Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Stalingrad


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 04.02.18 13:55
Eröffnet am: 03.02.18 21:14 von: mod Anzahl Beiträge: 44
Neuester Beitrag: 04.02.18 13:55 von: Jack_USA Leser gesamt: 1.986
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
12


 
Seite: < 1 | 2 >  

21073 Postings, 6900 Tage modStalingrad

 
  
    #1
12
03.02.18 21:14
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !
18 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

6538 Postings, 3712 Tage Jack_USATrump wollte Merkel nicht die Hand geben

 
  
    #20
1
04.02.18 03:01
weil er es nicht versteht, warum Merkel Deutschland so etwas antut.  

10550 Postings, 4125 Tage badtownboyBlödsinn in deiner Aussage

 
  
    #21
4
04.02.18 03:02
die Nachkriegsgeneration war parteiübergreifend für eine Wiedervereinigung,  sie war halt aufgrund
der Umstände  - der Zugehörigkeit zu verschiedenen Militär - und Wirtschaftsblöcken und deren ideologischen Zementierung darauf  - zeitweilig nicht umsetzbar.  

6538 Postings, 3712 Tage Jack_USAjessy

 
  
    #22
04.02.18 03:03
Erdogan hat Putin um Erlaubnis gebeten, in Syrien einmarschieren zu dürfen, also ist Putin verantwortlich für das Massaker dort. Und ich frage mich, ob du immer noch Russland so toll findest, jetzt wo du weisst, daß Putin das getan hat.  

6538 Postings, 3712 Tage Jack_USA#21

 
  
    #23
04.02.18 03:06
Die SPD-Führung war gegen die Wiedervereinigung, offenbar hast du das nicht mitbekommen.

Da hast keine Ahnung. Aber ich helfe gern.  

6538 Postings, 3712 Tage Jack_USADiejenigen, die glauben

 
  
    #24
04.02.18 03:09
Gauland sei eine Art geistiger Führer, der weiß wo es langgeht, die muss ich enttäuschen: dem ist nicht so. Und Russland ist ist alles andere als der Heilsbringer, als der ihn RT darstellt. Evtl. mal weniger RT glotzen.  

594 Postings, 759 Tage jessyK...

 
  
    #25
04.02.18 03:14
Klar, wir haben eben zu wenig junge Menschenund immer mehr Rentner.
Demographischer Wandel, versteh ich ja...aber unsere Politiker haben das doch schon vor Jahrzehnten von den Fachleuten vorgerechnet bekommen. Schon zu Kohls Zeiten hätte man da Anreize schaffen sollen damit hier mehr Kinder geboren werden. Jetzt haben wir das Problem und versuchen es mit massiver Zuwanderung zu beheben.
Dies wird aber nicht gelingen da laut Wirtschaft / Arbeitsagentur usw. fast nur ungebildete Arbeitskräfte ins Land kommen, dazu sind etwa 20 % der Flüchtlinge Analphabeten !
Und wie bitte sollen die uns helfen wenn sagen wir mal 30 % der Leute (wenn uberhaupt soviel) irgendwann hier arbeiten gehen und dann 1600 oder weniger Euro BRUTTO erhalten. Was bitteschön fließt denn da grpßartig in die Sozialkassen bei so niedrigen Löhnen. Nicht vergessen daß die Frauen bei den meißten Flüchtlingen nicht arbeiten gehen. Der Mann hat da Geld heim zu brngen und die Frau die Kinder groß zu ziehn und Essen / Huashalt machen.

Ist bei denen so wie es mal bei uns in den 50igern war.  

6538 Postings, 3712 Tage Jack_USAIch verstehe aber nicht

 
  
    #26
1
04.02.18 03:20
warum uns bei diesen Problemen, die übrigends auch andere Länder haben, als wir, ausländische Kräfte helfen sollten.

Deutschland muss seine Probleme selbst lösen und im ernst: bevor Mutti die Grenzen geöffnet hat, hatten wir grade weniger Probleme, als der Rest der Welt. Das sieht natürlich nun anders aus.

Aber daß die deutsche Regierung die Grenzen geöffnet und Millionen Analphabeten hineingelassen hat, daß hat wie gesagt Deutschland selbst zu verantworten und niemand sonst. Und erst, wenn Deutschland erwachsen wird und die Probleme anpackt, anstatt im Ausland nach Hilfe zu rufen, werden sie gelöst: Grenze zu, ausweisen, abschieben und keine Toleranz gegenüber denjenigen, die unsere Grundrechte mit Füssen treten.  

6538 Postings, 3712 Tage Jack_USAIch lobe mir Österreich

 
  
    #27
2
04.02.18 03:23
die handeln, machen den Brenner dicht, obwohl das den Italienern nicht gefällt. Die Ungarn bauen Grenzbefestigungen.

Die haben Politiker, die erwachsen sind.  

594 Postings, 759 Tage jessyK...

 
  
    #28
1
04.02.18 03:27
Jack...der IS (sunnitische Terroristen) hatte so viel Land gewonnen in Syrien und Irak und die Amis haben die ganzen Jahre nur zugeschaut wie Menschen geköpft und gefoltert wurden. Wie Schiiten, Christen und Kurden systematisch ermordet wurden. Das wäre noch Jahre so weiter gegangen. Erst als die Russen da rein sind ist der IS zerschlagen worden.
Dank der mutigen kurdischen Kämpfer aber besonderst ihrer kämpfenden Frauen ist vielen Menschen noch mehr Leid erspart worden da sie Dorf für Dorf befreit haben. Und wenn ein Sunnit von einer Frau getötet wird kommt er nach ihrem Glauben nicht als Märtyrer zu seinen 72 Jungfrauen....und das ist die größte Angst was ein IS Kämpfer hat !
Stell dir mal vor diese Terroristen hätte man einfach weiter machen lassen. Die hätten ein Land nach dem anderen zerstört und eingenommen.
Auch hast du sicher mitbekommen dass die AMIS etliche Waffen + Nahrungs Kisten auf IS Gebiet abgeworfen hatben die für die Kurden bestimmt waren . Das haben die mehrmals getan. Natürlich ungewollt :D

Die US Militärsprecher haben sich dann immer entschuldigt wenn man es nicht mehr vertuschen hat können. In arabischen Ländern wird offen gesagt dass die Amis den IS unterstützt haben. Auch die Kurden wie auch die irakische Führung haben dies mit Beweisen und Augenzeigen belegt.

Und was hat der Russe denn gemacht als Stellungen der IS zerbombt. Von der Luft die Russen..vom Boden die Kurden und amerikanische Spezialkräfte ( die ja garnicht kämpfen hätten sollen)

 

6538 Postings, 3712 Tage Jack_USARussland hat dem Erdogan erlaubt Afrin anzugreifen

 
  
    #29
04.02.18 03:30
also stimmt doch etwas mit dem Bild vom guten Russen nicht.  

594 Postings, 759 Tage jessyK?

 
  
    #30
04.02.18 03:31
Wer sagt denn dass die Russen gut sind ?
 

6538 Postings, 3712 Tage Jack_USAMoskau hat die Kurden fallen lassen

 
  
    #31
1
04.02.18 03:31
Das pfeifen sogar die Putin-Fans von den Dächern:

Offenbar wurde ein Deal zwischen Moskau und Ankara geschmiedet, türkische Kampfflugzeuge flogen die ersten Einsätze, Moskau betont, man werde sich nicht einmischen
 

6538 Postings, 3712 Tage Jack_USAAlso der Putin hat einen Deal mit Erdogan

 
  
    #32
04.02.18 03:33
Der Erdogan darf die Kurden massakrieren,, weil Putin das genehmigt hat.  

6538 Postings, 3712 Tage Jack_USAIch bin sicher RT möchte nicht, daß die Wahrheit

 
  
    #33
04.02.18 03:34
so ungeschminkt ausgedrückt wird, aber es ist wahr.  

594 Postings, 759 Tage jessyK...

 
  
    #34
2
04.02.18 03:42
Jep, und ich bin Gazprom Aktionärin ;)
Noch Fragen ?
Weißt schon dass jetzt gerade zwei Stränge von Russland durchs schwarze Meer an die türkische Küste verlegt werden wo ab 2019 an Gas fließt und von der Türkei geht dann ein weitere Strang in die EU Ostländer.
Klar dass man da Erdogan gewähren lässt und der jetzt so viele Kurden platt macht.
Geld regiert die Welt !
Nur mußt du wissen dass die Russen keine große Abmachungen mit den Kurden hatten so wie die Amis !
Sie sind mit dem Asad verbündet und Partner und die Amis waren die Kurden Unterstützer ! Diese haben sie jetzt fallen lassen.#Arschkarte haben jetzt die Kurden die sich so bemüht haben für den WESTEN die Drecksarbeit zu erledigen.
 

6538 Postings, 3712 Tage Jack_USANa jessy

 
  
    #35
1
04.02.18 03:50
Aber wenn dir die Kurden egal sind, musst du nicht so tun, als hättest du ein Herz für die "mutigen kurdischen Kämpfer aber besonderst ihrer kämpfenden Frauen ist vielen Menschen noch mehr Leid erspart worden da sie Dorf für Dorf befreit haben."

Sorry, aber deine Kommentare kann ich nicht ernst nehmen, tust du offenbar selbst nicht. :D  

594 Postings, 759 Tage jessyK!

 
  
    #36
2
04.02.18 11:10

Weder habe ich irgendwo getextet dass ich die Russen toll finde noch dass ich ein HERZ für die Kurden habe. Du liest aus meinen Texten Dinge du DU lesen willst.  Nochmal für DICH....

Ohne die Russen mit ihren täglichen Bombardierungen der IS Stellungen würde der IS heute noch wüten ! Noch schlimmer, sie hätten sich weiter ausgebreitet und noch mehr Menschen Zerstörung,Tod und Vertreibung gebracht.

Ohne die Bodenoffensive der irakischen und syrischen Armeen, der kurdischen YPG und der 6000 US Spezialkräfte (die nur ausbilden sollten !!??) wäre alles noch viel schlimmer gekommen.


Hätten  die USA JAHRE früher das getan was die Russen 2016/17 getan haben, wären uns (Europa, Türkei, Jordanien etc.) mehrere MILLIONEN von Flüchtlingen erspart geblieben !


Und JA, eine Frau die an vorderster Front gegen TERRORISTEN kämpft verdient meinen RESPEKT.  Es hat at null damit zu tun ob ich das kurdische Volk  toll finde oder mag, wie du meinst.  Einfach mal begreifen wieviele JUNGE Araber vor dem IS geflüchtet sind anstatt dort ihr Land , ihre Heimat, ihr Haus, ihre Familie zu verteidigen. Was hätte allein 1 Mio. junger Männer innerhalb kürzester Zeit dort erreichen können allein nur mit einer 2 monatigen Grundausbildung. Aber soweit denkt hier kaum einer.  Nein, da müssen FREMDE (Russen,USA etc) deren Arbeit erledigen. 


Deine Interpreatationen meines Geschriebenen liegt weit von der Realität entfernt.

Lass es einfach ;)

 

50070 Postings, 4967 Tage Radelfan@Jack #23: Du willst doch wohl nicht behaupten,

 
  
    #37
1
04.02.18 11:47
dass die Nachkriegsführung der SPD unter Kurt Schumacher gegen die Wiedervereinigung war?

Da stand wohl eher Adenauer einer Wiedervereinigung kritisch gegenüber!
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

365 Postings, 621 Tage Pumpelstilzchenwarum sollte sich Russland einmischen..

 
  
    #38
04.02.18 12:15
wenn sich zwei NATO Länder in Afrin zerfleischen wollen.

Der Türke will keinen Kurdenstaat vor seiner Haustür und der AMI will Fakten schaffen...

wenn sich der Russe aus diesem Konflikt raus hält  ist dies sein gutes Recht.

Wie sagt man so... wer zwischen zwei Stühlen sitzt zieht meistens die Arschkarte ...  

6538 Postings, 3712 Tage Jack_USARadel

 
  
    #39
1
04.02.18 12:49

Kurt Schuhmacher wollte sie sicher, kein Zweifel. Allerdings war der eine andere Generation und überzeugter Antikommunist. Man kann nicht sagen, daß führende Vertreter wie Brandt oder Rau große Fans der Wiedervereinigung waren oder sie gar aktiv betrieben hätten.

„Wir haben uns bei den Mächtigen wohlgefühlt. Wir waren nicht bei denen, die die Revolution vorbereiteten. Wir waren bei denen, die nichts ändern wollten.“

 (Rau in der Nikolaikirche Februar 1990)

Der Lafontaine spottete 1987, statt an die „Wiedervereinigung von Staaten“ denke er eher an eine „Wiedervereinigung der Männer und Frauen“.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...inenten-DDR-Versteher.html

 

6538 Postings, 3712 Tage Jack_USAjessy

 
  
    #40
1
04.02.18 13:04
Ich streite mich ja tagtäglich mit "Russlandfreunden" und da gibt es ein wiederkehrendes Muster: Putin hat immer recht. Er kann die Kurden Erdogan auf dem silbernen Tablett servieren, aber das stört die nicht, denn was Putin tut kann nicht falsch sein, selbst wenn die Kurden dabei drauf gehen.

Dasselbe Muster hinsichtlich Ukraine usw. Selbst die Tatsache, daß Putin die besetzten Gebiete dort bestiehlt und ausplündert *, die treudoofen "Russlandfreunde" beten die Petersburger Propaganda nach, die über RT und nun auch über die Afd verbreitet wird und die lautet platt: Putin hat recht, der Westen ist schuld.

Ich verstehe nicht, wie man seine eigene Intelligenz und die der anderen so derart beleidigen kann. Aber Jedem das Seine.

* http://www.ariva.de/forum/du-sollst-nicht-stehlen-550969  

6538 Postings, 3712 Tage Jack_USAAlso ich will nicht, dass Deutschland sich an

 
  
    #41
2
04.02.18 13:10
Russland annähert, solange Russland nicht gewillt ist, zum Kreis zivilisierter Nationen zu gehören, die die Herrschaft des Rechts respektieren nach innen und nach aussen.  

6538 Postings, 3712 Tage Jack_USAjessy

 
  
    #42
04.02.18 13:21
"Hätten  die USA JAHRE früher das getan was die Russen 2016/17 getan haben, wären uns (Europa, Türkei, Jordanien etc.) mehrere MILLIONEN von Flüchtlingen erspart geblieben !"

Niemand hat Deutschland gezwungen, die Millionen aufzunehmen. Du solltest verstehen, daß es deutsches Versagen ist, nicht das der Amis, daß Merkel die Grenze geöffnet hat und dass sie diese Flüchtlinge herzlich eingeladen hat. Deutschland ist ein Staat wie jeder andere auch, der einfach eine Riesendummheit begangen hat, indem er seine Grenzen weit auf gemacht hat, während andere klugerweise das Gegenteil gemacht haben.

Wenn Deutschland so doof ist und die Grenzen weit aufmacht anstatt sie zu verschliessen, sollte man diese Dummheit nicht anderen anlasten.  

6538 Postings, 3712 Tage Jack_USASchweden war übrigends genauso doof wie

 
  
    #43
04.02.18 13:41
Deutschland. Dänemark, Frankreich, GB, die osteuropäischen Staaten viel klüger.

Dass Schweden so doof war, die reinzulassen, daran sind auch die USA nicht schuld.
 

6538 Postings, 3712 Tage Jack_USADie Schweden haben die Grenzen geschlossen

 
  
    #44
1
04.02.18 13:55
bereits Ende 2015. Ganz souverän ohne Hilfe von aussen, sondern, weil die eigene Bevölkerung sich anschickte, ihrer eigenen Regierung aufs Dach zu steigen, falls sie es nicht tut. Dennoch sind die Probleme in Schweden unübersehbar. Selbst schuld. Genau wie Deutschland selbst schuld ist.  

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben