Ecotel jetzt 100 % Kursplus*Übernahmekandidat....


Seite 104 von 105
Neuester Beitrag: 19.10.21 17:56
Eröffnet am: 02.10.12 21:13 von: 011178E Anzahl Beiträge: 3.623
Neuester Beitrag: 19.10.21 17:56 von: moneymaker. Leser gesamt: 542.178
Forum: Börse   Leser heute: 261
Bewertet mit:
22


 
Seite: < 1 | ... | 101 | 102 | 103 |
| 105 >  

1692 Postings, 6067 Tage KeeneAhnungna nun wird es ja bunt

 
  
    #2576
12.02.21 09:33
oder besser grün  

1692 Postings, 6067 Tage KeeneAhnungDa hat wohl jemand unlimitiert gekauft

 
  
    #2577
12.02.21 10:08
und das bei so nem Marktengen Wert. Derjenige kann denn schon mal 25%Minus einbuchen.

2 Möglichkeiten: Anfängerfehler oder Profi  

567 Postings, 4405 Tage mbu01Beim heutigen Umsatz ...

 
  
    #2578
12.02.21 15:50
...der Aktie von über 400T€ wird das wohl kein Anfänger sein.
Und ein Profi hätte so einen Fehler sicher im Laufe des Tages mal bemerkt.

Vielleicht ist es einfach nur so, dass da ein paar Anleger diese Aktie haben wollen.

 

1692 Postings, 6067 Tage KeeneAhnungich meinte....

 
  
    #2579
12.02.21 22:00
den zwischenzeitlichen Anstieg bis auf 18.30 auf xetra.... mit 180weiteren Stücke wäre der kurs auf 80! gegangen.... Sah schon ziemlich leer aus das Orderbuch.  

103772 Postings, 7889 Tage KatjuschaHöchstkurs Xetra war 15,7 €

 
  
    #2580
12.02.21 22:02

103772 Postings, 7889 Tage KatjuschaSo, Donnerstag kommt der Geschäftsbericht

 
  
    #2581
09.03.21 16:56
bzw. die endgültigen Zahlen für 2020 und ein erster Ausblick auf 2021.

Bin natürlich auf zwei Dinge am meisten gespannt. Wie sah der Bereich Geschäftskunden im Q4 aus, auch konkret hinschtlich Kostenstruktur. Und wie wird der Ebitda-Ausblick.

Ich erwarte erstmal, dass der Vorstand optimistisch aber vorsichtig an den Ausblick geht. Würde für mich bedeuten, selbst wenn man intern mit 13,5-14,5 Mio € Ebitda rechnet, prognostiziert man Donnerstag erstmal nur 12,5-13,5 Mio € Ebitda (entspricht 7-15% Wachstum) , um diesen dann im Laufe des Jahres auf 13-14 Mio € anheben zu können, und wie 2020 dann auch am Ende sogar überbieten zu können.

Am Rande ist natürlich auch nicht unwichtig wie die Bilanz aussieht, aber da erwarte ich keine großen Veränderungen. Auf jeden Fall schön, dass man hier ncht über Schulden diskutieren muss. Ich gehe davon aus, dass man weiter knapp 1 Mio Nettocash ausweist, der sich 2021 dann auf 3-4 Mio erhöht.

.

672 Postings, 447 Tage moneymakerzzzbitter

 
  
    #2582
09.03.21 18:17
mit tech runtergezogen - hoch gehts aber nicht...  

672 Postings, 447 Tage moneymakerzzzGB sollte evtl. nen Impuls liefern

 
  
    #2583
09.03.21 18:19
vlt. gibts ja auch wieder ne Dividende?  

103772 Postings, 7889 Tage Katjuschawas meinst du?

 
  
    #2584
09.03.21 18:45
mit tech runtergezogen?

Ecotel läuft doch hervorragend die letzten Wochen. Oder meinst du die kleine Konsolidierung zuletzt?

Ich glaub, die hätte es auch ohne die Delle am Nasdaq gegeben. Ecotel bleibt ein SmallCap mit entsprechend denkbar höheren Schwankungen. Vor 6 Wochen stand man ja noch bei 9 €. Das man dann die Hälfte des Anstiegs auf 15,7 € erstmal wieder abbaut, ist normal und gesund.

Aber letztlich entscheidet die fundamentale Seite. Da sind wir Donnerstag ein stückweit schlauer.

Dividende gibt es mit hoher Wahrscheinlkichkeit. Hat man ja selbst in den schlechteren Jahren gezahlt, zumindest wenn man Gewinn machte, also außer 2019 eigentlich immer. Aber die dürfte den Kurs eher nicht bewegen, da noch zu gering. Ich tippe mal, man wird der HV wieder die 13 Cents der Jahre 2017/18 vorschlagen. Wenn man (wie ich erhoffe) im Jahr 2022 dann 15-16 Mio Ebitda und mindestens 4 Mio Überschuss erzielt, könnte man Dividenden von 60 Cents und höher erwarten, da Ecotel den auflaufenden Cash eigentlich nicht braucht. Da sollte man also Ausschüttungsquoten von 50-70% rechtfertigen können. Aber das ist noch zwei Jahre hin.

103772 Postings, 7889 Tage Katjuschasieht auf den ersten Blick alles klasse aus

 
  
    #2585
11.03.21 08:52
Der Geschäftskundenbereich ist zwar minimal in Q4 unter meinen Erwartungen, aber das holt der Ausblick auch in diesem Bereich wieder raus. Wenn man dort bei 6,2-6,3 Mio € Ebitda in 2021 landet, dann passt das zu meinen Erwartungen im Konzernebitda und Konzernüberschuss.

Besonders gefällt mir Cashflow und Bilanzdaten. Die werden auch die nächsten Jahre für mindestens 50% Ausschüttungsquote sorgen.

Meine genauen Erwartungen in Tabellenfprm stelle ich dann nachher hier detailliert rein, aber grob geschätzt würde ich erstmal in 2021 mit 13,8 Mio Ebitda und 2,4 Mio € Überschuss bei 4 Mio Nettocash kalkulieren. Dividende sollte auf 33-35 Cents steigen. In 2022 erwarte ich dann einen Anstieg des Ebitda auf 15,5 Mio € und des Überschuss auf 3,7-4,0 Mio € bei Nettocash von 6-7 Mio €.

Genaueres dann in ein paar Stunden.

103772 Postings, 7889 Tage Katjuschameine Datentabelle

 
  
    #2587
11.03.21 14:59
Ich stelle jetzt erstmal nur meine Tabelle rein, die ich nach Durchsicht des Geschäftsberichts erarbeitet habe. Ich muss jetzt erstmal los zum Donnerstags-Einkauf. :) Melde mich heute Abend nochmal mit ein paar Worten dazu. Ihr könnt ja vorher gerne schon mal die Daten diskutieren.

Vorstandsaussagen im BRN-Interview bestätigen meine Denkweise im Grunde vollauf.



Angehängte Grafik:
ecotel2021.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
ecotel2021.png

2769 Postings, 4042 Tage sonnenschein2010insgesamt

 
  
    #2588
11.03.21 22:24
eine sehr erfreuliche Entwicklung über Ecotel.
Scheinen endlich angekommen und über alle Segmente ordentlich aufgestellt.
Jetzt fehlen nur noch ein paar knackige Empfehlungen, und ein paar geneigte Mitfahrer*inenn,
dann sollte es auch mit dem Kurs weiter vorangehen.  

103772 Postings, 7889 Tage KatjuschaTse, NFon nimmt man locker 27 Mio in einer

 
  
    #2589
25.03.21 18:07
Kapitalerhöhung für 10% des Grundkapitals ein.

Wenn man mal die Daten mit Ecotel vergleicht, echt heftig.

2769 Postings, 4042 Tage sonnenschein2010und bei Ecotel

 
  
    #2590
25.03.21 18:18
läuft nichts trotz top Ausblick.
Einfach zu geringes Interesse am Markt und ein Dividendetitel ist es ja (noch) nicht

Inwieweit sind NFOn und Ecotel vergleichbar?  

103772 Postings, 7889 Tage Katjuschakmplett vergleichbar sind sie nicht, weil

 
  
    #2591
25.03.21 21:01
NFon in einem wachstumstarken bereich komplett aktiv ist, den Ecotel nur gering abdeckt.

NFON wächst die letzten Jahre 20-25% p.a., allerdings von niedrigem Niveau aus. Man ist mit 270 Mio € bewertet, nach der KE dann mit fast 300 Mio € bei etwa 75 Mio Umsatz in diesem Jahr und weiterhin Verlusten.

Ecotel macht ohne Wiederverkäufer auch etwa 75 Umsatz und etwa 6 Mio € Ebit, wird aber nur mit 40 Mio € bewertet.

Letztlich wird NFon wohl einfach mehr Fantasie zugesprochen, was ich auch nachvollziehen kann. Trotzdem schon heftiger Bewertungsunterschied.

Wer weiß, vielleicht tritt ja NFon sogar als Käufer von Ecotel auf. Komplett ausschließen würde ich das nicht. Hängt aber von den Großaktionären bei Ecotel ab.

103772 Postings, 7889 Tage Katjuschahab gard mal geschaut

 
  
    #2592
25.03.21 21:09
NFON hatte zum Halbjahr 2020 etwa 27 Mio Finanzmittel bei 13 Mio Finanzschulden. Man hat kaum noch Cashburn. Wenn man jetzt 27 Mio aus der KE dazu bekommt, hätte man sicher noch über 50 Mio Cash. Also leisten könnte man sich Ecotel.

Aber ist vermutlich nur ein Hirngespinst meinerseits.

2769 Postings, 4042 Tage sonnenschein2010das klingt doch

 
  
    #2593
25.03.21 21:31
gar nicht so abwegig ;-)
Danke für die Recherche Katjuscha.

Dann haben wir mit Ecotel also einen möglichen Übernahmekandidaten im Depot,
für 18 - 20 € werden die Hauptaktionäre schon mit sich reden lassen oder
es gibt Cash und Aktien.  

103772 Postings, 7889 Tage KatjuschaWow - ganz starke Q1 Zahlen

 
  
    #2594
11.05.21 07:54
0,9 Mio Überschuss  

5548 Postings, 4941 Tage simplifyStarke Zahlen

 
  
    #2595
12.05.21 10:05
Noch werden sie vom Markt nicht richtig gewürdigt. 20€ sollten wir aus meiner Sicht nun aber bald sehen.  

65 Postings, 1610 Tage SmartieHHDie Richtung stimmt

 
  
    #2596
12.05.21 14:42
Ecotel läuft leider noch völlig unter dem Radar. Im Call letzten Herbst war jemand vom Aktionär dabei, aber berichtet wurde nicht. Der Freefloat ist einfach zu klein. Das Orderbuch ist dementsprechend auch extrem dünn. Manche Tage geht nicht mal das um was ich an Stücken habe.
Es wäre interessant zu erfahren wer die Stücke von Martrade aufgenommen hat. Die Aussichten rechtfertigen jedenfalls mittelfristig die von Dir genannten 20 EUR. Eine attraktive und nachhaltige Dividende sollte auch drin sein.  

103772 Postings, 7889 Tage KatjuschaNeues 10 Jahreshoch

 
  
    #2597
02.06.21 17:56
War ja lustig heute gegen 17 Uhr.

Man konnte den Ausbruch nur auf Tradegate kaufen, weil auf Xetra bis 19,9 € keine Aktien angeboten wurden. Keinerlei Verkaufsangebote im Orderbuch. Dadurch Xetra kein Handel mehr und Bid 15,6 bei ASK 19,9€, während man auf Tradegate schon 17 Uhr zu 16,5 € kaufte.

65 Postings, 1610 Tage SmartieHHBuy Empfehlung Kursziel 31 EUR

 
  
    #2598
22.06.21 11:32
Sehr schön das einzelne Dienste und Analysten jetzt auf Ecotel aufmerksam werden. Heute kam eine Kaufempfehlung von Sphene Kapital. Die Analysen des Herr Hassler sind eher streitbar, wenn man sich z.B. die Vectron Einschätzung ansieht. Im Falle Ecotel sehe ich aber auch die eindeutig positiven Aussichten.

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...rntezeit_Aktienanalyse-13302198  

65 Postings, 1610 Tage SmartieHHHV kurzer Bericht

 
  
    #2599
5
08.07.21 16:06
Soeben ist die HV beendet und es wurden alle Tagesordnungspunkte angenommen. Hier mal eine kleine Zusammenfassung.

Die Vorstände haben, meiner Meinung nach, sehr gut die Potentiale aufgezeigt, die mit der beschleunigten Digitalisierung auf Kundenseite verbunden sind. Der Wegfall der ISDN Kanäle sorgt für leicht steigenden Rohertrag. Ich sehe die Gesellschaft sehr gut positioniert, um von dem Digitalisierungsschub zu profitieren und endlich auf nachhaltiges, profitables, Wachstum zu kommen. Es sollen weiterhin mindestens 50% des Ergebnis, nach Minderheiten, als Dividende ausgeschüttet werden. Für dieses Jahr sind ca. 1 EUR möglich, d.h. 50 Cent Dividende sind in 2022 drin, immerhin 2,50%, beim aktuellen Kurs.

Der Bereich Cloud Telefonie wird in Deutschland weiter stark wachsen, von aktuell ca. 9,80% auf prognostizierte 28,5% in 2025. Nur mal als Vergleich.... in Großbritannien liegt man jetzt schon bei 29,8% und erwartet wird ein Anstieg auf 71,1% bis 2025.Mit Ecotel CloudPhone hat man hier auch bereits passende Lösungen parat, um sich einen Teil des Kuchens zu sichern. In den nächsten Wochen startet man hier technisch und mit der Vermarktung. Der Anteil der Cloud Telefonie bei Easybell liegt bei rund 8% und bei Ecotel Geschäftskunden nur knapp 1%.

Es wurden von 4 Fragenstellern (SDK, DSW und 2 Aktionäre) diverse Fragen gestellt, die etwa 20 Minuten lang beantwortet wurden. Gleich 2x kam die Frage nach einer mittelfristigen Guidance. Das Unternehmen hat interne Szenarien, wird aber wie gewohnt nach Außen nur von Jahr zu Jahr kommunizieren. Für die Zukunft wurde hier eine Änderung nicht ausgeschlossen, aber man möchte zunächst den Start der neuen Vermarktungs- und Produktplattform abwarten, bevor sie Mehrjahresszenarien veröffentlichen. Im Hinblick auf die Umstrukturierungen der Vergangenheit halte ich dieses Vorgehen für sinnvoll. Im Bereich Ecotel Geschäftskunden wird eine leicht steigende Marge erwartet.

Die Kapitalmarkt-Kommunikation wird auch weiter ausgebaut. Letzte Woche gab es wohl ein Interview im Nebenwerte Journal, laut Herrn Hommes. Es ist auch geplant an Investoren Konferenzen teilzunehmen.

Mit NFON sei man nicht vergleichbar, da die Ecotel Gruppe ein viel umfangreicheres Angebot für ihre Kunden bereit hält und alle Bereiche des Mitbewerbers auch selbst abdecken kann.

Das war es erstmal in Kürze. Ich bleibe mittel- bis langfristig hier investiert und blende das zwischenzeitliche Rauschen des Marktes aus, solange das Unternehmen weiter liefert.  

103772 Postings, 7889 Tage KatjuschaWow - starke Zahlen

 
  
    #2600
27.07.21 11:09

Seite: < 1 | ... | 101 | 102 | 103 |
| 105 >  
   Antwort einfügen - nach oben