Türken und Kriminalität


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 09.06.04 21:16
Eröffnet am: 09.06.04 18:02 von: Semmel Anzahl Beiträge: 17
Neuester Beitrag: 09.06.04 21:16 von: effektenjaeg. Leser gesamt: 4.368
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

209 Postings, 6330 Tage SemmelTürken und Kriminalität

 
  
    #1
09.06.04 18:02

209 Postings, 6330 Tage Semmeldirekte Einflussnahme aus der Türkei

 
  
    #2
09.06.04 18:18

209 Postings, 6330 Tage Semmeloffizelles Leugnen der Tatsachen

 
  
    #3
09.06.04 18:24

69031 Postings, 6534 Tage BarCodeSemmel bröselt mal wieder... o. T.

 
  
    #4
09.06.04 18:30

209 Postings, 6330 Tage Semmelkorrekter Türke, geht doch

 
  
    #5
09.06.04 18:38
Autor: Serkan E.
Datum:   14.11.03, 12:13


.........ich wollt mich eigentlich nur kurz für alle meine (türkischen) Landsleute entschuldigen die euch sinnlos und ohne Grund angestresst haben.
Ihr habt dass mit Sicherheit schon oft gehört und mich würde es auch nicht wundern wenn ihr mir das nicht glaubt, aber es sind wirklich nicht alle so. Das Problem ist nur, ein Türke der denkt er kann in einem fremden Land den King spielen und sich Scheiße verhält, fällt tausend mal mehr auf, wie zehn die sich korrekt verhalten.
Man hört von vielen Ausländern immer: "Scheiß Nazis" und "Wie kann man nur Ausländerfeindlich sein" .....dazu muß ich sagen, ich kann viele deutsche Jugendlich verstehen. Sie werden ohne Grund von irgendwelchen Affen angestresst und beleidigt.
Es hört sich zwar ziemlich dumm an, aber manchmal überlege ich mir: Wäre ich deutscher würde ich nicht genau so denken.

Also, nochmal: Es tut mir leid Deutschland...........wir (viele von uns) haben eure Gastfreundlichkeit nicht verdient.

Peace

Serkan E. ........jemand der im vollen Bus aufsteht wenn eine ältere Dame einsteigt und kein Platz mehr findet.  

re-spect.de  

26159 Postings, 6411 Tage AbsoluterNeulingWie jetzt, Semmel, ich dachte,...

 
  
    #6
09.06.04 18:42
...die Türken sind alle kriminell.

Jetzt höre ich, nur 10%. Wie kann das sein?  

288 Postings, 6414 Tage effektenjaegerSemmel

 
  
    #7
09.06.04 19:00
jetzt hast du auch noch den Kampf gegen deine Schizophrenie verloren. tststs.

Wie ich sehe, hast du sogar deinen kläglichen Rest von Grips zusammengenommen und eine richtige Recherche zustandegebracht. Vielen Dank für die Sammlung best of EJ. Deine Rückschlüsse zeigen ein weiteres mal die Begrenztheit deiner kognitiven Kapazitäten. Kommentar zwecklos, aber weiter so!  

12570 Postings, 6498 Tage EichiIm Prinzip

 
  
    #8
09.06.04 19:40
ist der Türke ein frommer Mensch und deshalb weiss er, das man nicht kriminell sein darf!  

21799 Postings, 7969 Tage Karlchen_INa ja - die Links in den

 
  
    #9
09.06.04 20:09
Postings 1 und 2 sind schon ernst zu nehmen.  

95441 Postings, 7566 Tage Happy EndJunge Türken als Täter und Opfer von Gewalt

 
  
    #10
09.06.04 20:15
...heißt die Überschrift des Textes in Posting 1 und nicht "Türken und Kriminalität"  

21799 Postings, 7969 Tage Karlchen_I@Happy: Wo ist da der Unterschied? o. T.

 
  
    #11
09.06.04 20:18

5698 Postings, 7015 Tage bilanzDer Herr effektenjäger hat ja die

 
  
    #12
09.06.04 20:21
Intelligenzia gepachtet, seid Ihr denn alle kleingebachte Semmel dagegen?

Der wirft ja mit Brocken herum, hmmmmmmmmmmmmm, wenn das nur lange gut geht?  

69031 Postings, 6534 Tage BarCodeEichi: Ein Satz wie in Stein gemeißelt!

 
  
    #13
09.06.04 20:26
Ich finde übrigens alle 3 Links lesenswert! Der dritte zeigt auch wirklich, dass das Problem runtergespielt wird.

Die entscheidende Frage ist natürlich: Welche Schlüsse müssen wir daraus ziehen. Wenn ein Großteil der türkischen Jugendlichen ohne Abschluss ihre Schulkarriere beenden und dann völlig chancenlos in der Landschaft stehen, sind die Probleme schnell massiv.

Dazu würde ich mir auch von den Repräsentanten der Türken in Deutschland mehr Problembewusstsein wünschen und Vorschläge, wie die Integrationsanstrengungen der türkischen Familien gestärkt werden können. (Sprache, Sprache, Sprache!)

Und von staatlicher und gesellschaftlicher Seite muss endlich ein Konzept her, wie man mit Stuationen an Schulen umgeht, wo die Klassen zu aus 95% Türken/Ausländern bestehen. Da ist es mit der einfachen Umstzung deutscher Lehrpläne auch nicht getan.
Die Kriminalität ist nachher auch nicht billiger, als die Bemühung, der Situation durch mehr Personal und angepasste Lernangebote gerecht zu werden.

Gruß BarCode
 

45561 Postings, 6660 Tage joker67Wieso fallen im Zusamenhang mit Kriminalität

 
  
    #14
09.06.04 20:42
und Ausländern immer die ethnischen Gruppen der Kosovo-Albaner,der Türken und  Russen,aber im seltensten Fall hört man etwas von Spaniern,Griechen oder Italienern ???

Das wird schon Gründe haben die nicht nur mit dem Bevölkerungsanteil in Deutschland zu tun haben.

Aus meiner Sicht hat das ganz klar etwas mit mangelnder Integrationsbereitschaft (und das meine ich in beide Richtungen)zu tun.

Dadurch bilden sich Fronten und Ghettos, so dass die eine Seite mit der anderen nichts zu tun haben möchte und radikalere Strömungen die Oberhand gewinnen.

Meine originäre Auffassung ist allerdings,das von mir immer erwartet wird, wenn ich im Ausland lebe und arbeite mich den Verhältnissen dort weitesgehend anzupassen und die Gefühle und Lebensart des Gastgeberlandes zu respektieren.

Genau dies findet größtenteils bei uns nicht statt.

Oftmals weigert man sich die deutsche Sprache zu sprechen (auch wenn man 25 Jahre und länger hier schon lebt)und man nimmt nicht an dem kulturellen Leben des Gastgeberlandes teil, ganz im Gegenteil, man bleibt bewußt unter Seinesgleichen und nimmt Aussenstehenden somit die Möglichkeit einen Austausch zu pflegen.

Wen wundert es dann, das auch nach solchen Zeitungsartikeln in der meistgelesenen Zeitung der Türkei kein vernünftiges Miteinander möglich ist???

So lange diese Intoleranz von Seiten vieler "Gäste" im Gastgeberland unterstützt und für richtig empfunden wird, kann es nicht dem "Gastgeber" obliegen mehr Toleranz mit seinen Gästen zu zeigen.

Da dies ein Geben und Nehmen sein muss.

Solange Erziehungsberechtigte für ihre Kinder in der Türkei inhaftiert werden , weil ihre Kinder einen wertlosen Stein vom Strand im Gepäck hatten und erst nach Zahlung einer entsprechenden Summe freigelassen werden...

Wie sieht hier die "Gastfreundlichkeit" und die Rechtsstaatlichkeit aus???

Die Türkei ist noch Lichtjahre entfernt ein Gleichberechtigtes Mitglied in einem freien Europa zu sein.

So long  

288 Postings, 6414 Tage effektenjaegerbilanz

 
  
    #15
09.06.04 20:42
Ich darf dich zitieren: "...seid Ihr denn alle kleingebachte Semmel dagegen?"

*lol*

Außerdem muß ich nicht pachten, was ich besitze, das dürfte Krämern doch klar sein, oder?  

5698 Postings, 7015 Tage bilanzeffektenjäger

 
  
    #16
09.06.04 21:12
AHA, Du hast Besitz, fragt sich nur welchen?
Was für eine Doppel-ID bist Du denn?

Inreressiert mich brennend!  

288 Postings, 6414 Tage effektenjaegerMeine 2. ID lautet

 
  
    #17
09.06.04 21:16
IDTE (aber nicht weitersagen bilanz, muß unter uns bleiben)  

   Antwort einfügen - nach oben