Schuler wird 2012 das Jahr der Aktie....


Seite 1 von 6
Neuester Beitrag: 14.04.20 18:42
Eröffnet am: 15.02.12 16:49 von: sesam78 Anzahl Beiträge: 129
Neuester Beitrag: 14.04.20 18:42 von: Wollenstein Leser gesamt: 25.985
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 9
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

839 Postings, 5320 Tage sesam78Schuler wird 2012 das Jahr der Aktie....

 
  
    #1
2
15.02.12 16:49
Hallo zusammen,
denke die Auftragsbücher sind voll.....
Die Zahlen vom letzten Jahr werden 2012 bestimmt übertroffen....

Finanzkalender

29.02.2012
Zwischenbericht über das erste Quartal 2011/12

18.04.2012 - Göppingen, Deutschland
Hauptversammlung
Die Hauptversammlung findet in der Stadthalle Göppingen statt.


25.05.2012
Halbjahresfinanzbericht 2011/12

21.08.2012
Zwischenbericht über die ersten neun Monate 2011/12

dann lassen wir uns mal überraschen....
soll aber keine Kaufempfehlung darstellen...  
103 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

136 Postings, 2940 Tage Joe24Also

 
  
    #105
02.12.12 20:26
Erstens kann der Kurs nach unten gepflegt werden was umso leichter ist je weniger freie Stücke am Markt sind. Und 2. Ist es mir persönlich nicht egal da ich eben diese KOs besitze nachdem ich Schuler Aktien zu früh verkauft habe. Bin gespannt wie die Übernahme weitergeht.  

99755 Postings, 7503 Tage Katjuschaalso wenn ich wie du eine ausknocken solcher

 
  
    #106
02.12.12 23:52
Zertis für denkbar halte, wäre ich nicht ins sowas invstiert.

Bißchen merkwürdig ist das schon.  

99755 Postings, 7503 Tage Katjuschahab mich entschieden, die Gewinne mitzunehmen

 
  
    #107
1
03.12.12 16:03
Bin zu 19,00 € raus.

Allerdings wird da offensichtlich noch gut eingekauft. Aber ist mir jetzt egal. Ich gebe dem Kurs zwar noch etwas Potenzial, aber setze das Geld lieber anderswo ein.  

4763 Postings, 5296 Tage proximaIch denke, etwas geht noch !

 
  
    #108
03.12.12 20:35
 

6268 Postings, 5528 Tage FundamentalZahlen

 
  
    #109
04.12.12 10:22
Mo, 03.12.12  16:45  

DGAP-Adhoc: SCHULER AG: Vorläufiges Geschäftsergebnis 2011/12, Jahresprognose 2012/13 sowie Dividendenvorschlag an die Hauptversammlung (deutsch)


SCHULER AG: Vorläufiges Geschäftsergebnis 2011/12, Jahresprognose 2012/13 sowie Dividendenvorschlag an die Hauptversammlung
SCHULER AG  / Schlagwort(e): Dividende/Prognose

03.12.2012 16:44

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Göppingen, 03.12.2012: Die Schuler AG mit Sitz in Göppingen präsentiert
ihre vorläufigen Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2011/12, die
Prognose für das Geschäftsjahr 2012/13 sowie den Dividendenvorschlag an die
Hauptversammlung:

Umsatz und Ertrag stiegen 2011/12 deutlich
Im Geschäftsjahr 2011/12 stieg der Konzernumsatz gegenüber dem Vorjahr um
27,9 Prozent auf 1,22 Milliarden Euro - dies entspricht dem gesteckten
Umsatzziel. Damit konnte Schuler innerhalb der letzten beiden
Geschäftsjahre den Umsatz nahezu verdoppeln.

Beim Auftragseingang im Konzern wurde mit 1,3 Milliarden Euro das
Rekordniveau des Vorjahrs erreicht. Dazu haben insbesondere das Asien- und
das Deutschland-Geschäft beigetragen. Der Auftragsbestand zum 30.09.2012
erreichte auf Jahressicht mit 1,1 Milliarden Euro einen neuen Höchststand.

Das operative Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen
(EBITDA) erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 39,5 Prozent auf 118,3
Millionen Euro. Damit konnte Schuler das operative Ergebnis vor Zinsen,
Steuern und Abschreibungen innerhalb der letzten beiden Geschäftsjahre
vervierfachen. Die EBITDA-Marge stieg von 8,8 auf 9,6 Prozent.

Ausblick
Für das laufende Geschäftsjahr 2012/13 rechnet Schuler mit einem Umsatz auf
Vorjahreshöhe. Aufgrund der allgemeinen Konjunkturberuhigung erwartet der
Vorstand einen Auftragseingang im Konzern in der Größenordnung von 1,0 bis
1,1 Milliarden Euro. Die Umsatzerlöse auf Konzernebene sollen rund 1,2
Milliarden Euro und die EBITDA-Marge knapp 10 Prozent betragen.

Dividendenvorschlag an die Hauptversammlung
Der Vorstand der Schuler AG schlägt der Hauptversammlung vor, für das
Geschäftsjahr 2011/12 eine Dividende je Stückaktie von 25 Cent
auszuschütten.


Kontakt:
Schuler AG, Thomas Herrlinger, Leiter Investor Relations, Postfach 12 22,
73012 Göppingen, Tel.: + 49 (0)7161/66-204, Fax: 66-850, E-Mail:
ir@schulergroup.com


03.12.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------

Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  SCHULER AG
             Bahnhofstraße 41
             73033 Göppingen
             Deutschland
Telefon:      +49 (0)7161 66-204
Fax:          +49 (0)716 166-850
E-Mail:       ir@schulergroup.com
Internet:     www.schulergroup.com
ISIN:         DE000A0V9A22
WKN:          A0V9A2
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart;
             Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München

Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service

--------------------------------------------------


Quelle: dpa-AFX  

4763 Postings, 5296 Tage proximaHallo Katjuscha,

 
  
    #110
04.12.12 21:13
ich würd dir wünschen, dass du das Geld gestern noch bei Epigenomics eingesetzt hast?!  

4763 Postings, 5296 Tage proximaSo, mit 19,57 jetzt auch raus

 
  
    #111
12.12.12 21:43
 

832 Postings, 6331 Tage Investment_Bankercharttechnischer Ausbruch

 
  
    #112
1
11.02.13 09:30
Aktie bricht grade charttechnisch wieder aus.  

6268 Postings, 5528 Tage FundamentalDie Kursentwicklung

 
  
    #113
11.02.13 09:44
soll mir mal einer erklären .... ?!  

136 Postings, 2940 Tage Joe24@Fundamental

 
  
    #114
1
11.02.13 10:33
ist fundamental begr Nachholbedarf. Andritz hat angebl. >90% (aber fraglich da Elliott ca 10%), reicht nicht f Rallye. Gutes Derivat: LS3MGC  

136 Postings, 2940 Tage Joe24idem

 
  
    #115
1
11.02.13 10:33
Nachholb. gegen Kuka oder Gildemeister...  

832 Postings, 6331 Tage Investment_Bankerverheissungsvoller Chart

 
  
    #116
11.02.13 13:25

6268 Postings, 5528 Tage FundamentalEintrübung im Ausblick

 
  
    #117
12.02.13 08:19
"... AUSBLICK
Nach zwei herausragenden Geschäftsjahren mit Auftragseingängen von jeweils
1,3 Mrd. EUR mehren sich die Anzeichen für ein schwieriger werdendes
Marktumfeld. Die Projektanfragen sind in den letzten Monaten
zurückgegangen, insbesondere aus der Automobil- und Zulieferindustrie.
Daher gehen wir für das laufende Geschäftsjahr 2012/13 von einem
Auftragsrückgang aus. Wir erwarten einen Auftragseingang zwischen 1,0 Mrd.
EUR und 1,1 Mrd. EUR. ..."  

136 Postings, 2940 Tage Joe24Und die Zahlen

 
  
    #118
12.02.13 12:39
Sind eher so schlecht als möglich dargestellt im Interesse des Andritz Konzerns. Die haben ja auch noch vor erfolgter Mehrheitsübernahme die Berichtspflicht durch Segmentwechsel reduziert. Ich hoffe dass Elliott nicht für 20 abgibt, da der wahre Wert mE bei 30-35€ liegt!  

6268 Postings, 5528 Tage Fundamental"schlecht dargestellt"

 
  
    #119
12.02.13 13:24
naja , sicherlich könnte man den Gewinn in
der GuV "manipulieren" oder bilanztechnisch
bissl was drehen .... wenn`s denn so sein
soll ...

Aber sicher nicht an Umsatz oder Auftragsein-
gang , und darum geht es ja hier aktuell .

( meine persönliche Meinung )  

138 Postings, 3066 Tage irdisch@ joe24

 
  
    #120
12.02.13 15:06

warum sollte elliot das tun, wenn sie's schon vor monaten so hätten haben können?

 

136 Postings, 2940 Tage Joe24elliott

 
  
    #121
12.02.13 16:31
Ja eben, das beruhigt!  

138 Postings, 3066 Tage irdischÜbernahme

 
  
    #122
14.02.13 15:21

Börse Online spricht im "Börsengeflüster" davon, dass die Übernahme von Schuler durch Andritz "nah" ist und vermutet ein Squeeze-out der anderen Aktionäre. In Erwartung dessen sei der Kurs bereits kräftig gestiegen und notiere über dem letzten Übernahmeangebot von 20 Euro. Laut Analysten, so Börse online, ist die Aktie aber bis zu 26 Euro wert !!!!

Quelle: Börse online, Heft 8/13

 

136 Postings, 2940 Tage Joe24so, bald haben die Schuler!

 
  
    #123
19.02.13 20:44
Elliott hat wohl doch verkauft?  für sqeeze-out braucht man aber 95 oder?  

136 Postings, 2940 Tage Joe24HP von Schuler

 
  
    #124
20.02.13 15:52
Hier werden mehr als die ad hoc gemeldeten 92,8% angegeben, freie Restaktionäre,jetzt bloß nix mehr verkaufen!  

4763 Postings, 5296 Tage proximaAndritz fordert 11 ct Dividende statt 25 ct

 
  
    #125
05.03.13 22:31
Der Mehrheitsaktionär der Schuler AG, die Andritz AG, hat heute den Vorstand darüber informiert, dass er den Gewinnverwendungsvorschlag des Vorstands vom 3. Dezember 2012, der eine Dividende von 25 Cent je Aktie vorsieht, nicht unterstützt.
Der Mehrheitsaktionär hat einen Gegenantrag der Andritz Beteiligungsgesellschaft IV GmbH zu TOP 2 (Gewinnverwendung) der Hauptversammlung der Schuler AG am 18. April 2013 angekündigt, wonach 11 Cent je Stückaktie (ISIN DE 000A0V9A22) als Dividende für das Geschäftsjahr 2011/12 an die Aktionäre ausgeschüttet werden sollen.  

138 Postings, 3870 Tage anteide1ist nix los hier,aber vielleicht interessiert es

 
  
    #126
1
11.07.13 12:20

 Bericht: Zwischenmitteilung innerhalb des 2. Halbjahres Veröffentlichungsdatum / Deutsch: 07.08.2013 Veröffentlichungsdatum / Englisch: 07.08.2013 Deutsch: http://www.schulergroup.com/investor_relations/...te/index.html 

 

4763 Postings, 5296 Tage proximaWenn der Kurs nicht fällt

 
  
    #127
11.12.13 21:48
schweigen die Weisen...  

8213 Postings, 3041 Tage xelleon:)

 
  
    #128
04.04.14 09:48
 

306 Postings, 1867 Tage Wollensteinwem's nützt:dpa-AFX: EANS Adhoc: Andritz AG

 
  
    #129
14.04.20 18:42
dpa-AFX: EANS Adhoc: Andritz AG (deutsch)
EANS-Adhoc: Andritz AG: Squeeze-Out-Verlangen an die Schuler
Aktiengesellschaft
durch die ANDRITZ Beteiligungsgesellschaft IV GmbH



--------------------------------------------------
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR durch euro
adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der
Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Unternehmen
14.04.2020

Graz, 14. April 2020 -
Die ANDRITZ AG beabsichtigt, die Anteile an der Schuler Aktiengesellschaft
vollumfänglich zu übernehmen und hierfür ein Verfahren zur Übertragung der
Aktien der Minderheitsaktionäre bei der Schuler Aktiengesellschaft durchzuführen
(sogenannter aktienrechtlicher Squeeze Out).

Der Vorstand der ANDRITZ AG hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats der
ANDRITZ AG den Beschluss gefasst, die Geschäftsführung der ANDRITZ
Beteiligungsgesellschaft IV GmbH ("ANDRITZ BTG IV") anzuweisen, ein Verlangen
gemäß § 327a Absatz 1 Satz 1 des deutschen Aktiengesetzes (AktG) an den Vorstand
der Schuler Aktiengesellschaft zu richten. Die Geschäftsführung der ANDRITZ BTG
IV hat daraufhin heute dem Vorstand der Schuler Aktiengesellschaft das förmliche
Verlangen übermittelt, das Verfahren zur Durchführung eines aktienrechtlichen
Squeeze Out einzuleiten.

Die ANDRITZ BTG IV, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der ANDRITZ AG,
hält derzeit 96,62% des Grundkapitals der Schuler Aktiengesellschaft und ist
damit deren Hauptaktionärin im Sinne von § 327a Absatz 1 Satz 1 AktG. Die Höhe
der angemessenen Barabfindung, die die ANDRITZ BTG IV als Hauptaktionärin den
Minderheitsaktionären der Schuler Aktiengesellschaft für die Übertragung der
Aktien gewähren wird, steht derzeit noch nicht fest.

Der Vorstand der ANDRITZ AG

- Ende -


DOWNLOAD INSIDER-INFORMATION
Diese Insider-Information steht unter andritz.com/news-de (http://
www.andritz.com/?utm_source=GR-press-release) zum Download zur Verfügung.


BEI RÜCKFRAGEN KONTAKTIEREN SIE BITTE
Dr. Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
michael.buchbauer@andritz.com
andritz.com



Zwtl.: ANDRITZ-GRUPPE

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ liefert ein breites Portfolio an
innovativen Anlagen, Ausrüstungen, Systemen und Serviceleistungen für die
Zellstoff- und Papierindustrie, den Bereich Wasserkraft, die metallverarbeitende
Industrie und die Umformtechnik, Pumpen, die kommunale und industrielle Fest-
Flüssig-Trennung sowie die Tierfutter- und Biomassepelletierung. Das globale
Produkt- und Serviceangebot wird durch Anlagen zur Energieerzeugung, zum
Recycling, zur Produktion von Vliesstoffen und Faserplatten sowie durch
Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen - angeboten unter der
Technologiemarke Metris - abgerundet. Der börsennotierte Konzern hat rund 29.500
Mitarbeiter und über 280 Standorte in mehr als 40 Ländern.





Rückfragehinweis:
Dr. Michael Buchbauer
Head of Investor Relations
Tel.: +43 316 6902 2979
Fax: +43 316 6902 465
mailto:michael.buchbauer@andritz.com

Ende der Mitteilung euro adhoc
--------------------------------------------------
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  
   Antwort einfügen - nach oben