Systemversagen führt zu Antisemitismus


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 25.04.21 13:13
Eröffnet am: 10.10.19 21:34 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 9
Neuester Beitrag: 25.04.21 13:13 von: Katharinasvx. Leser gesamt: 737
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
2


 

46247 Postings, 4978 Tage RubensrembrandtSystemversagen führt zu Antisemitismus

 
  
    #1
2
10.10.19 21:34

Eklatante Versager sind insbesondere Politiker und Medien.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/...-Nie-wieder-nie-wieder.html

Das Verschweigen von Ausländerkriminalität erzeugt Misstrauen, Verschwörungstheorien und am Ende Ausländerhass. Das einseitige Verständnis für antisemitische Grundhaltungen mancher muslimischer Einwanderer verstärkt rechts- und linksradikalen Antisemitismus. Menschen hören nicht mehr zu, wenn sie das Gefühl haben, dass Journalisten und Politiker nicht mehr sehen und sagen wollen, was ist....Wir wollen auch nie wieder „Nie wieder Antisemitismus“-Reden hören. Denn der Antisemitismus ist längst da. Jeden Tag.

 

46247 Postings, 4978 Tage RubensrembrandtTrotz Bitte kein Polizeischutz

 
  
    #2
10.10.19 22:00
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/...4b55-9085-fa42f871a70e.html

Der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Halle, Max Privorozki, hat nach dem Anschlag auf die Synagoge fehlenden Polizeischutz beklagt. "Bei uns gibt es nie Polizeikontrollen", sagte er in Halle. Nicht einmal bei der Chanukka-Feier, dem Jüdischen Lichterfest, mit mehreren hundert Menschen gebe es Polizei, obwohl er darum gebeten habe.  

34963 Postings, 5944 Tage JutoKann man auch anders sehen

 
  
    #3
3
10.10.19 22:11
Das ständige pauschalisieren
Und hetzen gegen ausländer bzw flüchtlingen
Manifestiert eine schäbige rechte gesinnung
In teilen der gesellschaft.

Dass das angebliche verschweigen von ausländerkriminalität
Den rechtsextremismus fördert,
Ist heuchlerisch und macht einfach keinen sinn!

46247 Postings, 4978 Tage RubensrembrandtEs geht ja nicht allein um das

 
  
    #4
11.10.19 15:47
Verschweigen von Ausländerkriminalität, sondern auch um das Verharmlosen von Antisemitismus
in Deutschland, wenn es von bestimmter Seite kommt. Ehrlich gesagt, habe ich nicht damit
gerechnet, dass es solche Verrückte wie Stephan B. noch in Deutschland gibt. Nach Döpfner
gibt es aber einen bestimmten Vorlauf für die Tat von Stefan B. und die listet Döpfner auf.
Dazu gehört nach meiner Erinnerung - Döpfners Artikel ist ja nun plötzlich kostenpflichtig -
die mutmaßliche LKW-Attacke in Limburg durch einen Syrer, der von den Medien angeblich
als LKW-Vorfall abgetan wird, die tödliche Schwertattacke eines angeblichen Syrers in
Stuttgart auf offener Straße, bei der sich Medien geweigert haben darüber zu berichten
wegen mangelnder Relevanz. In Berlin sind gegen eine antisemitische Veranstaltung
von Palästinensern protestierende Juden von der Polizei aufgefordert worden, sich mit
ihrem Schild nicht provokativ zu verhalten. Ein Syrer hat am 4. Oktober die Absperrung
einer Synagoge überwunden und "Fuck Israel" und "Allahu Akbar" gerufen und daraufhin
ein Kampfmesser gezogen. Er wird festgenommen und am Tag darauf wieder freigelassen,
weil neben Hausfriedensbruch kein weiterer Tatverdacht besteht usw. Nach Döpfner sind
das möglicherweise Vorläufe und Einladungen für Verrückte, die möglicherweise im Ballermann-
Milieu sozialisiert worden sind, auch einmal loszuschlagen.




 

14559 Postings, 5508 Tage Nurmalso#4 Stefan B.? Stephan Balliet

 
  
    #5
1
11.10.19 15:51

46247 Postings, 4978 Tage RubensrembrandtWenn Antisemitismus laufend

 
  
    #6
11.10.19 16:07

von Medien und Politikern verharmlost wird, wenn er von bestimmter Seite kommt, dann
fühlen sich plötzlich auch andere berechtigt loszuschlagen, die sich sonst vielleicht nicht
getraut hätten. Insofern macht es im Gegensatz zu # 3 durchaus Sinn, wenn sich Döpfner
gegen das Verschweigen, Verharmlosen und die Realitätsverweigerung wendet. Und
im Großen und Ganzen hat Döpfner Recht: Es handelt sich nicht um ein Alarmzeichen, wie
Politiker uns weismachen wollen: Tatsächlich ist der Antisemitismus längst da. Jeden Tag.

 

46247 Postings, 4978 Tage RubensrembrandtDöpfner deutet auch Mitverantwortung

 
  
    #7
11.10.19 16:26
der Bundesregierung an: Als Kuweit-Airlines sich geweigert haben, Juden zu befördern, hätte
die Bundesregierung dieser Airline die Landeerlaubnis in Deutschland verweigern müssen,
wie andere Regierungen es auch gemacht haben, statt dessen hätte sie Antisemitismus
letzten Endes durch Nichtstun geduldet.  

46247 Postings, 4978 Tage RubensrembrandtNoch radikaler als Döpfner sah

 
  
    #8
11.10.19 16:45

Karl Lagerfeld die Verantwortung von Politikern für den massiv zunehmenden Antisemitismus
in Deutschland. Die Frage ist: Zerstört Merkel den Markenkern der CDU als Partei
gegen den Antisemitismus? Dieser Ansicht scheint Karl Lagerfeld gewesen zu sein. Auf jeden Fall  
hat der Antisemitismus unter Merkel erheblich zugenommen.

Es wurde nach Lagerfeld eine Willkommenskultur für Judenfeinde installiert. Jeder, der Bedenken
anmeldete, lief Gefahr entweder als Rassist oder Nazi diffamiert zu werden.

www.berliner-zeitung.de/politik/...uechtlingspolitik-28840364

Lagerfeld sagte am Samstagabend in einer Sendung mit dem bekannten Showmaster Thierry Ardisson beim Sender C8: „Man kann nicht, selbst wenn Jahrzehnte dazwischen liegen, Millionen Juden töten, um danach Millionen ihrer schlimmsten Feinde kommen zu lassen.“ Der Modedesigner hatte zuvor auf die Frage von Ardisson, ob Merkel einen großen Fehler gemacht habe, mit den Worten „Meiner Meinung nach ja“ reagiert.

 

46247 Postings, 4978 Tage Rubensrembrandt# 3 Tatsache ist:

 
  
    #9
11.10.19 16:55
Es hat nicht nur eine katastrophale Einwanderungspolitik stattgefunden: Die Integrationspolitik
der Groko ist noch katastrophaler. Dafür können die Flüchtlinge natürlich nichts. Aber die
verantwortlichen Politiker von SPD, CDU und Grünen sollte man zur Verantwortung ziehen.
Das sollte man bei der nächsten Wahl in Thüringen tun.  

   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fernbedienung, fliege77, Grinch, qiwwi, Radelfan, skaribu, SzeneAlternativ