Sollte Jugendkriminalität verboten werden?


Seite 1 von 5
Neuester Beitrag: 13.01.08 17:05
Eröffnet am: 08.01.08 22:52 von: LarsvomMars Anzahl Beiträge: 103
Neuester Beitrag: 13.01.08 17:05 von: AbsoluterNe. Leser gesamt: 5.655
Forum: Talk   Leser heute: 2
Bewertet mit:
20


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

5671 Postings, 5234 Tage LarsvomMarsSollte Jugendkriminalität verboten werden?

 
  
    #1
20
08.01.08 22:52
77 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

2103 Postings, 5738 Tage SozialaktionärEine Verschärfung des Jugendrechts führe

 
  
    #79
2
12.01.08 18:41
vermutlich gerade zu mehr Kriminalität.Logisch und eine Abschwächung führt zu weniger Kriminalität.

Ich würde sagen jemand der nicht mehr in Deutschland rumlungert ist der beste Kandidat.

8038 Postings, 6764 Tage RigomaxDer blinde Glaube an Expertenklugheit führt

 
  
    #80
4
12.01.08 19:49
nicht weiter. Experten dieser Art haben die Justizpolitik in Deutschland über Jahrzehnte geprägt, und uns in die derzeitige Misere geführt.

Daß sie ihre bisherige Arbeit verteidigen, ist naheliegend. Aber deshalb muß das noch lange nicht richtig sein.  

36845 Postings, 6576 Tage TaliskerIst klar, Rigomax

 
  
    #81
2
13.01.08 00:07
"Experten dieser Art haben die Justizpolitik in Deutschland über Jahrzehnte geprägt, und uns in die derzeitige Misere geführt."
Dann haben wir ja die Wurzel allen Übels. Es ist die bisherige Justiz. Dass da vorher noch keiner drauf gekommen ist...


Hier sind doch alle immer für Opferschutz? Der beste Opferschutz wäre doch wohl, die Taten nicht entstehen zu lassen? Wie wärs dann damit, auf die Rückfallquote zu schauen?
Ein interessantes Interview, doch Vorsicht, stammt aus dem Umfeld von diesem Verharmloser Pfeiffer, diesem Sozi:
http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/...cHash=5141e735a4

Gruß
Talisker

5671 Postings, 5234 Tage LarsvomMarsExpertenklugheit ist voll übel.

 
  
    #82
1
13.01.08 00:14
Noch dazu wenn sich alle Experten einig sind. Da muss doch was faul sein.

Aber zum Glück gibt es ja noch Herrn Koch, die BILD, den gesunden Menschenverstand und das Bauchgefühl. Da muss man sich auch nicht so mit Fakten, Statistiken und son überflüssigen Kram rumschlagen. Ist ja eh alles von den Experten gefälscht.

36845 Postings, 6576 Tage TaliskerIs wie mit den Klimaforschern

 
  
    #83
13.01.08 00:18
Die machen das nur, um sich ihr Brot zu sichern. Weiß man doch als kritischer Geist.
Gruß
Talisker

8038 Postings, 6764 Tage RigomaxAuch die, die sich "Experten" nennen, stehen nicht

 
  
    #84
13.01.08 01:01
außerhalb der Kritik. Tatsache ist nun mal, daß unser von diesen "Experten" in Jahrzehnten geformte Strafrecht nahezu vollkommen vom Erziehungsgedanken geprägt wird. Dazu gehört dann die Vorstellung, daß verhängte Strafen vor allem dazu dienen sollen, Kriminelle zu erziehen, zu betreuen und zu fördern. Diese Philosophie hat offenkundig versagt, wird aber von ihren Verfechtern mit der ständig wiederholten Behauptung verteidigt, alles andere wäre noch schlechter.

Ich habe auch keine Patentlösung. Aber einfach zu sagen, daß das, was "Experten" sagen, allemal richtig sei, ist dummes Zeug. Das hat schon Georg von Hannover gewußt.

Denn die Autorität von Experten sollte sich aus Argumenten und beweisbaren Erfolgen nähren, nicht aus gegenseitigem auf-die-Schulter-Klopfen oder der ständigen Selbstbedarstellung als Experte. Erfolge der jahrzehntelangen Arbeit dieser Experten kann ich nicht sehen. Und ihre Argumention besteht aus dem Wiederkäuen von Studien, die ihrem eigenen geistigen Umfeld entstammen.

Ich bin nun mal nicht so autoritätshörig, daß ich bei dem Spruch "ick bin Professa, ick weeß dat bessa", gleich in Hochachtung erstarre und das eigene Denken aufgebe. Und ich käme auch nie auf die Idee, das von Herrn Koch oder einem anderen Politiker oder von sonst jemandem zu verlangen.
 

8038 Postings, 6764 Tage RigomaxTippfehler: Selbstdarstellung (ohne -be-) .

 
  
    #85
13.01.08 01:03

5671 Postings, 5234 Tage LarsvomMarsWelche Philosophie hat versagt?

 
  
    #86
1
13.01.08 01:15
Rückfallquoten im Knast sind die höchsten. natürlich gibt es nachhaltig nur den Weg über die Erziehung und das hat nichts mit Kuschelpädagogik zu tun.

Auf irgendeine Weise muss den Jugendlichen der Wertekanon beigebracht werden, ohne den unsere freie Gesellschaft nicht funktionieren kann. Im Knast lernen sie das bestimmt nicht.
Auch die Mär von der Abschreckung durch hohe Strafen lässt sich mit keinerlei Zahlen belegen - eher das Gegenteil.

Auch die Kosten der Knastunterbringung übersteigen jede sozialpädagogische Maßnahme um ein Vielfaches, das Argument läuft also auch ins Leere.

12175 Postings, 7444 Tage Karlchen_IIRigomax

 
  
    #87
13.01.08 01:20
der menschliche Geist ist behäbig. Jahrzehntelang wurde den Leuten erzählt, dass wissenschaftlicher Fortschritt kontinuierlich verläuft. Ist aber nicht so. In den Naturwissenschaften haben sich neue Erkenntnisse erst mit einer großen Zeitverzögerung durchgesetzt - erst dann, als die alten Annahmen so verrottet waren, dass sie absolut nicht mehr zu halten waren.

Nehmen wir die Kriminaltätsforschung. Die versucht mehr oder minder (eher: minder) irgendwelche Daten für Erklärungen heranzuziehen. Nimmt aber überhaupt nicht die Erkenntnisse anderer Wissenschaften zur Kenntnis, sondern kommt fröhlich soziologisch angehaucht daher. Nähme sie die neurologische Forschung wahr, würde ihr gesamtes Gedankengebäude einstürzen. Das haben die Herren Professoren der Kriminalistik aber nicht so gern. Deshalb bleibt erst mal alles beim Alten.  

5671 Postings, 5234 Tage LarsvomMarsKarlchen unser Neurologe hat gesprochen.

 
  
    #88
1
13.01.08 01:25
Scheint das neueste Hobby zu sein mit umwerfenden Erkenntnissen *g*

26159 Postings, 6405 Tage AbsoluterNeulingIhr Serotonin-Spiegel liegt nur bei 20% der Norm -

 
  
    #89
2
13.01.08 01:31
Sie sind festgenommen!

12175 Postings, 7444 Tage Karlchen_IIAch Brömme - wenn ich so wie Du wäre,

 
  
    #90
13.01.08 01:35
dem es nur daran gelegen ist, andere anzumachen, der aber nichts zur Sache beizutragen hat, weil er zu faul ist, was Neues zur Kenntnis zu nehmen, da er nur in alten Zeiten herumschwelgt und meint, damit ein für alle Mal intellektuell ausgesorgt zu haben - jedenfalls kann er damit bei manch einem Arivaner Anerkennung schinden - dann würde ich mich vom höchsten Punkt Kiels in die Förde stürzen. Schon klar - passiert wenig. Weil Kiel nicht einmal für einen prosaischen Selbstmord geeignet ist.  

5671 Postings, 5234 Tage LarsvomMarsIc h soll mich vom Fernsehturm in die Förde

 
  
    #91
13.01.08 01:40
stürzen?

Warum bist du heute eigentlich so aggresssiv? Arschloch, Blockwart, Aufforderung zum Suizid - da bin ich dann doch lieber wie ich bin, sowas habe ich jedenfalls nicht nötig.

26159 Postings, 6405 Tage AbsoluterNeulingSein Serotonin-Spiegel, Du weisst schon...

 
  
    #92
13.01.08 01:40

12175 Postings, 7444 Tage Karlchen_IIIch gehe nur auf deine entsprechenden Postings ein

 
  
    #93
13.01.08 01:49
Wer rumklotzt, muss sich nicht wundern, dass der Hammer zurückommt.  

8038 Postings, 6764 Tage RigomaxLvM: Gemeinplätze helfen da nicht. Du schreibst:

 
  
    #94
1
13.01.08 01:53
"Auf irgendeine Weise muss den Jugendlichen der Wertekanon beigebracht werden, ohne den unsere freie Gesellschaft nicht funktionieren kann. "

Völlig OK. Aber was bringt diese Aussage in diesem Zusammenhang? Wünschen kann man mancherlei.

Es gibt da auch den Aspekt des Schutzes der Allgemeinheit vor Gewalttätern. In mehreren der aktuellen Fälle hatten die Täter schon eine ganze Latte von teilweise ähnlichen Straftaten auf dem Kerbholz, wurden aber gar nicht oder lediglich zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Das sind Ergebnisse dieser jahrzehntelangen Expertenarbeit und ich weiß nicht, was es da zu rechtfertigen gibt.
 

12175 Postings, 7444 Tage Karlchen_IIRigomax - echt?

 
  
    #95
13.01.08 01:58
"Auf irgendeine Weise muss den Jugendlichen der Wertekanon beigebracht werden, ohne den unsere freie Gesellschaft nicht funktionieren kann."

Ich fass es nicht. Gröhl. So was schreibt jemand?  

36845 Postings, 6576 Tage TaliskerRigomax

 
  
    #96
1
13.01.08 02:07
@84:
Zunächst - du läufst da offene Tore ein, natürlich sind Experten nicht über jede Kritik erhaben.
Nach meinem Wissen gilt der Erziehungsgedanke nur im Jugendstrafrecht. Und da meiner Ansicht nach zu recht, da ist noch was zu holen. "Diese Philosophie hat offenkundig versagt, wird aber von ihren Verfechtern mit der ständig wiederholten Behauptung verteidigt, alles andere wäre noch schlechter." Wie kommst du zu der Behauptung: offenkundig versagt?
Du gehst meines Erachtens nach nicht fair vor, wenn du die Untersuchungen mit "entstammen ihrem eigenen geistigen Umfeld" abtust (woher bitte sonst?), sie würden behaupten, alles andere wäre noch schlechter (wenn es denn so ist, ist das andere besser, was gibt es dagegen zu sagen?).
Du hast keine Patentlösung, aber tust die Expertenmeinung damit ab, dass die Experten nicht unbedingt Recht haben müssen - nicht gerade zielführend.
Gruß
Talisker

5671 Postings, 5234 Tage LarsvomMarsWohl, wohl Karlchen.

 
  
    #97
13.01.08 02:23
Da beißt der Wolf dem Hasen kein Ohr ab, nach irgendwelchen Regeln muss gespielt werden.

12175 Postings, 7444 Tage Karlchen_IIGeil - auf so was muss man kommen.

 
  
    #98
13.01.08 02:42
Kriegt man wohl nur nach nem dreiwöchigen Weiterbildungskurs bei der ÖTV hin - menno: Der Verein heißt jetzt wohl anders. Pucchini, Vivaldi oder so.  

26159 Postings, 6405 Tage AbsoluterNeulingtz tz tz

 
  
    #99
13.01.08 02:44
Dummheit, die man bei andern sieht,
wirkt meist erhebend aufs Gemüt.

Wilhelm Busch

12175 Postings, 7444 Tage Karlchen_IIDummheit ist die

 
  
    #100
13.01.08 02:53
geistige Substanz und die vermeintliche Schlauheit jener, die meinen, damit beindrucken zu können, weil sie jene brauchen, um ihre geistige Unzulänglichkeit verschleiern zu können.

K. B.  

26159 Postings, 6405 Tage AbsoluterNeulingDer von Busch gefällt mir besser.

 
  
    #101
13.01.08 03:08
Passt auch viel besser.

8038 Postings, 6764 Tage RigomaxZumindest hat sich Busch klar ausgedrückt.

 
  
    #102
13.01.08 13:18
Mit Demonstrativpronomen konnte er auch besser umgehen. Der Lapsus mit "jene" (2. Zeile von #100) wäre ihm nicht passiert.  

26159 Postings, 6405 Tage AbsoluterNeulingDas ist dialektischer Dialekt.

 
  
    #103
13.01.08 17:05

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  
   Antwort einfügen - nach oben