Übernahmekandidat Humanoptics - Chancen?


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 24.05.21 17:03
Eröffnet am:24.11.11 10:38von: Luigi2001Anzahl Beiträge:48
Neuester Beitrag:24.05.21 17:03von: HAKABOJULeser gesamt:19.734
Forum:Hot-Stocks Leser heute:4
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | 2 >  

1421 Postings, 4885 Tage Luigi2001Übernahmekandidat Humanoptics - Chancen?

 
  
    #1
1
24.11.11 10:38
Ich sehe hier großes Potential für eine Übernahme. Das Unternehmen hat für die HV einen Verlust angezeigt, der über der Hälfte des EK liegt.
Unter Berücksichtigung der Historie des Unternehmens, kann ich mir gut vorstellen, dass "Altgesellschafter" und "Gründer" des Unternehmens ein originäres Interesse aufgrund einer neuen Story (1stQ - Gruppe) haben, wieder einzusteigen. Die Private Equity - Shareholder wollen nun auch bald mal Ergebnisse sehen und dürften insoweit bereits nach Wegen suchen, wie sie aus dem Investment noch "was machen" können. Und die werden mit Sicherheit schon Lösungsstrategien für die HV entwerfen. Vielleicht laufen hi schon Gespräche im Hintergrund - wer weiß. Jedenfalls schätze ich, dass die Kursentwicklung in den nächsten Tagen bis zur HV ziemlich volatil sein dürfte. mM  
22 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

5053 Postings, 2358 Tage Claudimalfette news!!

 
  
    #24
18.12.19 16:21
HumanOptics AG: Chinesischer Investor neuer Mehrheitsaktionär der HumanOptics
AG - Vollzug des Aktienkaufvertrages vom 30. August 2019 über die
Mehrheitsbeteiligung an der HumanOptics AG zwischen Medipart AG und einem
chinesischen Investor

Erlangen, 18. Dezember 2019 - Der Vorstand der HumanOptics AG
("Gesellschaft"), einem führenden Technologieunternehmen, das Implantate für
die Augenchirurgie herstellt, wurde von dem bis dahin bestehenden
Mehrheitsaktionär der Gesellschaft Medipart AG, Unterägeri/Schweiz,
("Medipart") heute darüber informiert, dass der zwischen Medipart und einem
chinesischen Investor am 30. August 2019 abgeschlossene Aktienkaufvertrag
vollzogen worden sei. Demgemäß habe jener chinesische Investor über die
zwischengeschaltete HumanOptics Holding AG als Akquisitionsvehikel von
Medipart eine Beteiligung in Höhe von 73,4 % am Grundkapital der
Gesellschaft erworben und sei damit neuer Mehrheitsaktionär der
Gesellschaft.  

547 Postings, 1722 Tage marrybHatte sich bereits angekündigt.

 
  
    #25
18.12.19 16:33
https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=136078

Siehe Chart September. Im Nachhinein weiss man nicht, ob sich der chin. Investor für alle Beteiligten zum Wohltäter aufschwingt. Ich bin da ja skeptisch.  

7821 Postings, 4909 Tage D2ChrisWenn das am 18.12.

 
  
    #26
23.01.20 11:16
Bombennews waren sind das von so eben Atombombennews:

https://www.ariva.de/news/...che-iris-von-humanoptics-erhaelt-8120118

US-Zulassung!!!!!

 

7821 Postings, 4909 Tage D2ChrisDie tragweite dieser News sind

 
  
    #27
23.01.20 11:46
fantastisch. Sollte Humanoptics auf eine ganz andere Bewertung bringen.
Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Augen-Implantate.
Besser geht es eigentlich nicht mehr.  

922 Postings, 3438 Tage Pflaume+71% innerhalb weniger Stunden...

 
  
    #28
23.01.20 13:53
...Der Zug ist noch nicht abgefahren. Die Aktie kennt nur noch eine Richtung.
 

7821 Postings, 4909 Tage D2ChrisDenke auch das es bisher nur der Anfang war!

 
  
    #29
23.01.20 14:02
Wenn so eine Meldung eine US-Notierte Aktie raus bringen würde, hätten wir hier wahrscheinlich schon zum jetzigen Zeitpunkt von ein paar hundert Prozent.
Aber evtl. ist es sogar gut das es nur ein relativ unbekannter Dt. Nebenwert ist. So konnte und kann man nach der Meldung noch günstig rein.  

7821 Postings, 4909 Tage D2ChrisAus der News von heute

 
  
    #30
23.01.20 14:05

Mit der CUSTOMFLEX(R) ArtificialIris ist HumanOptics derzeit das einzige Unternehmen, dessen künstliche Iris von der Arzneimittelbehörde FDA für den US-Markt zugelassen ist, und verfügt damit bereits über ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal. Durch die nun rückwirkend zum 1. Januar 2020 zusätzlich erteilte Kassenzulassung erhalten künftig deutlich mehr Patienten in den USA Zugang zu dieser einzigartigen Therapie.

Ich gehe davon aus das man diese Kassenzulassung bald deutlichst in den Absatz und im Unternehmensergebnis sehen wird.



 

7821 Postings, 4909 Tage D2ChrisStill und leise um 100% rauf!

 
  
    #31
23.01.20 17:16
Denke aber die News ist nochmal für einen weiteren Anstieg gut.
Die Nachricht heute ist für die Firma in meinen Augen der Jackpot. Die Zeiten mit negativen EBIT sollten in Kürze der Vergangenheit angehören.  

6465 Postings, 6496 Tage brokersteveKurz vor Übernahme.....

 
  
    #32
23.01.20 22:59

6465 Postings, 6496 Tage brokersteve61,4 Mio marcet cap ist ein Witz....

 
  
    #33
23.01.20 23:00
Ich sehe hier Minimum eine Verdopplung.  

2430 Postings, 6830 Tage Börsentrader2005MK

 
  
    #34
24.01.20 10:46
Man schaue sich aber bitte auch einmal den Umsatz und Verlust an...

Warum ist der Kurs wohl auf 10 zurückgegangen??

Ich sehe keine weiteren steigenden Kurse.

 

42014 Postings, 8728 Tage Robinad hoc

 
  
    #35
19.02.20 16:42
ZULASSUNG ist da  - WOW    

42014 Postings, 8728 Tage RobinBörsentrader.:

 
  
    #36
19.02.20 16:43
gerade kam die Meldung  - wichtige ZUlassung ist da  

42014 Postings, 8728 Tage Robinschau

 
  
    #37
19.02.20 16:45
den UMsatz . Da ist keiner drin  

42014 Postings, 8728 Tage RobinMarktkap

 
  
    #38
19.02.20 16:51
nur 46 Mio Euro .  Schau mal jetzt bekommen erst einige die ad hoc . Mein Ziel die € 20  

186 Postings, 1435 Tage nouveau_richeGeschäftsbericht 2019/2020 zum 30.06.

 
  
    #39
03.11.20 09:14
... läßt auf sich warten. Wenn man den letztjährigen Verlust fortschreibt, ist das akutelle EK aufgebraucht. Da macht auch der Wechsel des CEO keinen Optimismus. Insoweit ist die Bewertung immer noch sehr hoch für ein Unternehmen mit 10 Mio Umsatz und 10-20% Verlust.

Wir werden sehen!

VG
NR  

186 Postings, 1435 Tage nouveau_richesinkende Umsätze, steigende Verluste

 
  
    #40
20.11.20 12:02
Die Umsätze bewegen sich konstant unter 10 Mio Euro, es wird einem bewußt, wie klein das Unternehmen eigentlich ist. Ein nicht besonders großer Mittelständler. Warum an der Börse gelistet?

Die jüngste Kapitalerhöhung ist wirkungslos verpufft, in rund einem Jahr. Bei fortlaufenden Geschäft ist rein rechnerisch nicht viel Zeit auf einen radikalen Wechsel, bis das EK (wieder) aufgebraucht ist.

Die Wettbewerbssituation mit anderen Therapieansätzen ist gewaltig. ALCON mit seinen Augenlasern drückt das mit einer ganz anderen Dimension in den Markt.

Spannend!
NR  

10 Postings, 1253 Tage ZbeteaguaLöschung

 
  
    #41
24.12.20 02:23

Moderation
Zeitpunkt: 26.12.20 13:51
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotische Inhalte

 

 

1 Posting, 1133 Tage AnkedwysaLöschung

 
  
    #42
23.04.21 06:45

Moderation
Zeitpunkt: 23.04.21 15:05
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Spam

 

 

10 Postings, 1132 Tage SabrinahuncaLöschung

 
  
    #43
24.04.21 12:30

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:09
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

8 Postings, 1131 Tage MariemtiiaLöschung

 
  
    #44
25.04.21 01:00

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:03
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

42 Postings, 1414 Tage HAKABOJUVerdummung der Aktionäre

 
  
    #46
24.05.21 09:51
Letzte Woche wurde das beste Betriebsergebnis aller Zeiten Verkündet. Das hat natürlich den Aktienkurs kräftig steigen lassen. Insider konnten also noch sehr gut verkaufen. Und jetzt kommt dieses  mickrige Zwangsabfindungsangebot. Ich werde meine Aktien nicht anbieten.    

91 Postings, 6483 Tage notgegenelendverdummen

 
  
    #47
24.05.21 16:30
Was passiert wenn du sie nicht anbietest ?  

42 Postings, 1414 Tage HAKABOJUKursmanipulation

 
  
    #48
24.05.21 17:03

Am 19.05.2021 veröffentlichte HumanOptics AG folgende wörtliche Meldung

DGAP-Ad-hoc: HumanOptics AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung
HumanOptics AG: Anhebung der Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2020/2021
2021-05-19 / 15:26 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP -
ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
=-------------------------------------------------
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014
HumanOptics AG: Anhebung der Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2020/2021
Erlangen, 19. Mai 2021 - Der Vorstand der HumanOptics AG (ISIN DE000A1MMCR6) hat heute aufgrund der starken operativen
Performance im laufenden vierten Quartal und der weiteren Effizienzsteigerung in der Produktion die Ergebnisprognose
für das Geschäftsjahr 2020/2021 nach oben angehoben. Zum 30. Juni 2021 werden ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und
Abschreibungen (EBITDA) von rund EUR 800 Tausend (bisherige Prognose: leicht positiv) und ein Ergebnis vor Zinsen und
Steuern (EBIT) von rund EUR 340 Tausend (bisherige Prognose: gegenüber dem Vorjahr deutlich verbesserter, aber noch
leicht negativer Wert) erwartet. Beim Umsatz rechnet der Vorstand für das Geschäftsjahr 2020/2021 unverändert mit einem
Umsatzplus gegenüber dem Vorjahr im unteren zweistelligen Prozentbereich.
Informationen und Herleitungen zu den Ergebnisgrößen EBITDA und EBIT finden sich im Geschäftsbericht 2019/2020 der
HumanOptics AG (abrufbar auf der Internetseite der Gesellschaft https://www.humanoptics.com/unternehmen/
investor-relations/veroffentlichungen/ unter der Rubrik "Finanzberichte"), insbesondere auf Seite 42.
Kontakt:
HumanOptics AG
Investor Relations
Spardorfer Str. 150
91054 Erlangen
Telefon: +49 (0) 9131 50665-0
E-Mail: IR@humanoptics.com

Aufgrund dieser doch sehr  positiven Meldung sprang der Börsenkurs sofort auf 11,80 Euro.
Weil dieser Kurs nach der Meldung doch sehr günstig erschien, haben viele Leite zu 11,80 Euro gekauft, auch ich.
Heute erschien die sequence-out Meldung, nach der die freien Aktienären zum Kurs von 8,75 Euro enteignet werden. Es ist kein Wirtschaftsprüfer angegeben, wie es in einem derartigen Fall  notwendig wäre. Offensichtlich wurde der Kurs einfach von der Gesellschaft festgesetzt.
Falls doch keine sequence-out durchgeführt werden sollte, handelt es sich bei dieser Meldung um eine weitere Kursmanipulation.
Wir Kleinaktionäre dürfen uns dies nicht gefallen lassen.
Meine Frage: ist eine betroffene Person juristisch in der Lage, weitere Vorschläge zu machen
Einschaltung der Bafin, Strafanzeige, usw.?
wir halten zusammen, denn nur gemeinsam sind wir stark.
MfG HAKABOJU
 
 

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben