Tag der Deutschen Einheit


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 03.10.07 18:02
Eröffnet am:02.10.07 16:45von: ZodiakAnzahl Beiträge:31
Neuester Beitrag:03.10.07 18:02von: pomerolLeser gesamt:3.126
Forum:Talk Leser heute:1
Bewertet mit:
27


 
Seite: < 1 | 2 >  

113 Postings, 6139 Tage ZodiakTag der Deutschen Einheit

 
  
    #1
27
02.10.07 16:45
für viele mittlerweile uninteressant geworden,
eigentl. schade, ursprünglich wollten wir die
Einheit fast alle.
Doch die, die sich alte Zeiten zurück wünschen
werden leider mehr.
Das sich dies wieder ändert, wünsche ich mir.
Euch allen einen geruhsamen Feiertag  
5 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

Clubmitglied, 50278 Postings, 8716 Tage vega2000Ohne den Soli

 
  
    #7
3
02.10.07 16:51
würde es im Osten aussehen wie in der Bronx. Dann würden unsere Politiker die Mauer schon wieder aufbauen, allerdings diesesmal 20 Meter höher.

*g*



 

113 Postings, 6139 Tage Zodiakes sollte nur eine Anregung sein,

 
  
    #8
15
02.10.07 16:51
ein Streittalk liegt mir ernsthaft fern  

3764 Postings, 6311 Tage Frettchen1Meinst du Ossis od. die Wessis, die die alten

 
  
    #9
1
02.10.07 16:51
Zeiten zurück wollen?
;-))  

113 Postings, 6139 Tage Zodiakdie gibt es ja leider

 
  
    #10
9
02.10.07 16:53

8584 Postings, 8503 Tage RheumaxWas die Mauer betrifft

 
  
    #11
5
02.10.07 16:53
so wird sie laut einer heute gelesenen Umfrage von 19 % der Wessis und 21 % der Ossis zurückgewünscht..  

Clubmitglied, 50278 Postings, 8716 Tage vega2000Quelle, Rheumax?

 
  
    #12
02.10.07 16:54

326160 Postings, 6152 Tage HolgixyGibt es da eine Statistik,

 
  
    #13
2
02.10.07 16:56
aus der hervorgeht, welche Bevölkerungsschicht die
Mauer zurückmöchte ?
Sind es die z.B. Arbeitslosen, oder z.B. die Superreichen ?  

113 Postings, 6139 Tage Zodiakdas wäre mal interessant

 
  
    #14
02.10.07 16:57

8584 Postings, 8503 Tage RheumaxVega

 
  
    #15
2
02.10.07 16:57
Steht heute in unserem Provinzblatt und bezieht sich auf eine Emnid-Befragung, wie ich gerade nachlese.  

113 Postings, 6139 Tage Zodiakgelesen habe ich das auch,

 
  
    #16
17
02.10.07 16:59
allerdings in der Bild,
die ja angeblich für Hirntumoren verantwortlich sein soll  

14559 Postings, 6549 Tage NurmalsoMit Mauer gäbe es keine Kanzlerin.

 
  
    #17
2
02.10.07 17:00
Angela Merkel wäre dann aber sicher auch nicht mehr in der FDJ, wahrscheinlich eher in der SED oder bei einer "Blockpartei". Allerdings mag ich mir überhaupt nicht vorstellen, wie eine völlig pleitige DDR heute aussähe ...  

8584 Postings, 8503 Tage RheumaxNachtrag

 
  
    #18
1
02.10.07 17:00
Meine Angabe (aus dem Gedächtnis) war nicht ganz korrekt.
Die 19 % beziehen sich auf Gesamtdeutschland, die 21 % auf Ostdeutschland.

 

13011 Postings, 7083 Tage Woodstoreach Leute wie es ohne den Soli, ohne Mauer

 
  
    #19
8
02.10.07 17:04
ohne Kohl und ohne Schröder in den alten und den neuen Bundesländern
ausgesehen hätte, weiß niemand!

Fakt ist, dass wir alle eine Sprache sprechen, wenns auch unterschiedliche
Dialekte gibt, ist es immer noch eine Sprache!

Und wie soll man sich gegen schlechte Einflüsse von außen wehren
können, bzw. gemeinsam für irgendeine Sache kämpfen, wenn nicht
mal das Volk sich nach 17 Jahren einig ist!

Ohne den Osten würde es wahrscheinlich heute kein Hubbleteleskop
geben, und auch sonst sind bedeutenden Innovationen dort entstanden!
Die Leute die zu der Zeit dort lebten haben einfach nur das das
beste daraus gemacht.

Und so wie Bürger der neuen, von Bürgern der Alten immer noch ein
Stück lernen können, so geht es auch andersrum!

Dauernde Feinseeligkeiten bringen niemandem etwas, nur den
Politikern die sich in den verschiedenen Regionen immer
wieder mit passenden Hetzereien eine Lobby suchen können
um ihre Machenschaften unbehelligt durchbringen zu können!

Nicht die Ossi's sind die Blöden, genauso wenig die Wessi's,
sondern lediglich die, die bis heute nix gelernt haben,
und Politikern wie Steinbrück, Jung und Beck zu Munde reden!
Denn zeigen jetzt dem ganzen Land, was damals nur der DDR
vorbehalten war, eine völlige Überwachung seiner Bürger,
ein bitteres Erbe!

Woodstore
-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.  

113 Postings, 6139 Tage Zodiakein sehr guter Beitrag

 
  
    #20
1
02.10.07 17:05

849 Postings, 6175 Tage Zelig1Okok.

 
  
    #21
1
02.10.07 17:06
Aber ist sächsisch wirklich deutsch?

Vorsicht! Zelig!
-----------------------
Nur weil du paranoid bist, heißt das noch lange nicht,
dass sie nicht wirklich hinter dir her sind...  

14559 Postings, 6549 Tage NurmalsoWoodstore, daraus ergeben sich ja interessante

 
  
    #22
2
02.10.07 17:06
Perspektiven. Denke nur mal daran, welche Sprache die Österreicher sprechen!  

14559 Postings, 6549 Tage NurmalsoZelig1,

 
  
    #23
1
02.10.07 17:07
sächsisch ist natürlich nicht richtig deutsch, bayrisch auch nicht. Richtig deutsch ist preußisch!  

849 Postings, 6175 Tage Zelig1Und schwäbisch!

 
  
    #24
1
02.10.07 17:08
Vorsicht! Zelig!
-----------------------
Nur weil du paranoid bist, heißt das noch lange nicht,
dass sie nicht wirklich hinter dir her sind...  

12104 Postings, 8158 Tage bernsteinein teil die hier dusselig über die wieder-

 
  
    #25
4
02.10.07 17:14
erichtung der mauer quatschen haben wahrscheinlich 89 noch windeln getragen.
hier im anonymen board gibt es viele "helden".aber ob sie 89 auf die straße
gegangen wären,wage ich zu bezweifeln.wer nicht sieht das die einheit jedem
etwas gebracht hat,dem ist nicht mehr zu helfen.  

129861 Postings, 7553 Tage kiiwiidie konnten doch damals noch nicht laufen in ihren

 
  
    #26
02.10.07 17:20
.Windeln...

MfG
kiiwiipedia  

19233 Postings, 6439 Tage angelam@21 - eindeutig ja!

 
  
    #27
02.10.07 17:20

14559 Postings, 6549 Tage NurmalsoNaja bernstein,

 
  
    #28
02.10.07 17:23
die DDR hatte ein politisches System, das der persönlichen Initiative und damit auch der Wirtschaft erhebliche Fesseln auferlegte. Wie oben schon gesagt, ich will mir gar nicht vorstellen, wie die DDR heute aussähe und mit welchen Mangelerscheinungen die Menschen im Osten (oder besser in Mitteldeutschland) heute zu kämpfen hätten. Aber die Arbeitslosigkeit in dem Teil Deutschlands, der früher die DDR war, dürfte wohl heute bei deutlich über 15 % liegen. Ich wage sehr zu bezweifeln, dass es da allen wirklich und objektiv besser geht als früher.  

17924 Postings, 6153 Tage BRAD P007MB´s Beitrag zum Tag der Einheit

 
  
    #29
02.10.07 17:26

Ein neues Spiel

 

 

8274 Postings, 6823 Tage pomerolja, ein schöner Tag

 
  
    #30
03.10.07 12:46

8274 Postings, 6823 Tage pomerolnun ist er fast vorbei

 
  
    #31
03.10.07 18:02

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben