So funktioniert die Hetzpresse:


Seite 1 von 28
Neuester Beitrag: 29.05.20 13:00
Eröffnet am: 07.07.17 18:57 von: Ding Anzahl Beiträge: 681
Neuester Beitrag: 29.05.20 13:00 von: Ding Leser gesamt: 56.091
Forum: Talk   Leser heute: 38
Bewertet mit:
18


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 28  >  

3694 Postings, 6472 Tage DingSo funktioniert die Hetzpresse:

 
  
    #1
18
07.07.17 18:57
Siehe Absatz:
"Eine große Gruppe von Unzufriedenen" am Ende der ersten Seite.
Da wird irgendein Eumel zitiert, und der ist dann der repräsentative Beweis für alle. Kann sein, kann auch nicht sein, kann sowieso egal sein. Es geht nur darum, Sprüche zu machen, mit denen man die Zeitung füllen und dem geneigten Leser das Wort reden kann. Qualitätsjournalismus eben. Was tatsächlich Sache ist, ist nebensächlich. Formal, unter dem Blickwinkel eine Winkeladvokaten, ist die Aussage natürlich korrekt. Nur der praktische Eindruck, der entsteht, ist ein anderer.
Hier nur als Beispiel gegen "Links", wird natürlich genauso gegen "Rechts" praktiziert.
Randale bei G20-Gipfel in Hamburg: Eine Stadt wird geopfert
An der Elbe wütet der schwarze Mob. Er nutzt die Offenheit der Hamburger, um seine ganz eigenen politischen Gewaltphantasien auszutoben.
 
655 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 28  >  

13404 Postings, 5067 Tage gogolund die Gewerkschaft macht mit !!

 
  
    #657
29.04.20 13:49
die Meldung
Corona-Bonus: 1500 Euro Sonderprämie für Beschäftigte in der stationären Langzeitpflege und der ambulanten Pflege
https://oeffentlicher-dienst-news.de/...ge-und-der-ambulanten-pflege/
............ In Bayern bekommen die Beschäftigten separat noch einmal 500 Euro Corona-Bonus. Die Pflegekommission empfiehlt nun eine Corona-Sonderprämie für alle Beschäftigten in der Altenpflege. ........

es ist also ein Unterschied in der Corona Pflege oder warum bekommen Krankenschwestern/ Krankenpfleger keinen Bonus ?

mal sehen wann der erste Politiker ( mit Medienhilfe ) in die Kamera grinst und sagt
......das ist eine Anerkennung ihrer Leistung !!

3694 Postings, 6472 Tage DingMusk: wäre er in Deutschland sogar ein Nazi ?

 
  
    #658
30.04.20 13:43
ntv behauptet: "Tesla-Chef jetzt Corona-Leugner"
Das ist natürlich eine hinterhältige und freche Lüge. Man will ihm damit unterstellen, dass er die Gestorbenen herabwürdigt.
Diese Behauptung ist wohl auch als Warnung für die Kritiker in Deutschland gedacht. Wer etwas an den Maßnahmen der Regierung kritisiert, ist ein Leugner.

https://www.n-tv.de/panorama/...men-faschistisch-article21749713.html

Tesla-Chef Elon Musk sorgt erneut mit einer Vielzahl an kruden Äußerungen für Wirbel. Erst verlangt er bei Twitter die "Freiheit", dann  bezeichnet er die Ausgangsbeschränkungen in Kalifornien als "faschistisch".
 

3694 Postings, 6472 Tage DingHetzversuche gegen Schweden V

 
  
    #659
01.05.20 18:57

Der Versuch:
https://web.de/magazine/news/coronavirus/...te-land-anpassen-34661122

Die Zahlen in
https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps   oder
https://www.worldometers.info/coronavirus/country/sweden/
geben das aber nicht her. Die Sterblichkeit ist fast wieder auf dem üblichen Wert.

Die Infektionszahlen schwanken im Wochenverlauf stark, wohl aus Gründen des Meldemodus. Besser auf die Woche verteilt erhält man dann natürlich andere Zahlen. Wenn man sich nun gerade eine Spitze, in der auch Fälle von den Vortagen enthalten sind, heraussucht, und dann mit einem "passenden" früheren Tag vergleicht, kommt natürlich etwas heraus, was nicht der Wirklichkeit entspricht. Aber der Intention des Autors.


Coronakrise: Es sieht so aus, als müsse Schweden seinen Weg an steigende Infektionszahlen und eine immer weniger motivierte Bevölkerung anpassen.  
 

22478 Postings, 7158 Tage modHetze?

 
  
    #660
1
01.05.20 19:06
30.04.2020
Bei den Nazis vor 1945 hiess  es: "unwertes Leben"

3694 Postings, 6472 Tage DingBei den 25.000 Toten 2017/2018 hieß es Grippewelle

 
  
    #661
01.05.20 21:21

Das war in Deutschland !

Ansonsten sterben in Deutschland jeden Tag ca. 3.000 Menschen, überwiegend an hohem Alter, bzw. an den damit einhergehenden Alterserscheinungen.
( In Schweden sind es etwa 350 Menschen. )  

22478 Postings, 7158 Tage modSchweden hat 10,6 Mio Einwohner

 
  
    #662
1
01.05.20 21:32

111 Postings, 30 Tage ArionnaLöschung

 
  
    #663
02.05.20 01:30

Moderation
Moderator: Schwedenkugel
Zeitpunkt: 02.05.20 08:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

3694 Postings, 6472 Tage DingZDF-Kamerateam angegriffen: Eine Lüge?

 
  
    #664
02.05.20 13:57
stellvertretend:
https://web.de/magazine/panorama/...griffen-verletzte-klinik-34665888
sowie in allen anderen Medien.

War das Kamerateam tatsächlich beim ZDF angestellt? Oder waren das Mitarbeiter eine normalen Herstellerfirma?
Unbestritten ist natürlich die Tatsache, dass die Sendung beim ZDF ausgestrahlt wird. Ob das ZDF allerdings etwas mit der Herstellung der Sendung zu tun hat, halte ich für fraglich.

Wenn man Bürger anlügt und täuscht , indem man sagt, dass man vom MDR, SWF, ARD oder ZDF oder ähnlichem kommt, hat man natürlich Vorteile.

 

3694 Postings, 6472 Tage DingWeiter mit der Lüge von "ZDF-Mitarbeitern"

 
  
    #665
05.05.20 13:03

"Der Redakteur, der Kameramann und der Kameraassistent sowie drei private Wachleute wurden verletzt und im Krankenhaus behandelt. Der Satiriker Abdelkarim blieb unverletzt."
und
"Wer Journalisten angreift, bedroht, verletzt, der steht weit außerhalb unserer demokratischen Ordnung und der muss uns alle gegen sich haben", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert.

Waren das Journalisten? Unter Journalismus verstehe ich etwas anderes. Das nur am Rande.
Ist "Verstehen Sie Spass?" auch Journalismus?
Offensichtlich hatte sich das "ZDF-Team" darauf eingerichtet, dass es Bürger gibt, die nicht gefilmt werden wollen, deshalb diese "Wachleute".

https://web.de/magazine/panorama/...am-details-verdaechtigen-34671900
Was steckt hinter dem Angriff auf ein TV-Team der ZDF-"heute-show" am Freitag in Berlin? Die Bundesregierung hat nun die Attacke verurteilt.
 

3694 Postings, 6472 Tage DingSind wir jetzt in der Hand von Sesself. ?

 
  
    #666
06.05.20 07:05
FAZ:  "Wie die Krise in geregelte Bahnen kommt"
Immerhin, es setzt sich die Erkenntnis durch, dass ein kopfloser Aktionismus herrscht.

Der demokratische Rechtsstaat wird weiter ausser Kraft gesetzt. Die lokalen Fürsten übernehmen die Kontrolle über das Volk, und niemand ist verantwortlich. Es werden nur "Vorgaben" umgesetzt, zu unser aller Besten.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/...ndkreisen-16755617.html

Auf die Landkreise kommt es an: Wie Deutschland die Corona-Krise bewältigt, entscheidet sich hier. Zu Besuch bei den kommunalen...
 

3694 Postings, 6472 Tage DingDie Wahrheit wird zurechtgebogen

 
  
    #667
1
07.05.20 21:53

z.B. indem man wesentliche Sachverhalte unterschlägt. Ich nenne das Lüge.

"Ist die Sterberate in Deutschland gestiegen?"
Was dann folgt, ist ein Ablenken von dem Sachverhalt, dass die Sterberate nicht gestiegen ist. Die Grippewellen 2016/2017 oder 2017/2018 mit 25.000 Toten werden schon garnicht bemüht. Stattdessen wird ein Durschnittswert über mehrere Jahre herangezogen, damit die Veränderung überhaupt das "richtige" Vorzeichen bekommt. So gering ist der Anstieg.
Dann wird auf andere Länder verwiesen. Allerdings nur auf die, die einen Anstieg der Sterblichkeit zu verzeichnen hatten. Dass der sich inzwischen bis auf eine Ausnahme fast wieder vollständig und teilweise darüber hinaus normalisiert hat, wird natürlich nicht erwähnt. Man will den Bürger ja nicht verunsichern.

Die tatsächlichen Verläufe der Sterblichkeit können hier betrachtet werden:
https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps

https://web.de/magazine/ratgeber/...irus-sauna-gang-abtoeten-34556620
Sie suchen in der Coronakrise Rat von einem Experten? Hier erfahren Sie, ob das Coronavirus durch Saunagänge abgetötet werden kann.
 

3694 Postings, 6472 Tage DingEs wird nichts unversucht gelassen

 
  
    #668
09.05.20 14:34
"Siegfried & Roy"-Star Roy Horn ist an COVID-19 gestorben
titelt WEB.DE, und weiter:
"Roy war sein ganzes Leben lang ein Kämpfer,  . . . dankte den Ärzten und Krankenschwestern im Mountain View Hospital. Sie hätten "heldenhaft gegen das heimtückische Virus" gekämpft, "das am Ende Roy das Leben nahm."

Solche offensichtlich falschen Aussagen übernimmt man natürlich gerne, wenn sie in die eigene Strategie passen.

Immerhin wird der Unfall wenigstens erwähnt: "Von dem schweren Blutverlust, Schlaganfällen und einer Gehirnoperation nach dem Unfall konnte sich Horn nie mehr vollständig erholen."  
Ob er sich im Krankenhaus angesteckt hat? Wenn man so wohlhabend ist, wird man sich doch sicher entsprechend isolieren können. Und mit 75 muss man nicht mehr groß Party feiern.

Die genauen Umstände werden im Dunkeln gelassen. Hauptsache Corona!

https://web.de/magazine/unterhaltung/stars/...kung-gestorben-34687790
Durch ihre Auftritte mit Tigern und Löwen wurden die deutschen Magier Roy Horn und Siegfried Fischbacher weltberühmt. Die Karriere von "Siegfried & Roy" endete, als Horn 2003 lebensgefährlich verletzt wurde. Nun ist er mit 75 Jahren an COVID-19 gestorben.
 

3694 Postings, 6472 Tage DingDreiste Lügenpresse

 
  
    #669
10.05.20 08:58
anders kann man es nicht bezeichnen.
Laut https://www.worldometers.info/coronavirus/country/germany/ ist die Anzahl der Neuinfektionen stetig am absinken, trotz Erhöhung der Testrate. Natürlich gibt es eine konstante Wellenbewegung über den Verlauf der Wochentage. Das ist aber normal und hat mit den technischen Abläufen zu tun.

Trotzdem wird behauptet, dass die Ansteckungsrate steigt: "Ansteckungsrate gestiegen"
https://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1802020/

Wenn man Tatsachen ignoriert, kann man natürlich leicht gegen Bürger hetzen.

https://www.focus.de/politik/deutschland/...rstanden_id_11973532.html

„Legt den Maulkorb ab“, „Widerstand“: In etlichen deutschen Städten gab es am Samstag Demonstrationen gegen die Corona-Beschränkungen. Auf Abstandsregeln nahmen viele keine Rücksicht, die Polizei war stellenweise machtlos. Auf den Demos tummelten sich Verschwörungstheoretiker, Rechtsextreme – und ein ...
 

3694 Postings, 6472 Tage DingRKI und Gutmedien

 
  
    #670
10.05.20 13:14

Bei  https://www.worldometers.info/coronavirus/country/germany/ kann man deutlich sehen, dass die Anzahl der Infizierten stetig abnimmt. Die Schwankungen im wöchentlichen Rhytmus sind rein technisch bedingt.

Trotzdem schlägt das RKI Alarm:
https://web.de/magazine/news/coronavirus/...e-deutschland-11-34689674

Was verschwiegen wird: je weiter die Anzahl der Infizierten absinkt, desto empfindlicher reagieren irgendwelche Kennzahlen auf Veränderungen. Irgendwann steckt mal jemand zwei Leute an, statt nur einem: schon schnellt die Kennzahl um 100 % nach oben.

Ganz ausrotten lässt sich das Virus sowieso nicht. So wie Grippe auch. Zum Glück sterben ja keine Kinder dran. Unsere Zukunft ist also gesichert.
Die Corona-Pandemie in Deutschland gewinnt möglicherweise wieder an Dynamik: Die Reproduktionszahl stieg auf einen Wert von mehr als 1, wie das Robert-Koch-Institut mitteilte. Es gelte nun, die Entwicklungen in den nächsten Tagen "sehr aufmerksam zu beobachten".
 

89 Postings, 57 Tage tschaikowskyFrüher

 
  
    #671
2
10.05.20 14:13
Früher haben die Kabarettisten die jeweilige Regierung aufs Korn genommen.
Heute die Opposition.

 

3694 Postings, 6472 Tage DingMit üblen Tricks zur Übersterblichkeit

 
  
    #672
1
12.05.20 14:12
hier:
https://www.n-tv.de/panorama/...r-Tote-als-sonst-article21767623.html

Tatsache ist: https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps
Wir hatten 2017/2018 in Deutschland eine Grippewelle gehabt. Nach dem Ausklingen der Grippewelle gab es einige Wochen lang eine niedrigere Sterblichkeit. Es waren eben viele alte Menschen durch die Grippe einige Wochen früher gestorben. Ohne die vorhergehende Grippewelle wäre die Sterblichkeit in den Wochen danach nicht abgesunken. Auch 2018/2019 gab es eine Grippewelle mit den entsprechenden Effekten, allerdings viel schwächer.

Nun hatten wir dieses Jahr keine ausgesprochene Grippewelle gehabt. Deshalb ist das anschließende Absinken der Sterblichkeit auch ausgeblieben. Die Sterblichkeit ist in Deutschland also über einen längeren Zeitraum auf einem gleichmäßigem Niveau geblieben. Trotz Corona !!!!!!!!!!

Jetzt wird aber argumentiert: da wir dieses Jahr im Vergleich zu den Vorjahren (mit den Grippewellen) kein Absinken der Sterblichkeit beobachten können, ist das also als Zunahme der Sterblichkeit zu bewerten.  
Dass sich dieses Jahr in Deutschland im Verlauf der Sterblichkeit keine Grippewelle bemerkbar gemacht hat, und deshalb auch kein anschließendes Absinken auftreten konnte, wird einfach ignoriert!

(Natürlich sind dieses Jahr in Deutschland auch Menschen aufgrund von Grippe gestorben, nur war deren Anzahl offenbar so gering, dass sich dies nicht in der Sterblichkeit bemerkbar gemacht hat.)
Die Vermutung ist naheliegend und wird seit einigen Wochen in der öffentlichen Debatte geäußert: Das Coronavirus sorgt dafür, dass weltweit mehr Menschen als sonst üblich sterben. Diese Annahme bekräftigt nun das Statistische Bundesamt auch für Deutschland.
 

8084 Postings, 2189 Tage PankgrafPolitische Kabaret war in D mal intelligent,

 
  
    #673
1
12.05.20 14:27
scharfzüngig kritisch, son richtiger kleiner Horrortrip für die Machthaber.
Mainz bleibt Mainz war mal DAS jährliche TV-Ereignis, Scheibenwischer ein MUSS
für politisch interessierte.
Alles Vergangenheit und ab 2015, in dem ganz speziellen Jahr wurde das kritische
Publikum beschimpft von sogenannten Kabarettisten.
Seit dem sehe ich mir diese peinlichen und unverschämten Sendungen nicht mehr an.
 

3694 Postings, 6472 Tage DingD: keine Übersterblichkeit, aber Über-Fake

 
  
    #674
1
13.05.20 13:24
Und da beschweren sich die Gut-Medien über Fake-News und Verschwörungstheorien. Sollen sie mal besser ihre Hausaufgaben machen.

https://www.n-tv.de/panorama/...r-Tote-als-sonst-article21767623.html

Eine herbeikonstruierte Übersterblichkeit. Weil die Sterblichkeit, trotz Corona, konstant bleibt, also nicht absinkt, wird eine Übersterblichkeit herbeikonstruiert.
Wie dreist ist das denn ?
Das Absinken der Sterblichkeit bleibt in diesem Jahr aus, weil wir in diesem Jahr, im Gegensatz zu den vorangegangenen Jahren, keine ausgeprägte Grippewelle hatten. Die Übersterblichkeit im Rahmen der üblichen Grippewellen ist ausgeblieben. Deshalb kann die Sterblichkeit auch nicht unter das normale Niveau absinken !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ein übles Lügengebilde. Und das Statistische Bundesamt macht mit. Und die Gut-Medien sowieso.
Die Vermutung ist naheliegend und wird seit einigen Wochen in der öffentlichen Debatte geäußert: Das Coronavirus sorgt dafür, dass weltweit mehr Menschen als sonst üblich sterben. Diese Annahme bekräftigt nun das Statistische Bundesamt auch für Deutschland.
 

3694 Postings, 6472 Tage DingSicht auf Schweden, von der Schweiz aus

 
  
    #675
2
16.05.20 14:07
Da der schwedische Weg in den Gutmedien etwas unterrepräsentiert ist.

https://www.nzz.ch/international/...he-weg-wirklich-anders-ld.1556209

Zwar auch etwas tendenziös, es wird so getan, als ob das nur in Schweden funktionieren würde. Aber immerhin wesentlich objektiver als die deutsche Systempresse.

 

3694 Postings, 6472 Tage DingDie Lüge mit der Übersterblichkeit

 
  
    #676
16.05.20 18:58
Es hat schon seinen Grund, dass in den Gutmedien keine Verlaufskurven der Sterblichkeit gezeigt werden. Die beschworene Übersterblichkeit ist nämlich künstlich herbeikonstruiert. Und zwar auf so wackeligen Füßen, dass betont wird, dass sich Genaueres erst später ergeben würde.

"Harte Zahlen"
https://www.androidkosmos.de/...-steigt-auf-8-ueber-dem-durchschnitt/

https://www.spektrum.de/news/...chkeit-vergleichsweise-gering/1735480

Als Übersterblichkeit wird aktuell das Ausbleiben der Untersterblichkeit in den jetzigen Wochen bezeichnet. Da wir in den Vorwochen keine Übersterblichkeit hatten, wie in den sonstigen Jahren bei den mehr oder weniger ausgeprägten Grippewellen, bleibt jetzt die Untersterblichkeit natürlich aus. Und das ist die aktuell festgestellte Übersterblichkeit.
Das ist "deutsche Wissenschaft".
 

3694 Postings, 6472 Tage DingQualifikationsanforderungen an Kritiker

 
  
    #677
17.05.20 13:25

https://www.swr3.de/aktuell/multimedia/...-massnahmen-corona-100.html

Die Gutmedien haben die Dreistigkeit, an die Kritiker der Regierungslinie die höchsten Qualitätsanforderungen zu stellen.
Wer dagegen die Regierungslinie unterstützt, d.h. Munition für das Maschinengewehrfeuer der Gutmedien liefert, dessen Qualifikation wird natürlich nicht hinterfragt. Stellvertretend sei hier der "Fachmann" Lauterbach genannt, der lediglich in der Lage ist, Platitüden in die Mikrofone zu labern.

Herrn Professor Sucharit Bhakdi dagegen wird die Kompetenz aus fadenscheinigen Gründen abgesprochen. Weil er nicht "haargenau" zu Covid-19 veröffentlicht hat?

(Wieso gibt es eigentlich Allgemeinärzte, obwohl die doch von nichts richtig Ahnung haben dürften? Tja, hat sich halt bewährt.)

Als ob man den Virus im kleinsten Detail verstehen muss, um Schwachsinn zu entlarven. Wenn Rathäuser dichtgemacht werden, und auf der anderen Seite in den Supermärkten alles wie vorher weitergeht, dann braucht man nur gesunden Menschenverstand, um zu wissen, dass das kopfloser, hirnrissiger Aktionismus ist.
Faktencheck Corona-Video von Professor Sucharit Bhakdis: „Die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch“, so urteilt bereits der Titel des Videos. Auf Youtube wird es millionenfach geschaut, ebenso sein offener Brief an Kanzlerin Merkel. Was ist dran an seiner Kritik am Umgang mit der Corona-Krise?
 

3694 Postings, 6472 Tage DingEs wird weiter gelogen und getäuscht

 
  
    #678
22.05.20 17:33
Es wird weiter gelogen und getäuscht, dass sich die Balken biegen:
https://web.de/magazine/news/coronavirus/...keit-deutschland-34724734

Eine Lüge:
"Übersterblichkeit bezeichnet die Abweichung von der angenommenen Totenzahl während des gleichen Zeitraums in einem normalen Jahr."  Was ist normal: Grippewelle oder keine Grippewelle oder was?

Tatsache ist: die Sterblichkeit bewegt sich in die Untersterblichkeit! Und zwar deutlich sichtbar. Da die Sterblichkeit dieses Jahr aber nicht schneller und früher in die Untersterblichkeit absinkt, so wie in den vergangenen Jahren, wird eine Übersterblichkeit herbeikonstruiert. In der Erwartung, dass der Leser nur die Schlagzeile liest. Und falls er den Text doch liest, nicht versteht, welches hinterlistige Spiel hier getrieben wird.
Da dieses Jahr keine ausgesprochene Grippewelle mit Übersterblichkeit aufgetreten ist, kommt jetzt natürlich auch kein Tal mit ausgeprägte Untersterblichkeit. Ein Untersterblichkeitstal ist eine typische Folgererscheinung einer Grippewelle mit Übersterblichkeit. Und diese Grippe-Übersterblichkeits-Welle hat sich dieses Jahr kaum bemerkbar gemacht, also auch keine entsprechendes Untersterblichkeitstal.
Während der Coronakrise sind mehr Menschen als normalerweise gestorben, wie nun eine Sonderauswertung des Statistischen Bundesamtes zeigt.
 

3694 Postings, 6472 Tage DingHetze gegen Schweden

 
  
    #679
23.05.20 14:22
https://web.de/magazine/news/coronavirus/...ft-schweden-hart-34724080
Keine Lüge ist den Gutmedien zu billig:
"In Schweden starben die meisten Menschen in Verhältnis zur Bevölkerung" als Überschrift.
Dann: "vergangene Woche". Also nur in einer ganz bestimmten Woche ? Das wäre die Woche 20. In allen anderen Wochen natürlich nicht.
(Wo die meisten Menschen tatsächlich im Verhältnis zur Bevölkerung starben, kann man auf
https://www.worldometers.info/coronavirus/ nachlesen.)
Empfehlung: gleich mit Frankreich vergleichen. Frankreich hat sich nach der vergangenen hohen Übersterblichkeit nun in eine extreme Untersterblichkeit bewegt. Die fehlt natürlich in Schweden. Man ist inzwischen wieder auf fast normalen Niveau angekommen. Nachzulesen auf:
https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps
Besser als Belgien ist man sowieso. In der Spitze der Sterblichkeit war man nicht schlechter als die Schweiz.


Schweden geht einen eigenen Weg im Kampf gegen das Coronavirus. Das Land wird nun doppelt hart getroffen, doch die Regierung hält an der Strategie fest.
 

167 Postings, 108 Tage Allisica17Löschung

 
  
    #680
27.05.20 03:02

Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 27.05.20 07:29
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

3694 Postings, 6472 Tage DingDen Gutmedien dämmert es langsam. Also vorbauen

 
  
    #681
29.05.20 13:00
für den Fall, dass es doch eine eher normale Erscheinung gewesen ist.

Drosten: lächerlich, wie er versucht, sich aus seiner Panikstrategie herauszuwinden. Und dabei noch 100.000 Menschen das Leben gerettet.
https://web.de/magazine/news/coronavirus/...ter-zweite-welle-34744188
Zur Erinnerung: Der Lockdown wurde gestartet, als die Anzahl der Neuinfektionen bereits seit Tagen wieder im Sinken begriffen war.

Wenn man sich herausreden müsste, würde genau das herauskommen:
https://web.de/magazine/news/coronavirus/...rotz-lockerungen-34744910

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 28  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: BarCode, Ergebnis, Gaertnerin, qiwwi, Radelfan, zockerlilly