Schmerzten die Verluste heute mehr???


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 14.03.01 21:55
Eröffnet am: 14.03.01 20:33 von: SuperSonic Anzahl Beiträge: 4
Neuester Beitrag: 14.03.01 21:55 von: Fips17 Leser gesamt: 799
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

345 Postings, 7236 Tage SuperSonicSchmerzten die Verluste heute mehr???

 
  
    #1
14.03.01 20:33
Ich kann mit Glück sagen, dass ich heute nicht alzu viel verloren habe, aber irgendwie habe ich den Anschein, dass es heute schwerer gefallen ist abzugeben als sonst. Klar, alle wollen dass es wieder nach oben geht, aber ich glaube, heute wollten alle den Markt grün sehen. Das hätte viel für die Stimmung getan.

Mir selbst fällt es jeden Tag schwerer die Nerven zu behalten. Warum nicht alles aufgeben, den Rest verkaufen, und dann lieber sich anders ein Zubrot verdienen?

Ich mache weiter, weil es mein Hobby ist. Weil ich es gerne mache. Weil ich es liebe diese unvorhersagbare Stimmung auf den Märkten, und das Gefühl dass jeder Tag anders ist.

Also sehen wir uns morgen wieder. Gleiches Board, gleicher Markt. Und wenn wir Glück haben, mal andere Kurse. Grüne wären echt mal geil!!!

Ciao Sonic  

9045 Postings, 7238 Tage taosMan gewöhnt sich an alles.

 
  
    #2
14.03.01 21:06
Wer über den Markt und über die Firmen informiert ist, den hat es sicherlich nicht so hart getroffen. Es ist ja auch heute nicht unvorbereitet gekommen. Erst wenn die letzten Heißluft Aktien des NM im Keller sind, wird es da richtig weiter gehen.

Aber es gibt ja auch noch dem MDAX und den DAX.

Infineon hat schon wieder zugelegt.

Taos
 

138 Postings, 7419 Tage TanjaBotmich schmerzten sie mehr

 
  
    #3
14.03.01 21:28
gerade heute, meine letzte qualitätsaktie dt.börse ag, runter bis auf 10€+, ich hatte ja nur 3 stück bekommen, hab danach die sunways rally von aussen angeschaut und gehofft, das wenigstens die börse nach der emission stetig steigt, aber naja, ich wunder mich eigentlich auch nicht, da ich selbst schon ganz anders denke, als voriges jahr.
ich hab ja früher garnicht so kurzfristige trades gemacht und auch nicht jeden tag nach den kursen, den expertenmeinungen und den boards gesehen. also bin ich auch nicht alleine, so exotisch bin ich auch nicht. ich gehe also davon aus, dass viele anleger viel häufiger nach ihren papieren sehen und in der letzten zeit oft und gerade trotz kursrückgang verkauft haben und auf neue vermeintliche schnäppchen umgestiegen sind.
da sind wir aber alle ganz schön blöde, wenn wir z.b. in zukunftsmärkte investieren und bei der geringsten konjunkturschwäche die papiere zum bruchteil wieder verscherbeln.
trotzdem juckt es jeder, aufgrund eigener verluste sofort in den fingern, wenn sie z.b. gestern eine aktie um 75 % fallen sieht.
schnell, schnell, die gegenreaktion steht unmittelbar bevor, schwupp ... zu spät, ne menge anderer dachten das gleiche, keine chance zu 3,30€, ärgerr...
heute dann, zwischendurch für 3,- € bekommen, denke ich bei amatech jetzt schon wieder über den verkauf nach, hmm. ist aber z.zt. anscheinend echt besser jeden gewonnenen € sofort wieder zu cash zu machen. alle anderen, längerfristig gehaltenen papiere sind zumindest bei mir nicht zu verkaufen zu den jetzigen preisen, die behalte ich bis zur rente, würg..  

1497 Postings, 7185 Tage Fips17mir egal

 
  
    #4
14.03.01 21:55
bin heut zu 28,5 in parsytec eingestiegen.
läuft ganz gut bisher.
meine thiel hab ich auch noch, da sitz ich leider ein wenig in der tinte, aber bei den analystenmeinungen wird das schon.
und ich denke mit eckert und ziegler bin ich auch gut an.

mfg Fips17  

   Antwort einfügen - nach oben