co.don Aktie mit Kurspotential


Seite 1 von 153
Neuester Beitrag: 09.07.20 09:35
Eröffnet am: 27.04.12 11:44 von: stan1971 Anzahl Beiträge: 4.81
Neuester Beitrag: 09.07.20 09:35 von: Frankona Leser gesamt: 758.283
Forum: Börse   Leser heute: 640
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
151 | 152 | 153 153  >  

1 Posting, 2995 Tage stan1971co.don Aktie mit Kurspotential

 
  
    #1
4
27.04.12 11:44

Die Aktie der co.don AG  [WKN: A1K022 / ISIN: DE000A1K0227] könnte ein vielversprechendes Investment werden. Der Kurs hat sich seit Januar deutlich erholt. Für zunehmende Bekanntheit des Biopharma Unternehmens, dass sich auf die zukunftsträchtige regenerative Medizin spezialisiert hat, sorgte zunächst der Unternehmerpreis des ostdeutschen Sparkassenverbandes, dann eine ZDF-Reportage im März über das Problem von Knorpeldefekten im Kniegelenk und deren Behandlung mit dem co.don Verfahren der körpereigenen Knorpelzelltransplantation. Von den ca. 175 000 Knieprothesen, die in Deutschland jährlich eingesetzt werden, könnten durch das neue und schonende Verfahren rund 25 000 vermieden werden. Am kommenden Mittwoch (02. Mai 2012) wird nun auch das ARD Fernsehen in der SWR-Sendung "betrifft" das regenerative Verfahren des Unternehmens ausführlich vorstellen - und das zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr! Der Titel der Dokumentation lautet „Schluss mit Gelenkschmerzen“.

 

Durch die wachsende Bekanntheit wenden immer mehr Orthopäden dieses Verfahren an, und davon könnten Anleger mit Risikobereitschaft profitieren. Die Aktie ist ein echter Kauf.

 

 

 

 

 
3785 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
151 | 152 | 153 153  >  

100 Postings, 303 Tage FrankonaMarkt

 
  
    #3787
1
06.07.20 16:22
Viele Aktien haussieren. CoDon tritt auf der Stelle. Gewinne werden woanders gemacht.  

31 Postings, 912 Tage trashlight@stronzo

 
  
    #3788
1
06.07.20 17:46
ich denke das corona sehr wohl auf den Markt von Con.do eingewirkt hat, schließlich wurden alle nicht lebensnotwendigen  Operationen verschoben.  

2287 Postings, 1076 Tage Stronzo1Corona

 
  
    #3789
06.07.20 20:12
nichts anderes habe ich behauptet.  

31 Postings, 912 Tage trashlightsorry

 
  
    #3790
06.07.20 21:50
dann habe ich das falsch verstanden.  

1 Posting, 2 Tage HusibastaHoffen auf gute Nachricht

 
  
    #3791
07.07.20 15:05
Wäre nicht übel, wenn wieder einmal eine positive Nachricht von OBEN kommen würde!!  

878 Postings, 876 Tage JuPePoDas wäre in der Tat nicht übel ....

 
  
    #3792
07.07.20 16:38
Könnte ein wichtiger Impuls sein, um der Aktie zu einem Ausbruch aus dem steigenden Dreieck  zu verhelfen, das sich seit April im Chart ausgebildet hat.  

Optionen

2287 Postings, 1076 Tage Stronzo1News

 
  
    #3793
07.07.20 17:52
ich finde es schon gut, daß Co.Don unter der neuen Führung seriös agiert.

Jetzt könnte man ja eventuell ein kurzes Statement geben, wie hoch der Auftragsstand per Ende Juni war und wie hoch der monatliche Auftragseingang. Zumindest aufgeteilt in In- und Ausland, mit kurzem Kommentar, was sich so bewegt...  

3947 Postings, 3521 Tage philipovertrauen

 
  
    #3794
07.07.20 18:18
angeblich soll ja kurstechnisch immer die zukunft gehandelt werden,hier scheint man aber auf die zukunft bei codon nicht viel zugeben.

man hat eventl. in der vergangenheit viel vertrauen zerstört und oder auf die vollmundigen versprechen kam aber nichts substanziell rüber.

nmm.

 

Optionen

342 Postings, 1220 Tage Superbulle88kauf

 
  
    #3795
1
07.07.20 18:57
Wenn es gesetzmässig OK ist könnte der neue Vorsitzende nen insiderkauf tätigen. Das wäre ein Zeichen. Nicht nur über Optionen beteiligt sein...  

2287 Postings, 1076 Tage Stronzo1philipo

 
  
    #3796
08.07.20 05:53
das ist richtig. Allerdings ist der Vertrauenzerstörer seit mehr als einem halben Jahr weg und der Neue hat vom ersten Tag an für kräftiges Wachstum gesorgt. Einen kleinen Vertrauensvorsprung hat er deshalb verdient.  

2287 Postings, 1076 Tage Stronzo1und im Übrigen

 
  
    #3797
08.07.20 07:02
was wir hier schon länger nicht mehr diskutieren sind die "grösseren Upsides" und es ist auch nicht seriös diese in die Bewertung mit einfliessen zu lassen. Trotzdem kann ein größerer Lizenzdeal mit einem Übersee-Unternehmen richtig dicke Kohle in die Kassen spülen. Die Technologie ist da und funktioniert.  Warum soll sich keiner finden, der sie kauft um sie in den USA in Japan, China, Australien,... einzusetzen ?

Da sind 10 Millionen gar nichts. Da gäbe es keine Liquisorgen mehr. Co.Don liefert Produkt- und Produktionsknowhow erster Sahne. Heute hat Co.Don die Nase technologisch noch weit vorne...

J. ist ja durch die Welt getingelt .... ausser viel Geschrei und Kosten kein Erfolg. Vielleicht macht es T. besser ?

Was ist eigentlich mit Russland..... ?  

3947 Postings, 3521 Tage philiposeite

 
  
    #3798
08.07.20 07:13
wohl gemerkt,ich habe 2mal nachgekauft und glaube das hier was positives entstehen KÖNNTE.


nmm.  

Optionen

1192 Postings, 1253 Tage KalleZGeduld

 
  
    #3799
08.07.20 08:23
erst der Vertrieb in Europa in Gang bringen und durch die Erfolge wird global automatisch folgen ....
Mit TB und Bauerfeind und der neuen zertifizierten Facility Leipzig wird das gelingen.
Bin hier sehr zuversichtlich.
Alleinstellungsmerkmal und die Entscheider werden immer offener für neue bessere Verfahren.
Holland macht es wie so oft vor.  

Optionen

Clubmitglied, 310 Postings, 236 Tage Regi51Ärztezeitung vom 30. Juni 2020

 
  
    #3800
3
08.07.20 09:22
Schwarz auf Weiss Co.Don Verfahren ist Anderen weit überlegen.

Autologe Chondrozytenimplantation unter der Lupe
Bei Knorpelschäden am Knie hat die matrixassoziierte autologe Chondrozytenimplantation einen mit Therapiealternativen mindestens vergleichbaren Nutzen. Zu diesem Fazit kommt das IQWiG nach Durchsicht kontrollierter Studien.


Welches Verfahren der autologen Chondrozytenimplantation bewährt sich bei Knorpelschäden am Knie? Das IQWiG hat recherchiert.
© psdesign1 / stock.adobe.com
Köln. Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) untersucht im Auftrag des Gemeinsamen Bundesausschusses (GBA) derzeit, inwieweit Erwachsene mit symptomatischem Knorpeldefekt des Knies, aber ohne fortgeschrittene Arthrose von einer autologen Chondrozytenimplantation (ACI) profitieren – periostgedeckt (ACI-P), kollagengedeckt (ACI-C) oder matrixassoziiert (M-ACI).
Für die matrixassoziierte ACI zeigten sich vorteilhafte Effekte, die auf einen mit den Therapiealternativen mindestens vergleichbaren Nutzen hindeuten, teilt das Kölner Institut jetzt in einem Vorbericht mit. Für die beiden anderen Verfahren, ACI-C und ACI-P, lasse sich dies nicht erkennen.
Knorpelschäden mit körpereigenen Zellen behandeln
Bei Erwachsenen mit Knorpeldefekten, die mehr als 50 Prozent der Knorpeltiefe betreffen oder die bis in den darunterliegenden Knochen reichen, kommt seit über 30 Jahren eine autologe Chondrozytenimplantation (ACI) zum Einsatz, die im Laufe der Zeit weiterentwickelt und modifiziert wurde, erinnert das IQWiG in einer Mitteilung zur Veröffentlichung des Vorberichts. Im Vergleich zu den beiden älteren Verfahren, der kollagengedeckten ACI (ACI-C) und der periostgedeckten ACI (ACI-P), sei heute die matrixassoziierte ACI (M-ACI) die meist verwendete Technik:

         •§Bei der M-ACI werden kultivierte Knorpelzellen direkt in einer Trägermatrix fixiert und in die Knorpeldefektzone eingebracht.   ( Co.Don = M-ACI )

         •§Bei den beiden älteren Verfahren werden die angezüchteten Knorpelzellen in Form einer Zellsuspension in den Knorpeldefekt eingebracht und mittels Periost (ACI-P) oder einer Kollagenmembran (ACI-C) abgedeckt. Bei beiden Verfahren muss im Gegensatz zur M-ACI die Abdeckung mit Nähten fixiert und wasserdicht verschlossen werden.

In den zehn randomisierten kontrollierten Studien (RCTs), deren Ergebnisse das IQWiG für seine Nutzenbewertung herangezogen hat, wurden die ACI-Verfahren verglichen mit operativen Therapiealternativen wie Mikrofrakturierung, Mosaikplastik, Abrasionsarthroplastik und autologer matrixinduzierter Chondrogenese.
„Eine Metaanalyse lieferte bezüglich Kniefunktion und Alltagsaktivitäten statistisch signifikante Effekte zugunsten der M-ACI, wenn auch nicht in eindeutig klinisch relevanter Größenordnung. Alle Ergebnisse zu weiteren Endpunkten der Studien zur M-ACI weisen fast ausnahmslos in Richtung eines Vorteils der M-ACI“, fasst das IQWiG in seinem Vorbericht zusammen. Insgesamt lasse sich auf Basis von sechs RCTs für die M-ACI ein mit den Therapiealternativen mindestens vergleichbarer Nutzen feststellen. Für die beiden älteren ACI-Verfahren sei auf Basis der teils inkonsistenten Ergebnisse von je zwei RCTs weder ein Nutzen der ACI-C und ACI-P erkennbar noch lasse sich ein vergleichbarer Nutzen feststellen.
Stellungnahmen zu dem jetzt veröffentlichten Vorbericht nimmt das IQWiG bis zum 27. Juli entgegen. (eb)
 

Optionen

71 Postings, 65 Tage NullPlan520Hallo Regi 51,

 
  
    #3801
1
08.07.20 10:11
Vielen Dank für den Hinweis zum Produkt aus der Ärztezeitung. Finde es sehr wichtig das hier eine Neutrale Bewertung des Produktes hier erfolgt. So bekomme ich als Kleinanleger auch einen Hinweis wo das Produkt im Markt steht. Denke das M- Aci Verfahren hat gute Zukunftsperspektiven.  

1192 Postings, 1253 Tage KalleZbei

 
  
    #3802
1
08.07.20 10:26
gleicher Problemstellung wird jeder Arzt das ConDon Verfahren anwenden/bevorzugen.
Sofern es möglich ist.
Nochmal : Co.Don verwendet ausschließlich körpereigene Knorpelzellen !!
Dadurch sind auch keine Entzündungen und Abstossreaktionen zu erwarten.
Das Verfahren ist auch in der Ausführung wesentlich einfacher.  

Optionen

65 Postings, 1842 Tage moneycantbuyVorbericht der Studie

 
  
    #3803
1
08.07.20 11:02
wenn man sich den "Vorbericht" zur Studie beim Institut auf deren Webseite anschaut, dann war Co.don quasi auch der einzige Hersteller, der einen Vertrag zur Informationsübermittlung geschlossen hat und die Analyse aktiv mit eigenem Material unterstützt hat.  

2287 Postings, 1076 Tage Stronzo1Russland

 
  
    #3804
1
08.07.20 14:04
habe ich jetzt Rückmeldung.

Der Genehmigungsprozess läuft - Co.Don hat keinen Einfluss. Wenn die Autorisierung kommt gibt es m. W. bald eine hübsche Stange Geld. Das kann wohl jeden Tag passieren.  

3947 Postings, 3521 Tage philiponaja

 
  
    #3805
08.07.20 19:39
warten wir es erst einmal mal ab was hier kommen wird/könnte.
skepsis ist angebracht und der kurs widerspiegelt dies.

nmm.  

Optionen

342 Postings, 1220 Tage Superbulle88kauf

 
  
    #3806
08.07.20 21:28
Wann kauft tb nun mal als Vorstand?  

342 Postings, 1220 Tage Superbulle88kauf

 
  
    #3807
08.07.20 21:29
Wann kauft tb als Vorstand?  

22487 Postings, 4304 Tage HeronInfo HV

 
  
    #3808
08.07.20 21:43
Quelle
https://www.codon.de/investoren/hauptversammlung

Ab dem 09. Juli 2020 finden Sie hier den Link zum HV Portal.

https://www.codon.de/investoren/hauptversammlung

HAUPTVERSAMMLUNG 2020

Die Hauptversammlung der CO.DON AG für das Jahr 2020 findet am 30. Juli 2020 um 14:00 MESZ als virtuelle Hauptversammlung ohne physische Präsenz der Aktionärinnen und Aktionäre in den Geschäftsräumen der co.don Aktiengesellschaft, Ernst-Reuter-Platz 2, 10587 Berlin, statt. Bitte finden Sie unten stehend die Einladung und Tagesordnung sowie die diesbezüglichen Unterlagen und den Formularsatz zum Herunterladen.  

Optionen

2287 Postings, 1076 Tage Stronzo1tb

 
  
    #3809
09.07.20 07:56
ich glaube es läuft die Sperrfrist, oder ?  

71 Postings, 65 Tage NullPlan520Russlandgeschäft

 
  
    #3810
09.07.20 09:35
Hallo Stronzo, ich kann deine Mitteilung nicht wirklich einsortieren. Wenn ich die Meldung vom Juni 2019 richtig deute, so ist deine Neuigkeit nicht wirklich neu. Oder gibt es jetzt einen anderen Lizenzpartner oder sondpstige wichtige Vertragsänderungen? https://www.codon.de/unternehmen/...odon-chondrospherer-nach-russland  

100 Postings, 303 Tage FrankonaHV

 
  
    #3811
09.07.20 09:35
da wird es ja vorher zur Beruhigung der Gemüter bestimmt noch gute Nahrichten geben.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
151 | 152 | 153 153  >  
   Antwort einfügen - nach oben