Tesco, der unterschätzte Handelsriese


Seite 4 von 10
Neuester Beitrag: 28.11.17 18:24
Eröffnet am:27.01.11 13:50von: butzerleAnzahl Beiträge:249
Neuester Beitrag:28.11.17 18:24von: StoppiLeser gesamt:103.790
Forum:Börse Leser heute:9
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 10  >  

4666 Postings, 4545 Tage FD2012Tesco vs. Sainsbury

 
  
    #76
18.03.14 08:51
Doc2: TESCO plc  Y/Y 22% Kurseinbruch ca., Sainsbury 15% ca. Heute auf CNBC (8.30 UHR MEZ) bei Sainsbury = 1,5% Gewinnrückgang und = 3,8 % Umsatzrückgang. Marktanteile in GB: TESCO 28,7%, Sainsbury 17,0%. Taugt ein solcher Vergleich? Beide Ketten stehen ja in direkter Konkurrenz mit den Discountern. Sainsbury gibt aber vor, hauptsächlich Markenartikel im Markt abzusetzen.

Frage: Sind denn die Frischeprodukte hier eigentlich das große Problem? Hier denke ich an ALDI und LIDL. ... Bis bald.    

4666 Postings, 4545 Tage FD2012Tesco - Nachtrag zu Preissenkungen

 
  
    #77
18.03.14 08:57
Nachtrag: Bei den Frischeprodukten (Milch, Käse etc.) sollen bereits erhebliche Preissenkungen stattgefunden haben, was der TV-Sender CNBC - in Bezug auf Tesco - bereits vor 14 Tagen berichtete.
Ähnlich klang des bei WM Morrison, denn auch hier will man Preisabsenkungen aktuell durchführen.  

1298 Postings, 5776 Tage Mehr WissenGB Supermärkte und Frischprodukte

 
  
    #78
18.03.14 10:25
Frischprodukte (insbesondere Milch) und Tomaten, Gurken etc sind in ihrer "nationalen" Bedeutung in Großbritannien höher, als in Europa. Man könnte sagen, Milch bedeutet in GB soviel, wie in Deutschland die gut sortierten Brotsorten und wie in Frankreich deren Stangenbrote. Tomaten? Klar, die werden hier jeden Morgen in Millionen Haushalten für english breakfast gebraucht.  

274 Postings, 3935 Tage AkatienguruTesco oder Morrison

 
  
    #79
18.03.14 19:15
Wo seht ihr mehr Potenzial?
Danke vorab für eure Einschätzung.  

1298 Postings, 5776 Tage Mehr WissenTesco oder Morrison : das war hier die Frage

 
  
    #80
19.03.14 11:38
Gemessen an den fundamentalen Finanzverhältnissen stellt sich das Bild so dar:
die Ratingagentur Moody’s beurteilt die Tesco-Bonität zur Zeit mit „Baa1“;
die von Morrison leicht niedriger mit „Baa2“.

Für beide gibt Moody’s aber auch bekannt, dass sie nicht damit rechnen, dass sie das Kreditrating in der nächsten Zeit anheben werden.

„Baa1“ resp „Baa2“ ist aus fundamentaler Sicht so, dass anzunehmen ist, dass ein (potentieller) Aktionär ein derartig eingestuftes Unternehmen grundsätzlich in seine Anlageüberlegung nehmen kann.

Fragt sich, wie die professionellen A kt i e n analysten Tesco resp Morrison einschätzen. Zu Tesco habe ich in vorigen Posts einiges geschrieben. Siehe #74.

Zu Morrision gibt es diese frischen Einstufungen: Deutsche Bank sagt „halten“. Beaufort Securities ebenfalls „hold“. Nomura ist unverändert auf „buy“; allerdings jetzt mit einem (tieferen) 12-Monats-Kursziel von 270 pence. Citigroup hat sich für „neutral“ mit einem 12-Monats-Kursziel von 220 pence entschieden.

Derzeitige Kurs in pence:
Morrison 210
Tesco 297

Die nächsten Geschäftszahlen kommen bei Tesco am 16. April und bei Morrison am
08. Mai. Erst nach diesen neuen Zahlen erscheint mir ein Kauf überlegenswert zu sein.
 

3530 Postings, 3936 Tage Doc2Wenn ihr weiterhin

 
  
    #81
1
19.03.14 17:55
Interesse im Retail habt, befasst euch mal mit Colruyt. Günstigste Kette in Belgien. Günstiger als Aldi und Co. Steigende Kundenzahlen über Jahre. Versucht mal etwas mehr über das Geschäftsmodell herauszufinden. Es lohnt sich :). Man darf dort Produkte probieren und es werden größere Packungen verkauft. Dies führt natürlich dazu, dass man bessere Preise anbieten kann. Die Geschäfte erinnern an einen Baumarkt. Aber sie boomen. Obwohl ihnen Aldi und Co im Nacken sitzt. Sie kommen preislich trotzdem nicht ran. Auch bilanziell ist die Firma gut aufgestellt mit einem Mehrheitsbesitz in der Familie. Aktuell aber etwas zu teuer. Ich werde sie aber beobachten.

P.s. für mich ist Morrison die bessere Wahl. Hat aber auch mit großen Problemen zu kämpfen. Aber bei Morrison sind besser veräußerbare Vermögenswerte vorhanden. Tesco hat rießige Shoppingcenter. Kein Mensch wird die kaufen wollen.

Morrison hat kleinere Läden in besten Lagen. Ich interessiere mich bei Morrison mehr für die Immobilien als für das andere. Weiterhin sind bei Tesco die Auslandsgeschäfte auch nicht gerade prickelnd. Man hat über Jahre stetige Fehlinvestitionen getätigt. Nun hat man erst kürzlich eine Kaffeekette gekauft. Was ich so aus englischen Foren mitbekommen habe, ist auch das wieder eine Fehlinvestition.

Aussage der Leute: Wenn ich einkaufe, will ich in dem Center keinen Kaffee trinken. Kafffee oder Tee trinke - wenn überhaupt auswärts - ich in einem schönen Lokal. Nicht im Einkaufszentrum. Weiterhin war diese Kaffeekette nun in Vergangenheit auch nicht gerade vom Erfolg gekrönt. Ich für meinen Teil begrüße es, dass Morrison einige der Geschäfte an Investoren verkauft und sich dann einmietet. Das spühlt Geld in die Kasse und sichert einen schnellen Rückzug, insofern es mal nicht mehr läuft. Die Läden können dann von jemand anderen übernommen werden. Beispiel Aldi oder ähnliches. Sie sind von der Größe ideal. Einen Tesco wird Aldi nie übernehmen. Viel zu groß. Passt nicht zur Strategie.

Aber wie gesagt nur meine Meinung. Über den angekündigten Preiskampf würde ich mir noch keine Gedanken machen. Solche Ankündigungen gab es in der Vergangenheit oft. Dann ging man bei rund 80 % der Artikel um 1 Cent runter. Naja. Mal sehen. Ich geh z.b. auch oft zu Edeka, weil einfach einer in der Nähe ist. Fahre da nicht immer zum Aldi. Denke das dies in UK auch einige machen. Es ist also gar nicht nötig in einen Preiskampf zu treten. Wer billig shoppen will soll das machen. Der Trend ebbt auch wieder ab. Edeka existiert hier auch noch, obwohl ihre Ware teurer ist als bei Aldi, Lidl, Netto ....

Sainsburry würde ich meiden. Da gibts aber auch andere Meinungen.  

3530 Postings, 3936 Tage Doc2Aber auch bei

 
  
    #82
19.03.14 18:00
Colruyt ist es so, dass die Umsätze relativ stark steigen, die Gewinne aber langsam nachziehen. Es wird einfach viel gedrückt. Allgemein ein Problem im gesamten Retailbereich.

Allerdings ist Colruyt eine relativ sichere Bank. Auch während der Finanzkrise. Seht euch den Chart an.

Wie gesagt, aktuell finde ich die Aktie zu teuer.  

274 Postings, 3935 Tage AkatienguruColruyt

 
  
    #83
19.03.14 21:12
würde mir tatsächlich auch gefallen. Wobei ich denke, dass ich vorher bei Nutreco einsteige, wenn die Kurse zurück kommen ...
 

274 Postings, 3935 Tage AkatienguruWarren Buffet

 
  
    #84
20.03.14 19:59
Tesco
In Großbritannien hält Warren Buffett gut 300 Mio. Aktien der Supermarkt-Kette Tesco. Damit besitzt seine Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway 3,7% aller ausstehenden Anteile.

Langsam scheint Buffett jedoch da Vetrauen in die Tesco-Aktie zu verlieren. In 2012 hat er in einen Kursrücksetzer nach der ersten Gewinnwarnung in 20 Jahren noch aufgestockt – jetzt wandelt sich das Bild: In 2013 hat er mehr als ein Drittel seiner Tesco-Aktien verkauft. Auch Warren Buffett landet nicht nur Volltreffer: Die Tesco-Aktie notiert heute ungefähr dort, wo er 2006 eingestiegen ist.
 

1298 Postings, 5776 Tage Mehr WissenTesco: geht die Konsumwelt unter?

 
  
    #85
21.03.14 09:58
Für Tesco (und alle anderen Supermarktketten) scheint die Welt unterzugehen. Das ist mein Eindruck, da ich nur noch negative Kommentare und Analystenstudien zur Branche Konsum kenne. In diese Weltuntergangsstimmung reiht sich heute auch Goldman Sachs Research ein. Goldman Sachs erwartet das Altbekannte: Wettbewerbsdruck steigt, geringere operative Margen, Gefahr für Dividendensenkung. Ergo: Goldman Sachs senkt Kursziel und schlägt „sell“ vor.

Dieses lässt bei mir so nach und nach ein Bild entstehen: negativere Kommentare und Einschätzungen zur Lage kann es fast nicht mehr geben. „Wenn die Nacht am dunkelsten ist, dann geht bald die Sonne auf“. Dennoch wären neue Geschäftszahlen (am 16.04.) zur ggf. Untermauerung dieser Börsen-Binsenwahrheit m.E. abzuwarten.
 

4666 Postings, 4545 Tage FD2012Tesco - rudert beim Preis zurück!

 
  
    #86
21.03.14 12:48
MehrWissen: Wahrscheinlich gibt's jetzt gute Kaufgründe. Immerhin, der Fedehandschuh wird aufgenommen, denn Tesco rudert bei den Frischeprodukten zurück. Gerade die, die morgens und auch sonst auf den Tisch in GB gehören / Milch an allererster Stelle, die werden einbezogen. Das ging schon vor einigen Wochen über die TV-Sender, nachdem Tesco diese Maßnahme (notwendige Preissenkungen - und die Erkennung dieser Warengruppen) selbst ggü. der Presse bekanntgegeben hatte. Fadenscheinig, wenn sich jetzt Goldman einmischt, wo's doch -- begleitet vom Cramer -- über den TV-Sender CNBC lief. Frage: Wer hat Informationen zur Dividendenzahlung Anfang JUNI 2014? .... Da wären viele Aktienhalter - auch Fonds - betroffen;sicherlich die meisten in GB selbst. Ist die Dividendensenkung denn schon ausgemacht?    

3530 Postings, 3936 Tage Doc2Bald

 
  
    #87
21.03.14 13:23
ergeben sich auch bei Tesco prima Kaufkurse. Man muss sich mal vor Augen halten, welche Panik momentan herrscht. Viele werfen die Aktien auf dem Markt. Nicht ein positiver Aspekt wird erkannt. Es gilt jetzt noch ein wenig die Hand still zu halten, bis das Momentum aus der Aktie ist.

Denn vom untergehen sind wir hier weit entfernt. Aber es ist immer so. Starke Euphorie und starker Pessimismus halten sich die Waage.  

1298 Postings, 5776 Tage Mehr WissenFundamental nichts Neues;charttechnisch vielleicht

 
  
    #88
22.03.14 10:23
Meine charttechnischen Kenntnisse sind gering. Aber so ein klein wenig bekommt man ja auch als „Fundi“ mit. Und nun sehe ich den aktuellen Kurs weit mehr als 10 Prozent unterhalb des 200-Tage-Durchschnittskurses. Da drängt sich mir als Fundi auch das Bild einer „technischen“ Gegenreaktion nach dem saftigem Kursfall auf. Liege ich falsch? Schön wäre es, wenn ein „Techi“ mal einen Blick auf T werfen, das Chartbild aus technischer Sicht beurteilte und dann hier kommentiert. Danke!
 

274 Postings, 3935 Tage AkatienguruCharttechnisch:

 
  
    #89
22.03.14 11:24
Positiv wäre ein Ansteigen des Kurses über den Höchstpunkt des gebildeten Doppeltief  bei 3,1x. Ein bestätigtes Doppeltief ist dann eine bullische Trendwendeformation.
Ich bin aber kein "Techi" ;)  

283 Postings, 4034 Tage TimewaitsfornooneAusbruch nach unten aus

 
  
    #90
1
22.03.14 15:19
mehrjähriger Formation  
Angehängte Grafik:
tesco.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
tesco.png

283 Postings, 4034 Tage Timewaitsfornooneletzte Haltestelle ist das 2009er Tief bei gut 280

 
  
    #91
1
22.03.14 15:24
Pence, alternativ könnte es knapp darunter noch drehen. Ansonsten droht ein Abverkauf wie bei Metro und Carrefour. Also abwarten und Tee trinken :-).
 

283 Postings, 4034 Tage Timewaitsfornoonesorry 2008er Tief

 
  
    #92
22.03.14 15:25

1298 Postings, 5776 Tage Mehr WissenTesco: Dank an "Techi" Timewaitsfornoone

 
  
    #93
22.03.14 18:08
Vielen Dank für die charttechnische Beurteilung. Heisst also: noch die Füße besser: die Kauforder stille halten und Daumen drücken, dass T. durch die 280 pence nicht massiv durchrasselt. Fundamental bleibt es ja auch dabei: abwarten bis zu neuen Geschäftszahlen am 16.04.
Vielleicht ist die fundamentale   u n d   die charttechnische Lage dann derart übereinstimmend, dass Kauf oder Zukauf sinnvoll ist? Also @Timewaitsfirnoone ...auf eine gute Tasse englischen Tee.  

1298 Postings, 5776 Tage Mehr WissenTesco: wie wird es mit der Dividende?

 
  
    #94
1
22.03.14 18:22
FD2012 hatte in Post #86 die Frage gestellt, ob eine Div-Senkung bei T schon definitiv beschlossene Sacheei. Nein, das ist sie m.W. nicht. Ich gehe aber davon aus, weil T's cash flow angesichts des Preiskriegs "flauer" werden könnte. T zudem viel Geld in neuartige Läden stecken will.  

4666 Postings, 4545 Tage FD2012Tesco.- fehlende Übersicht zurzeit

 
  
    #95
24.03.14 14:12
Timewaitsfornoone: Wirklich gut eingestellt. Gestatte mir als Marktinteressierter den Hinweis, dass Tesco mit 27% Marktanteil in GB den Fehdehandschuh aufgenommen hat und gerade die Warengruppen absenkte(Frischeprodukte), die dem Briten recht und billig sind. Da aber auch techn. Innovationen von Tesco ausgehen, da erinnere ich an Tesco Click (500.000 Lesegeräte raus), sollte man nicht ganz so pessimistisch sein, denn es ist ja keinesfalls ausgemacht, dass die Discounter auf Dauer Erfolg haben. Auch, wenn das jetzt "in" ist. Ähnliche Entwicklung in den USA, wo ich mit JCP so meine Berg- und Talfahrten mitmache. Bei mir derzeit das Risiko, zu hoch bei Tesco eingestiegen zu sein. Aber, da sind ja noch andere unterwegs, wie dieser dt. Fondsmanager (bzw. Berater Prof. Max O.), die das Papier seit Jahren als Valuewert bezeichnen, wohl der Dividende wegen. Letztere könnte ich als PLUS erweisen, wenn keine gravierende Absenkung erfolgt. Hatte man doch jahrelang immer wieder Anhebungen realisieren können. Also, schaun wir mal. Und was mich beruhigt, Tesco ist ja nicht nur auf der größten europ. Insel unterwegs, sondern in vielen anderen Ländern ebenso (... allerdings ist da teils auch ALDI, LIDL und Metro, wie in Südosteuropa). Läuft das Papier auf wiederum 310 Pence, wovon ich ausgehe, gebe ich von meinen 20 k die Hälfte ab - und mit der anderen Hälfte DIVIDENSENKUNG HIN DIVIDENDENSENKUNG HER, "bleibe ich drin", würde BVB-Klopp sagen.  .... Bis bald.        

1298 Postings, 5776 Tage Mehr WissenTesco: sollten Contrarians jetzt bald kaufen?

 
  
    #96
02.04.14 22:15
Jetzt überschlagen sich die Bankanalysten mit Verkaufsempfehlungen für Tesco.
In neuerlichen Updates kamen zum Urteil "sell": Soc. Generale am Montag, 31.03.; Espirito Santos Investment ebenso, sowie auch Cantor Fitzgerald Europe.
Für "underperform" entschieden sich Bank of America und HSBC.
Daraufhin dürften insbesondere von diesen Banken beratene Institutionelle Anleger (insbesondere Investmentfonds) nochmals über die Bücher gegangen zu sein - und nochmals zum Verkauf. Aber wer hat gekauft? Die Contrarians?  

1298 Postings, 5776 Tage Mehr WissenTesco: was morgen offiziell bekannt wird.

 
  
    #97
1
15.04.14 18:53
Morgen, 15. April wird Tesco für’s laufende Quartal weiter rückläufige Umsätze ausweisen. Darüber ist sich der Londoner Markt sicher. Nicht so sicher sind die Analysten, ob damit für T das Schlimmste überstanden ist? Unsicherheit brachte, dass T offenbar weiter Marktanteile an Lidl und Aldi verlor. Die T-Preisoffensive also noch keine Wirkung zeigte. "Das ist auch zu früh", meinte Analyst James Collins in einem gestrigen Interview mit Directors of Finance. Collins erwartet, dass die neuesten Zahlen zudem einen Rückgang im Profit ausweisen werden. Dennoch ist er der Ansicht, dass die Dividende trotzdem auf gleicher Höhe wie bisher angekündigt wird.
Collins (Deutsche Bank London) bleibt für T auf „buy“ und nennt als 12-Monats-Kursziel 348 pence. Letzter Kurs war heute 288 pence.
 

4666 Postings, 4545 Tage FD2012Tesco plc. - ging daneben!

 
  
    #98
16.04.14 16:00
Mehrwissen: Werde vorsichtigerweise 20 k abdienen. ... Ist mein einigstes Investment dieses Jahr, das daneben ging. Gleichwohl lese ich, was einige Analysten schrieben, die dem Papier noch Aufstiegschancen
in 2014 einräumten. US-Einzelhandelsinvestments scheinen interessanter (JCP), so jedenfalls mein pers. Eindruck.

Die Meinung auf der Insel ist generell abweisend, nicht nur beim größten Eh-Unternehmen. Damit muss
der Investor leben, wenn's eben anders herum geht. Den Verlust (3 - 4 TSD. maximal) verrechne ich einstweilen steuerlich mit Gewinnen. Da gibt's halt' nen Tausender zurück.       ... Bis bald.  

1298 Postings, 5776 Tage Mehr WissenTesco: Zahlen sind eine Sache - Stimmung ...

 
  
    #99
16.04.14 22:32
...ist eine andere...

Ungeachtet der neuesten T-Zahlen und der Meinung von Analysten bleiben die Investoren skeptisch, ob Tesco genügend unternimmt, die Stimmung zu drehen. Denn "Anti-Stimmung" unter den UK-Verbrauchern ist für T ein noch ungelöstes Problem. In den einschlägigen
Internetforen toben sich vermeintlich "abgezockte" T-Kunden entsprechend aus. Die T-Innovationen, wie z.B. "Convenience-Stores" und das stärkere Online-Geschäft scheinen die Investoren (noch) nicht zu faszinieren. Und ob der seitens T eingeläutete Preiskampf
tatsächlich die stetigen Marktanteilsgewinne von Lidl und Aldi stoppen kann, das ist jetzt noch nicht zu erkennen. Auch über die Neu-Eröffnung weiterer Märkte ist ein steigender Marktanteil auch nicht (mehr) zu erreichen: es gibt in Großbritannien einfach keine grösseren Orte mehr, in denen sich T noch niederlassen kann.  

1298 Postings, 5776 Tage Mehr WissenTesco: zurück zu den Wurzeln?

 
  
    #100
1
21.04.14 21:31
Analysten hier in London und Zeitungskommentatoren sind skeptisch, dass der Vorstandvorsitzende Clarke mit Tesco die Kurve kriegt. Zwar wird anerkannt, dass T profitabler als die (vergleichbare) Konkurrenz ist, aber die Strategie ein wenig die Preise in nur einigen Segmenten zu senken und Läden nach und nach zu renovieren, das überzeugt(e) nicht.
"Questor", der Business-Kommentator des Daily Telegraph meint, dass Tesco zurück zu seinen Wurzeln kommen müsse. Und die wären: "pile it high, sell it cheap". Questor empfiehlt erneut, T zu verkaufen. Das hatte er bereit am 2. Oktober beim Kurs von 358 pence, am 5. Dezember bei 340 und vor einem Monat bei 304 pence getan. Er könne nämlich nicht erkennen, dass T keinen fundamentalen Strategiewechsel eingeläutet habe.

Oder ist T vielleicht doch auf einem richtigen vorwärtsgerichteten (Online-)Einkauf-Bestellweg ist: seit September hat T 500.000 seines hauseigenen Bestell-Tablets Hudl in 1000 dafür ausgesuchten Märkten verkauft. Diese Hudl-Tablet leitet Einkäufe per einer App direkt in den T-Onlineshop.  

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 10  >  
   Antwort einfügen - nach oben