Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Soweit ist man in den USA inzwischen !


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 17.05.19 11:18
Eröffnet am: 17.05.19 11:18 von: Versucher1 Anzahl Beiträge: 1
Neuester Beitrag: 17.05.19 11:18 von: Versucher1 Leser gesamt: 364
Forum: Talk   Leser heute: 7
Bewertet mit:


 

3796 Postings, 3764 Tage Versucher1Soweit ist man in den USA inzwischen !

 
  
    #1
17.05.19 11:18

... und da kanns in DE ja nicht allzu weit entfernt davon sein, oder?
Selbst die Leitung (Professoren?) der US-Elite-Uni Harvard hat jeglichen Orientierungs-Kompass verloren in ihrem Bemühen, dem zu folgen und zu gehorchen, das ich hierzulande etwa die 'besserwisserische Gutmenschen-Mainstream-Gesinnung' nenne, die apriori weiss was 'gut' und 'böse' ist und unpassende Zeitgenossen so vorverurteilt. Und dabei spielen dann im Rechtstaat grundlegende Prinzipien wie  das 'Recht auf einen Anwalt' und Grundsätze wie 'jedem Angeklagten gebührt ein fairer Prozess' eben keine Rolle.  Ein Zitat  des emeritierten Harvard-Professor Alan Dershowitz aus dem Artikel: 

Der Vorgang erinnere ihn an die McCarthy-Ära, als Anwälte gefeuert worden seien, weil sie "Kommunisten, Schwule und Bürgerrechts-Demonstranten" vertreten hätten.  

Der Harvard-Professor Ronald Sullivan wollte den wegen sexuellen Missbrauchs angeklagten Filmproduzenten Harvey Weinstein als Anwalt vertreten. Die Uni trennte sich von ihm. Das bringt Sullivans Kollegen in Rage.
 

   Antwort einfügen - nach oben