Schrei vor Glück ... (IPO Zalando)


Seite 1 von 45
Neuester Beitrag: 06.10.22 17:37
Eröffnet am: 18.09.14 16:07 von: GT-Eins Anzahl Beiträge: 2.111
Neuester Beitrag: 06.10.22 17:37 von: Highländer49 Leser gesamt: 355.088
Forum: Börse   Leser heute: 114
Bewertet mit:
18


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
43 | 44 | 45 45  >  

431 Postings, 4843 Tage GT-EinsSchrei vor Glück ... (IPO Zalando)

 
  
    #1
18
18.09.14 16:07

... oder zahl´s zurück

Also Gut  - Zalando geht an die Borse:

Hier gibts Infos zum Unternehmen - dem Börsengang/Finanzinformationen/das zukünftige IR-Portal:

https://corporate.zalando.de/investor-relations

1086 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
43 | 44 | 45 45  >  

183 Postings, 1832 Tage bear_hunter@Widi

 
  
    #1088
1
03.09.22 23:22
Ja, langfristig ist Zalando sicher nicht die schlechteste Wahl im Segment Onlineshopping aber ich bleibe dabei, dass gerade in Deutschland/Europa die Konsumstimmung wegen hoher Energiekosten/Inflation nochmal richtig in den Keller gehen wird und das dies immer noch nicht ausreichend im Gesamtmarkt eingepreist ist. Aber selbst wenn Zalando dann seine (aus meiner Sicht zu optimistischen) Wachstumsprognosen korrigieren muss, wird Zalando wohl nicht komplett untergehen. Ganz anders sieht das bei den jungen Unternehmen aus, die Monat für Monat jede Menge Cash verbrennen und damit meine ich insbesondere die Lieferdienste, die für eine kleine Bestellung einen Lieferanten quer durch die Stadt schicken für 1 EUR Liefergebühr. Ich bin sicher, dass hier so einige Kandidaten aus dem Markt ausscheiden werden, weil Sie keine neuen Investoren finden werden, die zuschauen wollen, wie Ihr Geld Monat für Monat verbrannt wird, ohne realistische Perspektive  jemals profitabel zu werden, Überschuldete Zombiunternehmen die seit Jahren nur noch existieren, weil die Zinsen außergewöhnlich niedrig waren, werden ebenfalls in großer Zahl in die Insolvenz gehen. Diese Marktbereinigung ist zwar kurzfristig sehr schmerzhaft aber mittelfristig für die Unternehmen, die im Markt verbleiben positiv, weil 1. Weniger Konkurrenz 2. Die im Zuge der Insolvenzen freigesetzten Arbeitskräfte stehen dann den verbleibenden Marktteilnehmern wieder zur Verfügung (Stichwort Fachkräftemangel)  

519 Postings, 221 Tage kl3129Fake Uternehmen

 
  
    #1089
1
14.09.22 09:05
War noch nie rentabel, jetzt steigen noch die Fixkosten und der Umsatz wird fallen wegen weniger Konsum. Zalando Pleite kommt !

Genau wie die Fake Gründer, Gauner weltweit negativ bekannt.  

Optionen

116 Postings, 815 Tage Widi@kl3129

 
  
    #1090
2
14.09.22 16:21
Hast du dich verlaufen oder noch in die Geschäftszahlen von Zalando geschaut?  

Optionen

725 Postings, 1396 Tage uno21kl3129 - wo bist du denn entsprungen ?!!

 
  
    #1091
19.09.22 17:34
kannst nicht ganz sortiert sein in der birne wenn du solch einen mist schreibst !!!  

Optionen

472 Postings, 1271 Tage serg28die blöde roboter

 
  
    #1092
20.09.22 09:43
prügeln den Kurs ohne jeglichen fundamentalen Grund und rein technisch auf 20-20,25 um GAP aus 11.2014 zu schliessen und damit eine Menge Stoplosses abfischen. Mehr Gründe für runtergehender Kurs gibt es nicht.  

Optionen

183 Postings, 1832 Tage bear_hunterWir die 20 EUR-Marke halten?

 
  
    #1093
22.09.22 11:12
Die Frage ist nicht nur, ob die Marke hält, sondern auch, was in Fall des Falles danach passiert. Wird sich der Abverkauf weiter fortsetzen, weil die entnervten "Altinvestoren" dann endgültig frustriert hinschmeißen und ggf. auch viele Stopp/Loss gerissen werden oder tritt eher das Gegenteil ein, weil neue Käufer auf den Plan treten, die nur darauf gewartet haben, dass Zalando endlich zum Kurs von 19,xx zu haben ist.
Wie schätz Ihr dieses Szenario ein?  

472 Postings, 1271 Tage serg28na wenn unter 20 geht

 
  
    #1094
22.09.22 21:43
und gar unter 17,00 (IPO Preis), dann geht es höchstwahrscheinlich auf die 1-Stellige preis. Sehr bedauerlich. Komisch, dass Analysten nach höheren Kursen schreien, wahrscheinlich deswegen weil sie noch die Hamster rasieren wollen.  

Optionen

725 Postings, 1396 Tage uno21serg28- was redest du für einen unsinn ?!!

 
  
    #1095
23.09.22 14:09
einstellig...keine ahnung hast du !!

bei vielen papieren drücken die shortys eben nach !
hast doch gesehen das zal heute schon 1,7 % im plus war- ..der gesamtmarkt tut sein übriges- aber wir haben den letzten ausverkauf nun wie ich das sehe !  

Optionen

224 Postings, 28 Tage Bert FlossbachLöschung

 
  
    #1096
23.09.22 14:10

Moderation
Zeitpunkt: 05.10.22 12:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Gesperrte Nachfolge-ID

 

 

4 Postings, 2965 Tage top_brokerSchaut doch mal nach recht und links...

 
  
    #1097
1
26.09.22 15:27
Das Geschäft hat sich nach der Prognosesenkung im Juni weiter eingetrübt. Die Prognose für das laufende Jahr ist noch viel zu optimistisch. Hier wird in den kommenden Wochen die nächste Prognoseanpassung kommen. Ob diese schon eingepreist ist wird sich zeigen. Buy and Hope ist hier auf jeden Fall nicht angebracht.

Nur meine Meinung...  

183 Postings, 1832 Tage bear_hunterEs wird Gewinnwarnungen hageln....

 
  
    #1098
27.09.22 11:01
Kann mich der Meinung von top_broker nur anschließen. Die bereits in vollem Gang befindliche Rezession ist aus meiner Sicht nicht mal ansatzweise eingepreist in den jetzigen Kursen. Ich bin jetzt komplett raus aus dem DAX und schlafe dadurch vermutlich ein wenig ruhiger im nächste halben Jahr. Der Kursverlauf von Zalando ist ja kein Einzelfall. Schaut Euch z.B. mal den Verlauf vom einstigen Highflyer Hypoport (Baufinanzierungsvermittler) an (in einem Jahr Absturz von 600 EUR auf 85 EUR). Da wankt das komplette Geschäftsmodell, weil die Bauzinsen mal eben so von 1% auf 3,5% gestiegen sind. Das sind natürlich extreme Beispiele aber bis zum Jahresende werden noch jede Menge Gewinn/Umsatzprognosen einkassiert und das ist nach meiner Einschätzung noch nicht komplett eingepreist. Schaut euch bitte mal die langfristigen Charts der relevanten Indizes an (10 Jahre oder länger). Da wird auf einem Blick ersichtlich wie hoch wir immer noch stehen (getrieben durch die Liquiditätsschwemme der Notenbanken, über Jahre künstlich niedrig gehaltene Zinsen etc..

Liebe jetzt aufwachen und mal ein paar Chips vom Spieltisch nehmen (nur meine Meinung).  

472 Postings, 1271 Tage serg28#1096-1097

 
  
    #1099
1
27.09.22 12:13
na dann los, kauft doch, wo seid ihr? Ich werde euch verkaufen, selbst ins short. irgendwann fällt es eher. Noch im Moment gibt es gar keine Gründe für long. Kann sein, dass ich morgen unter neuen umständen meine Meinung ändere, aber noch gibt es zu viele negative Unbekannte auf der Welt.  

Optionen

1459 Postings, 5327 Tage S2RS2GfK Konsumklima

 
  
    #1100
28.09.22 17:23
...heute -42,5 und damit sogar die Prognose von -39 nochmals unterboten.
Eine so schlechte Stimmung gab es seit Erhebung nicht.
Also entweder setzt man bei Zalando heute alles auf eine Karte, dass es schlimmer nicht mehr kommen kann, oder die Erholung ist rein technischer Natur.

Ich selbst bin in Fashionette investiert, die sich auf das Luxussegment in Sachen Accessories und Beauty spezialisiert haben - in Sachen Kursentwicklung zeigen sich nicht nur Paralellen zu Zalando, sondern diese ist vielmehr verheerend.  

Optionen

183 Postings, 1832 Tage bear_hunterAusverkauf abwarten!

 
  
    #1101
2
29.09.22 10:28
Hatte ursprünglich gedacht unter 20 EUR hier wieder einzusteigen aber es ist noch zu früh. Der Gesamtmarkt ist mir immer noch zu hoch. D.h., gemessen am Gesamtmarkt ist Zalando  nicht zu teuer aber das Kursniveau insgesamt ist noch zu hoch. Das was jetzt vor uns liegt, ist nach meiner Erwartung nicht weniger heftig als die Finanzmarktkriese 2008 und da hat sich der Dax von über 8000 auf unter 4000 Punkte glatt halbiert. Gut, wir kommen jetzt von einem höheren Niveau, aber ausgehend vom Hoch bei 16.000 Punkten bis zur Halbierung  bei 8000 Punkten ist auch noch viel Luft nach unten. Nicht falsch verstehen, ich würde mich sehr freuen ,wenn es nicht so schlimm kommt aber falls doch, ist es nicht verkehrt, dann noch ein bisschen Cash übrig zu haben um dann zu investieren, wenn alle in Panik verfallen oder sogar aus Liquiditätsgründen verkaufen müssen (nur meine Meinung).  

1137 Postings, 2649 Tage lordslowhandWenn schon in der Tagesschau ausgesprochen wird,

 
  
    #1102
30.09.22 00:19
dass wir eine Rezession bekommen, aber der Dax  wieder von der 11800 abprallt  - verstehe ich nicht. Doch schon überverkauft?  

183 Postings, 1832 Tage bear_hunterStarker Anstieg! Nachhaltige Trendwende?

 
  
    #1103
1
04.10.22 16:29
Super Kursentwicklung in den letzten Tagen. Da es meines Wissens keine echten news gab, war die Aktie vermutlich im Verhältnis zum Gesamtmarkt einfach technisch überverkauft. Zudem haben sicherlich einige Shorties nach dem ersten Anstieg die Reißleine gezogen bzw. mussten sich wieder eindecken. Bin sehr gespannt auf die nächsten Tage und Wochen. Der Kursverlauf ist in der Tendenz ähnlich wie bei Kion aber heute zieht Zalando allen klar davon. Vielleicht ist ja nun nachdem das nächste große Paket zur Abfederung der hohen Energiekosten beschlossen wurde (immerhin 200 Mrd. EUR) die Hoffnung da, dass die Konsumenten nun doch  etwas mehr Geld übrig haben und wieder bei Zalando & Co auf Schnäppchenjagt gehen. Bin jedenfalls sehr gespannt auf den Kursverlauf bis Jahresende und vor allem auf nächste Veröffentlichung der Zahlen.  Neben den Ist-Zahlen für das laufende und das nächste Quartal dürfte für den weiteren Kursverlauf die Kernfrage sein, ob das Zalando-Management die bestehende Wachstumsprognose (bis 2025 Verdopplung des Umsatzes auf über 20 Mrd. EUR) in etwa bestätigt oder deutlich zurückschraubt.
Sollte dieses Wachstumsziel beibehalten und bis 2025 erreicht werden, wäre der aktuelle Kurs (wie von "The Moteley Fool" immer  und immer wieder Gebetsmühlenhaft wiederholt) wohl ein echtes Schnäppchen.  

1137 Postings, 2649 Tage lordslowhandzur Nachhaltigkeit fehlt noch etwas...

 
  
    #1104
04.10.22 18:11
die 200 Mrd. bringen schon einiges, aber die Frage kann nicht allein in D gelöst werden. Die Rezession ist ja gespeist durch die Inflation und deren Bekämpfung. Wenn Lagarde und Konsorten nun meinen, 0,5 oder noch kleinere Schritte würden schon reichen, dann steigen die Preise weiter, und wir diskutieren im Dezember - wenn das Weihnachtsgeschäft am A. ist - über die nächsten 200 Mrd.!  

183 Postings, 1832 Tage bear_hunter@lordslowhand

 
  
    #1105
04.10.22 19:09
Ja, da gebe ich Dir Recht, die Kuh ist hier noch lange nicht vom Eis, aber heute freue ich mich erstmal für die hier noch Investierten. Nach der Durststrecke ohne unternehmensspezifische Nachricht mal eben 8,28 % im Plus (Schlusskurs Xetra) , sieht man halt auch nicht alle Tage. Insofern heute Abend einfach mal einen Piccolo aufmachen und den Tag genießen :-)  

819 Postings, 7757 Tage TrendlinerDas fallende Messer

 
  
    #1106
05.10.22 16:13
nimmt wieder Fahrt auf. War ja klar, nach den starken zwei Handelstagen. Mal sehen, wo der Boden gefunden wird. Hängt natürlich auch stark vom Gesamtmarkt ab.  

390 Postings, 6117 Tage BrotkorbAls ich kann kein

 
  
    #1107
06.10.22 09:51
fallendes Messer erkennen, nur mitnahme effekte.  

14 Postings, 1 Tag SackkarreFallende Messer setzen aber igrndwan

 
  
    #1108
06.10.22 14:12
auf dem Boden auf und Springen zumindest ein wenig nach oben.

Manchmal stoßen sie sogar unterwegs auf dem Weg nach unten gegen einen Stuhl und springen sogar davon ein wenig nach oben :) , danach geht es aber weite Richtung Boden

Es ist sehr schwer herauszufinden ob man nun den Boden oder ein Stuhl getroffen hat.

 

14 Postings, 1 Tag SackkarreFallende Messer setzen aber igrndwan

 
  
    #1109
06.10.22 14:12
auf dem Boden auf und Springen zumindest ein wenig nach oben.

Manchmal stoßen sie sogar unterwegs auf dem Weg nach unten gegen einen Stuhl und springen sogar davon ein wenig nach oben :) , danach geht es aber weite Richtung Boden

Es ist sehr schwer herauszufinden ob man nun den Boden oder ein Stuhl getroffen hat.

 

1137 Postings, 2649 Tage lordslowhandda gibt es einige Indikatoren @Brotkorb

 
  
    #1110
06.10.22 14:12

https://lebensmittelpraxis.de/handel-aktuell/...-auf-allzeittief.html

Und dann gelingt es auch nicht allen Händlern so schnell wie den Tankstellenpächtern, die gestiegenen Kosten an die Kunden weiter zu geben:

"Die Umsätze bei Kraftstoffen an Tankstellen stiegen im August zwar um 3,2 Prozent. Das Geschäft mit Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren ging jedoch um 0,8 Prozent zurück. Im Versand- und Internethandel ergab sich ein dickes Minus von 3,8 Prozent."

https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/...hrumpft/ar-AA12Ev1M

Solange nicht klar ist, wann die 200 Mrd. ankommen und ob überhaupt beim Verbraucher, wird die Konsumlust bestimmt nicht steigen.

 

1137 Postings, 2649 Tage lordslowhandund deshalb bin ich heute mit meinem Miniinvest

 
  
    #1111
06.10.22 16:31
raus.  

5786 Postings, 429 Tage Highländer49Zalando

 
  
    #1112
1
06.10.22 17:37

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
43 | 44 | 45 45  >  
   Antwort einfügen - nach oben