und 0,63 Euro für 2008 deutlich zu hoch gegriffen. Wir reduzieren den 2007er-Wert auf 0,31 Euro je Anteilschein.

Die Prognose für 2008 passen wir auf 0,45 Euro an. Damit kommt die VEM-Aktie auf ein 2008er-Kurs-Gewinn-Verhältnis von elf. Kling recht günstig, die Gewinnschätzungen sind aber wie bereits gesagt mit einer stattlichen Unsicherheit verbunden. Daher scheint ein Abschlag gerechtfertigt. Wer an ein Comeback der Nebenwerte glaubt, sollte die VEM-Aktie im Depot lassen. Für Neukäufe ist zu früh, zumal auch die Charttechnik noch kein grünes Licht gibt.

Einschätzung: HALTEN
Kurs am 20. Juli 2007: 4,95 Euro
Stoppkurs: 3,95 Euro




ich würde eher für verkaufen plädieren....  

69 Postings, 5729 Tage MoneyP@biergott

 
  
    #24
20.07.07 16:43
dann habe ich mit meinen 4 mio JÜ am jahresende ja schon eine sehr hohe annahme getroffe. folglich wäre die aktie noch weniger wert.  

17100 Postings, 5914 Tage Peddy78VEM,Börsengang noch für 2007 geplant.

 
  
    #25
1
23.08.07 09:07
Heute legt die VEM immerhin schonmal wieder zu.

Etwas Luft nach oben ist ja noch vorhanden.

News - 23.08.07 08:45
DGAP-News: Delignit AG (deutsch)

Delignit AG: Delignit AG plant Börsengang im Entry Standard voraussichtlich noch 2007

Delignit AG / Börsengang

23.08.2007

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

Blomberg, 23.08.2007 - Die Delignit AG, Hersteller ökologischer Produkte und Systemlösungen auf Basis des natürlichen Holzwerkstoffs Delignit, plant den Gang in den Open Market mit Einbeziehung in den Entry Standard der Frankfurter Börse. Die Notierungsaufnahme ist voraussichtlich noch für das zweite Halbjahr 2007 vorgesehen. Begleitet wird der Börsengang von der VEM Aktienbank AG. Die Delignit AG ist eine Beteiligung der bereits börsennotierten MBB Industries AG (WKN A0ETBQ), einer Beteiligungsgesellschaft mit Schwerpunkt auf mittelständischen Industrieunternehmen.

Die Delignit AG entwickelt, fertigt und vertreibt ökologische Produkte und Systemlösungen auf Basis des natürlichen und nachhaltigen Holzwerkstoffs Delignit. Die Delignit AG ist anerkannter Entwicklungs-, Projekt- und Serienlieferant für Technologiebranchen wie etwa der Automobil-, Militär- und Luftfahrtindustrie. Die Produkte verfügen über ausgezeichnete technische Eigenschaften und werden u.a. als Einbausystem bei Nutzfahrzeugen, schusssichere Lösung in der Sicherheitstechnik oder als Innovation in Formel 1 Fahrzeugen eingesetzt. Der Delignit Werkstoff basiert auf Holz, ist in seinem Lebenszyklus CO2-neutral und somit nicht regenerativen Werkstoffen wie Kunststoff und Stahl ökologisch überlegen. Der Einsatz des Delignit Werkstoffs verbessert daher die Umweltbilanz der Kundenprodukte und erfüllt deren steigende ökologischen Anforderungen. Das operative Geschäft der Delignit Gruppe umfasst die Geschäftsbereiche Automotive, Technological Applications und Veneer. Das Unternehmen wurde vor über 200 Jahren gegründet. Die Gruppe beschäftigt heute mehr als 1.000 Mitarbeiter in Deutschland und Rumänien. Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.delignit.de.

Disclaimer

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Das Angebot erfolgt ausschließlich durch und auf Basis eines zu veröffentlichenden Wertpapierprospektes. Der Prospekt wird nach seiner Veröffentlichung auf der Internetseite der Gesellschaft (www.delignit.de) kostenfrei erhältlich sein 23.08.2007 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News drucken  

17100 Postings, 5914 Tage Peddy78VEM begleitet CDV Wandelschuldverschreibung.

 
  
    #26
28.08.07 22:54
News - 28.08.07 16:00
DGAP-Adhoc: cdv Software Entertainment AG (deutsch)

cdv Software Entertainment AG: emittiert Wandelschuldverschreibung

cdv Software Entertainment AG / Sonstiges/Sonstiges

28.08.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

CDV Software Entertainment AG emittiert Wandelschuldverschreibung

Bruchsal, 28. August 2007

Der Vorstand der CDV Software Entertainment AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrates am heutigen Tage beschlossen, eine Wandelschuldverschreibung in Höhe von bis zu 3.774.950,00 Euro zu begeben. Die Anleihe wird als Nullkupon-Wandelanleihe emittiert und hat eine Laufzeit bis zum 09. September 2009. Sie ist wandelbar in bis zu 257.500 Aktien der CDV Software Entertainment AG. Eine Teilschuldverschreibung im Nennwert von 14,66 EUR berechtigt zum Umtausch in eine neue Aktie (Wandlungsverhältnis 1:1).

Die Wandelschuldverschreibung wird im Rahmen einer Bezugsrechtsemission allen Aktionären zum Bezug angeboten. Für 3,93 Aktien kann eine Teilschuldverschreibung zum Preis von 14,66 EUR bezogen werden. Ein öffentliches Angebot findet nicht statt. Nicht von Altaktionären gezeichnete Teilschuldverschreibungen werden bei institutionellen Investoren platziert. Die Erlöse der Wandelschuldverschreibung dienen der nachhaltigen Stabilisierung von Working Capital sowie der Expansion in Europa und zur Erweiterung des cdv-Portfolio für die Zeichnung eines erweiterten Spiele line-up.

Die Transaktion wird von der VEM Aktienbank AG, München, begleitet. Detaillierte Informationen zum Verfahren werden voraussichtlich am 30. August 2007 im elektronischen Bundesanzeiger unter www.ebundesanzeiger.de veröffentlicht. Die Anleihebedingungen sowie das Bezugsangebot können für die Dauer des Bezugsangebotes, das am 31. August 2007 beginnt, unter www.vem-aktienbank.de abgerufen werden.

Kontakt: CDV Software Entertainment AG Susan Hoffmeister Tel.: +49 (0)7251 50505-0 e-mail: susan.hoffmeisters@cdv.de

28.08.2007 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: cdv Software Entertainment AG Werner-von-Siemens-Str. 2-6 76646 Bruchsal Deutschland Telefon: +49 (0)7251 50505-0 Fax: +49 (0)7251 50505-188 E-mail: investors@cdv.de Internet: www.cdv.de ISIN: DE000A0MF053 WKN: A0MF05 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, München, Düsseldorf

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
CDV Software Entertainment AG Inhaber-Aktien o.N. 18,91 +7,38% XETRA
 

17100 Postings, 5914 Tage Peddy78VEM,Insiderkauf und über 5 % im Plus.

 
  
    #27
1
04.09.07 05:23
News - 03.09.07 18:38
DGAP-DD: VEM Aktienbank AG

DGAP-DD: VEM Aktienbank AG deutsch

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.

--------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen Firma: RBG Rosental Beteiligungsgesellschaft mbH

Person mit Führungsaufgabe welche die Mitteilungspflicht der juristischen Person auslöst Angaben zur Person mit Führungsaufgaben Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Aktie ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0007608309 Geschäftsart: Kauf Datum: 29.08.2007 Kurs/Preis: 4,215 Währung: EUR Stückzahl: 2000 Gesamtvolumen: 8430,00 Ort: Xetra

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: VEM Aktienbank AG Rosental 5 80331 München Deutschland ISIN: DE0007608309 WKN: 760830

Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 03.09.2007

Financial News transmitted by DGAP ID 3455

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
VEM Aktienbank AG Inhaber-Aktien o.N. 4,49 +5,40% XETRA
 

17100 Postings, 5914 Tage Peddy78VEM Aktienbank kaufen.Interessant.

 
  
    #28
2
12.09.07 10:51
12.09.2007 10:26:39
VEM Aktienbank kaufen.
München (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Performaxx" bewerten die Aktie der VEM Aktienbank (ISIN DE0007608309/ WKN 760830) nach wie vor mit "kaufen".
Die anhaltende Nebenwertebaisse habe VEM im ersten Halbjahr deutlich stärker getroffen als von den Experten zuvor angenommen und sowohl die Einnahmen als auch den Gewinn deutlich unter die Vorjahresniveaus sinken lassen. Bemerkenswert sei dennoch, dass die Gesellschaft diese Schwächephase mit nach wie vor sehr hohen Margen durchschreite. Dementsprechend sei zu erwarten, dass eine erneute Geschäftsbelebung sich überproportional auf den Gewinn auswirken dürfte.

In ihrem Modell hätten die Experten diese Option allerdings nicht explizit eingearbeitet und sich stattdessen für eine vorsichtsgeleitete Abflachung des Wachstumspfades entschieden. Da aber gleichzeitig die Berücksichtigung der Entlastung im Zuge der Unternehmenssteuerreform zu einer deutlichen Anhebung der Nettomargen geführt habe, liege der berechnete faire Wert der Experten immer noch 76 Prozent über der aktuellen Marktkapitalisierung. Auch zeige das niedrige Kurs-Buchwert-Verhältnis von 1,36 die günstige Bewertung des Münchener Unternehmens. Zudem würden sich die Experten durch den vermehrten Einstieg institutioneller Investoren sowie die sich häufenden Insiderkäufe in dieser positiven Einschätzung bestätigt sehen.

Auf dieser Basis bekräftigen die Experten von "Performaxx" ihr Urteil und sehen die VEM-Aktie weiterhin als einen Kauf. (Analyse vom 12.09.2007) (12.09.2007/ac/a/nw) Analyse-Datum: 12.09.2007

 

17100 Postings, 5914 Tage Peddy78Schaut mal wer der Verkäufer ist: VEM.

 
  
    #29
26.09.07 09:51
VEM Aktie hat in den letzten Tagen und auch nach der Kaufempfehlung ja endlich mal Freude gemacht.

Wurde ja auch mal Zeit.
Weiter gehts.

News - 26.09.07 08:33
DGAP-News: VEM Aktienbank AG (deutsch)

VEM Aktienbank AG: Verkauf der 25% Beteiligung an financial.de

VEM Aktienbank AG / Verkauf

26.09.2007

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

VEM Aktienbank AG: Verkauf der 25% Beteiligung an financial.de

Die VEM Aktienbank AG verkauft ihre 25%-Beteiligung an der financial.de AG. Die Transaktion findet im Rahmen der 100%igen Übernahme der financial.de AG durch die EquityStory AG statt. Die VEM Aktienbank AG war seit 1999 an der financial.de AG beteiligt. Der Kaufpreis wird in bar geleistet.

Die financial.de AG wurde bereits im Jahr 1996 von Robert Sarcher und Matthias Mayer gegründet. Es war das erste Investor Relations-Portal in Deutschland. Ein Schwerpunkt ist die Berichterstattung über chancenreiche Small Cap Unternehmen, insbesondere aus dem Sektor Rohstoffe und Energie weltweit. Das Portal verfügt mit rund 115.000 registrierten Nutzern zudem über einen der größten E-Mail-Newsletter im Finanzbereich. Die Leser beziehen börsentäglich Finanznachrichten, Reportagen, Unternehmensmeldungen, Interviews und Anlageempfehlungen per E-Mail.

Daraus ergeben sich im Verbund mit der EquityStory AG, dem Marktführer für Online Investor Relations im deutschsprachigen Raum, nennenswerte Synergieeffekte.

Kontakt: VEM Aktienbank AG Rosental 5 80331 München

E-Mail: ir@vem-aktienbank.de Telefon: 0 89/23 00 1 - 200 26.09.2007 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: VEM Aktienbank AG Rosental 5 80331 München Deutschland Telefon: +49(0)89/23 00 1 - 0 Fax: +49(0)89/23 00 1 - 111 E-mail: info@vem-aktienbank.de Internet: www.vem-aktienbank.de ISIN: DE0007608309 WKN: 760830 Börsen: Geregelter Markt in München; Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart; Open Market in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
VEM Aktienbank AG Inhaber-Aktien o.N. 5,40 -0,74% XETRA
 

107 Postings, 7722 Tage ankKaufpreis in bar ist gut!

 
  
    #30
26.09.07 14:43
Aber wieviel Kohle kommt rüber?
Kann darüber nichts finden!  

17100 Postings, 5914 Tage Peddy78Siehe aktueller EquityStory Thread,für 25 % müßten

 
  
    #31
27.09.07 02:45
ca. 700.000 € geflossen sein.

Die EquityStory AG (ISIN: DE0005494165) übernimmt 100 Prozent der Anteile an der financial.de AG, welche das gleichnamige Investor Relations-Portal financial.de betreibt. Der Kaufpreis beträgt rund 2.800.000 Euro.

Text zur Anzeige gekürzt. Gesamtes Posting anzeigen...

 

17100 Postings, 5914 Tage Peddy78Kundschaft für die VEM-Bank.

 
  
    #32
30.10.07 22:20
News - 30.10.07 14:12
DGAP-News: Impera Total Return AG (deutsch)

Impera Total Return AG: Kapitalerhöhung im Verhältnis 4:1

Impera Total Return AG / Kapitalerhöhung

30.10.2007

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

* Impera Total Return AG: Kapitalerhöhung im Verhältnis 4:1 * Junge Aktien werden zu 2,00 Euro ausgegeben * Kooperation mit der Schweizer Investmentgesellschaft Mountain Super Angel AG

Frankfurt, 30. Oktober 2007 - Die Impera Total Return AG wird ihre Eigenkapitalbasis verbreitern: Vorstand und Aufsichtsrat der auf Venture Capital- und Private Equity-Investments sowie Corporate Finance-Beratung spezialisierten Gesellschaft haben beschlossen, das Grundkapital durch die Ausgabe von bis zu 960.000 Aktien von derzeit 3,84 Mio. Euro auf bis zu 4,8 Mio. Euro gegen Bareinlage zu erhöhen.

Die neuen Aktien werden den Anteilseignern im Verhältnis 4:1 zu einem Bezugspreis von 2,00 Euro je Aktie angeboten. Die Bezugsfrist läuft voraussichtlich vom 05. November 2007 bis einschließlich 20. November 2007. Nicht bezogene Aktien können institutionellen Anlegern und strategischen Investoren zu dem festgesetzten Bezugspreis angeboten werden. Die Inhaber-Stückaktien im rechnerischen Nennwert von 1 Euro werden mit einer Gewinnberechtigung ab dem 1.1.2007 ausgestattet. Das Bezugsangebot wird von der VEM Aktienbank AG, München, begleitet. Details zum Bezugsangebot werden in Kürze bekannt gegeben.

Insgesamt 50 % der geplanten Kapitalerhöhung werden von der börsennotierten Schweizer Beteiligungsgesellschaft Mountain Super Angel AG (ISIN: CH0033050961) garantiert, die dann 10 % der Anteile an der Impera Total Return AG besitzt. Für die 480.000 neuen Aktien wurde eine Lock-up-Frist von 12 Monaten vereinbart. Weitere 210.000 Aktien werden durch das Management der Impera Total Return AG gezeichnet.

Die Impera Total Return AG und die Mountain Partners Gruppe haben einen Ausbau der operativen Zusammenarbeit vereinbart. Zu den bisherigen gemeinsamen Investmentprojekten gehören die corpcom corporate communications GmbH, die Sinosol AG und die HumanOptics AG.

Die opportunistisch ausgerichtete Beteiligungsgesellschaft Mountain Super Angel AG, Teil der Mountain Partners Gruppe, ist spezialisiert auf Private Equity- und Venture Capital-Beteiligungen. Ähnlich wie die Impera Total Return AG konzentriert sich das Management-Team auf junge, schnell wachsende Gesellschaften, Unternehmen in Sondersituationen, die aktiv unterstützt werden, und pre-IPO-Transaktionen. Die Mountain Partners Gruppe verfügt über ein erstklassiges Netzwerk und einen hochkarätigen Gesellschafterkreis, bestehend aus den renommiertesten deutschen Unternehmern und Privatinvestoren. Die Gesellschaft ist seit August 2007 im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Impera und Mountain Partners ergänzen sich sehr gut und streben eine komplementäre Postitionierung an: Während die Mountain Partners Gruppe vornehmlich im nicht-börsennotierten Umfeld agiert, ist die Impera Total Return AG stark im deutschsprachigen Kapitalmarktumfeld aktiv.

'Der heute vereinbarte Kooperationsvertrag', so Günther Paul Löw, Vorstand der Impera Total Return AG, 'verbindet zwei ähnlich ausgerichtete Unternehmen und eröffnet beiden Partnern ein erhebliches Wachstumspotenzial in neuen Investitionsgebieten. Vor allem beim Ausbau des wachstumsstarken Private-Equity-Geschäfts, für den wir die frischen Mittel vorrangig verwenden wollen, profitieren wir erheblich von der beeindruckenden Marktstellung der Mountain Partners Gruppe. Dabei planen wir zunehmend längerfristig orientierte Investments, um unsere Ertragsstärke zu stabilisieren.'

Impera Total Return AG: Die Impera Total Return AG mit Sitz in Frankfurt am Main konzentriert sich auf Private Equity-Investments und Corporate Finance-Beratung. Bei den Beteiligungen stehen kleine und mittelständische Unternehmen mit etabliertem und validem Geschäftsmodell im Fokus. Schwerpunkte der Beratungsleistungen sind Finanzierungs-, Umplatzierungs- und Restrukturierungsprojekte sowie alle anderen Kapitalmarkttransaktionen privater und institutioneller Investoren. Im Geschäftsjahr 2006 erwirtschaftete die Gesellschaft eine Gesamtleistung von 5,2 (Vj. 1,8) Mio. Euro, der Jahresüberschuss belief sich auf 3,5 (Vj. 1,1) Mio. Euro. Die Impera-Aktie wird an den Wertpapierbörsen Berlin-Bremen, Hamburg und Frankfurt im Open Market (Freiverkehr) gehandelt und ist in den Entry Standard einbezogen.

Kontakt: Impera Total Return AG, Günther Paul Löw, Vorstand, Tel.: 069 742277-22, E-Mail: info@impera.de, www.impera.de

30.10.2007 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Impera Total Return AG Inhaber-Aktien o.N. 2,19 -0,45% XETRA
 

3216 Postings, 5374 Tage Börsenfreak89Abgeschlossenchlossen

 
  
    #33
14.02.08 12:59
Seit Threadbeginn + 42,56 %. Das kann sich sehen lassen. Ich hoffe, dass möglichst viele auf mich gehört haben.

Grüße
Börsenfreak89

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben