Der USA Bären-Thread


Seite 1 von 5851
Neuester Beitrag: 02.06.20 22:58
Eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 147.259
Neuester Beitrag: 02.06.20 22:58 von: heavymax._. Leser gesamt: 16.729.691
Forum: Börse   Leser heute: 8
Bewertet mit:
457


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
5849 | 5850 | 5851 5851  >  

62138 Postings, 5872 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

 
  
    #1
457
20.02.07 18:45
Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
146234 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
5849 | 5850 | 5851 5851  >  

62138 Postings, 5872 Tage Anti LemmingLöschung

 
  
    #146236
2
02.06.20 15:12

Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 02.06.20 19:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

5952 Postings, 1012 Tage Shlomo SilbersteinDie Schweden können ruhig im einen Land Urlaub

 
  
    #146237
1
02.06.20 15:17
machen. Schweden ist in weiten Teilen mehr Afrika und vorderer Orient als Europa. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Exotik ist für Schweden nur ein paar Schritte entfernt. Als Deutscher muss man da eine mühsame, weite Reise bis Marxloh oder Kreuzberg auf dich nehmen, um sich etwas in orientalischem Flair entspannen zu können. Irgendwie beneide ich die Schweden, alles richtig gemacht ;-)  

15120 Postings, 5664 Tage pfeifenlümmelDer Nobelpreis für den schwedischen Obervirologe

 
  
    #146238
2
02.06.20 15:20
dürfte sicher sein für seine Arbeit   " Wie entlaste ich die Rentenkasse".  

56 Postings, 3174 Tage HiFlyRassismus

 
  
    #146239
3
02.06.20 15:25
Wer in solchen Zeiten solche Zeilen schreibt, dem kann man wiederum nur Rassismus zuschreiben.

Bist du vielleicht ein Rassist, „Shlomo Silberstein“?

Bevor du antwortest: Es war eine rhetorische Frage.  

Optionen

5952 Postings, 1012 Tage Shlomo SilbersteinBist du vielleicht ein Rassist

 
  
    #146240
02.06.20 15:27
Lies mein Posting genau. Ich äußere mich lobend gegenüber den Schweden für ihre extreme Buntheit, die sowohl der Wirtschaft nützt als auch dem Tourismus. Lob kann nie rassistische sein.  Höchstens positiv diskrimierend.

High geflyed, argumentativ low gefallen.

 

5952 Postings, 1012 Tage Shlomo Silberstein" Wie entlaste ich die Rentenkasse".

 
  
    #146241
02.06.20 15:30
In 10 Jahren steht Schweden glänzend da, wirst sehen. Auch gewisse Harz4-Communitys dürfen zahlenmäßig ausgedünnt sein. Heerscharen von deutschen Sozialpolitikern werden nach Stockholm pilgern, denn von Schweden lernen heißt sozialfinanzpolitisch siegen lernen.  

1800 Postings, 207 Tage Aktiensammler12Tja Shlomo,

 
  
    #146242
02.06.20 15:30
wo wir wieder bei der Frage wären, wie schlimm dieses Virus ist..
Ich bin immer noch unentschlossen. Von daher könnte Schweden recht gehabt haben oder auch wir.
Keine Ahnung, kommt nochmal was oder können wir dass Thema zu den Akten legen??  

5952 Postings, 1012 Tage Shlomo Silbersteinkönnen wir dass Thema zu den Akten legen?

 
  
    #146243
02.06.20 15:32
Wie denn, wenn Corona der Bären einzige Hoffnung bleibt?

Denn gegen Corona kann man impfen, aber es nicht wegdrucken.  

1536 Postings, 1331 Tage KatzenpiratAsche auf mein Haupt

 
  
    #146244
02.06.20 16:02
für mein OT #235! - Dank Zhlomos raffinierten Gedankenströme reisten wir via Stockholm subito wieder nach Kreuzberg und der US-Bär trottet gelangweilt und frustriert davon...  

62178 Postings, 7524 Tage KickyNorwegen fragt sich, ob es nicht wie Schweden

 
  
    #146245
1
02.06.20 16:54
hätte reagieren sollen
https://www.telegraph.co.uk/news/2020/05/30/...medium=liftigniter-rhr
On Wednesday night, Norway's prime minister Erna Solberg went on Norwegian television to make a startling admission: she had panicked. Some, even most, of the tough measures imposed in Norway's lockdown now looked like steps too far. "Was it necessary to close schools?" she mused. "Perhaps not."
It was a preemptive step only a leader with Solberg's folksy, down-to-earth style could get away with. "I probably took many of the decisions out of fear," she admitted, reminding viewers of the terrifying images then flooding their screens from Italy.

She is not the first in Norway to conclude that closing schools and kindergartens, making everyone work from home, or limiting gatherings to a maximum of five people might have been excessive..."
As far back as May 5, the Norwegian Institute of Public Health (NIPH) published a briefing note reporting that at the time the lockdown was imposed on March 12, Norway's reproduction number - the number of people each infected person on average infects - had already fallen to 1.1. It slipped under 1 on March 19.  ..."
das fragen sich vermutlich auch etliche Politiker in Berlin mittlerweile- ausser Söder, der mit der 2.Welle droht
bei 213 Neuinfektionen in Deutschland und kaum Todesfällen !
und Drösten als Berater von Merkel !  

5952 Postings, 1012 Tage Shlomo SilbersteinWenn die USA wie Schweden wäre

 
  
    #146246
02.06.20 16:55
dann könnten wir Bären doch einpacken. So schließt sich der Kreis thematisch von Stockholm über Kreuzberg und NY zurück nach Stockholm..  

62178 Postings, 7524 Tage KickyNeil Ferguson admits Sweden used same science

 
  
    #146247
02.06.20 17:02
as UK without  tough restrictions
The scientist behind the coronavirus lockdown in the UK has admitted that Sweden has achieved roughly the same suppression of the virus without draconian restrictions.
Professor Neil Ferguson, who became known as "professor lockdown" after convincing Boris Johnson to radically curtail everyday freedoms, acknowledged that the Swedish authorities had "got a long way to the same effect" without imposing a full lockdown despite relying on "quite similar science".
https://www.telegraph.co.uk/news/2020/06/02/...n-used-science-uk-has/

 

5952 Postings, 1012 Tage Shlomo SilbersteinNorwegen fragt sich, ob es nicht wie Schweden

 
  
    #146248
02.06.20 17:05
Man sieht eindeutig, wie Schweden sehr viele Länder toppt. Sogar die USA losen da ab. Und Deutschland sowieso. Schweden ist also erstmals seit NOKIA und ABBA wieder Spitze, und zwar buchstäblich durch Nichtstun. Kein Wunder, dass sich die Norweger fragen was sie falsch gemacht haben.  
Angehängte Grafik:
s.png (verkleinert auf 65%) vergrößern
s.png

62178 Postings, 7524 Tage KickyFehlerhafte Studie des Imperial College London

 
  
    #146249
02.06.20 17:07
von Neil Ferguson
https://www.telegraph.co.uk/technology/2020/05/16/...oftware-mistake/

Nike Joe meinte, solche Fehler werden nicht zugegeben,womit er sicherlich recht hat  

2152 Postings, 4041 Tage Baron_StockTrader@Shlomo Silber

 
  
    #146250
2
02.06.20 17:34
Nokia=Finnland

14421 Postings, 2658 Tage NikeJoeDas Rennen um die Toten

 
  
    #146251
2
02.06.20 18:16

...finde ich sowieso einen totalen Nonsens. Es bedient den Alarmismus und die Angstmache, sonst nichts.

WEIL man muss immer die Kosten und Schäden gegenüberstellen, die man nicht sofort sieht! Nämlich jene, die später kommen und vor allem auch die Kosten bewerten, die ebenfalls später Schäden und Tote verursachen.

Das Leben läuft nicht so: Huuuh..., ich habe Angst, ich gehe nicht mehr aus dem Haus. Alles ist gefährlich! Es ist fast immer eine Abschätzung von Kosten (inkl. Risiko) und Nutzen. Zumindest sollten vernünftige Leute das so handhaben.


Bastiat: "Was man sieht und was man nicht sieht." Kann ich jedem Virologen, Epidemiologen und Politiker einmal als Lektüre empfehlen!

 

62178 Postings, 7524 Tage Kickydas neue Corona Virus ist weniger gefährlich

 
  
    #146252
2
02.06.20 19:07
und hat seine tödliche Wirkung verloren sagte Doktor Alberto Zangrillo
https://www.reuters.com/article/...-italian-doctor-says-idUSKBN2370OQ
“In reality, the virus clinically no longer exists in Italy,” said Alberto Zangrillo, the head of the San Raffaele Hospital in Milan in the northern region of Lombardy, which has borne the brunt of Italy’s coronavirus contagion.
“The swabs that were performed over the last 10 days showed a viral load in quantitative terms that was absolutely infinitesimal compared to the ones carried out a month or two months ago,” he told RAI television....Zangrillo said some experts were too alarmist about the prospect of a second wave of infections and politicians needed to take into account the new reality.

“We’ve got to get back to being a normal country,” he said. “Someone has to take responsibility for terrorizing the country.”
...A second doctor from northern Italy told the national ANSA news agency that he was also seeing the coronavirus weaken. “The strength the virus had two months ago is not the same strength it has today,” said Matteo Bassetti, head of the infectious diseases clinic at the San Martino hospital in the city of Genoa.
“It is clear that today the COVID-19 disease is different.”
 

62138 Postings, 5872 Tage Anti LemmingTrump fällt in Umfragen hinter Biden zurück

 
  
    #146253
2
02.06.20 20:19
https://www.n-tv.de/politik/...den-Umfrageschock-article21819789.html

Leider geht B(e)iden die präsidentiale Würde ab. Der eine ist notgeil, der andere korrupt.  

5952 Postings, 1012 Tage Shlomo SilbersteinGeht nicht notgeil und korrupt?

 
  
    #146254
02.06.20 21:52
Das wäre doch der traumkandidat  

96 Postings, 120 Tage GianluigiRallye

 
  
    #146255
1
02.06.20 21:53
Wieder 15min vor Badeschluss  

16 Postings, 29 Tage KurganDas KGV

 
  
    #146256
1
02.06.20 22:00
wird immer absurder. Wer kauft denn da die Märkte hoch? Hoffentlich endet das nicht im Desaster.  

Optionen

55721 Postings, 4702 Tage heavymax._cooltrad.irgendwie sollte man das unseriöse Gepushe

 
  
    #146257
3
02.06.20 22:01
der Börsenaufsicht melden..
..Zuständigkeit Bafin.. lol

98645 Postings, 7386 Tage Katjuschaim Mai gabs übrigens an den US Börsen einen

 
  
    #146258
1
02.06.20 22:49
neuen Rekord, was Kapitalerhöhungen anbetrifft.

Und trotzdem ist der Markt gestiegen, obwohl dieses Geld nicht mehr zur Verfügung stand. Das sagt schon viel über die Stärke des Marktes aus.  

21 Postings, 49 Tage Brontal20@AL & Shlomo

 
  
    #146259
02.06.20 22:56
Notgeil sind beide, nur Trämp ist um ein Vielfaches korrupter.
@Shlomo: Demnach würde es für dich beim Orange-haut bleiben ;-)  

55721 Postings, 4702 Tage heavymax._cooltrad.USA - Anhaltende Proteste verunsichen Wall Street.

 
  
    #146260
02.06.20 22:58
02.06.2020 22:11, NEW YORK (Dow Jones)--Die US-Börsen haben am Dienstag mit Gewinnen geschlossen. Zwar bewegten sich die Märkte in einem Umfeld festerer internationaler Vorgaben gestützt von weltweiten Lockerungen der Corona-Maßnahmen und Stützungspaketen für die Wirtschaft, jedoch sorgten die andauernden teils gewaltsamen Massenproteste in den USA für Verunsicherung bei den Anlegern..
Ein Nebeneffekt der Proteste und Unruhen könnte dabei ein neuerlicher Anstieg der Corona-Infektionen sein, mit seinerseits dann wieder neuen negativen Rückwirkungen auf die Wirtschaft des Landes, warnen Gesundheitsexperten und Mitarbeiter der Regierung..
Tendenziell bremsend wirkten auch die Verstimmungen zwischen den USA und China, zuletzt angeheizt durch das sogenannte Sicherheitsgesetz Pekings für Hongkong, weshalb die USA Hongkong keinen Sonderstatus als Handelspartner mehr zugestehen wollen. Zuletzt hatte Peking daraufhin staatliche Unternehmen aufgerufen, weniger Agrarprodukte aus den USA zu kaufen, darunter Schweinefleisch und Sojabohnen. BIP-Prognose ernüchtert:
Für etwas Ernüchterung sorgte ein Bericht des Kongress-Haushaltsauschusses, wonach das US-BIP in der Dekade 2020 bis 2030 rund 3 Prozent niedriger ausfallen wird als im Januar noch vorhergesagt, bevor die Pandemie die USA erreicht hatte.
 https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...hern-wall-street-8933801

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
5849 | 5850 | 5851 5851  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bill Ackman, Drattle, Ergebnis, gnomon, Kowalski100, MeniNamaste, POWWOW, Shenandoah, SzeneAlternativ, W Chamäleon